Affäre: Spielregeln damit es klappt

Für die Einen tabu, für die Anderen die perfekte (Übergangs)Lösung: eine Affäre! Zumindest so lange für Beide klar ist, dass es eine Affäre ist. Aber was, wenn man sich plötzlich im Graubereich wieder findet und es unklar ist : Affäre oder schon Beziehung? Sex oder Liebe? Wie unterscheidet man zwischen einer Affäre und einer Beziehung? Was darf man als Affäre und was nicht?

Hier findest du Antworten auf gleich 18 Fragen aus der Praxis!

Die Spielregeln einer Affäre:

  1. Darf ich auf den/die Partner/in meiner Affäre eifersüchtig sein? Dürfen darf man alles. 😉 Hier stellt sich aber schon die Frage nach dem Hintergrund der Affäre. Treffen sich hier zwei verheiratete Menschen, ist einer single und der andere gebunden, ist die Affäre überhaupt eine solche oder schon mehr als Parallelbeziehung etabliert?
    Sobald Eifersucht im Spiel ist, würde ich mich jedenfalls fragen: Hoppla, kann es sein, dass ich mehr von meinem Gespielen will? Ist das Format „Affäre“ dann überhaupt noch passend?
  2. Wie viel Beziehungsalltag darf sein? Affäre bedeutet laut Wikipedia auch „Liebesabenteuer“ – Alltag egal in welcher Form hat dabei relativ wenig bis gar nichts zu suchen. Üblicherweise geht man bei Affären auch nicht von langer Dauer aus. Praktisch zeigt sich in meiner Praxis, dass bei einer Affäre im Grunde genommen am Anfang eine starke sexuelle Anziehung besteht, vielleicht sogar auch Schmetterlinge vorhanden sind. Es entwickelt sich daraus aber keine Beziehung, weil entweder einer/beide Betroffenen bereits dauerhaft gebunden sind oder aber einfach auch, weil sich die Gefühle nicht so stark entwickeln.
    Wenn eine Affäre so lange dauert, dass sich schon Alltag entwickelt, würde ich eher von entweder einer Sexbeziehung oder auch Parallelbeziehung sprechen, je nachdem ob hier auch Gefühle im Spiel sind. Wären beide verliebt und frei, würde sich dann ja eine „richtige“ Liebesbeziehung entwickeln. 😉
  3. Muss man einander etwas zum Geburtstag / Valentinstag oder Weihnachten schenken? Generell gibt es keine Verpflichtung zum schenken – weder bei einer Affäre noch in einer Beziehung. Eine nette Geste bleibt es trotzdem. 😉
  4. Was, wenn man auf einmal mehr will? Das soll schon mal vorkommen 😉 Sex bindet! Das Heikle daran ist ja immer – und zwar egal in welchem Rahmen – als Erster seine Gefühle zu offenbaren. Dazu würde ich aber in jedem Fall raten. Offen sagen, dass man sich verliebt hat und gern mehr hätte. Dann hat der Andere Zeit, darüber nachzudenken und klar Position dazu zu beziehen. Auf der Basis kann man dann für sich entscheiden. Leider erlebe ich in meiner Praxis gerade in diesem Zusammenhang ganz oft, dass nur unklare Aussagen getroffen werden. Da kommen dann Aussagen wie „jetzt im Moment kann ich meine Frau nicht verlassen“ oä. Da braucht es dann ganz viel persönliche Stärke und Wissen um den eigenen Selbstwert, nicht in eine Art „Warteposition“ zu rutschen und sich aufrecht aus so einer Situation rauszuziehen.
  5. Darf ich „Ich liebe dich“ sagen? Na klar darf ich! Die Frage ist nur – ist es dem Rahmen einer Affäre angemessen? Wenn ich in mir den Drang spüre das zu sagen, dann ist das ein klares Zeichen, dass der äußere Rahmen mit dem eigenen Empfinden nicht mehr zusammen stimmt. Grundsätzlich gilt aber: die Spielregeln machen sich immer die Beteiligten aus.
  6. Wann und wie macht man mit einer Affäre Schluss?Auch wenn man immer wieder davon liest, dass manche sich mit einer SMS verabschieden, wie bei Carrie Bradshaw damals nur mit einem Post-It oder überhaupt ohne ein Wort verabschieden (Stichwort „Ghosting“): schlussmachen ist genauso persönlich wie *icken. Das geht auch nur persönlich und im geschützten Rahmen.
  7. Wie oft muss/darf ich mich melden?Wenn man eine Affäre als Liebesabenteuer sieht, dann sind es gerade die fehlenden Spielregeln, die es spannend machen. 😉 Bei einer klassischen Affäre am Anfang ist es heiß, lodernd und sexy. Meistens fliegen da doch die Meldungen nur so hin und her. Wenn man schon anfängt darüber nachzudenken, ob ich jetzt muss oder soll oder darf – dann wird es kompliziert. Auch hier würde ich das als erstes Alarmzeichen nehmen und mich fragen: Passt mir die Situation noch so, wie sie ist?
  8. Muss man der Affäre von anderen Affären erzählen? Ganz klar, nein, muss man nicht. Außer es kommt aus irgendeinem Grund zu ungeschütztem Sex und würde daher gesundheitliche Risiken mit sich bringen.
  9. Darf man die Affäre zu Hochzeiten oder Geburstagsfeier mitnehmen? Das kommt ganz drauf an – wen trifft man dort und kann man mit der Tuschelei leben? 😉 Ich habe noch nie erlebt, dass man in männlicher Begleitung zu einer Hochzeit kommt, ohne dass man die klassische Frage gestellt bekommt: „Und, wie lange seit IHR schon zusammen?“. Ich würde das davon abhängig machen, ob es dem jeweiligen Rahmen angemessen ist. Es ist ein Unterschied zwischen einer Geburtstagsfeier von Freunden und der Hochzeit der Tante. Oder gar der eigenen Hochzeit! 😉
  10. Kann aus einer Affäre Freundschaft werden? Theoretisch ja, praktisch erlebe ich das eher selten in der Begleitung. Meistens verläuft sich eine Affäre, weil sie für einen der beiden unbefriedigend wurde, oder entwickelt sich zu einer Art Beziehung, sei es nun als Sexbeziehung oder als Parallelbeziehung. Das heißt nicht, dass man einander Gram ist, wenn es vorbei ist. Aber es hat seinen Grund, warum es einfach nicht mehr wurde. Ganz klar ist bei einer Affäre anfänglich jedenfalls sexuelle Anziehung das Ausschlaggebende.
  11. Darf ich meiner Affäre Freunde & Familie vorstellen? Die Frage ist – will man das? Bei Freunden ist es eher unproblematisch und kommt öfters vor, aber in der eigenen Familie hat es normalerweise keinen Platz.
  12. Wie viel Platz für Romantik gibt’s? Oft ist am Anfang einer Affäre ohnehin ein bisschen Romantik dabei! Es ist ja wie ein kleines Verlieben, vielleicht auch noch gepaart mit dem Hauch von Verbotenem – je nach Rahmensituation. Und warum soll man sich die gemeinsame Zeit nicht nett gestalten? Meist weiß man ja anfänglich noch nicht so genau, wohin sich das Kennenlernen entwickelt. Also: Kerzen im Schlafzimmer sind ok. Tabu ist jedoch immer: falsche Hoffnungen wecken.
  13. Darf ich Fotos von mir & meiner Affäre auf Facebook posten? Dabei würde ich mir überlegen: warum will ich das machen? Ein Posting auf FB ist ein Schritt in die Öffentlichkeit. Wen geht es etwas an, wenn es eine reine Affäre ist? Oder steckt etwa doch mehr dahinter?
  14. Wann muss ich meine Affäre vor meinem Kind nicht mehr geheim halten? Hier plädiere ich ganz klar darauf, die Kinder zu schützen und das strikt zu trennen. Kinder bekommen weit mehr mit, auch unterschwellig, als man ihnen zutraut. Den „lieben Onkel“ vorzustellen, mit dem gerade die heißen Funken hin und her fliegen, finde ich persönlich unangebracht. Ein neuer Mann an Mamas Seite sollte zumindest eine stabile Bezugsperson sein WOLLEN und vorhaben, zu bleiben. Das ist keine Garantie dafür, dass es auch so wird, aber jedenfalls eine bessere Voraussetzung als ein ONS oder eine Affäre.
  15. Und wann schon? Wann stellt man Kindern generell eine neue Beziehung vor? Welche Werte möchte man seinen Kindern vorleben? Ich persönlich würde jedenfalls nur dann nicht mehr Verstecken spielen, wenn meine Kinder entweder selbst schon durch die Pubertät durch sind und es ihnen emotional zuzumuten ist, oder aber – im besten Fall – wenn sich die Affäre zu einer Beziehung entwickelt hat.
  16. Darf ich meine Affäre bitte, abzunehmen? Bitten darf man um alles. 😉
  17. Wie viel Persönliches darf ich meine Affäre in der Wohnung lassen – Zahnbürste, Gewand,…? Das kommt auf die gegenseitigen Spielregeln an. Wenn er in einer festen Beziehung ist, wird sich die Frage nicht stellen. Wenn er single ist und es einfach nicht zu mehr als einer Affäre reicht, dann ist der Spielraum größer.
  18. Und ich bei ihm/ihr? Kommt drauf an: Willst du täglich dran erinnert werden, dass da jemand ist? 😉

Und jetzt – dein nächster Schritt !

Trage dich in meinen kostenlosen Email-Kurs bei Liebeskummer ein

oder

Du kommst direkt mit mir ins Gespräch!

Nutze das Angebot für die verbilligte Kennenlernstunde

Verwandte Artikel, die dich auch interessieren könnten:

41 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Liebe Sabine, vielen dank für deinen Artikel.
    Was darf man in einer Affäre und was nicht. Dieses Thema kommt zwischen meinem „Zweitpartner“ und mir auch immer mal auf.
    Wir sind beide in einer festen Beziehung. In beiden läuft nicht alles rund, aber wir lieben unsere Partner (auch wenn viele das nicht verstehen oder glauben können).
    Und dennoch finden wir beieinander Dinge die uns unsere Partner nicht geben.
    Angefangen hat es als Freundschaft, gemeinsamme Unternehmungen haben die Grenze nie überschritten.
    Das wir uns körperlich nahe kommen war nie Thema und doch ist es irgendwann passiert.
    Schon am nächsten Morgen führten wir ein mehr oder weniger klärendes Gespräch. Wir wollten unseren Partnern nichts sagen, wollten es bei dem Ausrutscher belassen,
    bereuten die Nacht aber auch nicht.
    Nachrichten über den Verlauf dieser Nacht und die Sehnsuch daran zurück, haben uns wieder treffen lassen.
    Mehr oder weniger regelmäßig versuchen wir uns seitdem zu sehen. Anfänglich ging es nur um Sex, mit der Zeit kamen Essen gehen, Kino Besuche oder der Gleichen dazu.
    Gespräche und Kuscheln nach dem Sex oder auch ohne, machen die Situation nicht einfacher.
    Da haben wir uns schon die Frage gestellt: „Macht man soetwas in einer Affäre?“ Wir sind (aktuell) auf dem Stand, das alles erlaubt ist solange beide damit klar
    kommen. Wir sind uns einig, dass man in einer Affäre noch viel offener mit seinen Gefühlen und Gedanken umgehen muss, als in einer klassischen Beziehung.
    Eifersucht kommt immer mal auf, häufig auf die verpasste Zeit. Auch ein geäußertes „Ich würde diese und jene Situation mit dir gern jeden Tag erleben“, rutschen einem
    ab und an mal raus. Wohin das alles führt wissen wir beide nicht, wir versuchen die Zeit zu genießen ohne unseren Partner zu verletzen.
    Das das ungemein egoistisch wissen wir auch und dennoch ist da ein Funke mehr als nur Sex, sonst würden wir dieses Risiko nicht eingehen.
    Diesen Artikel zu lesen und den Kommentar zu verfassen, zeigt das ich gerne mit jmd. darüber reden würde. Hier geht es zum Glück anonym, denn das ist die einzige
    Regel, an die ich mich halte „Ich rede mit keinem Außenstehenden darüber“

    Antworten
    • hm … also wenn redebedarf da ist, dann ist ja noch immer die möglichkeit da, mit jemanden zu sprechen, der sich der verschwiegenheitsverpflichtung verbunden fühlt … bleiben also priester und zb menschen wie ich 😉 letzteres hätte den vorteil, dass es zumindest nicht moralisierend ausgeht!

      Antworten
  • Einen schönen guten Tag dir Sabine und allen anderen Lesern hier

    Einen schönen Tag warum weil mein Herz seid langen wieder pocht. Ich bin 32 in einer 13 Jahren lange Beziehung und seid Jahren nur traurig darüber das meine Freundin mich nicht glücklich machen kann. Keine Leidenschaft keine Zärtlichkeit kein Gefühl der Geborgenheit …. man frag sich warum bist du den noch mit ihr wir haben einen fast 3 Jahren alten Sohn und ich opfere alle meine Begierden und Sehnsüchte für ihn. Ich will ihm ein guter Vater sein (Etwas von mir im sich ein besseres Bild von mir zu machen ich bin fit gesund und Pflege mich manchmal zu viel 🙂 Auf bekannt als metrosexuell arbeite koche und schmeisse den Haushalt .)
    Ich Frage mich aber schon seid länger Zeit ob das was ich mache nicht kontraproduktiv ist für die Beziehung zu meinen Sohn ich opfere viel ich bin innerlich leer traurig und einsam ich hab Angst das ich irgendwann wegen dem ganz opfern zu Gründe gehen . Wie soll ich einen guten Vater sein wenn es mir nicht gut geht
    Ich hoffe man versteht worauf ich hinaus wollte.

    Jetzt mal zum dem warum mein Herz wieder pocht , ich habe vor kurzem jemand wunderbares kennen gelernt sie ist in genauso einer lange ist wie ich . Wir haben viel gemeinsam vermissen und sehnen uns nach dem gleichen. Ich spüre ein Verlagen das ich für tod hielt ein Anziehungskraft die mich zu pochen bringt … wir schreiben viel und ja wir sind über den schreiben hinaus auch schon intimer geworden wir beide habe wieder das gespürt was wir all die Jahre vermisst haben . Und fragen uns wie es weiter gehen soll wir wollen uns sehen um zu schauen wo das hinausläuft denken aber auch an unsere Mitmenschen so wie sie will ich ihr auch nicht schaden . Wir haben schon genug durchgemacht. Aber es wäre traurig darum es nicht auszuprobieren bis jetzt tuen wir uns nur gutes ich denke viel an sie bin auch traurig darüber wie jemand wie sie so in einen Käfig Leben muss statt sie strahlen zulassen Sperrt man sie ein .. das bricht mir das Herz . Am liebsten würde ich mit ihr durchbrennen reisen und sie strahlen lassen , wenn nicht die Kinder wären es ist schwer zu wissen wir wir das meistern sollen . Daher schreib ich dich/euch an .
    Ah ja ich hoffe der Text ist nicht zu verwirrend ich hatte feuchte Augen beim schreiben

    Liebe Grüße Micha

    Antworten
  • Liebe Sabine, ich sitze hier mit meiner Affäre und wir lesen gemeinsam deinen Text. Es ist so schön, denn in diesem Moment haben wir gemerkt, dass es wahre Liebe ist und wir über das Stadium einer Affäre hinaus sind. Leider sind wir beide verheiratet und jetzt wieder sehr unglücklich weil man sich in der Ehe ja wirkliche echte Treue geschworen hat. Wie soll es weitergehen? Sollen wir zusammen nach Mallorca durchbrennen uns unserer Liebe hingeben? Die Fragen sind so quälend. Vielleicht kannst du uns ja auch jetzt weiterhelfen. Vielen Dank deine Fans Stefan und Amelie

    Antworten
  • Hallo. Was sollte ich tun wenn ich in einer Affäre mit einem verheirateten Mann bin (bereits zum 2. mal der gleiche Mann) der mir Anfangs immer das Gefühl gibt ich bin die einzigste und er wird sich trennen und auf einmal emotional auf Abstand geht? Der sobald ich anfange zu fragen was mit uns beiden ist sich zurück zieht und kein persönliches Gespräch mit mir aufnimmt? Muß ich ihm sagen das ich es beende oder ist es vertretbar einfach zu gehen ohne jegliche Gespräche erneut zu führen und wieder vor den Kopf gestossen zu werden?

    Antworten
  • Hallo.ich habe seid 4 Monaten eine Affäre mit einen verheirateten Mann der auch 2 Kinder hat. Und er sagte gleich am Anfang das er seine Familie nicht verlassen wird.was für mich ok war.wollte ja auch nur meinen Spaß.wir kennen uns schon ca 10 Jahre.damals wollte er was von mir aber ich nicht von ihm. Naja unsere treffen finden sehr regelmäßig statt.und es geht such heiß her.nun sagte er mir das er mehr für mich empfindet und das er sowas nich nie mit jemand anderes gemacht hst.aber er kann nicjt von liebe sprechen denn er liebt seine Frau. Ich freu mich ja immer wenn wir uns sehen.aber ich bin am überlegen ob ich die Affäre beende, denn so langsam bekomme ich starke Gefühle für ihn.und das darf nicht sein.es wird immer schwieriger wenn wir uns verabschieden für mich aber ich lasse mir das nicht anmerken.vielleicht bekomme ich ja einen Rat

    Antworten
  • Hallo liebe Sabine,
    Bin zufällig auf Deiner Seite hängen geblieben. Es gibt da einen tollen Mann. Wir kennen uns schon länger vom sehen. Wir gehen beide ins gleiche Fitnessstudio. Durch einen Bekannten kamen wir Ende letzten Jahres ins Gespräch. Vorher hatten sich zwar unsere Blicke immer getroffen, aber keiner hat sich getraut den anderen anzusprechen. Er war dann im Dezember 4 Wochen im Urlaub. Danach und auch währenddessen hatten wir uns hin und wieder geschrieben. Anfang Januar als er wieder da ist haben wir uns dann mal verabredet. Waren zusammen in der Therme. Es war toll, eine unheimliche Vertrautheit und Nähe. Ich fuhr am Abend dann noch mit zu ihm und ja. Wir hatten Sex. In der nächsten Woche lud er mich dann abends zum essen ein. Das war die erste Nacht die wir zusammen verbrachten. Er meinte dann irgendwann das er jemand ist, der das ganze nicht so schnell definieren kann. Er fuhr ein WE darauf zu ner Freundin. Diesen Tripp hatte er schon geplant. Da kannten wir uns noch nicht. Er meinte, er wisse nicht, wohin das führt. Es tat mir weh, aber gleichzeitig mochte ich seine Ehrlichkeit. Ich hab ihm gesagt, es ist ok, auch ich will im Moment keine Beziehung. Wir treffen uns seitdem jedes WE einen Tag, da übernachte ich bei ihm. Im gym sehen wir uns fast täglich. Mit Umarmung ..mehr Zärtlichkeit nicht. Heute war ich bei ihm….da waren ein paar mädels zu besuch bei seinen WG kumpels, die fragten als sie mich sahen …oh …she is you girlfriend …er so …äh …yes ..mich angrinsend, etwas verlegen …wie nennt man jetzt sowas. Ich hätte es tatsächlich gerne etwas definierter..manchmal ist er auch sehr zurückhaltend …also liebesbekundungen oder tägliches guten morgen und gute Nacht ist jetzt nicht Standard. Das ist mir manchmal zu wenig. Die Zeit die wir verbringen ist toll …ich hab Angst durch den Wunsch nach mehr jetzt etwas kaputt zu machen. Er sagte ja selbst, er will nichts ausschließen… bin ein wenig ratlos

    Antworten
  • Hallo Sabine,
    Seit 2 Jahren führen ein verheirateter Mann und ich eine Beziehung. Wir wissen beide, dass er seine Frau nicht verlässt aber das ist auch nicht das Thema 🙂 nun, wir leben – da ich 2 Monate im Ausland bin – aktuell abstinent. Vor meiner Abreise versprach er von sich aus nicht mit seiner Frau zu schlafen – finde ich ok. Nun haben wir beide großes Verlangen nacheinander und treffen uns nächste Woche im Urlaub. Jetzt sind er und seine Frau in der Nacht vor seiner Abreise noch auf einer Einladung und in einem Hotel. Ich bat ihn und er versprach mir zu sagen wenn er mir ihr schläft. Natürlich nehme ich an, dass er es nicht tut. Was aber soll ich tun, wenn er es doch tut?! Für mich wäre die Sache klar, kein Sex denn er wurde das, was er sich für mich aufgespart hat seiner Frau geben und viel mehr: er hätte dann das selbst gegebene Versprechen gebrochen. Was meinen Sie? Danke für Ihren Rat, Beate

    Antworten
  • Liebe Sabine,
    Punkt 6 stimmt mich traurig. Ich hatte bis Anfang des Jahres eine Affäre mit einem Arbeitskollegen. Der mir ständig Hoffnung auf „mehr“ gemacht hat. Ich war in einer Beziehung mit Kind und da mir so etwas noch nie passiert ist, auch etwas verunsichert. Eigentlich wollte ich ihn nie ernst nehmen, in den Liebeserklärungen, die er mir machte, inkl einem „ich steh das mit dir durch“. Also eine Trennung vom Partner und anschließende Beziehung mit ihm. Als ich ihm dann eröffnete, dass ich gesehen worden bin und nicht lügen werde, ist ihm das Gesicht eingeschlafen. Das war sehr offensichtlich. Und obwohl er an diesem Tag noch einmal sagte, er werde das alles mit mir durchstehen, hat er mir 4 Tage später ein SMS geschrieben. Inhalt: es haben sich Veränderungen in seinem Leben ergeben, weswegen keine Form von Beziehungen möglich seien. Mich hat das schwer getroffen. Weil ich immer noch keinen Abschluss bekommen habe, ihn aber sehr oft sehen muss. Und ich ihn leider auch gerne wieder zurück möchte. Ich w0llte nämlich auch mit ihm reden, mir wäre aber nie eingefallen, dass ich das „Problem“ so löse. Und irgendwie weiß ich immer noch nicht, WIE ich an die Sache rangehen soll, um zumindest meinen Abschluss zu bekommen ?? Lohnt es sich überhaupt, sich nach so einem Menschen weiterhin zu sehnen? (Kollege ist er ja auch noch) Über Antwort würde ich mich sehr freuen! Danke

    Antworten
  • Hallo Sabine, ich habe seit 4 Monaten eine Affäre mit einem 15 Jahre jüngeren Mann. Ich bin selbst seit 15 Jahren mit meinem Mann zusammen, wir haben derzeit keine leichte Zeit. Meine Affäre wohnt sehr weit weg, wir können uns nur alle paar Monate sehen und auch nur heimlich. Ich bin von ihm total geflasht, wir sind beide sehr verliebt, er spricht auch von Heirat mit mir. Ich habe einen kleinen Sohn von 7 Jahren und möchte meine Familie nicht zerstören. Ich merke aber, dass auch die heimliche Fernbeziehung mich fertigmacht, da ich IHN nie ganz haben kann. Wenn ich nicht weiss, wo er ist, geht es mir nicht gut. Dabei ist er immer mit messages und Anrufen präsent und sehr aufmerksam. Es reibt mich einfach alles sehr auf.
    Eine gemeinsamen Zukunft wäre super kompliziert. Loslassen – ich weiss nicht ob ich das im Moment kann oder will (im Moment haben wir zum ersten Mal richtig Funkstille, weil ich ihm gesagt habe, dass ich zu sehr leide. Das ist für mich Liebeskummer pur.)
    Also: mit geht nicht und ohne auch nicht. Am liebsten wäre mir, die Affäre heimlich weiterzuleben, aber auch dabei geht es mir nicht so gut. Was kann ich machen?

    Antworten
  • Hallo Sabine ich habe mir mal Deine Tipps durchgelesen und finde sie gut. Trotzdem habe ich eine Frage wo Du mir evt bei helfen kannst…meine Affäre und ich sind beide verheiratet trotzdem möchtet wir uns was schenken, nur weiß ich nicht wie bzw ich schenken kann ohne das seine Frau etwas davon mitbekommt.

    Antworten
  • Ich hab schon viele jahre eine superschöne affaire.mittlerweile sind gefühle im spiel.umso schwerer ist es das wir uns nicht sooft sehen können.seine familie passt sehr gut auf ihn auf.aber irgendwie schafft er es trotzdem immer wieder mich zu treffen.

    Antworten
  • Hallo Sabine!
    Danke für den tollen Artikel/Blog.
    Ich hoffe du kannst mir weiter helfen…
    Ich bin 26 Jahre und bin die Affäre eines verheirateten Mannes….
    Ich bin leider eine hoffnungsvolle Romantikerin und leider oft naiv und gutgläubig.
    Für ihn bin ich nicht die Affäre sondern seine Freundin. Er sagt auch das er Gefühle für mich hat. Einerseits weiß ich dass es absolut keine Zukunft hat, andererseits hab ich dennoch Hoffnung.
    Ich bin wirklich durch meine früheren Beziehungen sehr misstrauisch geworden und er hat es oft nicht einfach mit mir. Er sagt immer dass er mich niemals anlügen würde. Aber ich denk mir halt, wer bin ich denn, dass er zu mir ehrlich wäre aber seine Frau anlügt. Ich denk aber auch wenn er es nicht ernst meinen würde mit mir, dann würde er sich doch nicht den Stress immer mit mir geben… oder seh ich das falsch? Ich hab einfach Angst wieder so enttäuscht zu werden. Ich hab ihm auch von meiner Angst erzählt und dass ich der Meinung bin das wir keine Zukunft haben aber er sagt immer wieder woher ich das wissen will, ich kann doch nicht in die Zukunft schauen und man nie wissen kann ich was passiert…
    Hält er mich nur warm und ist sich zu faul eine andere zu suchen oder meint er es ernst?

    Antworten
  • Hallo. Mal eine Frage hab seit einernhalb Jahren eine Affäre er verheiratet ich in einer Beziehung. Wir sind eigentlich oft in Kontakt sehen uns so weit es geht in der Woche ein bis 2 Mal. Wir können schöne Gespräche führen er erzählt mir von ihm wo ich mir denke dass mich dass gar nix angeht. am Anfang nahm ich dass alles gar nicht so erst aber seit ca einem Monat ist da von mir aus mehr. Wie könnte er fühlen so genau haben wir noch nicht geredet weil ich Angst habe vor einer enttäuschung.
    Lg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen