es liegt nicht an dir

Schluss gemacht: es liegt nicht an dir, es liegt an mir

Es liegt nicht an dir, es liegt an mir – gibt es einen Satz der mehr Brechreiz auslöst als dieser?

Ich führe dieses Praxis ja nun schon einige Zeit und wenn es EIN Thema gibt, das wirklich immer wieder kommt, ist es der berühmte Schlussmachsatz: „Es liegt nicht an dir, sondern an mir.“ Gern noch gewürzt mit dem Zusatz: „Ich bin noch nicht bereit für eine Beziehung.“ Im besten Fall wird das ganze wenigstens in einem persönlichen Gespräch geäußert, viel öfter (so zumindest mein Eindruck) wird diese Mitteilung jedoch via SMS oder Whatsapp gewählt.

Was meint ein Mann, wenn er sagt es liegt nicht an mir?

Ihr findet im Netz dutzende Interpretationen dazu, da werde ich euch also nicht viel Neues erzählen. Je mehr ich zu diesem Thema recherchiert habe, desto mehr ist auch der folgende Eindruck entstanden:

  1. Dieser Satz kommt viel häufiger von Männer an Frauen als umgekehrt.
    Das ergibt sich irgendwie daraus, dass ich auf den ersten 3 Seiten der Google-Suchergebnisse keinen EINZIGEN Text gefunden habe, in dem darüber gesprochen wird, dass der Mann IHR zu viel Druck gemacht hat.
  2. Die Lösung ist offenbar immer, dass sich die Frau zu rasch an den Mann angenähert hat. Wenn sie ihn nun zurückwill, gibt es bestimmte Vorgehensweisen, die empfohlen werden.

In den meisten Fällen wird also darauf verwiesen, dass die Frau sich zu schnell als beziehungsbereit gezeigt hat und damit den Mann zu sehr unter Druck gesetzt hat. Ob das stimmt oder nicht, lasse ich hier mal dahin gestellt. Genauso wie die Frage – wenn immer nur Männer mit diesem Satz abdampfen, heißt das dann, dass Frauen generell beziehungsbereiter sind als Männer?

Es liegt nicht an dir – warum die Aussage so fies ist:

Auch mir ist das natürlich schon passiert und weil es jetzt wieder einige Male auch in der Praxis Thema war, möchte ich mal einige Gedanken dazu loswerden. Achtung – Sarkasmus! 🙂

  1. Ok, es liegt also nicht an mir, sondern an dir.Gerade dieser Punkt ärgert aber auch oft. Die Aussage nimmt den Wind aus den Segeln und stellt die Frau ins hilflose Eck. Denn was soll frau darauf sagen? Wenn er einen Fehler genannt hätte, etwas woran sie arbeiten hätte können – ja dann. So aber ist man als Gegenüber völlig ausgetrickst und kann im Grunde genommen auch nichts drauf sagen. Außer vielleicht:
    Fein, dass du die Schuld auf dich nimmst!
  2. Es liegt also an dir und nicht an mir. Weil ich bin ja angeblich so ein großartiger, wundervoller, wertvoller Mensch (oft kommt ja sowas noch hinten nach geschoben, die Attribute bitte beliebig einsetzen).Now is that supposed to make me feel better? Das Erste was mir dazu immer einfällt ist: wenn sie so toll ist, warum will er sie dann nicht? Egal wie ich es drehe und wende, ich bin noch nie an den Punkt gekommen, dass das glaubwürdig war.
  3. Du bist also noch nicht bereit für eine Beziehung.Ich finde das ja immer komisch. Es mag tatsächlich sein, dass man gerade nicht bereit für etwas fixes ist. Man hat gerade viel um die Ohren mit einem neuen Job, einem kranken Familienmitglied, was auch immer. Es kann wirklich immer wieder vorkommen, dass gerade einfach keine Luft ist, ich hatte selbst schon öfters solche Phasen. Da hätte Brad Pitt anklopfen können und ich hätte ihm die Pizza abgenommen, Trinkgeld gegeben und die Tür wieder geschlossen.
    Aber wenn dann Punkt 2 dazu kommt, schaut die Situation ja so aus: Angeblich findet er dich toll, mag dich auch, ist aber noch nicht bereit. Kann ja sein! Aber warum fragt er dann nicht, ob er sich Zeit nehmen kann alles zu regeln und sich in einigen Wochen/Monaten wieder melden darf?Dieser Punkt kommt so gut wie nirgends bis jetzt im Web vor und trotzdem ist es wohl der Grund, warum die Aussage „es liegt nicht an dir, es liegt an mir. Ich bin noch nicht bereit“ in den meisten Fällen auf völliges Unverständnis stößt und hauptsächlich Verwirrung auslöst.

Wie du darauf reagieren kannst

Ich habe selbst ein Mal ausprobiert, als Frau dann meinerseits anzubieten, dass er doch seine Sachen regeln soll und ich mich freuen würde, wenn er sich irgendwann mal wieder meldet. Hat er auch gemacht, ca ein Vierteljahr später. Für eine Beziehung hats aber auch da dann nicht gereicht und es hat dann auch für mich nicht mehr gepasst. Ich weiß aber nicht, ob ich das noch einmal machen würde. Ich war immer eine von denen, die „anständig auseinandergehen“ wollte, erwachsen und in Ruhe. Bloß keine Verbitterung aufkommen lassen. Heut seh ich das deutlich entspannter und ein Typ darf auch ruhig mal eine vor den Latz geknallt kriegen. 😉

Besonders fies scheint diese Form der Absage, wenn man die Aktivitäten desjenigen im Netz nachverfolgen kann und dann vielleicht sieht, dass er am selben Tag und auch die Tage drauf schon munter in diversen Singlebörsen rumturnt. Warum? Na wenn er noch nicht bereit ist und jetzt dank dir gerade diese Erkenntnis hatte, dann würde wohl jeder logisch denkende Mensch sein Profil mal ruhen lassen und seine Sachen regeln, statt sofort auf die Jagd nach der Nächsten zu gehen.

Wenn du also in irgendeiner Form ein solches Verhalten bei deinem Ex nachvollziehen kannst – lass die Finger von ihm und spar dir die Tränen! Es liegt dann nämlich tatsächlich nicht an dir, sondern an ihm – und er ist simpel nur ein Typ, der sich aus der Affaire ziehen will (im wahrsten Sinn des Wortes ;-)).

Du willst deinen Liebeskummer endlich angehen? Dann hole dir hier den kostenlosen SOS-Liebeskummer-Kurs:

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Den „Spaß“ kenne ich zur Genüge! Meine Exfrau hat mir vor vier Jahren diesen Satz an den Kopf gekracht und ist mit ihrem heutigen Mann abgedampft, und voriges jahr genau dasselbe mit meiner Verlobten. Als schönes Weihnachtsgeschenk. Und dann ist auch sie mit ihrem jetzigen Macker zusammen.

Antworten

Auch ich kenne diesen Satz zu genüge. Meist war er zuvor zurückgezogen und verschlossen. Hat nicht geredet. Das einzige was ich hörte, ohne Zusammenhang… Es ist alles zu viel! Und leider war in vielen Fällen schnell bis sehr schnell eine andere Frau da.
Und es verletzt ungemein z.B. bei Whatsapp nach drei Tage zu sehen das er glücklicher ist und der Statusspruch wieder positiver. Leider ist bei mir die Zeitspanne von 3 Tagen nicht übertrieben. 😢

Antworten

Liebe Sabine, ich freue mich auf den Kurs und auf die Unterstützung zur Selbsthilfe. Mein Mann ist gerade „frisch“ ausgezogen. Habe ihn nach 15 gemeinsamen Jahren aus der Wohnung geworfen.. Hatte keine Lust mehr, seine Lügen zu ertragen. Seine erste große Liebe von vor 28 Jahren streckt seit Jahren die Krallen nach ihm aus, und er denkt, sie will nur „spielen“, befreundet sein, keine Ahnung… Freue mich, wenn dein Kurs mich unterstützt, diesen Kurs zu halten. Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet,

Antworten

Tja was soll ich sagen, Den Satz hab ich vor zwei Wochen von meiner jetzt Ex-Freundin an den Latz geknallt bekommen. Nett, wirklich, man(n) fühlt sich gleich viel besser. Es ist mir dann aber doch noch gelungen mir ein gequältes Lächeln abzugewinnen. Es gibt vermutlich keine anderen Satz, der gemeiner ist als dieser.

Antworten

oh ja, in einer leicht veränderten Variante Anfang des Jahres gehört: „Es sind Veränderungen in meinem Leben passiert, die es nicht zulassen, Beziehungen in welcher Form auch immer zu führen bzw. einzugehen.“ Auf mein Nachfragen die Antwort:“ Es liegt nicht an dir. Alles richtig gemacht“ Und natürlich per SMS. Allerdings 4 Tage, nachdem er mir zum wiederholten Male ins Ohr gesäuselt hat, dass er zu mir stehe und durch den „ganzen Dreck gemeinsam gehe“ 3 Monate lang hat er mir das immer wieder gesagt, bis auch ich als extrem skeptischer Mensch mein Glück glauben wollte…..Leider…..in dem Moment habe ich die Ohrfeige kassiert. Er ist auch noch mein Arbeitskollege und in der Hierarchie unter mir… autsch…und das, obwohl er mir immer wieder versicherte, WIE erwachsen er nicht ist….ich komme nicht so recht los, weil ich dieses Verhalten absolut nicht nachvollziehen kann.

Antworten

Hi ihr lieben…..

Meine Frau und ich haben seit September 2018 eine schwere Krise…

Ich war meiner Frau und meinen Kindern immer treu..
Leider habe ich manche Dinge übersehen womit meine Frau nicht klar kam und was Sie sehr verletzt hat.

Es ging bis dahin das es eines Abends eine heftige Auseinandersetzung gab wo sie auf mich Einschlug und mir gar in den Schritt trat vor verzweifelung , denke ich mal. Mein Auto hat sie mir auch zerkratzt .Na ja das ist mir schon alles egal. Aufgrund dessen bin ich eine Woche aus gezogen und ich habe meine Familie sehr vermisst. Nach dieser Woche kam ich wieder nach Hause und als ich dann im Wohnzimmer stand holte mich der Abend ein wo der große Streit war… ich zog mich wieder zurück.. dann begannen wir eine paartherapie. Eines nachts fragte sie mich was mit uns nun wird ?
Darauf sagte ich ihr das wir eine paartherapie machen und diese uns helfen soll und das man nach zwei Sitzungen nichts entscheiden kann…
Mein Tempo war ihr zu langsam und sie brach die Therapie ab und entschied sich kurz über lang gegen mich.

Schnell mal im Internet geschaut was sich findet und schon war ich raus.

Sie sprach mit mir und meinte das nur mit Abstand noch was zu retten wäre und sie wüsste nicht ob Sie mich nochmal lieben würde.

Für mich brauch eine Welt zusammen .. ich ging für vier Wochen und war voller Hoffnug .Beim Auszug auf Zeit ging es mir psychisch gar nicht gut und nachbdem ich vier wochen in einem Wohnwagen lebte, begab ich mich dann noch für vier Wochen in eine Klinik für Psychosomatik..

Eine Woche bevor ich die Klinik verlassen habe schrieb mir meine Frau das es uns nicht mehr gibt und sie einen neuen Mann kennen gelernt hat.Ich war wieder fertig mit der Welt.
Nun möchte sie weiter hier mit mir und unseren drei Kindern unter einem Dach leben. Ein neuen Partner muss ich akzeptieren aber sie wird große Rücksicht auf mich nehmen…

Das sind keine tröstenden Worte und dennoch fällt es mir schwer hier los zu lassen .
Leider habe ich einige Male meine Frau mit Notlügen enttäuscht was mir zum Verhängnis wurde. Lügen aus selbst Schutz und um meine Frau nicht zu beunruhigen.

Meine Frau hat mich noch lieb aber für mehr reicht es wohl nicht mehr.
Tja ich mache mir noch Hoffnungen . Wir haben zusammen gesessen und viel geweint.. und manchmal fühlte es sich an als würde sie uns noch eine Chance geben aber sie verneint es immer wieder und sagt das es ein uns nicht mehr gibt.
Sie ist sehr stur und zieht gerne ihre Sache durch … wo möglich sieht sie es als Schwäche zu sagen das man es versuchen sollte und mannversucht zu verzeihen.

Ich liebe meine Frau und unsere Kinder über alles…

Lg.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Du brauchst Hilfe?

Dann nimm hier an meinem kostenlosen Kurs SOS-Liebeskummer teil!

100% spamfrei und direkt in dein Mailpostfach

*: Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst. 

x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen