Er will keine Beziehung – seine Gründe und deine Lösungen!

Liebe Sabine, ich habe vor einigen Monaten einen tollen Mann kennen gelernt und wir verstehen uns richtig gut. Wir lachen viel, unternehmen viel, auch der Sex ist phantastisch. Trotzdem sagt er, er will keine Beziehung und ich verstehe es einfach nicht. Sind wir nur eine Affäre? Wie eine Sexbeziehung fühlt es sich nicht an, aber Freundschaft Plus ist es auch nicht so richtig? Ich bin verliebt in diesen Mann und wünsche mir eine Beziehung, und ich glaube auch dass er etwas von mir will bzw etwas für mich empfindet. Nur was kann ich jetzt tun, wenn er trotzdem sagt dass er keine Beziehung will? Hilfe!

Kommt dir das bekannt vor, ist so oder so ähnlich gerade deine Situation? Du hast jemanden kennen gelernt und es scheint alles zu passen, aber irgendwie will er sich nicht festlegen? Gerade komme ich mal wieder aus einem Coaching zu diesem Thema und heute möchte ich dir einen kleinen Einblick geben, wie wir das gemeinsam aufgearbeitet haben.

Er will keine Beziehung – aber was ist das eigentliche Problem?

Wenn er sagt er will keine Beziehung ist das schnell mal “gekauft” und meistens fällt es dann auch schwer nachzufragen, woran es liegt. Aber genau das ist mal der erste Schritt. Nur statt das zu machen geht man dann heim und fängt an zu grübeln, und worüber? Nämlich darüber, ob es an dir liegen könnte. Nur – Moment mal ! – hat er das überhaupt gesagt?

Nur weil er keine Beziehung will, heißt das nicht, dass er DICH nicht will. Im Gegenteil, er verbringt ja Zeit mit dir und meldet sich regelmäßig und auch sonst passt alles. Das würde er wohl kaum tun, wenn er dich auf den Tod nicht leiden könnte.

Woran es liegen könnte, dass er keine Beziehung will

1) Er hat eine Vorstellung davon, wie sein Leben derzeit aussehen sollte

Ehrlich gesagt erlebe ich immer wieder, dass Männer eine Art “inneren Plan” davon haben, wie ihr Leben verlaufen soll. Und manchmal ist es simpel eine Frage der falschen Zeit. Da hat er die Vorstellung davon, dass er sich bis 35 im Beruf ordentlich positioniert und Karriere macht, ein bisschen etwas von der Welt gesehen hat und noch sorgenfrei sein Leben genießt. Wenn er dich dann mit 33 trifft kann es gut sein, dass du einfach nicht in seinen Plan passt. Das klingt erst mal doof, hab ich aber wirklich schon zig mal (auch selbst) erlebt. Die gute Nachricht dabei ist – wenn er deshalb keine Beziehung will, weil er es einfach derzeit nicht am Radar hat, kann es gut sein, dass mit wachsenden Gefühlen sich auch seine Vorstellung diesbezüglich ändert.

2) Er hat derzeit einfach keinen Platz in seinem Leben für eine Beziehung

Mindestens genau so oft arbeite ich mit Klienten, deren Traumpartner sich entweder nicht auf sie einlässt oder sie sogar verlassen hat, weil er im Moment einfach keine Ressourcen dafür hat. Ein gutes Beispiel: Er war immer erfolgreich, hat dann aber seinen Job verloren und findet jetzt seit ein paar Monaten keine neue Stelle. Zusätzlich hat er vielleicht noch einen Sportunfall oä und ist deshalb körperlich angeschlagen. Wenn jetzt noch jemand aus der Familie stirbt, ist sein Topf einfach voll. Jeder Mensch hat 100% Energie zur Verfügung und wenn er die gerade auf solche riesigen Baustellen verteilt, wird er einfach (und vielleicht sogar zu Recht) sagen, dass er derzeit keine Beziehung will – weil er sie gar nicht führen kann.

Und ja bitte, bevor ich es höre bzw in den Kommentaren lese: nein, echte Liebe vollbringt dieses Wunder NICHT ! Wie oft höre ich, wenn er mich wirklich lieben würde, dann würde er mich doch nicht so einfach gehen lassen bzw das anders lösen. Er könnte ja sagen, dass es JETZT nicht geht und wir sehen in ein paar Monaten weiter.

Nein du Liebe – das klappt nicht. Weil er damit ein Versprechen abgeben würde, das ihn bindet und belastet. Und für Belastungen hat er gerade keinen Kopf. Ganz unabhängig davon – nein, auch DU schaffst es nicht, da ruhig zu bleiben und zu warten.

3) Er will keine Beziehung mit dir

Oha – das ist die wirklich schmerzhafte Variante. Und oft auch die Verwirrendste, denn immer wieder sagen mir Klienten, dass sie doch spüren, dass er etwas für sie empfindet. Und das kann gut sein, denn:

Immer wieder wird Anziehung mit Passung verwechselst !

Es kann also gut sein, dass er sich wirklich zu dir hingezogen fühlt aber euch einfach nicht in einer Beziehung sieht, weil die Passung für ihn nicht stimmt. Weil er dich superheiß und intelligent und witzig und weiß der Kuckuck was findet, aber glaubt dass ihr euch im Alltag zu sehr aneinander aufreiben würdet (alles schon erlebt!). Es kann also durchaus sein, dass jemand zB für eine Affäre andere Kriterien hat als an eine Beziehung.

Vielleicht findest du dazu auch diesen Text bzw das Video hilfreich!

Dieses Video ansehen auf YouTube.

4) Er will keine Beziehung weil er schlechte oder gar keine Erfahrungen hat und unter Bindungsangst leidet

Auch diesen Grund höre ich immer wieder. Dass es doch an seiner Bindungsangst läge und was man denn tun kann, damit er sich sicher genug fühlt und um ihm zu zeigen, dass er keine Angst haben braucht.

Ganz ehrlich – ich bin kein Psychiater und stelle auch nur ungern Ferndiagnosen, aber ich glaube wenn jemand aus welchem Grund auch immer, wirklich eine tief verwurzelte Angst vor Beziehungen hat, wirst du ihm die nicht nehmen können. Und weißt du auch warum? Weil er zuerst einmal selbst wollen muss ! Ein Mensch mit Bindungsangst ist kein wilder Hund, den du nur zähmen musst.

Fazit: du musst erstmal herausfinden, was eigentlich seine Beweggründe sind, warum er keine Beziehung will.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Ich würde dir übrigens nicht empfehlen, das direkt und Punkt für Punkt wie ein Verhör abzufragen.  Wenn du magst, helfe ich dir gerne dabei, dich auf das Gespräch vorzubereiten.

Wenn du weißt, warum er keine Beziehung will

Ich weiß, es heißt immer Liebe macht blind – vielleicht bin ich gerade deshalb so gern von Außen deine Begleiterin bei der “Analyse”. Ganz ehrlich, wenn du herausgefunden hast, was seine Gründe sind warum er keine Beziehung will, dann ist das bei 3 + 4 eine harte aber eher einfache Entscheidung. Wenn er keine Beziehung mit DIR will oder wirklich unter einer tief sitzenden Bindungsstörung leidet, dann würde ich zumindest mal sagen – genieß die Zeit und wenn es nicht geht weil du zu verliebt bist bzw dich belastet – dann darfst du auch loslassen.

Was aber wenn du noch nicht bereit bist lozulassen und noch in die Beziehung investieren möchtest ?

  • Was bedeutet Beziehung für dich?

Ich weiß, du hättest gern eine Beziehung. Und du hättest gern, dass er es ausspricht und sich dazu bekennt. Weil du glaubst, dass es dir mehr Sicherheit gibt. Aber gerade in Beziehungsfragen gibt es keine Sicherheit! Er könnte auch sagen, dass ihr zusammen seid und dich trotzdem in 2 Wochen verlassen.

Daher wäre doch mal spannend festzustellen: was macht Beziehung für dich aus? Dass er sich regelmäßig meldet und ihr auch außerhalb des Bettes etwas unternehmt? Dass er dich an seinem Leben anteil haben lässt und auch bei dir regelmäßig nachfragt, was es Neues gibt? Dass er dich zu gemeinsamen Unternehmungen mit seinen Freunden und Familie mitnimmt? Und wie viele dieser Punkte sind in deinem Fall erfüllt?

  • Wie notwendig ist es, dass ihr JETZT ein Paar seid?

Ich erlebe SO OFT dass gerade Frauen sich so aufhängen an dem ausgesprochenen “ja, wir sind zusammen”. Und manchmal macht der Wunsch und eher sogar Drang genau das zu hören auch etwas kaputt. Wenn du glaubst, dass ihr eine Chance habt, dann lasse dem Ganzen doch auch Zeit ! Wieviel würde ich vor allem davon abhängig machen, ob du eine schrittweise Annäherung an deine Vorstellungen von Beziehung (siehe vorige Frage!) siehst oder nicht.

  • Sei aber bitte auch ehrlich zu dir selbst: wie viel von deinem Beziehungswunsch kannst du derzeit leben?

Bei aller Liebe – manchmal ist es auch Zeit sich ehrlich einzugestehen, dass man die Kuh zwar zum Wasser führen kann, aber saufen muss sie schon selber. Wenn du verliebt bist in ihn und er sagt er will keine Beziehung – und dann lebt ihr wie ein Paar und es wird graduell besser – fein. Wenn du aber merkst – hey, hier ziehen Wochen und Monate ins Land und ich muss mich wie eine Verrückte plagen, dass ich mir ständig auf die Zunge beiße und meinen Frust im Zaum halte – und trotzdem tut sich nix. Dann wird es vielleicht Zeit, der Wahrheit ins Auge zu sehen.

Er will keine Beziehung und das bleibt jetzt erst mal auch so. Und dann liegt es an dir zu entscheiden, was du willst.

Was will er dann überhaupt von mir?

Bitte, ich höre auch ganz oft, na was will er dann von mir und warum ist er dann überhaupt noch hier? Ganz gern gewürzt mit einem leicht rotzig-trotzigem Unterton. Und die Wahrheit ist, ich glaube du weißt es selbst. Es war vermutlich ganz bequem und schön mit dir, und für das was er zur Zeit will, hat es eben gereicht.

Die Frage sollte daher eher lauten: was willst du noch von ihm?

Ich weiß, manchmal ist es nicht einfach. Weil die Entscheidung zwar offensichtlich auf der Hand liegt, aber trotzdem nicht einfach zu treffen ist. Ich begleite dich gerne!

Alles Liebe,

Sabine

114 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo liebe Sabine, ich bin gerade durch Zufall auf YouTube auf dieses Video von dir gestoßen und ich muss dir sagen, es hat mein Leben verändert. Ich habe zum jetzigen Zeitpunkt ein Jahr Psychotherapie hinter mir, weil mich mein jahrelanges Singledasein stark belastet und ich Folge 5 verschiedenen Coaches, seit teilweise 2 Jahren. Dieses eine Video von dir, hat mich gerade gedanklich weiter gebracht, als all diese Menschen zusammen. Hut ab. Und weiter so. Liebe Grüße Pina

    Antworten
  • Ich bin in einen Mann verliebt der momentan keine Beziehung führen kann, da er in seinem Alltag bereits 110% geben muß. Alle meine Freundinnen sagen, wenn er mich wirklich lieben würde könnte er es. Ich denke unsere Zeit wird noch kommen und bis dahin will ich die wenigen Treffen einfach genießen. Was mir manchmal schwer fällt, da ich so große Sehnsucht habe. Dein Blog Beitrag hat mir sehr geholfen. Unter Punkt 2 schreibst du genau das was ich mir immer denke.

    Antworten
  • Hi ?

    Ich (21.5 Jahre) habe vor einem Monat einen Typen durch Freunde im Fussball kennengelernt. Wir waren uns sofort symphatisch. Wir schrieben uns immer mal wieder und bereits nach einer Woche haben wir ein Treffen abgemacht. Es war meines Erachtens ein schönes Treffen und es kam sogar schon von seiner Seite aus zum ersten Kuss. Beim zweiten Treffen gingen wir wieder in eine Bar mit meinen Freunden und auch seinen. Er hat mir diese also vorgestellt ?. War auch alles supi und es gab ein viertes Treffen bei ihm zuhause. Er hat für mich gekocht und wir haben viel gequatscht und gelacht. Schlussendlich haben wir auch miteinander geschlafen. Es hat sich richtig angefühlt und hat mir auch gefallen. All diese Treffen kamen von ihm aus ?. Er hat mich noch für Mehrere gefragt aber habe ja auch nicht immer Zeit, da ich auch noch mein eigenes Leben habe. Jetzt beim vierten Treffen habe ich ihn vom Fussballmatch abgeholt, wir gingen wieder was essen und trinken und haben bei ihm einen Film geschaut. Er hat den Arm um mich gelegt und dann wieder weggenommen nach kurzer Zeit. Dann fragte er mich, was ich von ihm erwarte. Er hat mir dann gesagt, dass er momentan keine Beziehung führen kann, da er täglich Fussballtraining hat (1. Liga) und zusätzlich noch Abschlussprüfungen im Jura. Er komme nicht dazu irgendetwas zu machen jetzt im Mai oder Juni und er findet mich symphatisch und er ist gerne mit mir zusammen aber er wolle ehrlich sein und mich nicht „verarschen“. Habe ihm dann gesagt, dass er mir schon gefällt aber dass ich seine Ehrlichkeit schätze und es okay ist. Haben uns dann aber wieder geküsst und miteinander geschlafen. Haben danach noch 2 Stunden zusammen rumgehangen und er hat mir sehr viel von sich erzählt und Bilder gezeigt von 2013, Familie, Freunden oder Urlaub was ich mega schätze da er eher ein zurückhaltender Typ ist. So, nun meine Frage. Bzw. will ich einfach nur Deine Meinung hören.
    Ich bin eher eine unkomplizierte Frau. Wenn mir jemand gefällt und er Zeit braucht, dann gib ich ihm diese. Ich warte aber auf niemanden und bin einfach ich selbst und die beste Version von mir. Wenn es sein muss, dann werden wir in ein paar Monaten zusammen finden und es wird evt. Funken. Wenn nicht, ist es auch in Ordnung da ich ja sowieso im Reinen mit mir sein werde! ?
    Viele würden jetzt sagen: „Das ist doch nur eine billige Ausrede. Wenn er dich mögen würde, würde er dich nicht abblocken!“ Aber man muss doch dazu sagen, dass wir uns gerade einmal viermal gesehen haben für ein paar Stunden. Und ich kann es iwie auch verstehen. Manchmal ist es einfach eine stressige Zeit und man kann sich dann schlecht auf etwas anderes fokussieren oder die Prioritäten liegen wo anderst. Das muss nicht an einem selbst liegen.. Aber ich frage mich halt trotzdem ob ich ihm gefalle.. Obwohl es ja so scheint..Aber trotzdem würde ich gerne Ihre Meinung dazu hören! Von Frau zu Frau und Profi auf diesem Gebiet zugleich ?. Danke Dir und Beste Grüsse

    Antworten
    • na dann mach ich es unkompliziert: hat er dich denn explizit gebeten, zu warten? hat er gesagt, dass er am ende des semesters wieder gerne mehr zeit mit dir verbringen möchte? oder hast DU diese zeitspanne gesetzt in verbindung mit seinen aussagen über seine termine …

      Antworten
      • Liebe Sabine, Danke Dir für deine Antwort :). Wir haben schon zwei ziemlich fixe Sachen abgemacht auch mit Datum.. aber du hast auch recht, dass ICH diese Zeitspanne eher selbst gesetzt habe in meinem Kopf mit “eventuell wird das ja was nach dem Semester”. Mal schauen, es kommt schon alles wie es muss. Einfach nicht versteifen oder warten. Wenn es sein muss dann wird es so sein. 🙂

        Antworten
      • Hallo Sabine, ich bin durch Zufall auf hier gelandet und hoffe ich bin richtig hier. Vor kurzem hat mich ein Kindergartenfreund angeschrieben. Wir haben überalles mögliche geschrieben und das täglich. Es wurde auch schnell klar, dass wir beide mehr wollten. Beim ersten Treffen haben wir uns geküsst und ich habe mich direkt verliebt. Wir haben uns weiter getroffen und irgendwann sind wir im Bett gelandet. Danach war von seiner Seite aus funkstille… Ich habe weitere Kontakt gesucht, in der Hoffnung raus zu bekommen, was los ist. Nach zwei Wochen haben wir ein Treffen ausgemacht zum Reden nur wollte er nicht reden, sondern wir sind wieder im Bett miteinander gelandet. Danach hat er mich weggeschickt und anstatt Ruhe zu geben habe ich gebettelt, dass er uns eine Chance gibt. Aber er hat gesagt er wollte keine Beziehung und ich solle ihn in Ruhe lassen ich würde ihn mit meinen Worten verletzen.
        Ich gebe jetzt auch Ruhe, da ich weiß es hat keinen Sinn.
        Aber ich weiß nicht, wie ich damit klar kommen soll mich so entwürdigt zu haben. Ich schäme mich so für mein Verhalten.
        Liebe Grüße Linda

        Antworten
  • Hallo Sabine,
    ich bin seit 5 Monaten mit einem Mann zusammen. Er hat mich bereits überall vorgestellt. Ist ein absoluer Familienmensch. Wobei ich finde, dass er als mittleres Kind von 3 Jungs zu oft bei den Eltern ist…..Fast täglich. Er ist jemand der viel Abstand braucht. Ruhig, verschlossen, in sich gekehrt, plant ungern. Ich bin ruppig, geradlinig, impulsiv, gefühlsbetont und brauche viel Nähe und Zärtlichkeit. Zeige es ihm auch. Er hatte nie viel Zeit für mich….er kam immer wann es eben bei ihm ging. Habe mich jedoch immer Willkommen gefühlt. Anfangs war alles gut. Mein Gefühl hat gestimmt. Seit 2 Wochen nicht mehr….. Er hat sich nicht mehr von sich aus gemeldet. Ich habe mir Sorgen gemacht….innerlich hat es mich zerfressen weil mein Gefühl nicht mehr stimmte. Bei unserem letzten Treffen war er sehr abweisend…Ich habe ihn drauf angesprochen….er sagte dass er nicht mit dem Herzen bei der Sache ist. Und je näher ich ihm komme, er umso mehr auf Distanz geht. Er hat unser gemeinsames Foto nicht von Whatsapp entfernt….Ich bin mir sicher er hat keine Gefühle für mich. Er wägt noch ab. Er traut sich nicht es mir zu sagen. Ich habe nun nach einer Woche Trauer die Reißleine gezogen. Plane wieder nur für mich (mit Freunden) und stelle mich auf mein Leben ohne ihn ein…. 🙁 Bei ihm melden will ich mich nicht. Ich warte bis er sich meldet und Klartext redet (Schluss macht).
    Ich bin unsagbar traurig….habe die letzten Jahre sehr viel Pech in der Partnerwahl gehabt oder es kam gar nicht erst zu einer Beziehung. Irgendwie verlieren Männer schnell das Feuer was mich angeht oder aber ich entwickle kein Interesse für die Männer….Es ist schwer.

    Ich möchte ihn auch nicht zurück…nicht so wie er zu mir war die letzte Zeit. Dieses Verhalten heiße ich nicht gut.
    Jedoch bin ich gespannt wann er Klartext redet. Was denkst du? Kommt da noch was oder lässt er es wirklich im Sand verlaufen?

    Antworten
    • hi talia,
      ich bin leider genauso wie du keine hellseherin 🙁
      allerdings würde ich mal darüber nachdenken, dass du auf der einen seite schreibst du bist ruppig und dann wieder, dass du viel nähe + zärtlichkeit brauchst. ich kann es nicht in worte fassen, aber bei mir spiest sich da was auch auf deiner seite. auch wenn männer immer wieder schnell das interesse verlieren schaut das nach einem muster aus. vielleicht wärst du daran interessiert, dass wir uns das gemeinsam anschauen? muss ja nicht so sein 🙂 alle infos findest du hier.

      Antworten
  • Keine-Ahnung-Girl
    6. Mai 2017 21:24

    Rätselhaftes Verhalten
    Ich habe nach einigen Jahren wieder mein Auto in alter Wekstatt abgegeben. Dort war ein Mitarbeiter, mit dem ich mich schon vor Jahren immer nett unterhalten habe, gelacht und gescherzt habe.. Selbst meine Freundin, die öfter mit war, sagte, der hat was für dich übrig. Ich war damals gerade aus schlimmer Beziehung mit Kleinkind geflohen, fand ihn zwar. toll, habe mich aber nicht getraut ihm Signale zu geben. Vor einem Monat war ich wieder da, weil ich jetzt wieder Auto der Marke habe, er war sehr dünn geworden und sah irgendwie krank aus, habe mich richtig erschrocken und konnte ihm gar nicht ins Gesicht sehen.Er hat mich sofort erkannt und wieder wie früher gescherzt und geneckt und mir etwas Gutes (Extraservicerabatt) getan. Ich habe ihm unter Vorwand eine m.E. nette Mail geschrieben, in dem ich beschrieben habe, was mir von Anfang toll an ihm gefiel vom Wesen her und Umgang mit Menschen, habe genau Details geschildert, die ich damals beobachtet habe, um ihm zu zeigen, dass ich ihn nicht vergessen habe. Die Mail war aber recht neutral ( Kumpel sagte, einfach nur nett, aber nicht aufdringlich). Habe ihn gestern nach 2 Wochen unter Vorwand im Büro angerufen und ihn gefragt, ob er die Mail bekommen hätte. Er hat bejaht und gesagt, er hätte sich sehr gefreut. Ich habe ihm gesagt, dass ich vor 8 Jahren in furchtbarer persönlicher Situation war und bezweifelt habe dass ein solcher Mann an abgehetzter Mutter Interesse haben könnte, er hat mir auch gesagt, ich sollte heute in Werkstatt vorbeikommen, obwohl er ja wusste, dass der Defekt nur Vorwand war. Er hat auch aus Werkstatt zurückgerufen, war ziemlich laut. Heute war ich voller Hoffnung da, er war wieder sehr nett, aber irgendwie stocksteif -ganz anders als sonst- hat mir angedeutet, dass Kollege in der Halle sei und mich in Warteraum gesetzt, mein Auto schnell fertig gemacht ( war ja nix, hat mir umsonst Waschflüssigkeit nachgefüllt), Hatte aber nur kurz Gelegenheit, ihm Danke zu sagen und dass das Kompliment ehrlich sei, da war er schon wieder weg. Hatte erwartet, mit ihm etwas klären zu können. Bin sehr traurig, gestern noch so lieb am Telefon und heute war es irgendwie verklemmt ( ist sonst nicht so der Typ). Mein Kumpel sagt, wäre kein schlechtes Zeichen, er muss noch was mit sich abmachen, meine Freundin sagt, er will nix Festes mit dir. Dabei war davon noch nie die Rede, ich hätte ihn nur gerne näher kennengelernt.Ich glaube auch nicht mehr daran und bereue mich so geöffnet zu haben – nie wieder und vorallem bin ich irritiert. Ich werde mich nicht mehr melden und auch nie wieder da hingehen. Warum hat er nicht in Nebensatz irgendetwas gesagt, dass die Situation geklärt hätte z.B. Hinweis auf Freundin, falls er die hat oder auch nicht als Ausrede, dass er mich nicht näher kennenlernen will.

    Antworten
    • hm, der arme – der konnte es dir einfach nicht recht machen. wieso so verkrampft? du bist 10 schritte voraus! er ist am arbeitsplatz und will vielleicht einfach nicht, dass seine kollegen reden. ja du hast dich geöffnet und jetzt möchtest du dich NIE WIEDER öffnen, weil er dich enttäuscht hat. aber ganz ehrlich – hat ER dich denn dazu gebracht, dich zu öffnen? oder bist du von allein übers ziel geschossen? so eine mail zu schreiben, einem mann zu sagen “Ich hätte nie gedacht, dass “ein solcher mann” interesse an mir haben kann” usw – das sind alles zeichen die ganz eindeutig sind und klar machen, dass es nicht um ein entspanntes kennenlernen geht, sondern schon ganz klar ist – das endergebnis kann nur beziehung sein. es zeigt auch, dass du emotional gerade sehr bedürftig bist. das macht es schwer, auf freundlicher flirtender ebene mal unverbindlich kennen zu lernen.
      wenn er eh schon andeutet, dass da ein kollege ist und ihm das unangenehm ist – dann IST DAS EINE erklärung! ich verstehe nicht, was er sonst hätte klären soll. die frage einer freundin oä ist viel zu früh und nicht angebracht zu dem zeitpunkt. auch das ist ein zeichen, dass du total schon auf beziehung gepolt bist, während er dich praktisch noch gar nicht kennt. du ihn übrigens auch nicht 😉 in wien sagt man so schön: runter vom gas!

      Antworten
  • Gabrielle
    8. Mai 2017 10:18

    In jedem der beiträge sehe ich mich. Ich bin 52 Jahre,berufstätig und ganz taff. Seit 2 Jahren renn ich hinter einem Mann her, verbieg mich und wage nichts zu sagen. Warum??? Anfangs war die Beziehung intensiv, er war jeden Tag bei mir,doch dann distanzierte er sich zusehends. Mal war er berufstätig eingespannt,seine Kinder warn bei ihm(sind aber alle schon gross) oder er war wieder mal erkältet! Also keine Zeit für mich. Es hat sich dann so eingespielt,dass er ca. 1 im Monat am Wochenende abends kam, wir hatten Sex und am nächsten Morgen ging er wieder, weil… Er hatte ja zuhause soviel zu tun!! Meine Frustration über diesen Zustand wurden von ihm weggewiegelt. Schlimmer noch, mir wurden vorwùrfe gemacht, dass ich keine Zeit fùr ihn hätte und selber schuld wäre und es wurden mir Verhältnisse mit anderen Männern unterstellt. Hallo… Ja und dann fiel ihm ein, dass er keine feste Beziehung will und lieber Single sein wolle!? Nahm ich alles hin! Warum?? Angst keinen Partner mehr zu bekommen, allein bleiben… Ich suchte permanent nach Entschuldigungen für den Armen jungen (er ist 10 Jahre jünger).als ich ihn kennenlernte,, war er wegen Depressionen in Behandlung und auf valentaxin eingestellt-seine 2vorherigen Frauen hatten ihn verlassen. Kurz:jetzt hat er sich seit 4wochen nicht mehr gemeldet. Ich hab alle Sachen von ihm gepackt und in den Müll. Ein Foto von ihm hängt am Kühlschrank:mit dem Wort Arschloch. Es stimmt:wenn “Mann” wirklich ehrliches Interesse hat, meldet er sich, alles weitere ist verschwendete Energie!! Meiner wohnt nur drei Häuser weiter… Nichts!! Irgendwann sollte “Frau” dann Aufwachen und solchen Männern mit einem grossen “nein” begegnen. Und Leute,ich seh mit meinen 52 Jahren noch recht gut aus und lass mir nicht den Stempel “alt und übriggeblieben” aufdrücken. Ich bin lebendiger und aufgeschlossener als meine Ex-Freund,der jünger ist, und den ganzen Tag nur schlief,selten ausging etc. Lasst euch nichts einreden…

    Antworten
    • großartig gabrielle! ein guter schritt, ich wünsch dir ganz viel kraft & vor allem freude in deinem leben! 🙂

      Antworten
    • Keine Ahnung Girl
      10. Mai 2017 9:41

      Warum hast du dir das angetan??Das waren doch vergeudete Jahre, die erst Recht dazu führen, dass du dann Gefahr läufst, alleine zu bleiben!!! Kann es sein, dass gerade Frauen, die nach außen Taff und selbstbewusst wirken., in besonderem Maße Männer mit Selbstwertzweifeln und Problemen anziehen? Das Fatale ist m.E. das schwache und antriebslose Männer aufgrund ihrer Schwäxhe ein Vakuum erzeugen, welches “starke Frauen” ausfüllen- Folge Männer verweichlichen und verweiblichen immer mehr und Frauen verhärten und vermännlichen immer mehr. Sicherlich eine Folge unserer Geschichte und der fatal falsch gelaufenen Emanzipation. P.S: Kann es sein, dass du eine Art Helfeesyndrom hast? Liebe Grüße und weiterhin viel Kraft!! Du bist nicht alleine, es geht vielen Frauen so wie dir!

      Antworten
      • Gabrielle
        12. Mai 2017 13:01

        Hallo, keine Ahnung girl, ja, du hast es auf den Punkt gebracht. Taffe Frauen ziehn antriebslos und Schwäche Männer wohl an. Und stimmt, ich arbeite in der Krankenpflege und lebe dort schon mein Helfersyndrom aus. Und ziemlich bald ist mir in der Beziehung aufgefallen, dass ich ihn auch so behandle. Ich hab Richard gewaschen,gebadet und eingecremt und die Beziehung geführt. Immer mit einer grossen Unzufriedenheit über seine unselbständikeit. Und er wollte es so. Mir war immer klar, dass er nicht der “Mann” für meine Zukunft ist. Achtung, Respekt und Augenhöhe haben gefehlt. Warum? Wahrscheinlich hat er wirklich mein Vakuum gefüllt und ich wollte nicht alleine sein. Wie gesagt, mir ist nach zwei Wochen schon aufgefallen, dass mit ihm was psychisch nicht stimmt, hab dieses Gefühl aber gleich weggewischt? und es stimmt auch, wie du richtig schreibst, er ist sehr weiblich-auch sexuell. Das hat mich oft angestossen. Mein 16-jähriger Sohn hat mich oft wegen dem “Waschlappen” , so hat er ihn genannt, gehänselt. Ich hätte mal drauf hören sollen☺. Ich denke, er war nach 4-jähriger allein Zeit, einfach das Gefühl, endlich einen Partner zu haben und Abstriche machen zu müssen. Vergeudet war die Zeit nicht,, weiss ich doch jetzt, dass immer was “nach” kommt. Und immerhin war er 10 Jahre jünger als ich, das gibt auch noch einen kleinen Aufschub. Und ich hab für mich gelernt, dass ich nicht unbedingt einen Mann an meiner Seite brauch und schon gar kein Weichei, wie den letzten. Ich achte derzeit mehr meine Bedürfnisse und vor allem, Spiel keine lieb-frau-rolle mehr. Ich bin grad gern alleine und freue mich über ein nettes Lächeln von Männern und spüre, dass es so okay ist. Ich sag immer:ich weiss nicht, was ich will, aber ich weiss, was ich nicht mehr will. Und wenn ich alleine bleib, dann ist es halt so☺☺☺

        Antworten
        • Keine Ahnung Girl
          23. Mai 2017 23:55

          Liebe Gabrielle, ich denke, du wirst einen tollen Mann finden, wenn du dein Helferbedürfnis anders auslebst z.B. nur beruflich oder ehrenamtlich. Und wir sollten auf unsere Kids hören, die kennen uns am besten ;-))) Alles Liebe!!

          Antworten
  • Keine Ahnung Girl
    9. Mai 2017 15:38

    Vielen Dank!! Aber ich bin gar nicht bedürftig, ich finde ihn nur toll. Und das bezog sich ja auf die Situation vor x Jahren. Ich lebe seither alleine, habe guten Job. Es gibt keine meiner liierten Freundinnen, die beneide oder deren Mann ich gerne hätte. Ich bin halt kein Typ für Affären, ob eine Partnerschaft daraus geworden wäre, hätte man eh sehen müssen. Es ist aber gut, dass du sagst wie ich vielleicht rüberkomme. Aber ihn nach einem Treffen zu fragen, hätte ich in der Situation ( in der Werkstatt sind ja immer Leute) nicht gebracht. Woanders wäre das einfacher gewesen. Nun ja, schade, dann habe ich daraus gelernt. Ich werde wieder in andere Werkstatt gehen, dann muss ich ihm nicht mehr in die Augen schauen.,Finde das so kompliziert heute., verliere den Mut je wieder auf Mann zuzugehen. Wenn ich nicht mehr auftauche oder in der Info mitteile, dass ich Wagen verkaufen werde, weiß er Bescheid- habs also vermurkst

    Antworten
    • gar nix hast du vermurkst, aber du bist – schon wieder – viel zu voreilig 🙂 magst du dir nicht ein coaching nehmen mal? weil das wird dir immer wieder in die quere kommen! alles liebe, sabine

      Antworten
  • Keine Ahnung Girl
    9. Mai 2017 23:08

    Ich lasse morgen die Daten meines Autos an Schwestetbetrieb bei mir im Ort übermitteln.! Sie rufen ihn deswegen morgen an-dann ist die Dache passe- und ich habe meine Würde zurück- nix mit bedürftig.
    Eine Frage, wie hätte ich den unter diesen Bedingungen flirten sollen, das wäre doch peinlich gewesen und wenn er mich hätte wirklich kennenlernen wollen, dann hätte er es auch so versucht. Wo kein tieferes Interesse ist, da hilft auch kein Flirten- ist übrigens eine Spezialität frustrierter Verheirateter ..haben ja auch nix zu verlieren – dsd kotzt mich als Single echt an..,

    Antworten
  • Keine Ahnung Girl
    9. Mai 2017 23:16

    Liebe Sabine, gerne mache ich ein Coaching, aber es liegt nicht nur an mir. Habe lange Zeit im Ausland gelebt, da hatte ich nie Probleme mit zaudernden Männern und lange sowie gute Beziehung, leider wollte er nicht mit in dieses kaltherzige, narzisstische, unfreundliche Deutschland. Sie sind Österreicherin und können sich sicherlich nicht vorstellen, wie grausam deutsche Männerauf der Leitung stehen..,Sobald ich jemanden entdeckt habe der es sein könnte und der mich auch wirklich mag , wende ich mich sofort an Sie! liebe Grüße und 1000 Dank, bin aber im Moment total traurig

    Antworten
  • Hamburg meine Perle
    9. Juni 2017 19:25

    Hallo Sabine, ich (44 Jahre) habe mit großem Interesse diesen Eintrag mit den o.g. Punkten gelesen. Aus dem einfachen Grund, da ich in einen Mann ( 43) verliebt bin, der sich gegensätzlich verhält.

    Unsere Freundschaft begann vor 8 Jahren, damals war ich gerade in einer ziemlich miserablen Ehe, da mein jetziger EX-Mann in eine Midlifecrisis kam. Am Anfang war nur seichter SMS Kontakt, dann das erste Treffen, der erste Kuss, der erste SEX- alles unglaublich gut und Balsam für meine Seele. Endlich einer der zu hörte, was unternahm und durch und durch männlich war. Und das immer noch ist. Wir gingen durch Dick und Dünn, stützten uns gegenseitig und bauten uns auf, waren (sind) für einander da.

    Wir kennen gegenseitig unsere Familien und den Freundeskreis des anderen.
    Nun hat er nach längerer Arbeitslosigkeit einen neuen Job, sein Stiefvater ist verstorben und seit dem hat sich unser Verhältnis verändert.

    Nach wie vor sind wir kein offizielles Paar, haben keine Beziehung, auch wenn es sich so anfühlt. Aber den Begriff der Beziehung wischt er vom Tisch.

    Er brauch noch Zeit sich wieder zufinden, im Job Fuß zufassen etc. wir telefonieren täglich vorm zu Bett gehen, sehen uns wenn es geht am Wochenende ( da 30 km Entfernung)

    Wie verhält man sich denn da?

    Ich bin etwas ratlos- TIPP??

    Viele Grüße aus dem hohen Norden

    Antworten
    • hallo du namenlose perle,
      was möchtest du denn? geht es hier nur um ein mascherl für etwas, das schon längst ist deiner erzählung nach?

      Antworten
  • Ich habe das Video gerade gesehen…ich bin in einer ähnlichen Situation, habe keine Lösung für mich…., mir gefällt mein Bank Mitarbeiter ist aber nicht mein beteuert. ..er ist schon lange alleine ohne Kinder. Seine kollegen meinen er sei schüchtern und erzählt nix über sein privat leben, er wird auch sehr unangenehm wenn er darauf angesprochen wird. Ich habe ihm einen ganz neutral gehaltenen Brief geschrieben das ich ihn sehr sympathisch finde…und ihn gern privat kennenlernen würde bei einem Kaffee trinken meine handynummer dazu. Aber es kommt null Antwort und in der Bank verhält er sich wie immer so das man denkt er hat den Brief nie gelesen. Bitte wie oder was kann ich noch tun? Lg

    Antworten
  • Liebe Sabine! Danke für den interessanten Artikel. Bei meinem derzeitigen Mann an meiner Seite habe ich gute Erfahrungen gemacht, dem “Kind keinen Namen” zu geben. Kein offizieller Beziehungsstatus = keine entsprechende Erwartungshaltung.
    Ich habe mir im morphischen Feld von einer Frau lesen lassen und diese teilte mir über ihn mit, dass er ein Trauma in seiner Kindheit erlebt hat und sich Frauen bei ihm immer im Spannungsfeld zwischen Distanz und Anziehung befinden werden. Er kommt zudem aus einem anderen Kulturkreis (Marokko). Als ich mich nach ca. einem Jahr “Beziehung” von ihm getrennt habe und mich in dieser Zeit mit einem anderen Mann abgelenkt habe, hat er immer wieder den Kontakt gesucht und selbst die Finger von anderen Frauen gelassen. Nun sind wir zwar wieder vereint, jedoch wird er nicht müde zu betonen, dass er keine Frau lieben kann und nur seinen Sohn lieben würde. Ihm gegenüber bin ich mittlerweile recht abgeklärt und auch nicht mehr so verletzlich, jedoch frage ich mich warum er mir das immer wieder sagen muss, dass er nicht in der Lage ist eine Frau zu lieben? Was will er damit bezwecken?

    Antworten
    • liebe mona,
      ich glaube auch, dass es oft hilfreicher ist, keinen namen zu geben – und dann andererseits doch wieder auch mal nachzufragen (siehe hier sind wir zusammen), weil man sonst einfach NIE klarheit erlangt. was deine jetzige situation betrifft – ja was glaubst du denn? was sagt dir deine intuition?

      Antworten
    • hm … was wäre wenn das die falsche frage ist? was willst du damit bezwecken, wenn du mit einem mann zusammen bist, dem gegenüber du dich immer mehr abklärst und der dir ganz klar sagt, dass er keine frau – und damit auch dich – nicht liebt?

      Antworten
  • Hallo Sabine,
    danke für Deinen doch sehr interessanten Beitrag.
    Ich hatte bereits das Gespräch mit meinem “Kandidaten” gesucht.
    Wir kennen uns seit Herbst letzten Jahres und alles fing sehr vielversprechend an, doch dann, nach einigen Wochen, wurde er merklich distanzierter. Seitdem ist es ein emotionales auf und ab für mich.
    Vor einigen Wochen habe ich ihm gesagt, dass ich keine Affäre möchte und nach dem Motto leben, jeder macht sein Ding und dazwischen trifft man sich mal, wenn es eben passt, mir es mit der Situation nicht sonderlich gut geht und ich mir von mir und anderen Respekt erwarte und man klar sagt was Sache ist und, dass ich mir wünschen würde, dass ich mich auf ihn verlassen könne und er mich auch in sein Leben miteinbezieht und ihn gefragt, wie er das ganze sieht.
    Seine Antwort war, ER verstehe mich, ich hätte Recht aber er hätte halt soviel um die Ohren und wollte nun versuchen es besser zu machen. Ging nicht lange gut. Gestern gab es erneut ein Gespräch. Ich habe ihm gesagt, dass das alles sehr verletzend für mich ist und da ich eine Beziehung möchte und er wohl eher eine Affäre, es einfach nicht passe und wir es einfach lassen müssen.
    Es kamen von ihm Aussagen, dass er eben immer so verplant sei ( viele Hobbies und Freunde, Arbeit, Haushalt mit Kindern 16 und 19) und er daher wenig sein für mich hat, ER möchte das im Moment auch nicht ändern, ER geniesst im Moment die Freiheit und das unkomplizierte Leben. Er gibt mir keine Schuld an irgendetwas und er möchte mich auch nicht als lückenbüsser verwenden und mir natürlich auch nicht weh tun. Er trifft sich ja auch immer gerne mit mir aber eben nicht jede Woche und es muss halt passen. Er sagt aber auch, dass er einfach gerade nicht weiss, was er eigentlich will und sich Gedanken machen möchte.
    Er möchte mich weiter treffen und sehen was kommt und um mich nicht unnötig weiter zu verletzen erstmal auf freundschaftlicher Basis.
    Ich habe ihm gesagt, dass ich nicht weiss, ob ich das jetzt noch kann.
    Morgen möchte er mich auf einen Cafe treffen… und ich weiss nicht, was ich ihm sagen soll, bin hin und hergerissen.
    Zusammen sein im Moment Nein aber mich nicht mehr treffen möchte er auch nicht.

    Kannst du mir Deine Einschätzung zu meiner Situation sagen?

    Ich danke dir jetzt schon.
    VG Silvia

    Antworten
    • liebe silvia
      du hast deine rahmenbedingungen genannt – er dir seine. deine entscheidung ob du ihn treffen möchtest kannst du schlecht von der einschätzung einer anderen frau abhängig machen. liebe ist immer ein wagnis und es liegt an dir immer wieder zu prüfen, ob der nächste schritt für dich noch ok ist oder nicht. für ihn ist er auf alle fälle noch nicht ok. was gewinnst du, wenn du hier stoppst?

      Antworten
  • Hallo Sabine,

    Danke für Deine Antwort.
    Für mich stellt sich einfach die Frage, warum er mich noch weiter (auf freundschaftlicher Basis ) treffen möchte.
    Schlechtes Gewissen und ein Abschied auf Raten, damit es nicht so hart für mich ist oder glaubt er selbst, dass sich hier tatsächlich noch etwas ändert????
    Ich weiss einfach nicht mehr was ich noch glauben soll.
    Er ist wirklich ein toller Mensch, ich mag ihn sehr und wir würden auch gut zusammen passen aber wenn er nicht weiss was er will.
    Ich habe einfach Angst noch mehr verletzt zu werden…..

    Antworten
    • was würde es denn ändern, wenn du das weißt?
      gar nichts. du versuchst auf kopfebene etwas zu verstehen, was nur übers herz geht.

      er schätzt dich als mensch und möchte dich in seinem leben wissen, seine rolle für dich ist möglicherweise wirklich noch undefiniert, ich weiß es nicht, dafür ist hier nicht der geeignete rahmen.
      du hast schon eine klare rolle für ihn definiert und wenn er die nicht erfüllt, dann ist deine alternative offenbar lieber gar keinen platz für diesen mann zu machen. auch gut. auch gut?

      Antworten
  • Hallo Sabine,

    Wir waren schon mal vor einem halben Jahr an diesem Punkt, wir hatten uns nur noch auf freundschaftlicher Basis getroffen, da er anscheind nicht bereit war Stellung zu beziehen. Ich wollte ihn, da ich in als Mensch mag, wenigstens als Freund in meinem Leben behalten.
    Nach einiger Zeit wurde dann dieses Affäre ähnliche Verhältnis daraus, was von ihm ausging, bis ich dann vor einigen Wochen das Gespräch mit ihm suchte, von dem ich dir anfangs geschrieben habe.
    Nun bin ich wieder an dem Punkt, nur noch freundschaftlich treffen. Der Unterschied ist, dass wir dieses mal darüber gesprochen hatten was in jedem vorgeht.
    Ich möchte einfach in keiner Endlosschleife Leben.
    Mir keine falschen Hoffnungen mehr machen, die weckt er aber in mir, wenn er mich weiter treffen will und mich bittet ihm Zeit zu geben.
    Ich möchte ihm vom Herzen gerne diese Zeit lassen, habe aber auch Angst vor einer negativen Entwicklung.

    Antworten
    • ich verstehe das durchaus 🙂 aber hier kommen wir nicht mehr weiter und ist auch nicht der richtige rahmen dafür. ich bin sicher, dass wir in einem coaching viel erreichen könnten, falls das für dich in frage kommt. falls nicht, alles gute ab hier!

      Antworten
  • die planlose
    13. August 2017 5:33

    hallo sabine….
    ich befinde ich mometan einer Ausnahmesituation…ich bin seit fast 3 jahren mit einem lieben mann liiert und bis dato war es eine traumbeziehung für uns beiden…hatten gemeinsame Hobbies, Vorstellungen und träume… nie haben wir uns gestritten…jetzt hat er mir nach langem hin uns her bei uns ( ohne streit) mitgeteilt dass er zu sich selber finden müsste…er habe sein Fundament total verloren und kann sich selbst momentan nicht vertrauen weil er nicht weiss was richtig und falsch ist….er hat mir nun mitgeteilt dass er unsere Beziehung gerne” reseten” würde und eine “erwartungsfreie zeit”mit mir zu erleben….
    ich weiss weder ein noch aus da ich ihn liebe und einerseits sagt mir das Gehirn “schiess ihn in den wind und mach schluss” aber andererseits ist das herz da mit den gefühlen für ihn…
    ich weiss momentan überhaupt nichts mehr…
    kannst du mir vielleicht erklären was er meint oder mir ratschläge geben wie ich mich verhalten soll?????
    dankeschön

    Antworten
    • hallo du planlose,
      wenn es so einfach wäre, dass du mir mit ein paar zeilen das problem schilderst und ich die lösung habe – dann hättest du sie schon selbst gefunden 😉 wir können uns das gemeinsam anschauen in einem coaching, die kommentare sind kein geeigneter weg um sich unterstützung zu holen. alles liebe & vielleicht bis bald, sabine

      Antworten
  • Hallo Sabine! Ich war mit 14 in einen jungen verliebt der mir mein ganzes Leben immer wieder über den Weg lief. Ich lebe jetzt in Scheidung und er ist wieder in meinem Leben aufgetaucht. Er sagt er empfindet etwas für mich aber er will keine Beziehung. Damit kann ich zu Zeit ja Leben aber jetzt ist er mit seiner Mutter und seiner langjährigen Tanzpartnerin in Urlaub gefahren. Er sagt zwar solange wir uns treffen würde er mit keiner anderen schlafen aber nach meinen Erfahrungen lügen Männer wie gedruckt. Was soll ich davon halten.

    Antworten
    • das verstehe ich nicht – du kannst damit leben, dass er keine beziehung will aber du verlangst treue? das geht sich nicht aus.

      Antworten
  • Hallo Sabine,
    habe jetzt viele deiner Blogs und Kommentare gelesen – sehr interessant. in manchem finde ich mich wieder, dennoch bin ich – was meine Situation angeht – ratlos.
    ich habe in einer schwierigen Zeit (von mir herbeigeführte Trennung von meinem Mann, jetzt alleinerziehend mit zwei Kindern, eines davon behindert und es musste an der Hüfte operiert werden, weitere OP in Planung …) einen Mann in mein Leben gelassen. wir kannten uns flüchtig von früher und er hatte sich im Lauf der Jahre immer mal wieder gemeldet. als er erfuhr dass ich mich getrennt habe, hat er mich voll angebaggert mit großem Erfolg. er hat keine Kinder und hat nach eigenen Angaben Bindungsangst aber gleichzeitig auch ein Helfer-Syndrom. Er zeigt viel Engagement mit den Kindern – sie lieben ihn – und gibt mir unheimlich viel Nähe. Er hat in mir das Bedürfnis geweckt nach einer neuen Beziehung. das war gar nicht auf meinem Plan. er wohnt ca 60 km weit weg und kommt ca 3-4x pro Woche zu mir. ich kann aufgrund der Kinder nicht so wie ich gerne möchte – also auch öfter mal zu ihm kommen – und empfinde da eine Schieflage. Er kann das gut abhaben, ich nicht. Ich hab ihn fast von Anfang an in meine Welt reingelassen, jedem vorgestellt usw. Andersherum – ich kenne niemanden aus seiner Welt. dazu kommt dass er, wenn ich ihm Komplimente mache, er sofort abblockt und sich unter Druck gesetzt fühlt. Er sagt dann er will keinerlei Verpflichtungen haben und ich soll einfach mein Leben so weiter leben wie früher. das verletzt mich jedes Mal. ich fühle mich zu einer Bettgeschichte degradiert. Ich will ihn nicht verlieren, es fühlt sich einerseits so gut an mit ihm. andererseits zweifle ich an seinen ehrlichen Absichten, obwohl er doch so viel da ist für mich und die Kinder. Soll ich uns einfach Zeit geben? (das läuft jetzt seit 5 Monaten) oder soll ich zu meinem und der Kinder Schutz das beenden?
    Liebe Grüße

    Antworten
    • hallo evchen,
      ich verstehe nicht ganz, wovor du dich schützen möchtest? wieviel von dem problem, dass du hier schilderst, ist real und wieviel ist nur in deinem kopf? WER macht dich hier zu einer bettgeschichte, außer du selbst?

      ich kenne beziehungen, die kürzer halten als eure, und das obwohl sich der mann ganz klar deklariert hat. und manche die schon länger laufen aber bei weitem nicht so wertvoll erscheinen, wie du deine beschreibst.

      bei den kindern ist es vielleicht differenzierter zu sehen, wenn du das gefühl hast sie schützen zu müssen, dann muss sich euer kontakt auf kinderfreie zeit beschränken.

      Antworten
  • Hallo liebe Sabine 🙂 Danke für diesen tollen Beitrag! Ich habe vor 7 Monaten einen Mann kennengelernt in den ich mich irgendwann verliebt habe. Auch bei ihm heißt es, er kann momentan kein Partner sein, da er gerade viele Probleme hat und erst einmal selbst klar kommen muss. Er hat sich bei mir schon für das hin und her zwischen uns entschuldigt und er möchte mich auch nicht dauernd verletzten, weil er ja weiß, dass ich mir eine Beziehung wünsche. Und wie in Punkt 2 von dir beschrieben hat er mir auch schon gesagt, dass er nicht weiß ob sich das in absehbarer Zeit so schnell ändert bzw er kann mir keine Garantie geben, dass wir zusammen kommen sobald er sich mir richtig öffnet. Also möchte er mir nicht einfach Versprechungen machen. Eigentlich passt es zwischen uns und er sieht das genau so, wir können auch kaum die Finger voneinander lassen, wobei er jedoch die Angst hat ich könnte mich benutzt fühlen und schlecht von ihm denken.
    Wie siehst du diese Situation? In Punkt 2 steht nichts dabei wie die Chancen auf eine Beziehung in so einer Situation ist.

    Liebe Grüße

    Julia

    Antworten
    • liebe julia
      weil die chancen wirklich individuell sind – da möchte ich keine allgemeine einschätzung dazu abgeben. in deinem speziellen fall ist es ähnlich. dir muss klar sein, dass DU das risiko trägst, nicht er. ER spielt mit offenen karten und hat alles gesagt, was es zu sagen gibt. ob du weitermachst oder nicht, hängt davon ab, ob und wieviel bzw wie lange du investieren möchtest auch auf die gefahr hinaus, dass es keine beziehung wird.
      liebe grüße, sabine

      Antworten
  • Ich grüße dich Sabine und hoffe, deine Meinung hilft mir weiter..

    Ich habe jetzt schon sehr viel zu dem Thema “Er will keine Beziehung” gelesen, da ich so etwas nicht kannte und jetzt selber darin stecke.

    Meine Geschichte:
    Ich hatte bis Mai 2017 eine Fernbeziehung. 2 Wochen nachdem ich es beendet hatte, lernte ich durch Zufall jemanden kennen und zwar bestellte ich eines abends etwas zu essen machte die Tür auf, wollte dem Pizzaboten das Geld in die Hand drücken und er starrte mich gefühlte 5 Minuten einfach nur an, als ich das mehr wahrgenommen hatte, konnte ich auch nur zurückstarren und es war einfach nur wow. Ich weiß nicht, ob es Liebe auf den ersten Blick war ( Später sagte er auch mal, er glaubt zwar nicht an Liebe auf den ersten Blick, aber das ist schon krass oder so ähnlich)

    Jedenfalls hat er gleich nach meiner Nummer gefragt und wir haben noch am selben Abend geschrieben und er wollte ein Date mit mir. Das Date war auch wunderschön, wir haben so viele Gemeinsamkeiten und Interessen entdeckt, zumal er auch zum selben Zeitpunkt mit seiner Ex Schluss gemacht hat. Den selben Humor und auch sonst harmonieren wir einfach unglaublich zusammen.

    Es sind jetzt 4 Monate vergangen, in dieser Zeit war er 2 Mal auswärts mit mir essen, 1 Mal am See, wir haben auch einmal zusammen gekocht und er hat ab und zu was zu essen geholt, aber unsere meiste gemeinsame Zeit verbringen wir immer am Abend bei mir, wenn er von seinem Nebenjob oder Fußballtraining kommt. Da ich die Zeit mit ihm unheimlich genieße, habe ich bis heute (heute habe ich mal nein gesagt!) nie “nein, du darfst nicht kommen” gesagt. Wir haben nie so viel Zeit zusammen, aber am Anfang sah das etwas anders aus, zumindest habe ich mehr Interesse auch mal was anderes zu machen von ihm gespürt. Und jetzt schläft er fast immer bei mir, mehr aber auch nicht.

    Wir haben schon über manche Dinge gesprochen, zum Beispiel hat er von Anfang an gesagt, dass er keine Beziehung nach seiner Trennung wollte und dann kam ich, das war nicht geplant und es hat überhaupt nichts mit mir zu tun. Er möchte einfach mit seinen Kumpels feiern gehn umd abhängen, wann er will und hat eine andere Vorstellung von einer Beziehung, dass er dann seine volle Aufmerksamkeit seiner Freundin geben muss (Er hatte seine Freunde für seine Ex vernachlässigt). Ich sehe das etwas anders, aber ich sagte ihm auch, ich würde nie jemanden zwingen mit mir zusammen zu sein.

    Manchmal verwirren mich aber gewisse Sachen die er sagt, zum Beispiel hat er einmal gesagt “Du machst es mir echt schwer Single zu bleiben” oder “Du bist die wichtigste Frau, neben denen aus meiner Familie, in meinem Leben”.
    Er hat mir auch immer wieder versichert, dass es ihm nicht um Sex geht und das ich mir keine Sorgen machen solle, denn er würde das mit mir nicht aufs Spiel setzen. Er will keine Beziehung, nicht um mit anderen Frauen etwas anzufangen, sondern seine Freiheit haben, die er glaubt, in einer Beziehung komplett zu verlieren.

    Alle aus meinem Umfeld sagen mir, ich wäre nur eine bequeme Lösung und er meint es nicht ernst und spielt nur mit mir, das sehe ich nicht so. Er sagt so schöne Sachen, spricht sogar im Schlaf und da kann das Unterbewusstsein nun wirklich nicht lügen. Er sagt er mag mich, ich bin einfach toll. Am Anfang sagte er auch, seine Gefühle würden sich inmer steigern, das war im August als er 4 Wochen im Urlaub war.

    Ich denke, es war auch ein Fehler, immer Ja zu sagen und zur Verfügung zu stehen, wenn Er will, denn wenn Ich möchte würde es wahrscheinlich anders aussehen, er hat auch einen anderen Zeitplan und sagt “Jeder macht sein Ding und wenn sich diese überschneiden ist das wunderschön”.

    Ich spüre einfach, dass er es ernst meint und ehrlich zu mir ist und habe Verständnis für sein Denken, trotzdem fällt es mir schwer, auch nein zu ihm zu sagen, da sich seit einiger Zeit bei mir mehr Gefühle entwickelt haben.

    Ist es richtig, auch nein zu sagen, dass er einen nicht für selbstverständlich hält? Davor habe ich nämlich Angst, weil er so was wie “Ich sage ja eh immer ja und seine Freunde, da weiß er es nicht” gesagt hat.
    Ich frage mich auch, wie lange das in der Form noch gehen wird, wie lange er diese “Freiheit” noch ausleben möchte? Wie lange ich noch warten kann oder soll? Noch fühle ich mich wohl dabei, bis auf, dass ich mir wünschen würde, dass mehr von ihm kommen würde. Wir schreiben und telefonieren täglich und als er im Urlaub war, hat er mich unheimlich vermisst und auch für sich festgestellt, wie stark die Gefühle und Angst mich zu verlieren eigentlich sind.
    Wäre es da richtig, öfter nein zu sagen und ihm diese Angst wieder zu geben?

    Ich habe noch so viel im Kopf und da ist noch so viel mehr, aber ich freue mich einfach jetzt auf deine Meinung zu der ganzen Situation, was würdest du machen?

    Liebe Grüße
    Cleo

    Antworten
    • hallo cleo,
      ich würde mir ein coaching nehmen und die dinge aufdröseln. 🙂 da geht es um viele unterschiedliche dinge. einfach “nein” zu sagen um deinen standpunkt zu verdeutlichen find ich doof. das ist ein machtspiel und das hat in einer beziehung nichts zu suchen. wenn du wirklich gern mal was anderes machen möchtest und er will aber gerade vorbeikommen, dann kannst dich ja auch mal für was anderes entscheiden – sonst verlierst nämlich DU dich in einer beziehung, die noch nicht mal als solche definiert ist. insgesamt hat deine situation mehrere schichten, die ich hier nicht alle aufgreifen kann.
      liebe grüße & vielleicht bis bald hinter den kulissen! sabine

      Antworten
  • Hallo zusammen ich 33 habe auch so ein Problem. Hab jemanden getroffen durch zufall,und sofort Herzklopfen gehabt , hab ihn per Handy angeschrieben jetzt schreiben wir täglich und telefonieren auch.vor 4 Tagen zusammen Kuchen essen gewesen dann ein Spaziergang abends sollte ich vorbei kommen, es kam einfach zu der Intimität weil die Stimmung einfach top war, normal ist sowas nicht mein Ding er sagte dann das muss aber erstmal unter uns bleiben. Seither haben wir uns schon 2 mal wieder getroffen zum frühstücken das nächste mal treffen ist auch schon wieder geplant. Ich weiss das er durch seine Selbständigkeit viel arbeiten muss und auch so im Moment nicht weiss wohin es ihn in allem schlägt. Ganz zu anfang hat er geschrieben“im Moment bin ich single und auch überzeugt davon,das kann sie aber ganz schnell ändern“
    Ich fang an mich zu verlieben, was soll ich machen? Ich merke das es knistert, er schaut mir tief in die Augen und wir haben den gleichen Humor. Es geht hier nicht um sex wenn wir uns Treffen, wir quatschen über alles mögliche, aber mein Herz schlägt bis zum Halse hoch…bitte hilf mir😣

    Antworten
    • hallo alexa
      was genau ist das problem? es läuft doch? das einzige dass ich eigenartig finde ist das “unter uns bleiben” – das klingt nicht, als wäre er single. hast du da denn nachgehakt?

      Antworten
      • Hallo Sabine. Also er ist der Freund meines Bruders, und ich vermute das er das nicht an die Grosse Glocke hängen möchte… single ist er das wusste ich schon vorher von Erzählungen meines Bruders.
        Ja es läuft zwar aber ich bin mir nicht sicher das da etwas draus wird… denkst du er muss sich erst sortieren mit seinen privaten Problemchen?

        Antworten
      • Er ist der Freund meines Bruders daher vermute ich das ich es deswegen nicht an die Grosse Glocke hängen soll. Das er single ist wusste ich schon vor dem kennenlernen aus erzählungen. Ich hab daran auch keinen Zweifel ich hab sogar schon sein Kind (4) kennen gelernt.
        Was soll ich machen soll ich ihm von meinen Gefühlen erzählen?😣

        Antworten
        • es tut mir leid, ich verstehe das problem nicht. du schreibst selbst, dass es läuft? warum dein drängen? ich vermute mal, dass hier noch einige hintergrundinfos fehlen um deine siuation zu erfassen. da kann ich dir über die kommentare nicht weiterhelfen, vielleicht wäre eine beratung mal ganz hilfreich. liebe grüße, sabine

          Antworten
  • Danke für die Antwort Sabine,

    aber warum findest du das doof, auch mal nein zu sagen?
    Ich verstehe das mit dem “Machtkampf”, aber ich gebe durch das ständige Ja-sagen immer nach und er hat die Fäden in der Hand, wie kann man das ändern, außer auch mal nein zu sagen? 🙁

    Liebe Grüße
    Cleo

    Antworten
  • Hallo liebe Sabine, ich bin durch Zufall über dein Podcast er möchte keine Beziehung gestoßen. Und habe mit erschrecken deine Theorie Nummer 2 verfolgt in der du sagst, dass er einfach keine Energie hat da seine Mutter gestorben sein könnte, er seinen Job verloren haben könnte… du hast mir aus der Seele gesprochen. Genau das ist es was passiert ist. Wir haben uns Ende letzten Jahres kennen gelernt und es war einfach toll! Kurz darauf ist deine Mama an Krebs erkrankt und im Januar dann schon gestorben. In dieser Zeit hatten wir keinen Kontakt weil er es mit sich alleine ausmachen wollte. Wir haben uns dann aber ein paar Monate später erst über Nachrichten und dann wieder durch treffen angenähert. Er sagte er braucht Zeit und alles step bei step womit ich auch einverstandne war. Auf einmal kam er dann vor 2 Wochen damit an, dass er einfach keine Beziehung führen kann und will und nicht mit Gefühlen spielen möchte. Er würde mich Mega gern haben, ich sein cool in wir haben eine eben Spaß aber es würde vorerst iChat mehr laufen außer Freundschaft. Habe dann nachträglich erfahren, dass er wohl im Februar seinen Job verloren hat. Er hat mir all die Monate detailliert erzählt wie er zur Arbeit geht und wie sein Arbeitstag war. Als ich ihn darauf angesprochen. habe, zu wissen das er beim Arbeitsamt gemeldet ist und ich Mega enttäuscht bin da ich so viel für ihn getan und gemacht habe hat er natürlich alles abgestritten und gesagt das Vertrauen ist doch nicht da es bringt nichts darüber zu reden und er bräuchte erst mal seine Ruhe nun. Eigentlich sollte ich froh sein das raus gefunden zu haben aber ich Zweifel ob es böse Absicht war oder einfach nur alles zu viel für ihn ist. Mutter gestorben, Job verloren, Vater im Pflegeheim… ich bin nur so unendlich traurig weil ich dachte ich wäre ihm auch eine gute Freundin die ihn wenigstens etwas von allem ablenken kann. Vielleicht hast du einen kleinen Rat für mich wie ich mich verhalten sollte und wie ich das durchstehen soll

    Antworten
  • Hallo meine Geschichte war so das ich einen Jungen kennengelernt habe der gerade erst nach 2 Jahren erster Beziehung wieder Single ist.. wir haben uns von anfang an gut verstanden und ich war auch erstaml nur auf Freunde aus..der 1.Schritt kam dann von ihm wir haben etwas gemacht uns auch geküsst und wirklich jeden Tag geschrieben er hat mir gesagt das ich ihm wichtig bin und das er mich liebt doch aufeinmal meinte er das er noch keinen Nerv für eine neue Beziehung hat er aber unbedingt mit mir befreundet bleiben möchte ich denke das er noch nicht über seine Ex hinweg ist was ich ja auch verstehen kann nur verstehe ich nicht warum er mir solche Hoffnungen macht.. nun zu meiner Frage ich liebe diesen Mann wirklich und ich bin auch der Meinung das es gut passt zwischen uns.. soll ich ihm die Zeit geben und abwarten was passiert ob er vielleicht doch bereit ist für eine Beziehung oder sollte ich ihn in den Wind schiessen? Danke schon mal für eure Antworten 🙂

    Antworten
  • Hallo Sabine,
    ich habe ein kleines Problem. Im Juni hab ich einen tollen Mann kennen gelernt, alles schien perfekt. Aber dann hat er mir gesagt, dass er immer wieder ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn er bei mir ist und mich nicht so behandeln kann, wie ich es eigentlich verdient hätte. Darum hat er sich immer weiter zurück gezogen und mir vor drei Wochen gesagt, dass er sich erst mal nur um sich kümmern möchte (er hat zur Zeit ein paar Probleme, die er lösen muss. ) und keine weiteren Vorstellung hat , wie es mit uns weiter geht. Ich sollte mit jemanden anderen suchen…. (das war Anfang Oktober)
    Ich war traurig und hab ihn 10 Tage in Ruhe gelassen. Die Frage wie es ihm geht, hat er kurz beantwortet.. Sehen will er mich anscheinend nicht, er hatte bis jetzt keine Zeit für ein Treffen.

    Um ihn nicht weiter zu nerven, hab ich vorerst seine Nummer gelöscht und versuche mich jetzt krampfhaft abzulenken, aber ich vermisse ihn.
    Was kann ich tun? Haben wir eine Chance?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße Sunny

    Antworten
    • liebe sunny … ich schau schnell mal in meine kristallkugel 😉 tut mir leid, aus so einer kurzen beschreibung kann ich wenig ableiten. grundsätzlich glaub ich, dass es immer ein schlechtes zeichen ist, wenn ein mann sagt “such dir jemand anderen”. aus meiner sicht hat er ganz klare zeichen gegen eine beziehung gesetzt. du kannst dir ein schönes leben machen, auch ohne ihn! das findet er dann auch vielleicht anziehend – aus seiner aussage, dass er dich nicht so behandeln kann wie du das verdient hast geht schon ganz klar hervor, dass hier ein ungleichgewicht war. vermutlich hast du dir sehr eine beziehung mit ihm gewünscht und er hat schnell gemerkt, dass er keine beziehung will.
      liebe grüße, sabine

      Antworten
  • Hallo Sabine!

    Ich stecke momentan in einer etwas verzwickten Situation fest.
    Ich habe einen tollen Kerl kennengelernt. Er war mir von Anfang an aufgefallen und wir haben super viel Spaß miteinander! Wir passen wirklich gut zusammen, haben die gleichen Interessen, finden uns gegenseitig auch anziehend usw.
    Jetzt hatten wir knapp 3 Monate eine Art Beziehung, ohne dass es etwas offizielles war (wir waren im Kino, wir haben zusammen gekocht bzw. er auch mal für mich, waren zusammen Möbel kaufen, er hat mir beim Abbau von einigen Sachen geholfen etc.). Für mich hat sich das ganze wie eine Beziehung angefühlt, solange wir alleine waren (er wollte mir etwas gutes tun, war sehr aufmerksam was ich mag bspw. eine bestimmte Kaffeesorte, die er fürs nächste Frühstück dann extra gekauft hat usw.. ich hatte sogar meine eigene Zahnbürste bei ihm). Wie man herausliest, waren wir natürlich auf zusammen im Bett, aber nicht jedesmal wenn ich bei ihm war und dort geschlafen habe hatten wir auch Sex! Wir konnten auch gut über unsere Sorgen aber auch natürlich über die ganzen positiven Sachen reden.

    Natürlich kam es wie es kommen musste.. ich habe Gefühle entwickelt.. Davon habe ich Ihm dann auch erzählt. Seine Reaktion: “Ich habe nich genug Gefühe für eine Beziehung. Ich möchte auch gar keine”.. Auf Nachfragen kam dann noch dazu: “Jeder Mensch möchte eigentlich eine Beziehung und ich natürlich auch, aber ich kann es einfach nicht. Ich kann keine Gefühle zulassen, ich vergleiche noch alles mit meiner Ex (die Beziehung ist über 1 Jahr her und sie hat Ihn min. einmal betrogen). Wenn ich in der Lage wäre Gefühle zuzulassen würde ich mit dir zusammen sein wollen, weil alles eigentlich super gut passt. Aber ich kann einfach noch keine Gefühle zulassen, ich weiß nicht warum aber es geht einfach nicht.”
    Wir haben natürlich dann nun gesagt, dass das ganze auf dieser Basis nicht weiter geht. Wir versuchen aber (erstmal) gute Freunde zu sein, da wir wirklich viel Spaß hatten. Er hat mich sogar schon wieder zu einem Essen bei sich eingelasen, wobei für mich jetzt keine Intimität (sexuelle) mehr in Frage kommt. Ich hoffe natürlich nun darauf, dass er mit der Zeit merkt, dass er mir Vertrauen kann und ich Ihn nicht einschränken will. Gleichzeitig versuche ich auch etwas offener für die restliche Welt wieder zu werden, da natürlich niemand weiß, ob er jemals Gefühle zulassen können wird. Nun würde ich gerne wissen, was denkst du über diese Situation?

    Antworten
    • ich würde sagen, dass du es genau richtig machst. lass dich NICHT wieder zu sex verleiten, triff ihn auch NICHT mehr so oft wie früher sondern deutlich weniger, er soll definitiv merken, dass jetzt etwas anders ist und ihm etwas entgeht. ob es hilft weiß ich allerdings nicht. 😉 wenn jemand nicht bereit ist, ist er es üblicherweise auch nicht. ich muss auch gestehen, dass ich noch nie erlebt habe, dass WENN solche menschen (egal ob frau oder mann) dann bereit für eine beziehung sind, dann mit demjenigen zusammen kommen/bleiben. in meiner erfahrung sind es dann immer neue partnerInnen. das ist aber wirklich nur eine persönliche statistik.

      Antworten
      • Danke für deine schnelle Antwort! Ich habe mir schon geschworen, dass wenn er nochmal versuchen sollte mich zu küssen, ich Ihm sagen werde, dass er das erst wieder darf, wenn er es ernst meint. Somit gebe ich Ihm auch eine Möglichkeit mir mitzuteilen wenn es Ihm ernst wird, ohne das er direkt mit mir daruber sprechen muss.. Skeptisch ob er seine Meinung bzgl. mir noch ändern wird bin ich aber auch.. Eigentlich denkt man ja immer, dass eher eine Frau in sein Leben tritt bei der er nur noch sagt “Wow, ja die kann ich nicht gehen lassen”. Wobei das Bild auch wiederum stark von Hollywood beeinflusst sein könnte. Mein Herz hofft natürlich weiter darauf, dass er nur Zeit braucht. Während dessen können wir unsere Beziehung platonisch weiter ausbauen und ich bin nicht mehr so erreichbar für Ihn. Dadurch, zumindest denke ich so, wird hoffentlich der Reiz mich zu erobern auch nochmal stärker..

        Antworten
        • Update:
          Wir haben erneut Zeit miteinander verbracht, ich war dabei aber ganz freundschaftlich..
          Gestern hat er mir nun gesagt, dass er mehr möchte. Er möchte mich nicht nur als eine Freundin sondern er will es ernsthaft versuchen. Seine vorherigen Zweifel kamen vom Altersunterschied (8Jahre) und davor das ich in 3 4 Jahren plötzlich merken könnte das ich doch etwas anderes will und er dann mit Mitte 30 wieder von vorne anfangen kann.. Das diese Denkweise nicht aufgeht ist ihm Bewusst geworden, als ich von meiner Überlegung ins Ausland zu gehen, da ich momentan hier nichts habe was mich hält, erzählt habe..
          Ich habe mich natürlich super gefreut, ihm aber auch bewusst gemacht, dass er mir seine Ernsthaftigkeit erst beweisen muss, da er ja zuvor auch schon unterschiedliche Signale gesandt hatte.. Das hat er eingesehen und gemeint das wäre dann jetzt sein Job. 🙂
          Happy End ! 🙂
          Danke nochmal für deine Rückmeldung, sie hatte mich ehrlich bestärkt.

          Antworten
  • Hallo liebe Sabine

    Ich habe vor 6 Monaten eine mann kennengelernt, wir schreiben täglich mehrere Stunden. Meistens schreibt er mich an. Er ruft fast jeden Tag an( 1 Stunde mindestens) und wir sehen uns mindestens 3 mal die Woche. Er möchte meine Eltern und meine Kinder kennen lernen und wir planen fürs nächste Jahr schon Ausflüge. Er macht mit viele Komplimente. Er verhält sich als ob wir zusammen sind, sagt aber nur wir sind Freunde. Wie kann ich sein Verhalten verstehen.empfindet er doch mehr für mich als Freundschaft

    Liebe Grüße Katrin

    Antworten
    • liebe katrin,
      bitte nie mit nachnamen kommentieren! 🙂
      habt ihr denn sex? und ist es reiner sex oder ist es “mehr”? so jetzt klingt deine beschreibung ja völlig asexuell, da könnte man auch eine sehr enge freundschaft annehmen.

      Antworten
      • Nein bis jetzt hatten wir noch keinen „richtigen „ sex, außer Telefonsex und Bilder von uns haben wir uns auch schon geschickt. Er meinte er muss einen Menschen erst richtig kennenlernen. Aber 6 Monate finde ich ziemlich lange wenn man soviel Zeit mit einander verbringt.

        Antworten
        • Entschuldigung Nachname wird in Zukunft weggelassen.😌

          Antworten
        • schau, wir können ewig herumschreiben hier – das ist ja nur die wiederholung deiner echten situation 😉 wenn es DIR zu lang ist, dann lass es. das wirst auch wieder nicht gern lesen und umsetzen. ihr seid den letzten schritt offenbar nicht gegangen.

          schau dich um, öffne deine augen wieder für alle und lass ihn einfach machen. kommt er näher ran, ok, wenn nicht – hast du auch nichts verloren.

          Antworten
  • Hallo Sabine,
    ich kenne meinen Partner nun seit einem halben Jahr und wir hatten viele Höhen und Tiefen, da er viele Probleme (Alkohol, Führerschein verloren, Depression durch die Ex und seine Kindheit) hat. Wir sind nach 2 Monaten dann auch zusammen gekommen und er hat auch gesagt das er mich liebt… Er ist dann auch relativ schnell bei mir eingezogen, weil er bei seinen Eltern Platzbedingt leider raus musste und selber keine bezahlbare Wohnung gefunden hat…Fahre ihn seitdem morgens immer 30 km weit zur Arbeit…Seine Mutter fährt in zurück… Dies belastet ihn sehr, da er uns gerne entlasten würde… Am Wochenende kommt dann leider an einem Tag noch der Alkohol ins Spiel, den Rest der Woche trinkt er gar nicht… Dies führt dann auch oft zum Streit, weil er dann immer in der Vergangenheit lebt und schlechte Erinnerungen ihn einholen… Zwischendurch hatte er dann auch immer mal Phasen wo er meinte das er mich nicht lieben kann und nur Freundschaft möchte und ich jemand besseres verdient hätte und er mir auch helfen würde jemanden zu finden, hat mir aber dann doch wieder vom Verhalten/Reden her Hoffnung gemacht, das wir eine Zukunft hätten … Nun ist es so das er durch die MPU gefallen ist und von sich selber aus Abstinenz machen möchte um seinen Führerschein wieder zu bekommen und das er gerne mit mir in eine größere Wohnung, dichter zur Arbeit ziehen möchte… Dies aber nicht als Paar sondern Freundschaftlich als WG…. Damit wir weiterhin Geld sparen können und Spaß haben und nicht alleine sind… Ich weiß aber überhaupt nicht ob das der richtige Schritt ist? Macht er das wirklich nur um zu Sparen? Oder um mich auszunutzen? Oder hat er vielleicht doch Gefühle und hofft das es irgendwann wieder mehr wird, sobald er seine Probleme (Alkohol, kein Führerschein) überwunden hat? Sind vielleicht doch mehr Gefühle im Spiel als wie er zu gibt? Mit ihm reden bringt mich leider nicht weiter…

    Antworten
    • hi sarah
      ich würde weniger fragen, was ER will. seine antwort ist derzeit klar und ob da irgendwann mal mehr wird – keine ahnung!
      er will näher zu seiner arbeit und eine WG – warum solltest du das wollen? weg aus deinem leben (wohnung, umfeld, freunde etc) um mit ihm eine WG + “spaß” zu haben? wobei so spaßig klingt deine beschreibung absolut nicht.

      Antworten
  • Hallo Sabine,
    ich habe einen Mann vor zwei Monaten kennengelernt mit dem ich mich nach wie vor treffe. Dieser Mann hat mich von Anfang an fasziniert und ich gebe zu ich war am Anfang viel zu fixiert auf ihn. Er hat immer sehr wenig Zeit da er sehr erfolgreich ist. Wir sehen uns einmal in der Woche und hören uns alle 1-2 Tage. Er versucht alles sehr auf Distanz zu halten. Da ich Anfangs damit garnicht umgehen konnte, wollte ich das Alles sein lassen. Er meinte dass er mich versteht und seine Absicht nicht darin besteht mir weh zu tun und er im Moment keine Beziehung eingehen kann. Weil er einfach zu sehr eingespannt ist und beruflich viel vor hat. Da der Sex zwischen uns wirklich einmalig ist, habe ich ihm angeboten unsere Treffen auf diese Basis zu reduzieren und dass ich mich aber mit anderen treffe, da er mir einfach nicht das gibt was ich brauche. Bevor es aber soweit kommt, dass ich mit jemand anderen schlafe bzw mich auf jemand anderen einlasse würde ich das Ganze mit ihm beenden und ich habe ihn auch um Ehrlichkeit mir gegenüber gebeten – ansonsten funktioniert das für mich nicht. Seit dem hat sich zwischen uns alles verändert weil auch ich es nun lockerer sehe als am Anfang. Letzte Woche habe ich bei ihm das erste Mal übernachtet, er war morgens sogar extra einkaufen für uns und hat Frühstück gemacht. Er hat mir sogar zweimal gesagt, dass ich ihm nicht gut tue. Er hat mich gefragt ob ich ihn gern habe und ich meinte: “Ich hatte dich am Anfang sehr gerne, aber jetzt haben wir nur diese Vereinbarung”. Er meinte darauf hin: “Autsch, ich habe auch Gefühle.” Ich meinte nur: “Seit wann?”….Ich gebe zu es irritiert mich, weil ich nicht weiß was es zu bedeuten hat. Er distanziert sich seither aber wieder von mir und ich sollte das auch wieder tun und mir keine Gedanken machen.

    Antworten
  • Liebe Sabine,
    ich befinde mich derzeit in einer starken Krise, bin mit 41 Jahren letztes Jahr nochmal Mama geworden und vor zwei Jahren haben wir uns nach 18 Jahren Ehe endlich ein wunderschönes Haus gebaut. Wir haben wundervolle vier Kinder. Jetzt hat mein Ehemann zeitgleich zur Geburt unserer Tochter mit einem berufsbegleitendem Masterstudium begonnen (unsere Kinder sind 19,18, und 13Jahre). Er hat ein Frau dort kennengelernt, die er liebt, das hat er mir vor einem halben Jahr auch (im Drama) erzählt. Ich habe versucht zu verstehen, was er vermisst hat. Er sagt, er fühlte sich lange nicht gesehen in unserer Beziehung. Endlich wisse er, was Hingabe sei, dank der Frau. Ich habe immer wieder gefragt, ob es körperlich sei, woraufhin mein Mann immer wieder beteuerte ich würde nichts v stehen, nein ich sei seine “einzige sexualpartnerin”. Dieser Satz alleine hat mich schon so verletzt. Jetzt vor zwei Wochen kam durch einen Zwischfall raus, dass es doch körperlich sei und ich habe ihn gebeten auszuziehen, was er auch getan hat. Dieses WE wollte er hier zurück in seine Haus, damit er mir hilft mit dem Alltag und auch damit er da sein kann, aber ich solle keine Ansprüche ode Erwartungen etc. an ihn haben. Die neue Frau gehöre in seinen Autonomie Bereich, in dem ich nicht zu bestimmen habe. Er wisse nicht, ob er mit mir (nach 20 Jahren!) zusammen sein will, er braucht Zeit und auf die Nähe zu der Anderen kann er nicht verzichten. ich hab kurz überlegt, eine nascht darüber geschlafen und dann ging es mir so schlecht, weil es sich anfühlte, als wäre ich nicht mehr existent. Ich bin so traurig darüber, dass mein Mann an meiner Hingabe zweifelt, sich nicht gesehen fühlt und ich ihm aber auch noch ein süßes Baby geschenkt habe.
    Jetzt muss ich also ihn loslassen und gleichzeitig gibt es einen Teil von mir, der sich wünscht , dass er zurückkommt…ist doch verrückt, oder? Was ist das wichtigste, was ich beherzigen muss.

    Antworten
  • Hallo liebe Sabine, ich bin gerade auch an einem blöden Punkt. Ich habe vor zwei Monaten einen Mann kennen gelernt durch einen Kumpel von mir. Er ist 22 und wirklich genau mein Typ. Alles passt allerdings studiert er etwas weiter weg und ist deswegen selten da. Und er hatte 6 Jahre lang eine Beziehung – weswegen er momentan keine möchte. Das hat er mir auch offen gesagt. Jedenfalls sind wir uns immer näher gekommen und letztendlich vor ein paar Tagen eine wunderschöne Nacht verbracht – es war sehr ruhig und langsam, innig und auch schön. Am nächsten morgen waren wir auch zusammen frühstücken. Er meldet sich ganz normal bei mir und ist jetzt wieder zurück zum studieren bis Weihnachten. Mein Kumpel meinte, dass er keine Beziehung will weil er verletzt ist, dass seine Freundin nach 6 Jahren Schluss gemacht hat und das er momentan halt eben überall etwas lockeres sucht, auch ein Pärchending. Durch mich hat er das hier, wenn er seine Eltern besuchen geht und auch eine andere, wenn er am studienort ist. Aber ich hab mich schon total verliebt und war der Meinung, dass er mich wohl auch interessant findet und mich sehr mag. Aber ich bin jetzt irgendwie nur irgendjemand. Ich weis nicht wie ich mich weiter verhalten soll.

    Ich bin offen für einen Rat und bedanke mich schon mal im Voraus. Ich würde nur gerne wissen, ob ich gleich aufgeben soll oder es doch eine Möglichkeit gibt in einigen Monaten eine Beziehung aufzubauen. Danke und viele liebe Grüße 🙂

    Antworten
    • ich versteh nur bahnhof. mit dem tollen mann mit dem angeblich alles passt (aber dann doch wieder nicht)klingt doch alles fein! warum lässt du dir von deinem kumpel solche sachen einreden?

      Antworten
  • Sonnenstrahl
    17. Dezember 2017 3:24

    Hallo Sabine.
    Mir geht es gerade irgendwie ähnlich. Habe Anfang Jahr einen Mann kennen gelernt und irgendwie war beim 1. Treffen schon eine gewisse Spannung zwischen uns. Nach einiger Zeit traf ich mich dann doch wieder mit ihm nachdem er sich immer wiedermal gemolden hat. Wir haben dann auch bald einmal nach dem 2. treffen miteinander geschlafen weil es einfach gepasst hat und dazu gekommen ist. also haben wir etwas miteinander angefangen und immer wieder regelmäßig geschrieben und sicher über das Leben und den Alltag des anderen informiert. obwohl wir beide wussten dass er im Juni für ein halbes Jahr in Australien sein wird und wie es dann weiter geht. wir haben auch nie fix ausgemacht dass wir eine fixe Beziehung drausmachten aber das Gespräche ergab dass es irgendwie doch ein bisschen anders als eine Affäre wäre bzw. sich anfühlt, da wir auch beim anderen übernachtet und immer zusammem gefrühstückt haben – also nie asgemacht haben dass wir uns nur für sex treffen…. Auf jeden Fall kam er am Tag der Abreise noch wegen einer Stunde zu mir, was doch die Abreise dann komplizierter macht, wenn wir ja keine richtige Beziehung haben. Ok ich wusste nicht, ob wir kontakt haben über das halbe jahr oder ob es jetzt vorbei war. auf jeden fall haben wir nicht abgemacht das wir warten aufeinander oder einander was schuldig seien. Überraschend war dann, dass er mich sicher 3-4 mal von australien aus angerufen hat oder wir immer wieder mal geschrieben und was gehört haben von anderem.
    als er im November wieder zurück in die Heimat kam, kündigte er die sogar eiben Tag vor der Ankunft an. ich stellte mir immer wieder mal die Frage, warum meldet er sich bei mir und was hat dies zu bedeuten, da er ja soviel Kilometer entfernt ist und zeitverschiebung – obwohl er meinte, ich sei ihm nichts verantwortlich usw.
    auf jeden Fall schrieb er mir dann er sei wieder zurück und wir könnten uns ja mal treffen. wir gingen dann zusammen ins kino und haben dann eun andermal auch zusammen gekocht und er hat mich zum skikaufen begleitet. Auf jeden fall hat er mir sogar überraschender weise was vom ausland mitgebracht (eine tote koralle und ein Armband. so eins hat auch seine mama bekommen….). Wenn wir und treffen ist es immer sehr schön und wir verstehen uns echt gut und schlussendlich landen wir immer wieder im Bett, wo es auch immer schön ist. Amorgen kochen wir frühstück und irgendwann geht jeder wieder seinen Weg. Wir telefonieren abends manchmal ca 1x oder auch 2x die woche und teilweise sogar ne Stunde. Ich frag mich nun was hat dass alles zu bedeuten? Habe auch mal versucht mit ihm darüber zu sprechen, weil ich nicht weiß wo ich dran bin und ich merke dann dass das Gespräch nicht so einfach ist . v.a. spür ichs bei ihm warum auch immer.
    Einerseits fühlt es sich wie mehr an für mich (mittlerweile haben sich auch gefühle des gefallens entwickelt) und ich merke, dass ich ihm nicht unwichtig sein kann, da er sich vom ausland meldet und sogar was mitbringt (oder warum nimmt man eine tote koralle und ein Bändchen mit…?). Auf der anderen Seite merke ich das er eine Beziehung eteas negativ bewertet indem er sagt, dass eine Beziehung doch eine gewisse Art Vorstufe des heiratens sei und man eingeengt werde. und er wisse nicht ob ein Leben lang nur zu einer Frau Kontakt zu haben nicht etwas langweilig sei . Er stelle sich so auf gut deutsch “rein Monogamie”etwas langweilig vor mit der Zeit . Eine Richtige Beziehung hat diser Herr jedoch noch nie gehabt. also redet er hier nicht aus Erfahrung. Nun frage ich mich irgendwo, was denn seine anderen Gesten zu sagen haben, wenn er dies wieder so – irgendwie “kalt” -sagen kann. Ich finde es deshalb manchmal schwierig ihn einzuschätzen und ich weiß auch nicht so richtig wie ich mich dann immer verhalten soll. ich empfinde es so, dass wir die Grenze von Freundschaft plus schon eher überschritten haben da so eibe klare grenze zum Privatleben des anderen nicht da ist und da auch ausgemacht wird, dass man sich nur für sex trifft. Aber irgendwie ist er auch nicht so klat bzw. bereit das andere (eine Art Beziehung..) Mal auszuprobieren – ich für mich für dem ganzen Mal eine Chance gehen oder was meinst zu liebe Sabine zu der ganzen Sache; wie soll ich das alles verstehen oder auffassen?
    danke und liebr Grüße

    Antworten
  • Sonnenstrahl
    17. Dezember 2017 3:49

    sorry die vielen versehentlichen tippfehler am handy.
    Ich meinte es natürlich so, wir haben uns nie wie bei einer reinen Freundschaft+ klar abgemacht das wir uns rein wegen des sexuellen Kontakts treffen zum jeweiligen Tag. wir haben auch oft noch zusammen filme gekocht, gitarre gespielt usw. also ists auch nicht so leicht definierbar. .
    Danke

    Antworten
  • Hallo Sabine,
    Ich habe ihn vor einem Jahr im Oktober kennen gelernt. Da wir in einer kleinen Studentenstadt wohnen ging alles ziemlich schnell mit uns. Wir haben uns sehr oft unter der Woche getroffen und viel Zeit miteinander verbracht, meist jeden zweiten Tag oder auch ganze Wochenenden zusammen. Wir haben was mit seinen und meinen Freunden unternommen und hatten immer eine schöne Zeit. Ich habe ihn zu früh auf eine Beziehung angesprochen (bereits nach 2 Monaten) und er meinte er mag mich sehr, aber könnte sich noch nicht drauf einlassen. Leider hat er dies auch ein halbes Jahr später gemeint, aber war trotzdem immer für mich da, hatte immer Zeit für mich und wollte an meinem Leben teilhaben. Wir haben uns in der Öffentlichkeit und Freunden gegenüber immer wie ein paar verhalten. Ab August ging es für ihn ins Ausland, USA. Wir hatten vorher ausgemacht, dass wir mal schauen, wie es so wird mit Kontakt. Leider hat er nicht gehalten, weil ich mehr Kontakt wollte als er. Er hat dort viel zu tun hat er mir erzählt, sitzt fast den ganzen Tag in der Bib. Ich bin ihm nicht egal, das hat er mir gesagt. Ich bin die einzige mit der er geskypt/telefoniert hat. Wir werden uns auch wieder sehen, wenn er wieder da ist (im Januar). Ich verstehe ihn nicht. Wenn er es nicht wollen würde, könnte er es ja auch beenden. Er hat Gefühle für mich. Er will mit mir in die Therme und zsm zum Sport und mich generell wieder treffen. Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll. Ich will ihn nicht unter Druck setzen. Solange wir beide Gefühle füreinander haben und keine anderen Personen im Spiel sind, möchte ich es nicht beenden.
    Ich freue mich auf deine Antwort,
    LG Lina

    Antworten
  • Liebe Sabine,
    Deinen Beitrag finde ich sehr hilfreich. Ich habe einen Mann auf einem Datingportal kennengelernt, der sich vor einem Jahr nach 25 Jahren Ehe von seiner Frau getrennt hat. Nun möchte er erst mal ein paar Frauen ins Bett zerren und hofft, dann in einem Jahr eine neue Beziehung eingehen zu können. Er hat schön vom Ende unserer Liaison gesprochen, bevor Sie überhaupt erst angefangen hat. An diesem Punkt, gleich am Anfang, wollte ich mich schon verabschieden. Dann konnte er mich davon überzeugen, dass er doch auch etwas Längerfristiges sucht, dass wir gemeinsame Interessen hätten und auch andere Aktivitäten zusammen unternehmen könnten – er hat mich zurückerobert und das war nicht schwer, weil ich grundsätzlich auch an etwas Längerfristigem interessiert bin und es bei mir gefunkt hatte. Trotzdem erwähnt er oft zwischendurch, dass er sich wünscht, es würde mir grundsätzlich mit unserer Liaison gutgehen, er wolle mir nicht wehtun, auch wenn es vorbei sei, so dass ich mich schon dazu veranlasst gesehen habe, ihm mitzuteilen, dass er mir mit solchen Sätzen keine Wahl lasse, mich gleich nach einem nächsten Mann umzusehen. In seiner Weihnachtspost stand drin, ich sei keine Lückenbüßerin und er wäre gerne mit mir zusammen. Ich bin so hin- und hergerissen. Ich habe nur eine intensive Woche mit ihm verbracht und nun sehe ich ihn über Weihnachten und Sylvester nicht. Ich bin gespannt, ob er mir mal schreibt bis zum Wiedersehen (er wollte sich schon verbindlich für Januar verabreden, wir sind für zwei Wochenenden verabredet). Ich bin so unsicher. Er klingt wie der Mann in Deinem Beispiel Nr 1-so als hätte er einen festen Plan. Soll ich ihm gleich den Laufpass geben und ihm sagen, er kann ja in einem Jahr mal wiederkommen, wenn er dann genug Bettgeschichten hatte und eine richtige Beziehung sucht? Oder meinst Du, es gibt Anzeichen dafür, dass es zwischen ihm und mir weitergehen könnte? Immerhin findet er mich süß, sagt, wir seien zusammen und will sich verbindlich mit mir verabreden? Ich bin sehr gespannt auf Deine Nachricht Herzlichen Dank im Voraus! Ein glückliches Jahr 2018! Rebecca

    Antworten
  • Liebe Sabine, ich habe einen Mann kennengelernt , der sich vor 5 Monaten nach 24Jahren Ehe von seiner Frau getrennt hat.Wir dind uns sehr nah gekommen, aber er schrieb mir nach einer Woche zum erstenmal, dass er seine Gefühle zuordnen musste und erstmal alles verstbeiten muss, jedoch könnten wir uns gerne mal schreiben. Ich schrieb ihm dann nach 2Wochen, wie es ihm geht und er schrieb dofort zurück, dass es ihm ganz gut geht und er momrntan viel Arbeit hat. Naja und er hofft das es mir such gut geht.kurz und emotionslos. Wie soll ich mich verhalten? Ihn in Ruhe lassen oder ab und an etwas schreiben. Ich weiss gerade nicht weiter. Es war so schön hwischen uns und er wollte meine Nummer….. Auch das er erst nach einer Woche geschrieben hat, er musdte seine Gefühle zuordnen , heisst doch auch, dass er etwas empfindet! Würde mich über eine Antwort von dir freuen.LG Beate

    Antworten
  • Danke für den Beitrag, er wird mir auf jeden Fall weiter helfen 🙂

    Antworten
  • Ich bin auch verzweifelt,nach 2 j.Texten ,einem Telefonat bisher fand kein treffen statt.Er war anfangs sehr bemüht um mich,schnell haben sich bei mir Gefühle entwickelt,irgendwann schrieb er das er nichts festes will,er schreibt ich dränge mich auf und hat sich bis auf gute morgen und gute nachtgrüße komplett zurückgezogen.Schon wenn ich nur ein Herz schicke wird es ignoriert ich verstehe es nicht

    Antworten
  • Hey Sabine,
    ich bin gerade ebenfalls auf deine Seite gestoßen. Genau die selbe Situation findet bei mir seit fast 2 Jahren statt.
    Er und ich sind einfach charakterlich, gedanklich gleich. Wir verstehen uns eigentlich einwandfrei! Lachen immer zusammen und unternehmen alles zusammen wie ein Paar eben. Nur der Punkt- Er will KEINE Beziehung. Also nichts richtig festes momentan.
    Er nimmt mich überall hin mit. Auch die Familie liebt mich. ABER es ist andersrum genauso. Wir benehmen uns wie ein Paar. Keiner hat Kontakt zum anderen Geschlecht( also ich definitiv nicht, er sagt er genauso wenig), wir fahren in Urlaub zusammen. Alles passt eigentlich. Ich habe viel scheiße wegen ihm fressen müssen, weil ich immer auf ein Happy End gehofft habe, aber es kommt nicht zu dem was ich eigentlich will. Was ist das dann bei uns ? Hat es eine Zukunft ? Ich habe ihn echt weit gebracht, das sagt auch sein bester Freund, aber es ist mir einfach zu wenig, weil ich nicht diese Klarheit habe. Kontrollwahn wurde entwickelt bei mir ihm gegenüber.. Er sagt aber trotzdem, dass ich keine normale Freundin sei.
    Lohnt es sich? ich will endlich loslassen, aber da er mir nicht sagt, woran es liegt, klappt es nicht. Er weiß auch, dass ich gehen würde, wenn ich wüsste, dass wir niemals zusammenkommen..
    Ich bin einfach schon mehr als ratlos und weiß nicht, wohin mit diesen Gedanken von mir.
    Es nervt mich, ich hatte nämloch sowas nie nötig gehabt, mir den Kopf immer über so sinnloses Zeug zu zerbrechen.
    Mhh, was solls.,.

    Antworten
  • Kurz noch eine Info: wir waren mal ein Paar gewesen, was leider nu3 Monate anhielt. Und seit da an geht das ganze Spiel schon. Mal Kontakt, dann wieder ein Monat nicht. Dann kam ich über ihn so gut es geht weg, meldete mich sehr selten und plötzlich suchte er den Kontakt wieder und entschuldigte sich für sein Benehemen und meinte es täte ihm alles sehr leid, wie es ablief. Wäre nicht korrekt gewesen, denn ich war ja immer so gut zu dem. Ich hab mir schon überlegt gehabt, ihm einfach die nötige Zeit zu geben und ihn nicht zu bedrängen. es war einfach immer ein On/Off-Ding. Trotzdem hänge ich sehr an ihm, auch wenn er mir mehr schlechtes als gutes gegeben hat. Ich denk einfach, dass er in 1-2 Jahren anders denkt. Aber die Frage halt, ob ich so lange warten soll? Bin auch schon fast 23 Jahre und die Zeit zum binden ist langsam da. Er wird 22 dieses Jahr. Wahrscheinlich liegt es einfach an der familie, dass sich seine Eltern früh scheiden ließen und er seine Mutter verlor, als er 13 war.. das nagt natürlich alles auf einem, wenn man aus einer emotional kaputten Familie kommt… hoffe du hast Rat für mich..:D

    Antworten
  • Liebe Sabine,

    habe heute Deinen Blog über ” Er will keine Beziehung…” gelesen und gehört. Danke für Deine klaren Worte. Ich möchte einen Kommentar aus meinem Leben dazu geben.
    Vor 2 Wochen hat mir mein Freund nach nur 7 Monaten, welche aber bezaubernd schön,bereichernd und harmonisch waren aus heiterem Himmel am Abendbrottisch bei mir gesagt, dass er nicht mehr so weitermachen kann. Weil er nicht genügend für mich fühlen würde, obwohl er es möchte. Er würde es selbst nicht verstehen warum sein Herz nicht aufmachen könne, aber es sei so. Brach dabei selbst in Tränen aus. Wir haben daraufhin die halbe Nacht geredet – und uns im Frieden getrennt. Ich bin ehrlich, ich stehe noch immer unter Schock, da sich für mich die Beziehung vollkommen angefühlt hat ( zweifle eher an mir, dass ich nicht gemerkt habe dass er sich unwohl fühlte). Aber gerade wenn man jemanden geliebt hat und schätzt stellt man die Ehrlichkeit des Anderen nicht in Frage. Dies habe ich auch bei meinem Freund getan. Ich lasse ihn gehen, denn er war ehrlich, hat es versucht in der Beziehung – und ich kann Jedem nur sagen: die größte Liebe, die ihr bekommen könnt ist ersteinmal die Liebe zu Euch selbst zu entdecken. Wenn man in einer Beziehung mit dem ganzen Herzen dabei war/ist – und es von Beginn an “nicht reicht”, dann lasst den/die Andere/n gehen. Ich versuche nach vorne zu schauen und aus den vielen Dingen, die ich innerhalb der Beziehung gelernt und erfahren habe das Positive und Lehrreiche für mich zu bewahren. Und dankbar dafür zu sein, dass ich überhaupt diese Beziehungserfahrung machen durfte. Denn man lernt am Besten durch die Liebe, ist es nicht so? Herzlicher Gruß an Euch Alle da draußen.

    Antworten
  • Liebe Sabine,

    Ich habe eben deinen Blog über “er will keine Beziehung” gelesen. Toll! Es hat mich schon um einiges geholfen klarer zu sehen. So habe ich vor rund einem Jahr einen Mann kennengelernt, der mir immer mehr ans Herz gewachsen ist. Wir haben uns jedes Wochenende von Freitag bis Montag morgen gesehen und waren auch zusammen im Urlaub. Er hat mich seinen Freunden vorgestellt und ich ihm meinen. Er hat sich meinen Eltern vorgestellt und seinen Eltern auch von mir erzählt. Wenn auch nicht als “Freundin”. Gleich zu beginn hatte er mir auch gesagt, dass er keine Beziehung im Moment suche. Nun nach gut einem Jahr habe ich ihn darauf angesprochen, was das mit uns denn nun sei, denn eigentlich haben wir ja eine Beziehung geführt. Dies hat er auch bestätigt, hat aber im selben Atemzug gesagt, dass er keine Beziehung möchte. Doch ich verstehe dies nicht. Er möchte mich immer sehen, sucht immer meine Nähe, sagt mir wie sehr er mich lieb hat und gibt mir Kosenamen. Wir haben nie gestritten und sind auch sonst, auf einer Wellenlänge. Also eigentlich ist alles perfekt. Also wie kommt es, dass er auf deinen einen Seite so sehr an mir hängt und auf der anderen Seite so ablehnende gegen eine “offizielle” Beziehung sein kann. Daraufhin habe ich ihm vor 5 Tagen gesagt, dass mir das nicht reicht und es beendet in der Hoffnung dies würde ihn aufrütteln. Er war auch etwas perplex und hat das so nicht erwartet. Wir haben nun seit Tagen nicht geschrieben, aber ich sehe, wie er fast stündlich meinen Status in WhatsApp anschaut. Sollte ich ihm schreiben? Fühlt er sich jetzt von mir zurückgewiesen? Ich würde es ja gerne vergessen, aber er bedeutet mir einfach sehr viel.

    Beste grüße

    Antworten
  • Hallo Sabine.
    Ich war 2 Monate mit einem tollen Mann zusammen. Dann kam viel dazu, job verloren, Autounfall, Führerschein weg, stress in der Familie, Wohnung verloren, und und und. Er hat schluß gemacht und wir haben 3 Wochen keinen Kontakt gehabt. Danach kam er plötzlich wieder, aber sporadisch. Mal Kontakt mal blocken…
    Dann kam ein riesen streit wo er mich anschrie ich soll doch endlich aus seinem leben verschwinden. Habe mich darauf 1 woche nicht mehr gemeldet. Plötzlich kam er wieder und der Kontakt und die treffen wurden häufiger!
    Seit jetzt 3 wochen ist er zu mir gezogen.
    Wir lachen und reden viel, verstehen uns super er kommt mit meinen Kindern klar. Er sagt selbst wir tun uns gegenseitig gut, Vertrauen uns und passen aufeinander auf. Er sagt auch das ich eine tolle Frau bin und er hat auch schon von mir geträumt als er 1 woche bei seinem Bruder war! Wir sprechen viel ab, … kurz um: es fühlt sich an wie eine Beziehung!
    Nur: er will keine!
    Er sagt wir sind nur gute Freunde weil er gerade keine Beziehung will erst mal alles regeln. Aber es ist nicht ausgeschlossen, dass es zwischen uns wieder wird, wenn er alles geregelt hat.
    Sex haben wir wenig, weil er sagt er weiß ich hab starke Gefühle und wenn er mit mir schlät und danach sich wieder etwas zurück zieht, verletzt es mich und das will er nicht.

    Manchmal kommen aber so sätze wie: das ist ne scharfe maus wo da läuft und er schreibt auch mit anderen Mädels wo er sagt sind Freundinnen, die ich aber nie kennenlerne. Das ist das was mich so zum Nachdenken bringt und mir angst macht ihn zu verlieren oder ausgenutzt zu werden. Auch wenn mich andere ansprechen (Männer) sagt er ich soll die doch kennenlernen. Vielleicht wird es ja was! Was??? Dachte ich soll auf ihn warten. Dachte es ist nicht ausgeschlossen, dass wir wieder irgendwann eine Beziehung haben. Was den nun??
    Hält er mich nur hin und ist es für ign bequem bei mir zu Wohnen oder ist er unsicher oder denkt er er ist nicht genug für mich?
    Er sagt aber auch das er mit keiner frau sex hat ausser mir egal wieviel lust er darauf hat und das er keine andere will und bestimmt 10 jahre keine Beziehung er aber mich als beste freudin hat und das wäre ihm genug!

    Vorgestern sagte er dann (kam gerade vom Bruder heim) das Freundschaft besser ist als Beziehung weil Freundschaft hält meist ewig. In einer Beziehung würde man sich automatisch verändern und irgendwann geht dies kaputt und man verliert den Menschen.
    Danach hatten wir sex. Heute ist er wieder zu seinem Bruder, für 2-4 tage. Meldet sich gerade überhaupt nicht obwohl wir immer schreiben oder telefonieren. Jetzt weiß ich nicht ob ich ihn einfach zu sehr unter Druck gesetzt habe (habe halt auch geweint: klar, liebe ihn!) Oder ob er Nachdenken muss oder einfach ne Auszeit braucht. Und wie mache ich weiter? Lasse ich es einfach laufen wie es ist??
    Gib mir bitte einen rat! Danke!

    Antworten
  • Ps. Bevor fragen kommen: er ist wirklich bei seinem Bruder und nicht bei anderen frauen. Habe ihn selbst hin gefahren!
    😜
    Er sagte beim tschüss sagen schon, dass er sogar vielleicht früher als geplant wieder “Nachhause“ kommt.

    Antworten
    • Hallo Tamara,

      Ich fürchte, dass alles was ich dir sagen kann, genau das ist, was du ganz bestimmt nicht hören oder lesen möchtest. Also er sagt er möchte keine Beziehung, er sagt auch er möchte nicht zuviel Sex mit dir damit du dir nicht unnötige Hoffnungen machst bzw dass es dir nicht weh tut, er schaut anderen Frauen nach und ermutigt auch dich dass du anderen Männern nachschaust. Er sagt klipp und klar er will keine Beziehung. Ich kann hier nirgends draus lesen, dass er gesagt hätte, dass du auf ihn warten sollst.

      Bitte bedenke unter Druck setzen kann man nur jemanden indem man etwas anderes möchte als derjenige …
      Mehr gerne in einer persönlichen Begleitung!

      Antworten
  • Hallo Sabine,
    ich bin über YouTube auf dein Video aufmerksam geworden. Erstmal möchte ich dir sagen das du tolle Videos machst.

    Ich habe vor vielen Jahren (6 Jahren ca.) einen Mann kennengelernt. Wir haben uns von Anfang an super verstanden, nur war ich dort damals in einer Beziehung und wollte für einen „Flirt“ nicht alles aufgeben. Nachdem ich ihm gesagt habe wie es bei mir ist haben wir nicht mehr wirklich geschrieben oder Kontakt gehabt bis wir die letzten 5 Jahre keinen Kontakt mehr hatten. Wir „kannten“ uns zwar noch auf Facebook und anderen Plattformen , aber das wars.
    In den letzten 5 Jahren habe ich dann den Mann (mit dem ich damals schon in einer Beziehung war) geheiratet und wir haben ein Kind zusammen (jetzt fast 2 Jahre alt).
    In den letzten Jahren war es nicht einfach in unserer Ehe und wir haben uns vor ca 6 Monaten voneinander getrennt. Wir wohnen jetzt seid ein paar Monaten auch getrennt und es war für mich die beste Entscheidung die ich treffen konnte. Teilweise ist es schwer mit manchen Situationen umzugehen und auch die Zukunft sieht jetzt anders aus mit Kind, aber ich habe mir vorher sehr viele Gedanken gemacht und gehe gestärkt in die Zukunft.
    Nun habe ich aus einem spontanen Zufall wieder Kontakt zu dem Mann, mit dem ich mich damals wirklich gut verstanden habe. Es war ab der ersten Sekunde wieder wie damals. Zu dem Zeitpunkt dachten wir beide voneinander das wir in einer glücklichen Beziehung sind. Nach ein paar Tagen stellte sich dann heraus, das er Single ist und ich auch. Wir haben ein paar Wochen jeden Abend ein paar Stunden (mal mehr und mal weniger) miteinander telefoniert bis wir uns letztendlich getroffen haben. Der Abend war super und wir haben gemerkt die Chemie stimmte von der ersten Sekunde an. Nachdem unser 1. richtiges Date vorbei war haben wir ein paar Tage nicht wirklich viel Kontakt gehabt, seine Aussage war „ich muss viel arbeiten“. An dieser Stelle sollte man wissen das er ein Karriere Mensch ist und teilweise 16 Stunden am Tag arbeitet.
    Nach ein paar Tagen haben wir dann aber auch nochmal telefoniert und er entschuldigte sich bei mir das er so wenig Zeit habe aber er wolle mich in der kommenden Woche wieder treffen. Zwei Tage später kam dann eine Nachricht das er nicht weiß ob er das könnte … da auch ein Kind mit im Spiel wäre.
    Wir haben daraufhin einen Tag später miteinander telefoniert und er sagte zu mir das er mich wirklich toll findet und weiß das wir super zusammen passen würden, er aber Respekt hätte, davor, das ich ein Kind hätte und er sich das nicht vorstellen kann das er eine Frau mit Kind hat. Er hätte eine genaue Lebensplanung und wüsste nicht ob er das ändern kann. Wir haben darüber gesprochen und er meinte weiterhin das er mich sehr sehr toll findet er aber erstmal darüber nachdenken muss ob er das kann oder nicht. Jetzt haben wir ein paar Tage Funkstille. Was sagst du dazu? Soll ich mich in ein paar Tagen nochmal bei ihm melden. Soll ich ihm soviel Zeit lassen bis er sich meldet ? Habe ich überhaupt eine Chance das er sagt „wir versuchen es“ und lernen uns weiter kennen?
    Ich finde ihn wirklich toll und ich möchte ihn wirklich weiter kennenlernen. Er ist wirklich echt und ehrlich und ihm liegt wirklich was an mir. Aber kann man das wirklich an einem Kind ausmachen ob man eine Zukunft zusammen haben kann ?
    Danke für deine Nachricht.

    Antworten
    • Ehrlich gesagt finde ich, dass ein Kind einer der besten Gründe ist, sich sehr sehr sehr genau zu überlegen, ob ich mit jemanden in eine Beziehung gehe oder nicht!

      Antworten
  • Liebe Sabine,
    ich habe vor neun Monaten per Zufall einen ganz tollen Mann kennengelernt (er hat beruflich an meiner Haustür geklingelt) leider war der Zeitpunkt, an dem wir uns kennengelernt haben nicht der Richtige. Ich habe mich 6 Wochen vorher von meinem Mann getrennt und er hatte sich gerade von seiner Freundin getrennt, mit der er 2 kleine Kinder hat. Er hat unter dieser Beziehung sehr gelitten, war dabei, seine Selbständigkeit aufzubauen, hatte plötzlich Verantwortung für Angestellte und musste für eine Prüfung lernen. Bei mir war es so, dass ich innerhalb von 4 Jahren meine komplette Familie gestorben ist, das war schon sehr hart für mich
    Der Zeitpunkt, an dem wir uns kennengelernt haben, war also sehr unpassend. Wir haben dann eine kurze Beziehung geführt, das ging aber nicht, weil er a) nie Zeit hatte und b) ich dadurch irgendwie immer unsicherer wurde und zu dem Zeitpunkt auch nicht so viel Selbstwertgefühl hatte. Ich habe mich von meinem Mann getrennt, die Beziehung war eh fast beendet, weil er mich betrogen hat. Da ist das Selbstwertgefühl ja erstmal im Keller. Wir haben das dann nach 3 Wochen beendet und gesagt, dass wir Freunde bleiben. Wir wurden dann Freunde, wobei eine gewisse Anziehung zwischen uns immer vorhanden war. Im Oktober haben wir dann als „Freunde“ miteinander geschlafen. Es ist halt so passiert und wurde von keinem von uns großartig thematisiert (ich habe gesagt, dass ist war der Wein) wir haben uns wieder öfters gesehen und hatten viel Spaß und gute Gespräche im Dezember sagte er mir, dass er keine Beziehung haben möchte, weil er Angst davor hat nochmal zu verletzt zu werden, wie in der Zeit mit seiner Exfreundin. Ich habe das akzeptiert und wir haben und nach wie vor relativ häufig gesehen, meistens aber durch meine Intention. Im Februar landeten wir wieder im Bett. Als wir uns danach immer mal kurz gesehen haben, hat er mir jedes Mal einen Kuss gegeben, es war also anders als sonst. Er hat mir das Gefühl gegeben, es könnte etwas aus uns werden. Und nun hat er Anfang der Woche zu mir gesagt, er kann keine Beziehung führen. Er hat keine Zeit und keinen Kopf dafür und das Problem ist: Er hat recht. Ich weiß, dass er keinerlei Zeit für eine Partnerin hat. Seine Selbstständigkeit, er hat viel zu tun und ist kaum ein Abend vor 21.00 Uhr zu Hause, am Wochenende ist er als Trainer unterwegs und dann noch die Kinder und ein gerichtliches Verfahren. Er sagt, er macht sich schon Sorgen um sich, da er so vergesslich geworden ist. Ich denke, er steht kurz vor einem Burnout und ja, wie du gesagt hast, ich bedeute für ihn im Moment keine Entspannung, sondern bin eine Aufgabe, die er zu erfüllen hat. Er kann meine Erwartungen nicht erfüllen und sagt, er kann mir nicht geben, was wir uns beide von einer Beziehung vorstellen würden. Lieber einen guten Freund, als eine schlechte Beziehung. Er möchte mit mir befreundet sein. Ich habe ihm gesagt, dass ich darüber nachdenken werde, weil ich im Moment nicht weiß, ob ich das kann und ob wir dann nicht in einem halben Jahr wieder dort stehen und er mir zum 4. Mal sagt, dass er keine Beziehung will. Ich habe diesen Mann sehr in mein Herz geschlossen, ich möchte ihn als Menschen nicht verlieren. Aber wenn wir diese Freundschaft führen, dann werden wir definitiv irgendwann wieder an dem Punkt sein, wo es nicht weiter geht. Wir können halt die Finger nicht voneinander lassen! <– seine Worte.
    Wahrscheinlich würde sich nichts ändern und wir würden uns wieder häufig sehen und würden viel zusammen unternehmen, nur, dass das Kind einen anderen Namen hätte und für ihn unverfänglicher wäre und ohne Druck und Erwartungen.
    Was soll ich denn jetzt machen? Ich habe mich in der Zeit schon sehr in ihn verliebt.
    LG Joeline

    Antworten
  • Liebe Sabine,
    wow! Ich bin vorhin auf deine Seite gestossen und habe schon etliche Berichte und auch Fragen von anderen Damen und deine Antworten regelrecht verschlugen. So eine “ehrliche” und “glaubhafte” Seite/Ratgeberin wie dich habe ich glaube ich noch nie gesehen/gelesen!
    Auch ich möchte meine Geschichte “los werden” und hoffe auf eine Antwort, gerne auch von anderen “Mitleserinnen”.
    Ich bin Mitte 30 und kenne “ihn” schon ewig aus der Schule, er war 3 Klassen über mir, Er ist 3 Jahre älter als ich, nun also Ende 30. Es fing 2013 an, als wir uns im Sommer auf einer Party trafen. Er, frisch getrennt nach einer 6-jährigen Beziehung. Bis es zum ersten Date kam, dauerte es 3 Monate.. Dann ging es hin und her mit mal mehr, mal weniger Kontakt, mal Funkstille. Zu der Zeit gab es noch keine körperlichen Annäherungen zwischen uns.
    Ich denke, bzw. bin mir sicher, dass er nach der langen Beziehung in seiner “Ausleben-Phase” war. Als ich dies erkannte, datete ich auch einen anderen Mann, was aber recht schnell wieder vorbei war.
    Im Frühling/Sommer 2014 ging es dann weiter mit uns.. Es folgte ein schöner Herbst und Winter, die meisste Zeit (quasi jedes Wochenende) verbrachten wir bei ihm zu Hause und ja, schliefen auch miteinander. Essen gehen, oder mal ins Kino oder Cafe gab es nie. Sprich, keine “Öffentlichkeit”. Immer nur zu Hause oder Tages-Ausflüge in andere Städte. Ich entwickelte Gefühle für ihn, sprach aber nie an, was das denn zwischen uns sei, da ich bereits innerlich Angst hatte vor der Antwort. Schliesslich, Anfang 2015, beendete er das mit “uns”. Völlig aufgelöst unter Tränen. (also er weinte! – ich natürlich auch). Er “könne mir nicht das geben, was ich verdiene”, er spüre das. Und deswegen möchte er nicht weitermachen.
    Es war der schrecklichste Liebeskummer meines Lebens, dazu kamen bei mir beruflich unschöne Situationen, dann noch familiäre Trauerfälle und es war einfach ein “sch***”” Zeit. Er suchte jedoch weiter den Kontakt, wollte mich auch trösten in meiner schweren Zeit mit all den Problemen und den Trauerfällen, was ich aber nicht zulassen wollte, da mir dies nur noch mehr Schmerzen bereitet hätte.
    Jeder Kontakt, jeder Nachrichten-Wechsel ging von ihm aus! Ein paar Monate später erfuhr ich von einer gemeinsamen Freundin (er weiss nicht, dass ich so gut mit ihr befreundet bin), dass er eine Freundin habe. Im Herbst 2015 lernte ich dann auch jemanden kennen. Dieser Mann war sofort Feuer und Flamme für mich; ein herzensguter Mann, ich kam mit ihm zusammen, er behandelte mich wie seine Prinzessin und ich glaube, jede Frau würde sich so einen Mann nur wünschen. Wir passten jedoch nie zusammen und so trennte ich mich vor wenigen Monaten von ihm. Ich könnte noch mehr darüber erzählen, aber möchte die Geschichte nicht länger machen, als sie ohnehin schon ist.
    Der andere schrieb mir fleissig weiter, also seit seinem Beenden unserer Affäre Anfang des Jahres 2015, ohne erwähnenswerte Pause, höchstens mal ein paar Wochen. Ich war zu “schwach”, um ihm eindeutig zu sagen, dass er mich in Ruhe lassen soll.
    Dieser Mann war und ist für mich mein Seelenverwandter. Ich kann mir alles mit ihm vorstellen, einfach eine Zukunft!
    Letzten Sommer. 2017, nach 2 Jahren des mal mehr, mal weniger Schreibens – immer von ihm aus, wie gesagt, begannen wir wieder, uns zu treffen. Ohne grosse Körperlichkeiten, einfach zum spazieren und reden. Über Gott und die Welt und unseren Kummer bei der Arbeit. (ausser, über seine Freundin und meinen Freund). Es herrschte und herrscht ein so grosses Verständnis für unsere Probleme, Kummer, Sorgen, Gedanken und Hirngespinste und Ideen, die der andere hat, so ein Verständnis habe ich noch mit und von keinem anderen Mann erlebt.
    Er schrieb mir oft, wie dumm er gewesen wäre vor 3 Jahren… Dass er es nicht mehr nachvollziehen könne… Dass er mich einfach heiraten sollte…!! (Ja, ich war noch mit meinem Freund zusammen zu dem Zeitpunkt, aber trennte mich dann).
    Dann plötzlich “gestand” er mir, fast unter Tränen, dass er eine Freundin habe. (ich wusste dies ja aber bereits von unserer gemeinsamen Freundin, hatte jedoch auch dazu nie den Mut, dies mal anzusprechen). Aber er bekomme mich nicht aus dem Kopf und ich sei so wunderbar, etc. etc. Und er hätte einen riesigen Fehler gemacht vor 3 Jahren. Und dass er sich darüber klar werden müsse, was er will.
    Ich kommentierte dies nicht grossartig, sagte dazu nur, dass er vor 3 Jahren nun mal so entschieden hätte und ging vom Spazieren nach Hause.
    Dann 4 Monate komplette Funkstille. Bis er sich zu meinem Geburtstag letzten Oktober wieder meldete und seid da an sind wir täglich!! in Kontakt. Schreiben den ganzen lieben langen Tag, telefonieren hin und wieder und sehen uns. Unser Umgehen miteinander ist auch ganz anders, als noch vor 3-4 Jahren, irgendwie “vertrauter, intimer, gefühlvoller”. Aber – mittlerweile gehen wir auch “in die Öffentlichkeit”, ins Kino, Restaurant, etc… Aber – da gibt es NULL Zärtlichkeiten, Küsschen, Umarmungen, oder nicht mal Händchenhalten… Also in der Öffentlichkeit meine ich. Das macht mich traurig 🙁 Auch zu Partys wurde ich bis jetzt nicht mitgenommen, gut, seitdem wir uns wieder intensiv treffen, gab es evtl. eine Party. Seine Eltern, die nur einen Ort weiter wohnen, kenne ich auch noch nicht. Er hat ein sehr enges Verhältnis zu ihnen. Bis jetzt kenne ich das so, das alle meine Ex-Freunde mich mit Stolz der Familie vorgestellt haben. Er macht jedoch null Anstalten. Auch zu Treffen mit Freunden werde ich nicht mitgenommen, oder vorgestellt. Die meisten seiner Freunde kenne ich, weil wir in einer kleinen Stadt leben, wo jeder jeden kennt. Aber mal zum Grill-Abend wurde ich noch nicht mitgenommen. Ich weiss, das klingt wohl alles sehr kindisch, ich bin eine “eigentlich” sehr selbstsichere Frau, aber bei ihm… Traue ich mich nicht, den Mund aufzumachen und nachzufragen, weil ich einerseits Angst vor einer negativen Antwort von ihm habe und andererseits ihn auch nicht “unter Druck” setzen will. Wobei ich mich schon frage, ob man nach all den Jahren noch von “Druck” ausüben sprechen kann..

    Wir waren letztens ein Wochenende weg in einer anderen Stadt, es war sehr schön und lustig, aber auch hier kein Händchen halten, oder mal einen Kuss, wenn man ewig in einer Warteschlange steht.
    Ich war Anfang des Jahres 5 Wochen in einem langen Urlaub in Australien. Habe all meinen Mut zusammen genommen und ihn per sms gefragt (während des Urlaubes), warum er so gehandelt hat vor 3 Jahren… Er wisse es nicht.. Ich sei so eine tolle, lustige, witzige, smarte Frau… bla bla. Als ich dann sagte, das das nicht reicht, wenn er keine Gefühle für mich hätte, schrieb er “dass er mich sehr vermisse”. AH JA. Wir versuchten dann – sein Vorschlag – zu telefonieren, aber es kam keine gute Telefonverbindung zustande. Er schlug vor, dass wir, sobald ich wieder zu Hause bin, miteinander reden über alles. Und alles von “früher” ruhen lassen können. – gut, das “früher” ist das eine, aber was ist das “aktuelle”??… Ich bin nun seit 6 Wochen wieder zu Hause und zu dem “Gespräch” ist es noch nicht gekommen… Wir haben uns seitdem ein paar mal gesehen, meistens müde nach der Arbeit oder zum Kino am Wochenende, ok, wenn man gewollt hätte, hätte es die “Gesprächs-Situation” sicher gegeben.
    Weder er hat es angesprochen, noch ich. Seit ein paar Tagen zieht er sich eher wieder zurück, er scheint eine Art vorgezogene Midlife-crisis zu haben (sagt er selbst).

    Meine Frage ist nun: Bin ich “blind” und dieser Mann trifft sich einfach nur aus Bequemlichkeit mit mir, weil es lustig ist mit mir und der Sex gut ist?? Als “liebgewonnener Zeitvertreib sozusagen?? Oder – “ist da irgendwas” bei ihm an Gefühl?? Ich wäre sehr dankbar über Meinungen von dir/von euch anderen Damen.. oder auch falls ihr sowas schon erlebt habt..
    Ganz lieben Dank im Voraus,
    Maria aus dem hohen Norden Deutschlands 🙂

    Antworten
  • … als er sich zu meinem Geburtstag letztes Jahr meldete, hab ich ziemlich bald nach seiner Freundin gefragt. Er hatte sich in der Zwischenzeit getrennt.

    Antworten
  • Liebe Sabine,
    Ich habe mir gerade alle “Kommentare” zu diesem Thema durchgelesen und die Probleme ziehen sich in ziemlich verschiedene Richtungen, jedoch taucht nirgendwo etwas auf, was ich mit meinem vergleichen könnte.
    Ich bin erst 14 und habe seit einem halben Jahr Kontakt zu einem Jungen (er ist 17) aus meiner Schule, der in die selbe Klasse wie mein Bruder geht. Alles hat eigentlich damit angefangen, dass ich ihm im Schulhaus vor einem Großteil aller Schüler aufgrund seiner Markenklamotten aufgezogen und geneckt habe.
    Dann haben wir irgendwann mal Nummern ausgetauscht und uns nach einer Woche auch gleich in der Innenstadt getroffen. Zu dem Zeitpunkt war er noch der arrogante Typ, der seine Aufmerksamkekt durch teure Kleidung bekam. Aber an dem Tag hat er mich ganz plötzlich zum Tretbootfahren (?) Eingeladen und das kam echt super überraschend und er war einfach mega süß. Am Abend haben wir auch bisschen gekuschelt-, ich immernoch bisschen auf Abstand.

    Innerhalb der nächsten Wochen ist dann erstmal nichts weiter passiert, wir hatten beide in der Schule Stress mit Arbeiten etc. Letzten Samstag war ich dann das erste Mal bei ihm Zuhause, seine Eltern waren nicht da. Und ja… wir haben zusammen auf seinem Bett gelegen und uns über alles mögliche unterhalten. Er hört auch Pet shop boys, wie ich & ich find das mega cool, obwohl das in unsrem alter bisschen ungewöhnlich ist (….)

    …& Wir beide wollten zu der Zeit keine Beziehung und waren damit auch beide sozusagen einverstanden. Dann lagen wir da noch ein bisschen und irgendwann hat er mich geküsst. Ich hab sofort den Kopf geschüttelt und ihm darauf hingewiesen, was Wir zwei Minuten davor gesagt hatten mit dem Beziehungszeug…
    Wir sind irgendwann Arm in Arm eingeschlafen. Als ich aufgewacht bin, hatte er meine Hüfte total fest umschlungen und wir lagen sehr eng aneinander. Ich hab immer und immer wieder sein Geruch eingeatmet und plötzlich hat er grinsend den Kopf gehoben und mich beobachtet. Dass war mir total unangenehm und dann hat er voll süß gelacht und mich noch einmal etwas impulsiver geküsst..das war unglaublich schön und ich muss Grinsen wenn ich das hier gerade beschreibe und mir das alles noch einmal durch den Kopf gehen lasse.

    Ich bin gegen 20:30 gegangen weil ich 40min mit dem Bus nach Hause brauche, und da hat er mir sein Parfüm auf meinen Pulli gesprüht, den ich bis heute ungewaschen neben mir im bett liegen habe und dauernd dran rieche.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mich verknallt habe, nur leider kenne ich ihn irgendwie trotzdem nicht.
    Ich kann nicht schlafen und wenn doch, dann Träume ich jedes Mal das selbe. Er und ich, stehen küssend in der Schule und alle gucken uns lächelt an. Keine ahnung was daran so toll ist, aber ich wünsche mir diese Situation total gern weil viele ihn, aber auch mich, nicht so sehr mögen (hahaha..)

    Naja meine zwei besten Freundinnen meinen beide dass er nur mit mir schlafen will… was ich ihm irgendwo auch zutrauen kann aber trotzdem sehe ich das nicht in ihm. Meine Freundinnen kennen ihn ja nur wie er in der Schule als Macho auftritt.
    Mich verwirrt das alles so sehr weil er in der schule oft total anders ist oder nicht zeigt dass er und ich etwas laufen haben.
    …ich hatte mit ihm am Donnerstag einen “Streit” in der schule, wo ich ihm sozusagen meine Gefühle gesagt habe – keine ahnung ob er das wirklich gecheckt hat. Seit dem sind wir wieder auf Abstand und ignorieren uns auch teilweise. Gestern (Freitag) hat er mir dann gesagt dass er keine bz will wegen meines Bruders, der das angeblich nicht gut finden würde weil die beiden sich nicht mögen, und weil ich drei jahre jünger bin und mein alter manches einschränkt. Geklärt habe ich das jetzt mit meinem Bruder und ihm und mein bruder hat gesagt dass das meine Sache ist und ihm meine bz nichts angehen, dass hat der Typ auf den ich stehe dann auch eingesehen und gesagt dass das nur eine ausrede war. Jetzt steht nur das mit dem alter im Weg aber ich versteh nicht was das Problem ist, weil er eh erst 17 geworden ist und ich auch bald geburstag habe. Er meint dass man da nicht viel zusammen machen kann weil ich zb nicht sooo lange abends noch raus darf. Meine eltern wissen dass ich sozusagen auf ihn stehe und ich dürfte bei ihm übernachten und auch die Ferien über mit denen in urlaub etc also keine ahnung was an dem altersunterschied jetzt plötzlich das Problem ist. Denkst du, dass das wieder nur eine Ausrede ist? Tut mir leid dass das jetzt so kompliziert geschrieben ist, aber es ist so zeitig und ich bin am ende mit allem und musste das irgendwie loswerden. Danke ~Sami

    Antworten
    • Liebe sami
      Auch Erwachsene kriegen nicht immer alles hin, warum soll das bei Jugendlichen in eurem Alter anders sein? 🙂 Er wird einfach bestimmte Ängste haben, wie du auch. Was ich dir sehr gerne ans Herz legen möchte, ist bitte lass dich doch nicht von anderen beeinflussen zur Frage, was er denn von dir möchte. Du kennst ihn vermutlich viel besser als alle anderen und hast anscheinend ein gutes Gespür. Lass dich da nicht verunsichern. Ich gratuliere dir auch ganz sehr dazu, dass du standhaft geblieben bist und nicht mit ihm geschlafen hast. Das mag jetzt alles verwirrend und schmerzhaft für dich sein, irgendwann mit irgendwem wird es passen. Das wünsche ich Dir und im übrigen allen Lesern und Leserinnen hier. Ganz liebe grüße, Sabine

      Antworten
  • Hallo Sabine,

    mein freund hat mich letztes Jahr nach 9 Jahren kurzfristig verlassen.
    Ich stand plötzlich mit Haus und Co. alleine da und wusste nicht weiter.
    Mein bester Freund hat mich sehr unterstützt und ist letztendlich mit seiner Tochter bei mir als Mieter eingezogen.
    Nun ja na längerer Zeit sind wir uns näher gekommen.
    In einem Gespräch haben wir uns darauf geeinigt es einfach auf uns zukommen zu lassen.
    Mittlerweile ist ein Jahr vergangen, wir waren gemeinsam im Urlaub, haben uns einen Hund angeschafft und bauen fleißig an meinem Haus.
    Anfänglich sagte er, er würde gern eine Beziehung führen, aber seine Tochter wolle ihn für sich allein und beiße alle weiblichen Personen weg. Irgendwann meinte er es läge nicht nur an der Tochter, er habe Angst.
    Wir gestalten unseren Alltag zusammen, wir planen unsere Freizeit gemeinsam aber für die Öffentlichkeit sind wir auf Nachfrage kein Paar.
    Seine Familie hat mich sofort akzeptiert, obwohl wir auch einen Altersunterschied von 15 Jahren haben.
    Meine Mutter sagte von Anfang an wir wären verliebt, wüssten es nur selbst noch nicht.
    Letzendlich treibt mich diese Ungewissheit in den Wahnsinn und, wenn er wirklich keine Beziehung will kann es so nicht weitergehen. Es macht mich verrückt, wenn sich die Frauen um ihn reißen und mich gezielt auf unseren Beziehungsstatus ansprechen und ich sagen muss wir sind kein Paar.
    nun macht es der Umstand, dass wir gemeinsam wohnen nicht einfacher.
    Ich vermisse ihn, wenn ich regelmäßig lange Schichten mache, wir telefonieren, dann abends und ich ich liebe es die wenige freie Zeit, die ich habe, mit ihm zu verbringen.
    Ich habe mich echt in Geduld geübt, aber nun weiß ich nicht mehr weiter.
    Hast du irgendeinen Rat für mich?
    Ich will ihn nicht einengen und mir so eventuell was verbauen.

    Antworten
    • hm das ist schwierig – weil einerseits ist es dir zu wenig was du bekommst und andererseits hast du angst ihn zu bedrängen. aber ist es wirklich diese angst? denn ihr habt das ja schon mal besprochen und es hat außer einem offiziellem nein zu keiner änderung der situation geführt. oder hast du nicht vielmehr angst davor, dass er nochmal nein sagt und du dann die konsequenz ziehen musst.
      ich würde hier einen ganz anderen weg gehen. wenn mich die anderen fragen würden, wäre meine antwort in etwa so: wir leben miteinander, wir haben einen hund miteinander, wir bauen am haus und fahren gemeinsam auf urlaub – was glaubst du denn? (und das ganze mit einem verschmitzten lächeln ;-))

      sollen sich die anderen selbst einen reim drauf machen. damit hast du die frauen los und das gespräch mit ihm auch. wenn er irgendwann kommen sollte nach dem motto “du hör mal, die glauben alle wir haben eine beziehung”, kannst du 1) noch immer sagen, dass DU das nicht gesagt hast und 2) würde ich einfach sagen “stimmt ja auch”. manchmal ist es besser, keinen großen trubel um die dinge zu machen, wenn der rest so offensichtlich ausgelebt wird. häng dich da nicht an einem “etikett” auf und schau mal eher auf der tatenseite.
      oder flirtet er mit anderen frauen, sucht er?
      alles liebe, sabine

      Antworten
  • liebe Sabine,
    ich habe letztes jahr einen mann kennen gelernt. er ist 8 jahre jünger, das für uns beide allerdings nie ein Problem war. wir hatten ein date, er dachte damals das es passen würde, ich habe ihm aber einen korb gegeben da ich noch nicht so weit war, ich zuviele Ängste in mir hatte. muss dazu kurz erklären das mein mann vor 3 jahren durch einen Unfall ums leben gekommen ist und die zeit sehr schwer war für mich.
    im Januar diesen Jahres haben wir dann wieder kontakt aufgenommen. haben uns getroffen, hatten viel spass und wir haben gespürt das es passt wie die faust auf’s auge. irgendwann ist das Thema eigene Kinder von ihm aufgekommen. ich selber habe schon welche und kann auch keine mehr bekommen. immer wieder hab ich ihm gesagt das ich ihn zu nicht drängen möchte, in nichts rein drücken will wobei er sich nicht wohl fühlt. er aber wollte es unbedingt versuchen.
    vor ein paar tagen dann spürte ich das er sich zurück gezogen hat und mir war klar, er braucht Bedenkzeit. nach 10 tagen hab ich ihm geschrieben, das ich ihn verstehe, ich wie schon oft erwähnt, ihn nicht wo rein drängen will aber wissen möchte wo wir stehen. darauf hin schrieb er mir das es so perfekt passen würde, er sich aber nicht mit dem Gedanken abfinden kann in seinem alter, er ist 36, keine eigenen Kinder zu haben. er, wenn es nicht so kompliziert wäre gerne mit mir zusammen gewesen wäre.
    ich weiss aus sicherer quelle das sein er sich schon immer nach einer Familie sehnt, schon ewig nach der perfekten frau sucht. also sind das schon mal keine ausreden von ihm.
    die eine seite von mir sagt, lass ihn gehen damit er sich seine träume mit einer anderen frau erfüllen kann, die andere seite fragt sich, soll ich wirklich aufgeben.
    mich würde einfach mal ihre Einschätzung dazu interessieren. wobei ich selber denke das es von mir ein egoistisches verhalten wäre um ihn zu kämpfen…
    liebe grüße
    Gabi

    Antworten
  • Hallo Sabine
    Ich habe einen Mann über eine Datingplattform kenne gelernt. Nun wir haben seit ca. 10 Monaten was zusammen. Wir haben beide am Anfang entschieden, dass es was Lockeres wird. So keiner von uns wusste, dass dies aber so lange geht.
    Wir unternehmen sehr viel zusammen, er bekocht mich und haben viel spaß miteinander.
    Wir sehen uns mindestens 1. pro Woche. Telefonieren – mind 2-3 mal pro Woche.
    Wir haben wirklich viel spaß. Teilweise ist er oder ich von Freitag bis Sonntag bei ihm.
    Mein Problem,: Seit Dezember empfinde ich ziemlich viel für ihn.Ich habe mich richtig verguckt.So nun hatten wir letztens eine Aussprache und er meinte, dass die Gefühle nicht reichen, um eine feste Beziehung einzugehen. Ich verstehe es wirklich nicht. Ich weiss nicht, an was es liegen kann.
    Kannst du mir ein paar Tipps geben, ich möchte diesen Mann wirklich nicht gehen lassen.

    Antworten
    • was verstehst du denn nicht – er hat dir ja gesagt, woran es liegt?

      bitte das geht an alle – nicht immer so lang überlegen und nach antworten suchen, wenn sie ohnehin schon längst ausgesprochen sind.
      wenn seine gefühle nicht reichen, dann reichen sie nicht!

      Antworten
  • Anonymous
    23. Mai 2018 15:50

    Hallo liebe Sabine,

    seit 2009 bis ich in einem Mann verliebt. Wir waren seitdem wir uns kennengelernt haben ständig im Kontakt. Zuletzt haben wir uns in 2012 gesehen und damals sagte er zu mir, dass er keine Kinder und Heirat möchte. Dann hat er Kontakt zu mir abgebrochen.
    Ich hab aber einmal im Jahr ihm eine Mail geschickt.
    Seit Valentinstag 2017 sind wir wieder ständig im Kontakt. Wir haben vll 400 E-mail ausgetauscht seitdem und in der letzten zeit hat er morgens und Abend geschrieben,
    Als ich vorgestern schrieb dass ich in der nahe war und ihn sehen wollte, der war aber nicht da, sagte er bevor er mich mal wieder sieht, müssen wir nochmal über das Thema reden.
    und gestern hat er mir gesagt dass bei ihm sich nix geändert hat. also der will immer noch keine Beziehung. Ich liebe ihn so sehr, ich hab gesagt, dass ich da auch nix erwarte und wir können uns einfach so treffen und ab und zu schone zeit zusammen haben..

    Wir haben uns aber noch nicht seit 2012 gesehen.. Denkst du kann sich da war mit der Zeit andern.. ich liebe ihn so sehr und habe mir echt Hoffnungen gemacht da wir ständig geschrieben haben..

    Antworten
  • Hallo Sabine, vieles auf Deiner Website hat mir schon sehr geholfen… zumindest umzudenken. Dennoch möchte ich hier kurz meine Situation schildern, in der ich seit nun fast drei Wochen stecke und zwischen Hoffnung und Niedergeschlagenheit hänge: Seit 3.5 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Alles hat über Tinder angefangen – rein körperlich. Beide noch nicht lange Single. Zwischen uns wurde immer mehr. Jeder von uns brachte auch einen ganzen Rucksack an Vorgeschichte mit. In seinem Fall 3 Kinder, die er alle 14 Tage besucht, einen anstrengenden Job mit vielen Geschäftsreisen, in Summe viel Stress. Bereits nach 4 Monaten wolle er mit mir zusammenziehen und sprach von einer gemeinsamen Zukunft. Heute leben wir seit inzwischen 1.5 Jahren zusammen. Er zerreißt sich in seinem Leben durchweg immer für alles und jeden und stellt sich selbst immer hinten an. Er tut alles für mich, trägt mich auf Händen. Jedoch ist unsere gemeinsame Zeit begrenzt und Alltagsprobleme gibt es auch bei uns. Ich bin in meinem Job unzufrieden und habe auch meine Baustellen. Manchmal fresse ich Dinge in mich rein und nenne sie erst später, für ihn aus heiterem Himmel, Kleine Auseinandersetzungen führten zu Missverständnissen. Er wurde bei manchen Themen gleichgültiger. Vor ca. 3 Wochen hat er – weil ich unsere Beziehung zum Thema machte – Schluss gemacht: Die kleinen “Nickeligkeiten” im Alltag, die vielen Kleinigkeiten hätten ihn mürbe gemacht, in ihm was kaputt gemacht. Er brauche Harmonie, nicht um jeden Preis, aber keine grundlosen Streits aus einer Harmonie heraus. Er liebe und begehre mich, verbringe gerne Zeit mit mir, komme nach wie vor gerne nach Hause. Aber er habe in d. letzten Wochen festgestellt, dass er gut und gerne alleine sein kann und dass er das Gefühl verloren habe, dass mit uns sei für die Ewigkeit. Und dann hat er entschieden, dass er in seinem komplizierten und anstrengenden Leben alleine Leben besser sei. Ich habe ihm einen Brief geschrieben, er mir geantwortet. Danach hat er mich sogar (ich war in Reha) abgeholt, über d ganze Gesicht gestrahlt, wir sind uns ganz schüchtern auch näher gekommen. Trotzdem bleibt er bei seiner Entscheidung und wird in den nä. Tagen ausziehen. Und noch einige Kleinigkeiten waren, die mir Hoffnung gaben. Ich bin am Boden…. wenn mir jemand sagen würde, dass er mich nicht mehr liebt oder jemand anderes im Spiel ist. Aber mein Freund hat mich verlassen TROTZ all der DInge, die stimmen und toll sind. Dinge, wegen derer anderer Menschen sich verlieben und Beziehungen eingehen. Ich versteh es nicht. Was soll ich tun? Denken?

    Antworten
  • “Weil er zuerst einmal selbst wollen muss !”
    Wissen Männer wirklich, was sie wollen? Sie sind ja von klein auf gewohnt, dass Mami das Sagen hat. Im Grunde genommen erwarten sie das doch später auch von den Frauen, vor denen sie Respekt haben.

    “Ein Mensch mit Bindungsangst ist kein wilder Hund, den du nur zähmen musst.”
    Wirklich? Wenn das mal kein negativer Glaubenssatz ist 😉
    Seit einem Jahr versuche ich, ihn zu zähmen. Sprich: Vertrauen aufzubauen. Dabei wurde ich immer wieder gebissen, weswegen ich jetzt eine halbwegs sichere emotionale und physische Distanz eingenommen habe. Er hatte leider eine sehr komplizierte Beziehung zu seiner Mutter, die ihn einerseits vereinnahmt, andererseits auch sehr hart körperlich gezüchtigt hat. Dazu noch in extremer Armut in Südamerika aufgewachsen, hat er etwas von einem verwahrlosten Strassenköter. Komplett fehlendes Vertrauen in andere Menschen, Angst vor Nähe, Angst vor Liebe, Angst vor der Enttäuschung, Angst vor dem Schmerz, den er mit Liebe verbindet.

    Aber er gefällt mir eben trotzdem und daher versuche ich weiter die Zähmung. Drück mir die Daumen, dass es gelingt 😉

    Jedenfalls ist es ein Training für meine eigene Stärke.

    Danke für den schönen Blog!!!

    Antworten
    • hi sarah,

      also das mit dem negativen glaubenssatz sehe ich anders- ich würde eher sagen, ohne verneinung ist es ein negativer glaubenssatz 😉 zu glauben, dass man jemanden zähmen kann/muss/will finde ich im gegenzug eigentlich ziemlich sich-selbst-überhöhend. die vorstellung, dass ich mich auf emotionaler und körperlicher ebene auf distanz halten muss, finde ich einschränkend, meine gefühle wollen frei fließen und willkommen sein. und dennoch – so lange es dir gut geht dabei, ist alles in ordnung. 🙂 daumendrück!

      Antworten
  • Hallo, mir hat dein Blog aus der anderen Perspektive geholfen! Ich bin die, die keine Beziehung will, aber von ihm immer durchlöchert werde, warum denn nicht. Ich konnte es nie richtig sagen, ich genieße Zeit mit diesem Mann auf Zeit sehr. Aber ich habe mich gerade erst nach einer langjährigen Beziehung von einem anderen getrennt und kann gerade keine neue Beziehung ertragen, glaube aber auch, dass meine Affäre nie für mich als Beziehung in Betracht kommt. Er tut mir gut, aber ich bin nicht verliebt. Er versteht das nicht, und ich frage mich, ob ich es beenden soll, für ihn. Ich war immer ehrlich, er weiß woran er ist. Aber er hofft offensichtlich inständig, dass ich mich in ihn verliebe, steigert sich da hinein und sagt mir dauernd, dass ich jetzt ihm gehöre und seine Freundin sein soll und er nur mich will. Mir macht das schon was Angst und ich komm mir langsam vor wie ein Parasit, der ihn aussaugt, aber nicht das zurück geben kann, was er will. Er ist auch eher eine schwache Person mit schlimmer Vergangenheit und ich will ihm nicht schaden.. Ich glaube, er hat nicht die Kraft, zu sagen, “ok wenn sie mich nicht ganz will, beende ich das”. Das ganze fühlt sich auch für mich komisch an, ich hatte noch nie so etwas “lockeres”. Aber ich will definitiv keine Beziehung, jetzt gerade gar keine und mit ihm vermutlich nie. Vielleicht gelingt es mir nun besser ihm das zu erklären, wie gemein es auch ist….

    Antworten
  • Liebe Sabine
    Danke für diesen guten Artikel. Ich bin grade genau in so einer Situation und weiss überhaupt nicht wie ich mich verhalten soll.
    Kurz zum Hintergrund:
    Wir kennen uns seit der Schulzeit, mitlerweile über 10 Jahren. Während der Schulzeit waren wir nie zur selben Zeit Single, Sympathie und Anziehung war trotzdem auf beiden Seiten da. Passiert ist nie was.
    Nach unserem Abschluss hatten wir keinen Kontakt mehr. Dazu muss man sagen, dass wir auch während der schulzeit in verschiedenen freundeskreisen waren.
    Nun hatten wir vor 3 Monaten 10 jähriges nach dem Abschluss und haben uns wiedergesehen. Ich wusste das er eine freundin hat, diese erwähnte er den kompletten abend nicht, erst als er von anderen auf seine Lebensumstände angesprochen wurde. Und da auch wirklich auffallend (nicht nur mir) zögernd. Wir haben uns den ganzen abend grossartig unterhalten und sind nachher noch etwas trinken gegangen. Es war tatsächlich wie in schulzeiten. Passiert ist nichts.
    5 Minuten nach unserer verabschiedung bekam ich eine.Nachricht von ihm wie sehr er sich gefreut hätte mich wiederzusehen. Ich habe allen Mut zusammengenommen und angedeutet, dass unser nächstes Treffen ja nicht wieder 10 jahre auf sich warten lassen müsse. Darauf gab es keine Reaktion.
    Nun hat er sich vor ca 3 Wochen doch gemeldet. Das ganze fing mit smalltalk an. Irgendwann gestand er mir, dass er sich getrennt hätte, die Trennung aber so harmonisch wie.möglich ablaufen sollte. Hinzu kamen noch beginnende Selbstständigkeit nach dem studium. Für mich kein Problem dies zu akzeptieren. Zumal ich eh in den Urlaub fuhr. Innerhalb meines Urlaubs bekam ich unheimlich viele Nachrichten, bei smalltalk waren wir schon lange nicht mehr. Er wollte mich unbedingt sehen.
    Und so kam es, dass wir uns am abend meiner rückkehr bei ihm trafen. Die Dinge nahmen seinen lauf und wir küssten uns und schliefen schliesslich miteinander. Doe nacht verbrachte ich komplett bei ihm. Dazu muss man sagen, dass alle aktionen von ihm ausgingen und das feeling den kompletten abend sehr entspannt und ungezwungen war.
    Nach dem treffen hatte ich allerdings irgendwie das Gefühl zu stören. Einfach weil er viel zu tun hatte. Darauf angesprochen meinte er nur, dass er so verkopft wäre. Gegen Ende der Woche rückte er schließlich mit der Sprache raus und meinte, dass er einfach viel zu viele Baustellen im moment hätte und sich nicht auf das mit uns einlassen könnte. Er würde mich unheimlich mögen und sehr gerne Zeit mit mir verbringen, aber nicht Erwartungen wecken wollen die er nicht erfüllen könne.
    In Richtung beziehung kam von mir nicht eine frage. Nie.
    Nun meine Frage:
    Ich glaube ihm das. Er ist ein sehr gewissenhafter.mensch der sich wirklich gedanken macht. Die chemie zwischen uns stimmt, ivh denke nur das der Zeitpunkt nicht passt.
    Das ganze ist jetzt eine Woche her. Seitdem habe ich mich nicht mehr gemeldet. Er sich allerdings auch nicht.
    Melde ich mich bei ihm, warte ich noch etwas oder muss die Initiative von ihm kommen?
    Ich will gar nicht unbedingt eine Beziehung. Ich will den Kontakt nur nicht wieder verlieren, weil wir uns echt unheimlich gut verstehen und auf einer Wellenlänge sind (kam auch von ihm).
    Vielleicht hast du einen rat 😉

    Antworten
    • Hallo Eva, was willst du? Was willst Du von ihm? Ich denke mir, wenn du ihn nicht als mehr als nur guten Freund möchtest, ist es doch egal, ob du ihm zuerst schreibst. Willst du mehr, dann würde ich warten. Gib ihm Zeit, gib Dir Zeit. Lässt euch Zeit, um selbst erst mal zuschauen, was euch beide verbindet. Was jeder für sich will… Ist er überhaupt an dir interessiert oder war es jetzt nur die Neugierde zwischen Euch? Lässt euch Zeit und seid ehrlich zueinander und vor allen Dingen zu euch selbst . Liebe Grüße

      Antworten
  • Liebe Sabine,
    Ich lese seit einigen Tagen deine Blogs und sehe mir deine Videos an.
    Ich finde vieles wieder, über die Situation in der ich gerade stecke und schreie hier 2 mal Hilfe.
    Ich schildere es mal ganz kurz:
    Ich habe eine tollen Mann im Krankenhaus kennen gelernt, für mich war es eine sehr nette Bekanntschaft da ich auch noch in einer sehr verkorksten Beziehung war (2 Jahre Geliebte). Wir habe darüber offen gesprochen und er hat mir auch seine Geschichte erzählt, das er mit der Mutter seiner Tochter ( er lebt an den Wochenenden im Kinderzimmer) zusammen in der Wohnung lebt aber seit ca. 8 Jahren keinen körperlichen Kontakt mehr hätte, da sie es ablehnen würde schon seit der Geburt der Tochter. Sie sind nicht verheiratet! Er hätte viele Jahre damit verbracht die Situation zu ändern aber sie möchte nur dass das Bild nach aussen und für die Tochter als heile Welt da steht. Irgendwann hätte er (sie wohnten 300km in der Woche auseinander) mal in dem Ort wo er da wohnte, eine andere Frau kennen gelernt, das ging auch 6 Jahre, bis es die Mutter seiner Tochter wohl heraus bekommen hatte. Ab da, musste er sich entscheiden weiterhin dort wohnen zu bleiben oder ein Ferienpapi zu werden, da es finaziell nicht anders tragbar war, hat er sich für seine Tochter entscheiden. Beruflich hat er dann eine Versetzung beantragt die dann auch nach 2 Jahren genehmigt wurde und er ist jetzt nur noch knapp 150km entfernt. Die Versetzung fand in der Zeit statt, in der er mich jetzt schon kannte und umworben hat. Ich habe mittlerweile auch für ihn diese Geschichte “Geliebte” beendet.
    Mein Problem ist es, es darf noch keiner wissen das es mich gibt, da sie ihn sofort aus der Wohnung werfen würde und er dann das Problem hätte, wie mache ich das mit meiner Tochter. Ich habe ihm gesagt das er jeder Zeit auch zu mir kommen könnte auch mit seiner Tochter ( ich weiss auch das es schwierig werden würde, nicht von meiner Seite eher von der Tochter) aber ich würde ihm helfen so gut ich kann. Seine Eltern haben jetzt wohl auch schon mitbekommen das ich des öfteren bei ihm war. Dann ist er sehr ängstlich, bezüglich verletzt zu werden, er sagt immer das es ihm schwer fällt, da er mal sehr verletzt wurde, sich zu öffnen und das ich viel weiter sei als er, er hätte mich lieb und alles würde stimmen aber er kann auch nicht verstehen wie ich sei, so hätte er noch nie eine Frau (ausser seine erste grosse Liebe) erlebt. Ich sei ihm nicht ganz geheuer, ich sei zu nett, zu liebevoll, zu rücksichtsvoll, zu hilfsbereit ich wäre die Ruhe selber. Ich bin aber mein ganzes Leben schon so gewesen, ich habe mich noch nie verstellt! Ehrlich! Ich habe ihm Wohnungen raus gesucht, Termine mit den Makler und Vermietern gemacht, mich um alles gekümmert was nur geht aber auch für mich habe ich das gemacht damit es weiter geht, den sein Weg den er jetzt gehen wolle hat er mir ja mitgeteilt. Erst die neue Wohnung, dann den Arbeitsantritt, dann eine kleine Wohnung dort wo seine Tochter wohnt für die Wochenenden. Nur wo bleibe ich eigentliche, das ist mir noch nicht ganz klar. Auch geht es immer darum, das ich zu ihm kommen muss damit nicht auffällt das er noch woanders sein könnte, also bin ich schon mehrfach die 300km und auch jetzt schon einmal die 150km gefahren. Aber ich muss fast für jedes Treffen betteln weil er immer im Hinterkopf hat das es jetzt schon auffliegen könnte. Wir hatten uns bezüglich des Umzugs jetzt 6 Wochen nicht gesehen und es war wahrlich ein Kampf, zu ihm in die neue Wohnung fahren zu dürfen. Ich durfte also bei der Renovierung (da wollte sie unbedingt helfen) und bei dem Umzug(da war dann die Familie dabei) nicht helfen. Jetzt scheint aber etwas herausgekommen zu sein, da er mir sehr viel schreibt und Nachrichten spricht. Sie haben sich schon mehrfach gezofft aber sie reagiert leider nicht so wie ich es mir wünschen würde. Er meint auch, sie will es wohl noch nicht wahr haben. Er hat aber auch nicht expliziert gesagt das es mich wirklich gibt. Und da fängt mein Problem richtig an, den das und das weiss er auch, hatte ich 2 Jahre und habe darunter sehr gelitten. Irgenwann sagte er mir mal das man ihm Narzissmus nachsagen würde und somit bin ich auf deine Seite gelandet und es gibt wirklich solche Züge bei ihm.
    Ich weiss nicht ob du mir helfen kannst oder vielleicht irgend jemand der das liesst. Ich habe ihn wirklich sehr gern ja ich bin in ihn verliebt und möchte eigentlich nicht aufgeben. Er sagt auch immer das er uns eine Chance geben möchte für eine Beziehung sobald alles richtig geregelt ist, ich dachte eigentlich wir sind schon in einer aber Männer halt.
    Ich würde gern aus der Sicht eines Außenstehenden jetzt hören ob ich mich darin verlieren werde, ob es eine Chance tatsächlich gibt oder es auch wenn es sehr weh tun wird lieber die Reissleine ziehen sollte? Ich bin auch für weitere Fragen offen da ich bestimmt einiges vergessen habe.
    Liebe und hoffnungsvolle Grüsse
    Silke

    Antworten
  • Hallo Sabine,
    MHH wo fange ich an…..Ich kenne ihn seit 2 Jahren eher schon viel länger…. sehen uns verbringen viel Zeit. Ja ich hätte gern eine Beziehung mit ihm. Ich spüre auch, dass es theoretisch eine ist. Ich gebe ihm alle Zeit der Welt – wir sind bei Punkt 2. – es passt gerade nicht, zu viel um die Ohren, dennoch ersucht er immer für mich dazu sein.
    Ich habe ihm meine Gefühle gestanden. Er wich aus und antwortete mit “Es ist doch gut so wie es ist.”
    Diesen Satz verstehe ich nicht. Oder ist er zu einfach dass ich es zu kompliziert sehe?

    Antworten
  • Hallo Bine, super geschrieben und ich finde mich in Punkt zwei derzeit komplett wieder.
    Wir waren 1 Jahr zusammen, große Liebe, Heiratsantrag…das volle Programm halt.
    Dann gab es bei ihm mehrere Umstände durch die er sich emotional komplett zurück gezogen hat. Er sagte er wüsste nicht ob oder wann er mir wieder liebe geben könnte, daraufhin habe ich es beendet. Ich konnte das so einfach nicht.
    Er war verletzt das spürte ich und nach 2 Monaten gab er zu einen Riesen Fehler gemacht zu haben und das ich die Liebe seines Lebens wäre. Jedoch nochmal versuchen wollte er es nicht.
    Ich denke einfach das ihn seine Probleme momentan so sehr mit nehmen das er keine Zeit hat sich auf etwas Festes einzulassen. Er sagte, immer für mich da zu sein und das ich, auch ohne ihn, glücklich werden würde.
    Seither haben wir keinen Kontakt. Diese Pause brauche ich einfach um los zu lassen. Das ist leider ein sehr langer Prozess.
    Ich bin zwar davon überzeugt das er es irgendwann bereuen wird so gehandelt zu haben, aber ich kann mich nicht auf ein Abstellgleis stellen lassen und darauf warten das alles so wird wie es sein sollte.
    Ich lebe nun mein Leben weiter, sollte er irgendwann noch mal ankommen (was meint ihr, wird er?) und ich sollte dann nicht mehr verfügbar sein….hat er leider Pech gehabt und es zu spät realisiert.
    Als Frau in so einer Situation muss man da wirklich realistisch denken, an sich selbst denken, den Kopf über Wasser halten und sein Leben genießen so gut es möglich ist. Kopf hoch an alle die momentan auch in einer ähnlichen Situation sind.

    Antworten
  • Ich wollte über Monate eine Beziehung mit ihm. Um das zu erreichen, habe alles für ihn getan und viel Energie investiert. Da er weniger gegeben hat, kaum klare Zusagen gemacht hat (keine Einhaltung von Verabredungen, keine klare Antwort darauf, was ich für ihn bin) wurde ich oft enttäuscht. Das hat mich so ausgepowert, dass ich meine Energie mittlerweile weniger auf ihn fokussiere. Er versteht die Welt nicht mehr. Er erwartet immer noch, dass ich viel investiere und versteht nicht, dass ich mich zurücknehme, um nicht mehr enttäuscht zu werden.

    Antworten
  • Hallo Sabine,
    ich habe eine Beziehung mit einem Mann geführt, der sehr stark unter Bindungsangst leidet. Vor drei Monaten haben wir uns getrennt, haben aber trotzdem regelmäßig Kontakt gehabt, weil das ganze für uns beide sehr schwierig ist. Oft hatte wir dann auch Sex nach dem wir einen tag zusammen verbracht hatten, obwohl wir das eigentlich beide vermeiden wollten, um nicht alles wieder aufzuwühlen. Das letzte Treffen liegt nun drei Wochen zurück und ich habe mich immer mehr zurück gezogen. Er sucht nun aber wieder Kontakt, denn ohne mich will er auch nicht sein und er möchte wissen, was ich mache und wie es mir geht. Das wühlt mich aber immer wieder auf, weshalb ich ihn gebeten habe, mich erstmal nicht mehr zu kontaktiren.. Er ist darüber sehr traurig, sagt dass er oft an mich denkt, aber das respektiert, wenn ich das so möchte. Er hat auch mit einem Coaching wegen Bindungsangst angefangen, zu dem geht er einmal im Monat. Er sagt, er hat Angst , wieder Frauen zu verletzten und möchte sich ändern. Eine Beziehung mit mir will er aber nicht und er weiß auch nicht was er von mir will, obwohl er auch Gefühle hat, kann er nicht. Ich habe gesgat, dass ich nicht länger in dieser Warmhalteposition bleiben kann und damit abschließen will, deshalb will ich ihn auch nicht mehr treffen. Trotzdem mache ich mir insgeheim noch Hoffnungen, dass er mich doch zu sehr vermisst und es endlich ernst nimmt mit uns. Ich frage mich, ob wir noch einmal eine Chance haben oder ob sich nie entwas ändern wird. Ein platonisches Verhältnis, was das mindeste ist, was er gern hätte, kann ich mir nicht vorstellen, da ich zuviel Gefühle habe.
    Ich würde mich sehr über deine Einschätzung freuen. Liebe Grüße, Jessica

    Antworten
  • Hallo zusammen,

    ich habe seit 1 Jahr eine Affäre mit einem Mann (29). Anfangs bemühte er sich sehr, schrieb mir auch einfach mal so wie es mir geht und wie mein tag so war…
    Die Treffen sind immer total schön und wir verstehen uns echt gut. Er hat nie genau gesagt was er eigentlich möchte, ansprechen traue ich mich nicht….
    Ich mag ihn schon so gerne, leider haben wir uns jetzt seit 2 Monaten nicht mehr gesehen. Er hat viel Stress, (seine Aussage), neuer Job, eine Knieverletzung hat er gehabt aber wir haben kaum mehr Kontakt, wenn überhaupt nur noch 1x in der Woche. Vorher waren es fast tägliche Mails.
    Wie gesagt, gesehen haben wir uns schon seit 2 Monaten nicht mehr. Ich vermute mal ,dass er jemanden anderes, für ihn interessanteres kennen gelernt hat.
    Und ich frage mich trotzdem ob wir doch noch eine Chance haben und ich kämpfen soll oder ob ich für immer “nur” eine Affäre für ihn bin….
    Zu Beginn unseres Kennenlernens meinte er, er sucht an sich schon was festes.
    Wahrscheinlich war das nur so dahin gesagt.
    liebe Grüße
    Michelle

    Antworten
  • Liebe Sabine, ich habe auch so einen „Fall“.
    Ich kenne seinen Grund , aber der
    Ist nie erwähnt, weil sehr speziell.
    Wir haben uns vor 2 Jahren kennengelernt und er sagte sofort ganz ehrlich, dass er sich keine Beziehung zu einer Frau mit Kindern vorstellen kann. Ich habe 2 Kinder.
    Ich wollte zu dem Zeitpunkt auch nichts festes, und fand ihn toll und so haben wir uns getroffen.
    Haben direkt gesprochen.
    Dass wir uns mögen, gerne Zeit zusammen verbringen und es dem
    Anderen sagen, falls jemand anders ins Spiel kommt.
    Also schon „treu“ alles.
    Wir schreiben töglich, telefonieren 1-5 mal
    Die Woche , sehen uns 1-2
    Mal die Woche. Wir unternehmen sehr viel zusammen, auch oft tagsüber (also es geht ihm
    Nicht um Sex)
    Wir sind füreinander sehr vertraut und erste ansprechperdon bei erlebtem, Problemen etc.
    Inzwischen ist es so, dass ich sehr verliebt bin. Auch er hat Gefühle.
    Aber er will nach wie vor keine Beziehung.
    Allerdings entwickelt es sich stetig Writer. Ich kenne inzwischen die Familie , er macht als guter Freund oft was mit den Kindern und mir und macht das gerne. Immer mehr wissen von mir.
    Ich hatte mehrfach vor es zu beenden .
    Jedesmal saßen wir weinend
    Zusammen da ( er zeigt Emotionen sonst gar nicht).
    Habe es dann tatsächlich beendet, weil ich nicht mehr als gute Freundin auftreten wollte ( er ist der Meinung, wenn
    Wir keine Beziehung haben, müssen wir sie auch nicht anderen Vorspielen.,,). Ich wollte Kontaktabbruch. Er hat sich immer wieder gemeldet.
    Nach 2
    Wochen haben wir nochmal geredet und er ist über einige Schatten gesprungen. Hat mir sehr schöne Dinge gesagt. Und meinte
    Es
    Habe sich doch schon so viel verändert. Er
    Hätte nie gedacht dass er mal war
    S mit den Kindern unternimmt , hier schläft, wenn sie da
    Sind, dass er mich seiner Familie vorstellt ( als gute Freundin natürlich…)
    Ich weiß gerade einfach nicht, was der richtige Weg ist, damit
    Er über seinen Schatten
    Springt. Auf Druck reagiert er ganz allergisch , wie jeder eigentlich,
    Einfach Geduld haben? Er sagt ja schon, ich sei etwas ganz Besonderes. Er kenne keinen Menschen mit so einem
    Tollen Charakter und so einem
    Großen Herz.
    Wir haben dieselben Interessen, alles.
    Was kann ich tun, außer Geduld haben?

    Antworten
  • Hallo, benötige einen guten Rat bitte.
    Treffe mich seit 1,5 Jahren mit einem Mann zusammen, es funktionierte alles sehr schön. Er ist halt ein kühlerer Typ, Braucht seine Distanz, war nach seiner Ehe nur ein halbes Jahr alleine, haben uns dann durch Zufall beim Tanzkurs kennengelernt. Seit dem treffen wir uns ständig, machen Urlaub zusammen, tanzten weiterhin nur wir zusammen, er kannte meine Familie, ich nur seine 2 Freunde. Fakt: toller aber sehr sturer Mann. Er hat mir am Anfang gesagt, er möchte keine Beziehung. Da es sich so entwickelt hat von alleine, dachte ich dass es eigentlich eine Beziehung ist, so fühlte es sich zumindest an. Übernachtungen bei ihm, feste Urlaube, ständige Treffen , Zufriedenheit , Humor und Toleranz. Ein Problem war immer die sture Art und Weise. Kam 8 mal in den Monaten vor. Ich habe immer nachgelassen. Haben uns total beim Tanzen zerstritten, er hat daraufhin die Beziehen und das Tanzen beendet. Seit dem gibt es keine Aussprache , gar nichts. Ich habe nach 2 Wochen ihm geschrieben, weil es mich extrem belastet: Antwort er leidet auch, wir hatten so eine schöne Zeit. Wir können weiterhin eine schöne Zeit miteinander in einer Freundschaft verbringen. Es ist mehr Wert als eine Beziehung in die ich aktuelle noch nicht glaube. Ich möchte dir nicht mehr wehr tun. Bitte akzeptiere das. Ich mag dich sehr und möchte dich auch nicht komplett verlieren. Bitte um einen Rat. Ich weiß nicht weiter. PS Beide 41 Jahre alt

    Antworten
  • Liebe Sabine, ich bin auf deinen block gestossen weil ich auch eon Problem mit einen mann habe.
    Ich lernte ihn auf einer datingseite kennen wir haben uns super verstanden gleich nach den zweiten tag haben wir Videochat gemacht. Nach 2 wochen haben wir uns bei ihm getroffen und es kam gleich zum Sex was wir beide eigentlich nicht wollten. Er sagte er möchte noch keine Beziehung weil er schon 3 mal verheiratet war und immer entäuscht wurde. Er ist die ganze woche auf Montage. Und er möchte nicht wieder entäuscht werden. Er sagte auch das er zeit braucht um mir zu vertrauen. Ich wohnte erst 30 Kilometer von ihm entfernt er hat mir geholfen eine wohnung in seiner nähe zu finden. Er ist immer für mich da so wie ich für ihn. Er ist Aufmerksam zum Beispiel ich schickte ihn ein bild wo ich total nass vom regen aussah als wir uns das nächste mal traffen brachte er mir ein Regenschirm mit. Wir treffen uns immer an den Wochenenden jetzt ist sein Vater krank und er fährt dann 100km zu ihm aber das wir wenigstens ein paar Stunden zusammen sind kommt er Samstag Nachmittag bis Sonntag mittag zu mir oder ich zu ihm. Ich war jetzt sehr krank er hat mir immer mut zugesprochen. Er sagte auch das er sich noch nie solche sorgen gemacht hat um eine frau wie um mich. Er ist immer sehr besorgt. Er zeigt mir bei Whatsapp mit wem er schreibt und ich kann es auch lesen. Ich weiß über seine 3 ex frauen bescheid er erzählt mir alles auch wenn es wieder Probleme mit dem Kindern gibt.
    Nun frage ich mich ob es sich lohnt auf ihn zu warten? Er sagte auch das er sich bei mir super wohl findet.
    Ich hoffe du kannst mir helfen.
    Lg Kerstin

    Antworten
  • Hi Sabine, es ist bei mir echt genauso wie bei deiner Einführungsstory. Bei mir kommen noch folgende infos dazu: er ist beruflich ständig unterwegs, ich habe jetzt erfahren, dass er mit seinen 46 Jahren schon in etlichen Ländern gelebt hat. Er hat auch keine deutsche Staatsbürgerschaft, strebt diese aber an, lebt seit ca. 10 Jahren in Deutschland.
    Ich fand ihn anfangs rein optisch überhaupt nicht aufregend, was sich im Laufe des ersten Abends ganz schnell gelegt hat. Er ist gebildet, einfühlsam, seeeehr zurückhaltend und schüchtern und extrem humorvoll. Es hat mich noch am ersten Abend voll erwischt. Er schreibt nicht viel und antwortet manchmal erst nach 2 Tagen, manchmal nach 1 Minute, manchmal gar nicht.
    Nach 1/2 Jahr habe ich ihm meine Verliebtheit gestanden, weil er in der Nacht davor dasselbe bei mir machte, aber morgens richtig abweisend war (unsere 1. komplette Nacht).
    Danach wurde es immer weniger von seiner Seite aus. Er ist super lieb und hin und wieder spüre ich Verliebtheit, aber auch ganz oft “Vorsicht” und Abstand halten.
    Ich weiß selbst gar nicht, was ich will. Einerseits genieße ich nach 20 Jahren Ehe das Single-dasein, mich nicht rechtfertigen zu müssen etc….andererseits tut es mir zunehmend weh, seine wachsende Distanziertheit zu beobachten. Ich wünsche mir einfach nur mal eine Antwort auf meine Gefühle und Treffen, die sich gut und richtig anfühlen und nicht nur zwischen zwei Projekten. ..
    Danke für deine Hilfe. Anja

    Antworten
  • Hi,

    ich wollte auch gerne meine Situation beschreiben… um eine Meinung zu holen. Vor knapp 3 Monate habe ich einen Mann kennengelernt. Online. Eine Woche haben wir miteinander geschrieben und ich hatte ein Gefühl, dass es etwas besonderes werden kann. Dann tragen wir uns und es war toll, er hat mich geküsst. Wir haben geredet. Ich war sofort verknallt. Ihm ging es ähnlich. Wir haben uns dann noch paar mal getroffen und es war einfach toll mit ihm. Dann hatten wir Sex und es hat auch gepasst, es war toll mit ihm. Paar Tage danach schien noch alles ok zu sein, er schrieb, er wäre ganz verrückt nach mir, würde gerne kuscheln, dass ich ihm fehlen würde. Dann verschwand er, er distanzierte sich total, es kam kaum was und eh kalt und abweisend. Ich war durcheinder, hab geklammert, nach Grund gefragt und er schrieb, dass seine Gefühle sich nicht weiterentwickelt hatten, sondern eh verschwunden, weil er stress hatte etc, ich wäre tolle Frau und er will mich aber nicht warmhalten. Ich schrieb: ok, man kann nichts erzwingen. und fiel ins Loch. Paar Wochen hab ich gebraucht, um da wieder rauszukommen und dass es mir wieder halbwegs gut geht. Dann meldete er sich wieder. Mit hey, wie gehts, was gibts neues? Ich hab geantwortet, dass alles gut ist. dann kam nichts mehr. dann woche später wieder ein Lebenszeichen, dann wieder nichts mehr. Dann schrieb er endlich, dass er mich will, dass ich seine Frau bin, dass er sich getäuscht hatte und seine Gefühle da sind und es für eine Beziehung reichen würde (ich hab das Wort Beziehung eigentlich nie benutzt) und dass er sich freut auf alles was kommt und unbedingt mich in seinem Leben haben will. Ich war vorsichtig aber er war so aufmerksam, lieb und ich dachte, dass er jetzt die Klarheit hat und mit mir sein will. Dann habe ich mich wieder auf ihn eigelassen, geschrieben, Treffen vorgeschlagen, doch dann fing er die ganze Zeit nach Ausreden zu suchen, warum es grad mit dem Treffen nich möglich ist. Kind, Arbeit, Familienfeier, Freunde, etc… alles nur ich nicht. Ich bin zu ihm gefahren, spontan, um die Klarheit zu bekommen. Er war liebevoll, leidenschaftlich, sagte dass er mich will, nur Stress etc. So ging es weitere 3 Wochen. Ich bin immer zu ihm gefahren, fast gebettelt. Das letzte mal war ich am Dienstag zu ihm gefahren, mit dem Ziel alles zu beenden. Doch er sagte, dass er unter Bindungsangt leidet, dass er Angst hat, dass wir uns gegenseitig weh tun würden, dass er mir nicht das bieten kann, was ich verdiene, etc… Ichhab ihm umarmt, wollte ihm die Sicherheit geben, ihm helfen… Er sagte, dass er mich lieben würde, doch seine Gedanke sind wie in einer Spirale, es blockiert ihn und er es mit der Beziehung nicht überstützen kann. Dann ist er wieder gefluchtet (musste dringend was bei den Eltern abholen) und meinte aber dass wir uns am Sonntag treffen werden. Dann kam nichts von ihm… ich habe auch nicht mehr geschrieben, weil ich mit der Situation überfordert bin, Ichhab extreme Verlustängste, ich weiß nicht wo ich stehe, ich hab das Gefühl, etwas reparieren zu müssen. Von ihm kommt nichts, kein Wie geht es dir… was machst du.. wann sehen wir uns… Am sonntag hab ich ihn dann angeschrieben und gefragt, ob Treffen noch steht: er meinte, er muss arbeiten, wenn er da pünktlich loskommt, dann ja…. Da war bei mir Feierabend.. ich wusste, dass es wieder nur eine Ausrede war. Ichhab ihn viele Sachen geschrieben… er war genervt. Dann schrieb ich ihn, dass wir vlt doch nicht mit der Beziehung alles überstürzen sollen und er meinte, dass er das aus so sieht. und in dem MOment hab ich klar gesehen, er will nicht mit mir zusammen sein. er will nicht. egal was ich mache. Ich hab ihn eine Sprachnachricht hinterlassen und gesagt, dass ich keine Unverbindlichkeit leben kann, dass es mich kaputt macht, dass ich mir partnerschaft wünsche, um mich weiter öffnen zu können, um mehr Nähe zuzulassen und er wohl einfach nicht an dem Punkt wäre, aber ich kann so nicht. Seine Antwort war: Ich werde dich in positiver Erinnerung behalten (“weil ich davor schrieb, dass ich will dass er sich an das gute erinnert und nicht zu einer Nervensäge die ihm ständig hinterherläuft mutieren will”) und du findest einen Mann, der dir das geben kann, was du verdienst….. So war das Ende. ich hab mich nicht mehr gemeldet. Es tut unglaublich weh und vermisse ihn extrem, aber ich weiß nicht was ich noch machen kann. Es passiert einfach nichts. Er meldet sich nicht, schlägt kein Treffen vor, immer ausrden und ich warte drauf, wann es alles losgeht. doch es passiert nicht. Hätte ich da noch etwas machen können? Ich bin durch dieses Ungewissenheit total kaputt geworden, konnte kaum schlafen, kaum essen… Ich freue mich Ihre Meinung zu hören.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Schluss mit Liebeskummer?

Du brauchst Hilfe?

Dann nimm hier an meinem kostenlosen Kurs SOS-Liebeskummer teil!

100% spamfrei und direkt in dein Mailpostfach

*: Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst. 

x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen