Freundschaft zwischen Mann und Frau – muss ich eifersüchtig sein?

Freundschaft zwischen Mann und Frau ist immer wieder ein heiß diskutiertes Thema. In zig Filmen wird immer wieder die Frage gestellt, ob das überhaupt geht, es wird auch über Freundschaft Plus und platonische Freundschaft diskutiert. Und natürlich gibt es immer wieder Paare, die zuerst befreundet waren und sich dann verliebten.

Aber was ist eigentlich dran an diesem Freundschaft zwischen Mann und Frau – Ding?

Und natürlich bin auch ich immer in meinen Coachings mit der Frage nach Freundschaft zwischen Mann und Frau konfrontiert. Manchmal, weil ein Mann heimlich in seine beste Freundin verliebt ist oder eine Frau wissen möchte, ob aus einer Freundschaft auch mehr werden kann. Und manchmal auch, weil „er“ eine angeblich platonische Freundin hat, auf die sie rasend eifersüchtig ist. Und natürlich umgekehrt genauso.

Fakt ist, dass in einer heterosexuellen Freundschaft oft platonische Freundschaften zum anderen Geschlecht Konfliktpotential darstellen. Die beste Freundin des Mannes oder der beste Freund der Frau kann sich da schon mal zur emotionalen Tretmiene entwickeln.

Aber warum ist das so? Warum wird platonische Freundschaft geschlechtsübergreifend immer in Frage gestellt? Schließlich stellt sich doch niemand diese Frage, wenn es um seinen besten Freund oder ihre beste Freundin geht? Woher kommen die Zweifel an einer platonischen Freundschaft zwischen Mann und Frau?

Warum wird Freundschaft zwischen Mann und Frau vom Partner als Bedrohung empfunden?

Dazu müssen wir uns zuerst mal mit der Frage der Anziehung auseinandersetzen.

Freundschaft zwischen Mann und Frau das gibt´s doch gar nicht, das entsteht nur, weil einer der beiden nicht mehr will.

Auch diese Aussage habe ich schon öfters gehört.Wenn wir in einer (klassischen Zweier-)Beziehung sind, kommen oft Zweifel hoch, wenn unsere Partner einen anders geschlechtlichen Freund haben. Und warum? Weil wir Angst haben, dass da mehr ist. Und dieses „mehr“ ist Anziehung. Das ist im Übrigen auch der Grund warum es uns umgekehrt bei uns selbst so leicht fällt, diese Frage für unsere Freunde sofort zu beantworten. Weil wir ja spüren und wissen, ob da Anziehung ist oder nicht. Umgekehrt hat jeder von uns schon mal erlebt, dass man nur platonische Freundschaft zu jemanden empfindet und der andere aber verliebt ist. Und vielleicht erinnert man sich ja auch noch an so manche Affairen, die man selbst hatte …

Nicht die Freundschaft zwischen Mann und Frau macht dem Partner Angst

Tatsächlich ist es also die Angst davor, dass unser Partner sich auch von anderen Menschen angezogen fühlt. Warum wir uns dadurch bedroht fühlen (können aber nicht müssen) ist ein anderes Thema. Für heute belassen wir es mal bei der Feststellung bis hierhin.

Allerdings ist die Angst davor, dass sich unser Partner von jemand anderen angezogen fühlt, ehrlich gesagt nur wenig durchdacht – wie alle Ängste im Übrigen. Wie wahrscheinlich ist es, dass sich unsere Partner (nach uns) nie wieder von einem Mensch angezogen fühlen? Ich glaube fest daran, dass wir ALLE gerne Zeit mit Menschen verbringen, die uns anziehen. Sei es nun körperlich, geistig oder auf irgendeiner anderen Ebene bzw sogar auf mehreren Ebenen gleichzeitig. Es ist einfach unrealistisch zu glauben, dass unser Partner nie wieder jemand anderen anziehend finden wird.

Die eigentliche Gefahr ist daher gar nicht die Anziehung. Die kann und wird es immer wieder geben und wenn wir mal ganz ehrlich sind, dann auch auf beiden Seiten.

Anziehung zwischen Mann und Frau, zwischen Menschen überhaupt, lässt sich gar nicht verhindern.

Aber was dann?? Worum geht es dann?

Auch die Anziehung zwischen Mann und Frau bedroht dich nicht

Ich denke es geht gar nicht um Anziehung, sondern um Loyalität. Ich kann nämlich ganz viele Menschen treffen, die ich anziehend finde, und mich dennoch gegenüber meinem Partner loyal verhalten.

Die Frage ist daher gar nicht, ob es Freundschaft zwischen Mann und Frau geben kann. Die Frage ist viel mehr: WOLLEN Männer und Frauen Freunde sein?

Wie oft hab ich schon gelesen, bei den zig Artikeln im Netz wo es um Affairen und Seitensprünge geht, dass immer wieder vor allem DIE Dritte als die Schuldige gesehen wird. Wie schnell hier die Rede von einer Schlampe ist, die den eigenen Mann gestohlen hat.

Ernst jetzt? Was hat diese Frau gemacht, um deinen Mann in ein sabberndes, willenlose und vor allem aber GEWISSENSLOSES ETWAS zu verwandeln? Gar nichts. Die Chance ist nämlich sehr groß, dass sie genauso unglücklich daheim sitzt, weil sie unsterblich verliebt ist und gehofft hat, dass aus der Affaire mehr wird. Wenn also dein Partner oder deine Partnerin einen besten Freund hat und du dich dadurch bedroht fühlst, wird auch kein Versuch, diesen Kontakt zu verbieten helfen.

Also lass uns mal festhalten, dass der jeweilige Partner schon selbst entscheidet ob er fremdgeht oder nicht. Und damit auch, ob er treu bleibt und sich dir gegenüber loyal zeigt.

Und fühlt sich dieser Gedanke nicht auch viel besser an? Das bedeutet nämlich auch, dass dein Partner bei dir bleibt aus freier Entscheidung und nicht, weil er einfach nur keine andere/bessere gefunden hat.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kann aber auch den Whiskey-Test machen. Den Namen hab ich im Netz gefunden, ich bin aber ganz sicher, dass es mit jeder Form von Alkohol geht. 😉 Also – wenn ein Mann und eine Frau 10 Shots trinken können und dann noch immer keiner von beiden versucht, den anderen ins Bett zu bringen, dann können dieser Mann und diese Frau Freunde sein.

Man muss diesen Test nicht wirklich ernst nehmen, auch wenn die Idee dahinter nachvollziehbar ist. Das heißt NICHT, dass es keine Anziehung zwischen den beiden gibt. Es zeigt aber, dass selbst wenn die üblichen Hemmungen fallen und man gelöster als sonst ist, noch immer die Entscheidung feststeht, dass man eben nicht den entscheidenden Schritt weiter geht.

Und das zeigt dir, dass eben zwischen euch beiden Freundschaft die gewählte Form der Beziehung ist.

Die Loyalität deines Mannes definiert sich NICHT dadurch, von wievielen Menschen er sich NICHT angezogen fühlt. Seine Loyalität zeigt sich daran, von wievielen Menschen (Frauen) er sich angezogen fühlt und trotzdem treu bleibt.

Freundschaft zwischen Mann und Frau – am Ende einer Beziehung

Interessanterweise denken die Meisten, dass bei einer Freundschaft zwischen Mann und Frau einer immer mehr will und es deswegen eigentlich nicht geht. Trotzdem wird am Ende einer Beziehung oft angeboten, doch „Freunde zu bleiben“. Als wäre es VOR einer Beziehung nicht möglich, befreundet zu sein, DANACH aber schon. Ich dagegen frage mich – will nicht auch dann noch Einer mehr als der Andere? …

Deswegen wird auch immer und auch von mir dazu geraten, erstmal auf Abstand zu gehen und die eigene „neue Rolle“ zu definieren. Nach einigen Monaten ist noch immer Zeit genug, diese Freundschaft neu zu gestalten und ins Leben zu rufen. Wenn sich zwei ehemalige Partner wirklich zu einer Freundschaft weiter entwickeln können, habe ich diese noch immer als sehr tief, verbunden und beständig erlebt.

Das ausgerechnet das wieder zur oben erwähnten Eifersucht der neuen Partner führen kann, steht dabei auf einem anderen Blatt. 😉

Ganz viel Herz & Mut!

Sabine

Hi!
Ich bin Sabine und ich freue mich, dass du hier bist! Ich lebe und liebe in Wien und mit dieser Seite biete ich im gesamten deutschsprachigen Raum Hilfe rund um alle Beziehungsthemen, in erster Linie aber zu Liebeskummer. Fühl dich herzlich willkommen hier herumzustöbern und wenn du magst, hinterlasse mir doch gleich hier einen Kommentar! 🙂

Sabine Weiss Herzmut

Ich habe etwas gegen deinen Liebeskummer!

7 Tage – 7 Emails – 0€

*: Kein Spam, dafür ganz viel Herz! 🙂 Du trägst dich in meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Gratis! Danach erhältst du ca 1x monatlich Infos über neue Artikel und Aktionen. Du kannst dich jederzeit abmelden! Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst.

Keine Lust mehr auf Liebeskummer?

Trage deine Mailadresse hier ein, dann bekommst du die Kurslektionen entspannt und kostenlos in dein Postfach!

Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.

So kann es nicht weitergehen?

Du bist nicht allein!

Lass uns noch diese Woche sprechen und wir finden eine Lösung.

60 Min per Video, Telefonat oder live in Wien um 125€ statt 220€, einmalig pro Klient einlösbar

Sabine Weiss Herzmut Slider