Ex loslassen Liebe loslassen

Ex loslassen – wenn eine Liebe loslassen einfach nicht klappt

Ex loslassen. Eh klar – das ist ja sooo einfach. Man braucht sich nur lang genug ablenken, den ganzen Liebeskummer durchtauchen und dann wieder heftigst ins Flirten stürzen, und geht schon. Oder? Leben und Lieben ist manchmal ganz schön paradox. Eine Trennung zu überwinden ist nämlich nicht immer das Gleiche wie ihn zu vergessen und loszulassen. Heute lasse ich dich ausnahmsweise (und natürlich nach Rücksprache mit meiner Klientin) eine echte Anfrage zum Thema Ex Loslassen lesen.

Liebe Sabine,

Du hast mir im Herbst 2016 enorm geholfen (danke!!) und in diesem aktuellen Fall hätte ich gerne deinen Rat.

Also.. es geht immer noch um diese Trennung von Herbst 2016. Zur Erinnerung: Wir haben zusammengelebt, seine Trennung kam für mich plötzlich und unerwartet – er sagte, er hätte sich für mich zu sehr verbogen, sei nicht mehr er selbst.

Das alles ist jetzt gut 1,5 Jahre her, ich hab mich gut wiedergefangen, hab viele neue Leute kennengelernt, werde gemocht, verehrt und geliebt und hab ein schönes und freies Leben. Ich hab auch etliche Männer kennengelernt – mich auch teilweise drauf eingelassen – und festgestellt, dass mir keiner toll bzw. männlich genug ist und mich wieder getrennt.

Und bevor ich mich zur Herzensbrecherin entwickle  – schreibe ich lieber dir.

Ich merke nämlich, dass ich feststecke.

Nicht so, dass ich mich auf niemanden einlassen könnte – aber immer wieder krieg ich leichte Abstürze mit der Frage, ob ich es damals mit meinem Ex „versaut“ habe. Ich war nämlich vor allem durch stressigen Job und Schlafstörungen eh schon überfordert und war ihm sicher keine geduldige Partnerin. (Mittlerweile hab ich den Job gewechselt, Stunden reduziert, nehm zum schlafen was und bin der netteste und entspannteste Mensch ever.)

Damals, direkt nach der Trennung, war mit ihm kein Gespräch mehr möglich – und wir hatten vereinbart, dass wir miteinander sprechen, wenn er Gefühle wieder zulassen kann.

Wochen gingen ins Land – dann hat er sich gemeldet, es gehe ihm ganz gut und fragte, ob ich noch Interesse an Gespräch hätte. Ich hab ihn ablaufen lassen,  ich war zu verletzt.

Zum Geburtstag und Weihnachten hat er mir geschrieben – ich hab kurz und doof reagiert und ihn wieder ablaufen lassen.

Diesmal hat er mir nicht zum Geburtstag geschrieben.

Und ich frage mich – und jetzt kommst du ins Spiel (1. Frage)– ob ich den Kontakt wieder aufnehmen soll??? Vielleicht wünscht er sich das ja und traut sich nicht???

Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Worst case: er sieht blendend aus und ist neu verliebt in eine andere.
  • Best case: er wartet nur darauf und wir versuchens neu unter besseren Bedingungen (2 Wohnungen, entspannte Frau).
  • Good case: ich treffe ihn auf einen Kaffee, stelle fest, was mich eh schon immer genervt hat und bin froh, ihn los zu sein.
  • Auch good case: wir werden kein Paar, aber schaffen einen guten Abschluss durch ein versöhnliches Gespräch und die Sache ist irgendwie „befriedet“. Und das Leben geht weiter, evtl. mit einem losen Kontakt.

In allen Fällen hätte ich: einen Abschluss.

Der nochmal weh tut, aber der mich hoffentlich befreit?? (2. Frage an dich).

Andererseits… hab ich total Angst vor der Konfrontation und überlege, ob ich mir das antun soll(3. Frage an dich).

Wenn ich zu dem Schluss komme, er wäre der Mann des Lebens gewesen und ich habs verbockt, wäre es doof und ich hänge arg in den Seilen.

Mein Ex ist niemand, der sehr reflektiert – ob er nach dieser langen Zeit Lust auf „Aufarbeitung und Abschluss“ hat?

Um ehrlich zu sein, hoffe ich auf Tipps von Dir, wie ich OHNE eine möglicherweise schmerzhafte und seinerseits unerwünschte Konfrontation meinen Frieden finde und frei werde. (4. Frage)

Meine Freundinnen sagen, er sei erst die Liebe meines Lebens, seit er sich getrennt hätte.. vermutlich stelle ich ihn auf einen Sockel. Ich bin jedenfalls genervt, ich stecke fest, ich will keine nagenden Fragen nach der Vergangenheit mehr. Meine Zukunft liegt vorn und da will ich hin. Wenn er der Mann meines Lebens wäre, hätte er sich nicht getrennt, hoffe ich zumindest.

Und weil ich in dem schönen Telefonat mit Dir damals viel Herz und Klugheit bei Dir gespürt habe und ich mich an Deinen Worten sehr orientieren konnte, möchte ich gerne ein weiteres Mal Deine Meinung, bevor ich möglicherweise einen Fehler mit der Kontaktaufnahme mache.

Ich liebe reflektierte Menschen! Wie cool ist das denn, dass hier meine Klientin merkt, dass sie ihren Ex noch immer nicht loslassen kann, obwohl die Trennung an sich schon überwunden ist. Und wenn es DIR ähnlich geht, dann ist der heutige Text für dich!


Liebe XXX,

ich versuche meine Gedanken bestmöglich unterzubringen!

  • Sollst du Kontakt aufnehmen?
  • Ist das ein Abschluss, der weh tut aber auch befreit?
  • Sollst du dir das antun?
  • Gibt es einen gefahrlosen weil schmerzlosen Weg der Konfrontation, die auch den gewünschten Abschluss bringt?

Wenn ich deine Fragen aus dem Kontext nehme, sind es eigentlich nur mehr 3!

Meine Erfahrung sagt mir – wenn jemand schon so lange getrennt ist, alle Trennungsphasen durchlaufen hat und trotzdem noch am Expartner hängt, dann hat man was übersehen. Irgendetwas ist noch offen, dass dich daran hindert, deinen Ex loszulassen und diese Trennung zu überwinden, und zwar endgültig. In deinem Fall ist es offensichtlich, du spielst die schöne „was wäre wenn“-Frage, die es völlig unmöglich macht, weiter zu gehen. Was wäre WENN ich damals nicht so gereizt gewesen wäre? Was wäre WENN ich ihm eine bessere Partnerin gewesen wäre? Was wäre WENN auch er die Trennung noch gar nicht überwinden konnte und da noch eine Tür offen wäre? Was wäre WENN ich noch einmal ein Gespräch suche? Und was wäre WENN der Ex dann gerade frisch verliebt ist und gar nichts mehr von mir wissen will? Autsch!

Was wäre wenn-Fragen sind unglaublich mächtig! UND BLÖD!

Ex loslassen – soll ich noch einmal Kontakt aufnehmen?

Also sollst du mit deinem Ex Kontakt aufnehmen? Ich lasse jetzt mal das ganze rethorische Brimborium beseite und sag einfach ganz laut JA! Du hast es ohne Kontakt jetzt 1,5 Jahre lang probiert und es klappt  nicht. Es wird also Zeit, etwas Anderes zu probieren.

So wie du spüren auch viele andere Menschen oft Jahre nach der Trennung noch so einen kleinen Zwack irgendwo … da ist noch was offen. Es  geht dir längst wieder gut, du bist happy, hast ein schönes Leben, bist tiefenentspannt (wie man in Wien so schön sagt), lernst neue Leute kennen … und trotzdem. Keiner dieser neuen Partner kommt vergleichsweise an den Expartner heran.

Ob das nun wirklich so ist oder nur in deiner Vorstellung, kannst du gute 1,5 Jahre danach gar nicht mehr feststellen. Denn die Wahrheit ist – du hast keine Ahnung, wie sich dein Ex in der Zwischenzeit entwickelt hat.

Ob eure Trennung dazu geführt hat, dass er innere Entwicklungsarbeit geleistet hat und ihr frühere Hürden jetzt spielend überwinden würdet. Oder ob alles was damals ein Problem in eurer Beziehung war auch jetzt zu einer Trennung führen würde.

Entmachte diese ganzen Gedankenspiele und suche Fakten statt Interpretationen oder gar „Hochrechnungen“. Eine (die?) Liebe loslassen ist an sich schon nicht einfach, wenn du in Gedanken unzählige Szenarien durchspielst, machst du es damit nur schwerer statt leichter.

Ex loslassen – bringt ein Gespräch Schmerz und Befreiung?

Also ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ein Gespräch bringt. Kennst du schon meinen Lieblingssatz?

Du kannst nicht um die Ecke schauen!

Ich habe keine Ahnung, was dein Ex gerade durchlebt! Und ich finde, du hast es in deiner Mail wunderschön beschrieben, welche möglichen Szenarien sich da alle anbieten. Ich verstehe dich – du hast Angst, verletzt zu werden. Alte Wunden aufzureißen, neue hinzuzufügen. Ich weiß – wir alle waren schon an diesem Punkt.

Aber weißt du was? Es geht nicht um Schmerz. Es geht nicht einmal um Abschluss. Wir alle wissen nicht, was passieren wird. Möglicherweise kommt es nicht mal zu einem Gespräch, weil er dir nicht mal antwortet. Es geht auch nicht darum, dass ER aufarbeitet und einen Abschluss findet – nur DU willst das! Den Ex loslassen kann man manchmal erst, wenn man seine Fragen loslassen kann. Das muss gar nicht so viel mit dem EX zu tun haben …

Was ich aber sicher bin ist, dass du allein nach dem Versuch, mit ihm ins Gespräch zu kommen, schon 1 Schritt weiter bist! Und genau das ist das Ziel, wenn man beim Ex-loslassen gerade mächtig feststeckt!

Kann ich ein Gespräch mit meinem Ex führen, ohne mein Herz in Gefahr zu bringen?

Das bringt mich zu deiner letzten Frage. Eigentlich wollte ich reflexartig zurückschreiben, dass es natürlich keinen Weg gibt, der völlig gefahrlos für dich ist. Das Risiko einer Verletzung ist immer gegeben!

Aber je länger ich darüber nachgedacht habe, desto mehr ziehe ich eine Querverbindung zu vielen Coachings, die ich schon gegeben habe. Und dort habe ich immer einen Rat für Menschen in einer bestehenden Beziehung, die ein klärendes Gespräch führen wollen.

Bitte mach keinen Zahnarztbesuch draus!

Du glaubst, dass ein Gespräch mit dem Ex dir helfen wird, ihn loszulassen. Da bin ich ganz bei dir. Und mit fürchterlichem Schrecken und Bauchweh erinnere ich mich da an Gespräche mit meinen Expartnern. Verfahren, verkrampft, viel zu vorsichtig weil zuviel Angst vor einem neuen Herzschnitt auf der Suche nach Antworten. Bäh. MAG ICH NICHT!!!

Mag dein Ex nicht. Und du auch nicht.

Was Menschen in den meisten Fällen mögen ist ein netter Plausch!

Bitte deinen Ex nicht „um ein Gespräch“ – IRRKS.

Frag ihn einfach ob er Lust auf einen Kaffee hat. Das öffnet schon mal ne Tür – oder auch nicht. Vielleicht antwortet er nicht. Vielleicht schreibt er, dass seine Neue das nicht so gut finden würde, vielleicht schreibt er, dass er nie wieder mit dir zu tun haben will, oder oder oder … Wir können nicht um die Ecke schauen!

Und wenn ihr euch trefft, beobachte lieber statt Fragen zu stellen! Wie verhält sich dein Ex dir gegenüber?

Ist er entspannt? Freundlich? Zugewandt? Verhärmt? Zynisch? Vielleicht klärt sich allein schon aus seinem Verhalten dir gegenüber alles für dich. Vielleicht auch nur einiges. Vielleicht gar nichts. Und dann geh wieder heim und fühle nach. Am Besten mehrere Tage.

Was macht es mit DIR, wenn du deinen Ex wieder siehst?

Und dann schau mal weiter. Kannst du deinen Ex loslassen jetzt?

Ex loslassen – wenn GAR NICHTS hilft

Für den Fall, dass du aus einer toxischen Beziehung kommen solltest, ist dieses Video hier vielleicht noch relevant für dich!

Aber : Wenn gar nichts hilft, dann geht es wie immer um etwas Anderes – hab ich ja oben schon erwähnt. Manchmal hilft das Gespräch oder zumindest der Versuch eines Gesprächs beim Loslassen.

Wenn nicht, steckt zumeist aber ganz was anderes dahinter, und das hat NICHT MIT DEM EX ZU TUN. Dazu  habe ich derzeit 2 Theorien:

  1. Es geht um Schuld und Sühne. Darfst du es verbockt haben? Dann kannst nur du selbst dir verzeihen und loslassen.
  2. Darfst du loslassen oder was ist die gute Absicht dahinter, dass du deinen Ex nicht loslassen kannst? So lange du am Ex hängst, gibt es keine Verletzungsgefahr für dein Herz …

Ganz viel Herz & Mut für dich!

Sabine

Und jetzt – dein nächster Schritt !

Trage dich in meinen kostenlosen Email-Kurs bei Liebeskummer ein

oder

Du kommst direkt mit mir ins Gespräch!

Nutze das Angebot für die verbilligte Kennenlernstunde

Hi!
Ich bin Sabine und ich freue mich, dass du hier bist! Ich lebe und liebe in Wien und mit dieser Seite biete ich im gesamten deutschsprachigen Raum Hilfe rund um alle Beziehungsthemen, in erster Linie aber zu Liebeskummer. Fühl dich herzlich willkommen hier herumzustöbern und wenn du magst, hinterlasse mir doch gleich hier einen Kommentar! 🙂

Sabine Weiss Herzmut

Verwandte Artikel, die dich auch interessieren könnten:

9 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo Sabine, mir geht es irgendwie gerade ähnlich.. ich hatte mich vor fast einem Jahr von meinem Ex getrennt und danach war es eine sehr schlimme Zeit für mich, da ich ihn noch geliebt habe. mittlerweile geht es mir viel besser und ich dachte ich sei über ihn hinweg (also überwiegend).Leider hat er was dummes angestellt und ist 2 Monate nach der Trennung im Gefängnis gelandet. Ich habe ihn endlich vor ein paar Tagen dort besucht. dabei ist alles wieder hochgekommen und ich bin nur am weinen, weil ich anscheinend doch nicht über ihn hinweg bin. was soll ich nur tun? ich kann es auch nicht bei einem Besuch belassen..
    Liebe Grüße

    Antworten
  • Hey Sabine,

    ich möchte hier gar nicht großartig deine Zeit stehlen mit meinen Problemchen 🙂 Nur so viel: schreib doch mal einen Blog aus der anderen Perspektive! „Der Ex will mich zurück, eigentlich will ich auch – aber will ich das wirklich?“ oder so. Dazu habe ich bei dir leider nichts gefunden und es hätte mir grade gut geholfen 😀

    Alles liebe und Danke für deine tollen Texte

    Antworten
  • hallo, danke für die intessanten Hilfestellungen, die mir einiges zudenken gegeben haben,
    da ich kurz VOR einer Trennung nach 25 Jahren stehe, deswegen eine rez. depressive Störung bekam.
    LG Helmut

    Antworten
    • lieber helmut,
      ich freue mich wenn der text dir hilft! bitte NIEMALS mit nachnamen irgendwo kommentieren, jeder der dich irgendwie googelt, kann das dann lesen. ich hab es schon für dich gelöscht. liebe grüße, sabine

      Antworten
  • Hallo Sabine,
    Ich habe mich vor 4 Wochen von meinem Partner getrennt. Ich glaube er ist ein Narzisst. Jetzt ist er ohne mich in den Urlaub geflogen und ich habe nur noch Kopfkino. Ich denke meine Entscheidung die mit einem Auszug verbunden war, war richtig. Doch ich habe körperlich das Gefühl zu sterben. In der Vergangenheit habe ich immer das Gespräch gesucht, doch gesprochen habe nur ich. Wie komme ich nur durch diese schwere Zeit. Bin vor 3 Jahren schon einmal zurück zu ihm gezogen, dass kann doch nicht ein zweites Mal passieren. Ein weiteres Problem ist, das wir den gleichen Arbeitsplatz haben.
    Bin nicht auf Facebook, kannst du mir auch auf diesem Weg helfen.
    Gruß Petra

    Antworten
  • Liebe Sabine,
    ich habe ein recht ähnliches Problem wie oben beschrieben, nur ist meine Trennung schon 4 Jahre her. Er war meine erste große Liebe und, obwohl ich auch andere tolle Menschen kennengelernt habe, hatte ich nie wieder solch eine wunderbare Beziehung. Leider habe ich auch nie wieder einen Mann gefunden der so gut im Bett war wie er und, dass ist mir sehr peinlich sowas persönliches zu schreiben, aber ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe immer mehr das Gefühl etwas stimmt nicht mit mir. Alles andere klappt gut in meinem Leben und ich bin echt kein Kind von Traurigkeit, nur in der Liebe schneint´s nicht zu klappen. Ich hänge fest! Ganz eindeutig, und es nervt mich, da ich seit Jahren daran arbeite ihn zu vergessen (Hypnose habe ich auch schon in Betracht gezogen, aber das kann ich mir nicht leisten).
    Leider kann ich ihn nicht einfach besuchen. Er hat nämlich eine neue Frau/ Freundin und ein ganz anderes Leben am anderen Ende von Deutschland. Warscheinlich passen wir auch garnicht mehr zu einander, dass hindert mich aber leider nicht daran nicht einfach mit ihm abzuschließen. Irgentwie hängt mein Herz immer noch an dem, was ich mit ihm hatte und blockiert mich. Was kann ich tun?

    Alles Liebe,
    Charlott

    Antworten
  • Liebe Sabine,
    Das Beispiel mit der Achterbahn trifft genau auf meine Gefühlslage bezugl. Einer narz. Beziehung zu, das Aussteigen u die gefuhlte Langeweile im Alltag ist mein Thema. Dem Charisma u Charme war ich erlegen, bin attraktiv, sexy, humorvoll, lebenslustig, gebildet alle positiven Facetten u der Mann hat ist nicht schön, dicken Bauch ein No-Go für mich so sonst, aber die Biochemie und mein Gefühl wie unter Drogen haben mir irgendwie dienRealitätsinn genommen. Er hat mich gesehen, meine triggerpun kte angezapft, ich wäre mit im ins Bett gegangen – Kopfkino vom Feinsten durchlebt- und trotz allem habe ich einen Lebenspartner seit ,18 Jahren , der mich nicht mehr wahrgenommen hatte, kein Sex .. also ein netter lieber Bruder. Somit funktionierte alles super mit meinem.dozenten , er hat so eine Tiefe in mir ausgelöst , ihr Video hat das bestätigt, was ich gespürt habe u frei war ich vor dieser toxischen Verbindung.
    Letztendlich sollte es so sein, damit wir unsere Partnerschaftsdefizite realisieren können bin könnten. Von daher bin ich für die Begegnung mit dem Narzissten sogar dankbar, die tiefen Gefühle u sehnsuchte hatte ich so noch nie ( oder vergessen ) , ein wichtiger Wink , um die Partnerschaft neu aufleben zu lassen und da bin ich bei mir selber erst einmal anfangen, sodass sogar mein Partner sich geändert hat,
    Der narzist hatte Ähnlichkeit mit meinem Vater , das sagt schon viel aus. Ich habe noch nie zu einem Couch ein Feedback gegeben, das Video war für mich sehr wichtig, um mich sozusagen entlieben zu können von der toxischen Beziehung. Es ist möglich u werde es schaffen, ich bin es mir Wert, der Dozent wird es immer wieder mit anderen Frauen testen, eigentlich ein armer Sack … Sorry , es ist so.. die offenen Gespräche mit meinem toleranten niederländischen partnerbu die Bewusstseinserweiterung dadurch sind wiederum ein Meilenstein bin meinem.leben, mit dem.uch wachsen werde. Danke schon PS ich bin 59 Jahre jung und war verliebt, wie geil ist das denn ? Hat nicht jeder Frau , ich war bereits dazu
    Liebe Grüße Annett

    Antworten
  • Ein sonniges hallo in diesen Blog und ein riesen großes Dankeschön Sabine für Deine Hilfe und deine Herzmut Beziehungspraxis.
    Diesen Beitrag schreibe ich teilweise chronologisch und nicht in ganzen Sätzen, da ich momentan nur sehr schwer über meine Situation und den Liebeskummer reden bzw schreiben kann.
    In erster Linie erhoffe ich mir eine Antwort, oder eine Aussage hey das ist ok wie Du gehandelt hast und wie soll man da anders reagieren.
    Seit meinem Geburtstag am 30.07 weis ich vom Ende der 2 Jährigen Beziehung auch in Schriftlicher Form (auf der Karte zum Geburtstag positiv geschrieben).Dazu muss ich sagen es ist von Anfang an alles in Ruhe und in Respekt besprochen worden und es wurden Lösungen gesucht bzw besprochen ,meist aus meinem Antrieb denn ich wollte Klarheit und eine Richtung in eine Zukunft.
    Liebe hat sich bei mir nie in Frage gestellt und sie ist immer noch so stark und tief wie zuvor.
    Es gab auch keinen Streit ,ja mal ein hey da ist etwas das ich nicht ganz verstehe und es ist für mich negativ und man bittet (wir haben ja alle irgendwelche Narben die mal hochkommen)darauf Rücksicht zu nehemen.Ja wie war dann der weitere Lauf? Immer noch alles in Ruhe und der Traurigkeit bei beiden,tja und dann kam die Sprunghaftigkeit meiner Lebensgefährtin das erste mal in Fahrt und es sollte doch keine Trennung geben sondern nur getrennte Wohnungen, ok wieder in Ruhe gesprochen und ein Ziel vor Augen gehabt.
    Nun habe ich sehr gute Antennen und nehme bestimmte Energien war ,ja es stimmte etwas nicht nach ca 2 Wochen und ich habe nach den Abweisung (keine richtigen Küsse Umarmungen usw)wieder gefragt Du ich spüre da stimmt was nicht,
    Ja und es sollte nun die Komplette Trennung sein, eigene Wohnung und keine Beziehung .Peng wie es in mir aussah kann sich hier vorgestellt werden…..grausam so ein Umgang mit einem Menschen, doch ich wieder ohne Stress und Streit, zwar mit etwas mehr Bestimmtheit und Lösungen die nun auch mich endlich schützen um damit fertig zu werden.

    Alles geregelt alles, Mietvertrag Möbel Gegenstände und und und……..nun kam wieder Trauer Schmerz und diese Angst eine Liebe zu verlieren,wir beide haben häufig geweint.

    Dann kam mein geplanter Urlaub von 14 Tagen und ich verdiente mir noch ein paar Euros nebenbei um etwas Futter für die Zeit zu haben.
    Es wurde noch der Geburtstag(20.08) von meiner Lebensgefährtin gefeiert in „““ nur wie 2 und am nächsten Tag am Freitag fuhr ich für 9 Tage in den eigentlich zusammen geplanten Urlaub, nur nicht mit dem Motorrad sondern doch dem Auto.
    Zu Hause wurde dann geräumt und gepackt und mir graute schon wieder nach Hause zu kommen.
    Es gab nur sehr wenig WhatsApp kontackt was auch sein musste da ich irgendwie versuchte nicht zusammen zu brechen und wahnsinnig zu werden.

    Dann kamen nach 4 Tagen eine traurigere Nachricht nach der anderen und ich bat um ein Telefonat am Abend……ja genau Sie weinte und weinte mit jedem Teil das eingepackt oder sortiert wurde,die Wohnung sieht aus wie ein Schlachtfeld und es täte Ihr so leid……Ich dann nochmal um ein klärendes Gespräch gebeten wenn ich wieder zu Hause bin und es stand bei Ihr ein mich nicht aufgeben wollen in der Leitung….Hammer wieder muss ich mich sammeln anstatt mich zu erholen….ich bin echt ein Entspannungswunder…doch doch ich kann auch Abgeklärt, nur ziehe ich hier den ruhigen Weg vor…eventuell gesünder naja.

    Also der Tag kam und ich zu Hause, es war ein Schlachtfeld oh my Buddah sehr Schmerzhaft.
    Ja es gab ein sehr tiefes und klärendes Gespräch, an dem ich auch echt deutlich wurde mit dem was sie mir an tut und wie ich mir vor komme.
    Ok Sie hat mich mehr und mehr vermisst und es ist bewusst geworden mich nicht verlieren zu wollen, nur weil sie nicht in einer Räumlichen Beziehung leben möchte….gut gut.

    Wie abgemacht unterstützen wir uns und helfen uns ,lassen niemanden hängen….an diesem Wochenende fand natürlich sehr Schmerzhaft mit einem Freund und einer Ihrer Töchter (25) der Umzug statt Übernachtet wurde noch in unserem zu Hause bis zum 3.09 dann war ich alleine und brach erstmal ein.
    Ok das wird…. versuch zu Atmen und sammel dein Gehirn wieder ein.

    Sie(ja hat auch einen Namen)den ich aber hier nicht bekannt geben möchte…Ist sportlich und spielt recht gutes Tennis und ist am Freitag wie geplant zu einem Turnier gefahren für Einzel und Mixed mit einem Freund den ich kenne…alles gut.
    Übernachten am Turnierort und in Ihrem neuen zu Hause ,übrigens im gleichen Ort und 350m zwei Querstrassen weiter von meinem.

    An dem Wochenende habe ich fast nichts von Ihr gehört eine oder zwei Nachrichten,ok Ruhe und Abschalten auch für sie.

    Tja und am kommenden Montag zum Abendessen sollte es ein Gespräch geben oooooookay.
    Positiv positiv positiv bitte bitte

    Na was denkt Ihr ?

    Asche voll den Lukas und alles aus…….
    Ihre Aussage,ich habe ein wunderschönes Wochenende gehabt mit netten Leuten und es hat mir so Spaß gemacht. Die Gedanken wurden immer klarer und klarer ich bin kein wirklicher Typ für eine solche Beziehung und lieber frei und ungebunden ohne Kompromisse wie und wann ich arbeite und wie lange oder ich meinen Tag gestalte.

    Aus und vorbei mich hat es fast in stücke gerissen,was ein Schmerz.

    Nun jedoch die Versprechen eingehalten und Ihr bei der Wohnung,rest Möbel und anderen Dingen geholfen.
    Nein Stress und Krach fehlanzeige,alles entspannt und ja auch schon hinweise auf Ihr verhalten und wie ich mich fühle bzw denke…..Tränen tränen……
    Ich habe dann gesagt hey so wie Du Dir diese Trennung jetzt vorstellst geht das nicht und damit komme ich nicht klar und habe gesagt ich bin erstmal raus und es kommt von mir nix mehr.
    Na klar habe ich ich gedacht oh man was muss das für Sie auch ein Schritt und der Gedanke gewesen sein jemanden auf zugeben den man liebt……weil man sich bewusst wird keine Beziehungsfäger Mensch zu sein…..Respekt und Achtung dachte ich …ja etwas Dankbarkeit die Wahrheit erfahren zu haben.

    Ha ha ….liebe Leser ich leide wirklich und gehe daran kaputt……

    Nach dem ich etwas Pause hatte, habe ich mich gemeldet und gesagt das ich zum letzten mal ein Gespräch führen werde und eine Endgültige Lösung will, da ich die Trennung wie sie sie will oder sich vorstellt nicht funktioniert und ich nicht kann.

    Ja Restarbeiten erledigt und sie hat Kuchen gekauft und alles fein hergerichtet.
    Es ging nun darum klar zu machen wie ich mich fühle und was sie mit mir veranstaltet ,das es absolut unmenschlich ist so jemand zu behandeln…….tränen tränen von uns beiden.
    Ja und das eine Lösung her muss wie es wenn mit uns weitergeht, also ich habe natürlich auch reflektiert und mir Gedanken gemacht zu was bin ich bereit was kann ich überhaupt mit etwas Abstand noch für sie sein.
    Klar stand im Raum….Freunde……Freundschaft Plus da es immer noch die unbeschreibliche körpeliche Anziehung und Lust gab…man hasste sich ja nicht……
    Doch auch eines ganz klar……es ist für mich keine Option befreundet zu sein und sie hat Sex oder Abenteuer mit anderen Männern und wir treffen uns zum Kaffee.Essen oder anderen Unternehmungen….Freunde halt, das kann ich nicht ertragen da ich sie liebe und es wäre sofort komplett aus.
    Gut wenn alles geklärt ist und sich beide Einvernehmlich trennen da keine Liebe mehr da ist .ist es sagen wir mal fast ok sich aus zu toben und irgendwann bereit für eine neue Beziehung zu sein,,na die sie ja garnicht mehr will-
    Jedoch kann ich nur anbieten und mitteilen wozu ich bereit sein könnte und mich lernend darauf einstellen um bereit für eine endgültige Trennung zu sein wenn sich eine neue Beziehung vorstellen kann oder sich abzeichnet.
    Nun gilt halt auch wehrend dieser Zeit kein Sex oder Abenteuer mit anderen und bleit schon der Gesundheit wegen treu.
    Ich sagte Ihr das es keine Freundschaft meinerseits gibt, wenn sie sich austoben will oder sogar schon vor hat weil ich das nicht kann und darunter leiden würde,

    Antwort war…. das ist deine Vorstellung und ich soll mich daran halten ,Nein nur eine Idee von dem was ich mir vorstellen könnte…..Die Entscheidung triffst nur „DU“ da dies ganz allein deine Trennung ist und somit auch sagen musst was Du wirklich willst, ich habe und werde Dir nicht vorschreiben was Du zu tun oder zu lassen hast,es ist nur ein Stück wir ein Dich nicht ganz verlieren da ich Dich Liebe….immer schwer wenn noch einer Liebe hat.

    Dann kam… du hängst in Deiner Monogamie und der eingetrichterten Vorstellung von Liebe …….mit nur einem Partner……uuuuuups das hätte ja mal ein Thema oder ein offenes Gespräch sein können dazu!

    Jeder ist und darf auch anders sein und eventuell wäre ja ein helfen aus den mustern eine Option gewesen.

    OK…….dann kamm unter Tränen von Ihr, als ich sagte wenn schon etwas gelaufen ist oder Du vorhast Deinen Spaß mit anderen Männern zu haben gibt es keine Freundschaft da ich das nicht ertrage,es ekelt mich zu wissen das sie vor einem Treffen mit mir und einer Kussbegrüßung sorry… einen .anderen Schwanz im Hals hattest oder Sex mit einem Dir auch fremden Mann.Oder zu wissen das es nach unserm treffen so ist……echt schrecklich.

    Darauf kam natürlich eine Antwort die mich wie hie zu schreiben schlecht werden lässt vor schmerz und kummer.

    Ich habe schon kontakt mit jemandem aufgenommen den ich seit 10 Jahren kenne und will mit Ihm Sex und mich austoben, wer weis bis ich eine neue Beziehung habe .

    Ich bin bald zusammen gebrochen….diesen Kerl kenne ich es ist ein Ex mit dem sie nach der Trennung von Ihrem Mann was angefangen hatte……..und der springt sobald sie sich meldet,natürlich weis sie das wie er tickt.

    Manche Menschen gehen immer den leichtesten zu berechnenden und einfachsten Weg.
    Arm zu wissen das er sofort springt

    Ja nun habe ich doch einigermaßen zusammenhängend geschrieben.
    Hat gut getan….Danke
    Nun frage ich mich und hoffe auf eine Antwort…..ist es denn so falsch von mir diese Ansicht zu haben, was nicht heißt das ich nicht auch auch an vielen Dingen Arbeiten werde und andere Sichtweisen lerne .Mich von alten Mustern und Prägungen zu befreien ,doch die haben wir doch alle ,der Mensch ist unterschiedlich und darf es doch sein.

    Das schlimme ist neben dem für mich eine Entscheidung ausgesprochen zu haben……diese Liebe und unendliche Enttäuschung zu Ihr

    Meine Lieben hier im Blog ich wünsche jedem Heilung Glück und Zufriedenheit gepaart mit reinste Liebe
    René

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen