Beziehungsbeginn Freundschaftsaus

Herzilein, Du sollst nicht traurig sein. So heißt es doch immer. Aber heute bin ich es trotzdem. Am Wochenende hat einer meiner besten Freunde “mit mir Schluss gemacht”. Seine neue Freundin und bald auch Frau empfinde mich als Konkurrenz, sei sehr eifersüchtig und er habe sich deshalb entscheiden müssen. Unsere Freundschaft müsse er daher beenden, auch wenn er wisse, dass wir weiterhin innig verbunden bleiben würden.

Unabhängig davon, dass ich das mit dem Verbundenbleiben anders sehe, möchte ich das zum Anlass nehmen und ein paar Worte zum Thema Eifersucht hinterlassen. Ich weiß nicht so recht warum, aber irgendwie scheint Eifersucht weitläufig so etwas wie ein Liebesbeweis zu sein. Niemand behauptet zB von sich gern, dass er krankhaft eifersüchtig ist, von einer “gesunden Eifersucht” wird da schnell gesprochen. Und ein bisschen eifersüchtig zu sein, zeige ja immerhin, wie wichtig einem der oder die Partnerin ist.

Tut mir leid, ich sehe das ganz anders. Egal in welcher Form Eifersucht auftritt, sie besteht meiner Meinung nach aus folgenden Komponenten. Egoismus und zutiefste Unsicherheit. Ja ich weiß, gedanklich höre ich an dieser Stelle schon ein paar LeserInnen empört aufschreien. Was, bist du etwa nicht eifersüchtig, wenn du deinen Mann mit einer anderen Frau siehst, fragen mich manchmal Klientinnen. Und ich frage dann immer nach: Wenn ich ihn sehe wobei? Beim reden? Beim schauen? Beim küssen? Beim sex? In den letzten beiden Situationen bin ich nicht eifersüchtig, sondern zutiefst gekränkt. In den ersten beiden – ja was? Da sind es maximal Vorstellungen davon, was sein könnte (!!), die verunsichern. Und genau da kann man in der Begleitung auch ansetzen – dazu vielleicht ein ander Mal mehr.

Heute fällt mir dazu folgendes ein: Manchmal wenn ich mit meinem Hund draußen bin, kommen mir andere Hundebesitzer entgegen, die schon von weitem die Straßenseite wechseln und ihren Hund wegzerren. Schon mal gesehen? Am Anfang hab ich noch öfters hingerufen, dass meiner eh ein “tutnix” ist – und die Antwort war immer “aber meiner!” *g
Nun kann ich mir natürlich denken, wie diese Meinung des Besitzers zustande gekommen ist, nämlich dass ihr Hund wirklich unangenehm in der Begegnung ist. Und auch die gefundene “Lösung” scheint ja durchaus praktikabel. Tatsache ist aber – mit Hundeschule kann man jedem Hund beibringen, in Ruhe einem anderen Hund zu begegnen und an ihm vorbeizugehen. Das ist aber natürlich der weitaus unbequemere Weg … Wie sagt Hundecoach Rütter immer: ich trainiere Hunde, aber in erster Linie ihre Menschen. Manche entschließen sich lieber, statt am eigenen Verhalten und mit dem Partner zu arbeiten, den Hund an die kurze Leine zu legen und in Zukunft jeder Gefahr auszuweichen.

Du willst deinen Liebeskummer endlich angehen? Dann hole dir hier den kostenlosen SOS-Liebeskummer-Kurs:

Hat nur einen Nachteil die Methode – man wird seinem Gefährten nie vertrauen.

 

Mach´s gut alter Freund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Du brauchst Hilfe?

Dann nimm hier an meinem kostenlosen Kurs SOS-Liebeskummer teil!

100% spamfrei und direkt in dein Mailpostfach

*: Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst. 

x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen