IMG01371-20140901-1334

abserviert? Reaktionen auf einen SMS-Abschied

Ein erstaunliches – und für mich eher erschütterndes – Ergebnis hat eine Umfrage zum Thema Schluss-Machen per SMS ergeben. Das US-Datingportal whatsyourprice.com hat eine Umfrage unter ihren Mitgliedern gemacht und dabei ist folgendes herausgekommen:

  • 88% von immerhin 7.500 Männern aber nur
  • 12% von 8.300 befragten Frauen

gaben an, schon mal per SMS Schluss gemacht zu haben. Männer machen offenbar also sehr gern mittels SMS Schluss. Angeblich bevorzugen Frauen das persönliche Gespräch (72 Prozent im Vergleich zu 47 Prozent der Männer). Die Männer bevorzugen nach der SMS-Trennung eher einen Anruf (71 Prozent im Vergleich zu 43 Prozent der weiblichen Befragten). Soziale Netzwerke wie Facebook oder Google+ haben hingegen nur acht Prozent der männlichen Befragten für ein Beziehungsende genutzt. Bei den Frauen waren es immerhin schon 32 Prozent.

Grundsätzlich glaube ich ja keiner Befragung oder Statistik, die ich nicht selbst erstellt habe. Dennoch scheint sich da zumindest ein Trend abzuzeichnen. Vielleicht erklärt das auch, warum ich bei den Recherchen für den Blog „Es liegt nicht an dir, es liegt an mir“ nur Frauen gefunden habe, die mit diesem Satz verlassen wurden. 😉

Und dazu fällt mir natürlich gleich etwas ein. Wenn schon jemand eine Trennung per SMS verkündet, dann gibt es ja mehrere Reaktionsmöglichkeiten darauf:

  1. zurückschreiben oder anrufen – in jedem fall nachfragen
  2. ignorieren und zumindest so tun, als würde man keine Energie mehr reinstecken 😉
  3. mit „ok schade“ oder ähnlichem antwortenIch denke mal, das sind die häufigsten Antworten darauf. Aber warum eigentlich? Mir würde da noch einiges einfallen:
  4. Einfach mit einem Scherz antworten. Was war das letzte, was ihr gemeinsam gemacht habt? Kaffee getrunken am Morgen –> „na so schlecht war der Kaffee heut morgen aber auch nicht.“ Und dann nachfragen, was eigentlich das Problem ist.
  5. so tun, als hätte man die SMS nie bekommen und einige Stunden später oder am nächsten Tag einfach schreiben „hey schatz, wollen wir heute ins kino?“ Sorgt in jedem Fall für Verwirrung und eröffnet neue Möglichkeiten… denn immerhin bekommt ER damit die Möglichkeit, es sich nochmal zu überlegen. Wenn er dann nachfragt, ob du seine SMS nicht bekommen hast, einfach dumm stellen. „Welche SMS?“ Auf diese Art wird es jedenfalls persönlicher auch für ihn und damit machst du es ihm zumindest schwerer. Und das geschieht ihm möglicherweise recht. 🙂
  6. Den Spieß umdrehen – Motto „Ok, ich hatte eh auch schon seit einiger Zeit überlegt, dich zu verlassen. Mach´s gut.“ Die Reaktion drauf ist schwer vorhersehbar. Kann von Erleichterung bis hin zu Neugier und Gekränktheit führen. Könnte jedenfalls noch mal ein Gesprächsthema werden.
  7. An alle die sich mit „es liegt nicht an dir sondern an mir“ verabschieden: „Oh fein, dass du es auch so siehst.“ Nicht grad die Antwort, die eine Tür offen lässt, aber immerhin ein guter Abgang. 😉

Es geht mir nicht darum, dass ihr damit euren Ex zurückholt, sondern auch mal andere Wege aufzuzeigen, wie IHR mit einer Trennung umgeht. Eure Reaktion macht nämlich auch etwas mit euch selbst und bestimmt, wie gut/schlecht ihr mit der Trennung umgeht. Mit einer unerwarteten Reaktion zeigt ihr, dass euch seine SMS nicht aus der Bahn wirft und ihr drüber steht. Ob das wirklich so ist, sei mal dahin gestellt.

Habt ihr noch andere Ideen? Bitte kommentiert, ich bin neugierig!

PS: eine amüsante Geschichte hab ich dazu noch im Netz gefunden. Eine Frau hat tatsächlich mit den Worten in obigem Bild Abschied genommem … 😉

Du willst deinen Liebeskummer endlich angehen? Dann hole dir hier den kostenlosen SOS-Liebeskummer-Kurs:

5 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Per SMS Schluss machen zeugt von einer unreifen Persönlichkeit, um nicht zu sagen von Feigheit. Wer nicht die Eier hat, das persönlich zu klären -egal, ob Mann oder Frau-, ist ohnehin keine Träne wert.
Wer so unwürdig behandelt wird, sollte sich auf seinen Selbstwert besinnen und möglichst schnell mit dieser Geschichte abschließen. Nach dem Motto: lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Antworten

da gebe ich dir recht, aber es gibt auch männer, die sich einfach nur stillhalten, dann so tun als ob alles an dir liegt, weil du ja nicht geantwortet hast oder so, fuer mich ist es schrecklich das es keine schulung im zwischenmenschlichen bereich gibt, wie man vielleicht sorgfältiger und vorallen liebevoller miteinander umgehen könnte. das heisst nicht das ich nicht sagen soll was ich möchte und denke, aber die frage ist ja immer wie man es sagt, und wenn man es gar nicht ausdrückt oder einen mittler, so wie das telefon benutzt , dann ist das für mich schon sehr traurig, und entwürdigend fuer unser menschlichen Daseins, da wir doch ganz andere möglichkeiten hätten. vorallen im zwischenmenschlichen Bereich, ohne den wir doch gar nicht überleben könnten, gemeinsam durch fairness, respekt zu wachsen, und nicht durch ausrangieren oder angst vor konsequenzen einfach nicht mehr für uns selber einzustehen und den anderen abzuspeisen, so wie ich müll entsorge das finde ich sehr bedenklich.

Antworten

Hallo ..Ich b habe mir gerade eure Beiträge hier betrachtet.Mir fällt auf, das genau dieses Problem mit einer Whatsapp passiert ist.Eine Bekanntschaft, die ich nur kurze Zeit Lieben lernte..Nach einer Woche gegenseitiger Abstinenz, nun die Nachricht , wo ich nicht , den Grund konkreten Grund für das Ende erkenne. !
Vorweg nur ein Hinweis , von etwas Zeit und Abstand. HARMONIE dürfte nicht der Grund gewesen sein. Ein evt. Fremdsprach Hinternis ins deutsche ,kann nicht der Grund gewesen sein. Habe zum Abschiedsbrief meinerseits , noch nicht geantwortet . Das Angebot zu einen Unter vier Augen Gespräch wurde mir angeboten.Was ich nicht abgelehnt habe.

Antworten

Ja , mir ist es so ergangen !
Nicht nur das, mir wurde in der SMS auch gleich mitgeteilt warum , mit den Worten , ich habe letzte Woche die Frau meines Lebens getroffen es war wie ein Urknall mit gegenseitigem Ja zu allen Perspektiven. Also bin ich gleich 2 mal zu tiefst verletzt worden. Ich konnte nicht anders als das mit einer Mail zu beantworten, in der ich meine Enttäuschung über die Person als Mensch klar gestellt habe und das es mir unter diesen Umständen auch nicht möglich ist , einen freundschaftlichen Kontakt zu pflegen. Totales Unverständnis auf der anderen Seite. Ich bin so erschüttert über dieses Verhalten, dass ich nie wieder mit dieser Person reden möchte zu mal er mir sehr gebildet und emphatisch erschien. Was für ein Irrtum.

Antworten

Bei mir lag ein Brief vor der Haustüre. Zwei Seiten wie toll ich bin, es nicht an mir liegt usw ABER seine Gefühle nicht ausreichend sind. Neun Tage danach (falls es stimmt) war die nächst da. Aber alles gut wie es ist. Nach drei Monat Liebeskummer alles soweit überwunden. Herzmut hat dabei geholfen. Danke

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Du brauchst Hilfe?

Dann nimm hier an meinem kostenlosen Kurs SOS-Liebeskummer teil!

100% spamfrei und direkt in dein Mailpostfach

*: Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst. 

x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen