Die meisten menschen leiden nach einer trennung unter zwanghaften gedankenkreisen. Liebt er mich noch? Vermisst er mich? Warum ruft Sie nicht an? Denkt er noch an mich? Haben wir noch eine Chance? Kommt er zurück? Wie kann ich ihn zurückgewinnen? Wie kann ich meinen Ex vergessen? So grübeln sie vor sich hin – kommt dir das bekannt vor?

Himmel, wie kann ich endlich meine Gedankenkreise stoppen? 

Heute geht es um typische und manchmal irrsinnig quälende Fragen nach einer Trennung. Immer wieder bekomme ich Coaching-Anfragen zu diesem Thema. Der Leidensdruck ist so groß, weil man in der Zeit nach einer Trennung bzw bei Liebeskummer so leicht in Selbstzweifel verfällt und dann beginnt, jedes noch so winzige Detail von allen möglichen Seiten zu zergrübeln. Gerade bei dem Versuch, die Situation klar zu analysieren, verliert man sich aber oft erst recht in Gedankenkreisen. Hier kannst du nachlesen, wie du Liebeskummer überwinden kannst. Und jetzt die aus meiner Sicht absolut essentiellen Schritte zum stoppen von Zwangsgedanken nach einer Trennung.

Wie du Gedankenkreisen stoppen kannst – hinterfrage die Fragen!

Die meisten Menschen, die mir schreiben und mit denen ich arbeiten darf, beschreiben mir, dass sie unter einem regelrechten Grübelzwang leiden.  Ich habe auch auf meinem Instagram-Account gefragt, was typische Gedanken sind, die nach der Trennung quälen:

Ich möchte so gern wissen, ob er an mich denkt. Ob er mich vermisst.  Ob er über die Beziehung nachdenkt und über seine Gefühle. Ob er unglücklich ist und wenn ja, ob es etwas mit unserer Trennung zu tun hat. Warum es nicht gereicht hat.

Fällt dir daran etwas auf?

  1. Gedankenkreisen sind immer Fragen!
  2. Sie sind immer an jemand anderen gerichtet!

Alle Fragen die das Gefühlsleben und die Gedanken deiner/s Ex betreffen, kann ich nicht beantworten. Und du auch nicht.  Niemand kann das, außer er/sie selbst. Du hast viele Fragen und nur wenige davon kann ich  – oder IRGENDWER anderer  außer dein/e Ex – beantworten.

Wenn du deine Gedankenkreise unterbrechen willlst, beginne zu unterscheiden: kann ICH diese Frage überhaupt beantworten?

Bringe deine Fragen zu Papier und dann gehe sie einzeln durch. Kannst du sie beantworten? Nein? Dann gibt es nur 2 Möglichkeiten: du fragst den einzigen Menschen, der das kann. Oder du beginnst mit einem Mantra zu arbeiten: zB auf jede Frage in Gedanken zu antworten: Ich weiß es nicht und das geht auch.

Warum es so wichtig ist, dass du deine Gedankenkreise stoppst

Ich weiß aber, dass genau DIESE Fragen sich oft am meisten einbrennen und einfach keine Ruhe lassen. Und dann fängt oft das eigentliche Dilemma an. Weil du es nicht weißt, beginnst du zu interpretieren. Zum Beispiel: Dein/e Ex meldet sich nicht bei dir und du glaubst, dass er/sieh deshalb nicht mehr an dich denkt und schon längst auf dich vergessen hat.
Das Problem dabei ist – das ist reines RATEN!!! Du weißt es nicht, du interpretierst das Verhalten! Und niemand, wirklich absolut niemand nimmt in dieser Situation etwas Gutes für sich selbst an. Sondern du triffst ausschließlich negative Schlüsse, oder? Und jeder davon tut weh. Der nächste Schritt in der Auflösung von quälenden Selbstzweifeln und Fragen ist daher:

Lerne zwischen Fakt und Interpretation zu unterscheiden, um dein Gedankenkarussel zu stoppen!

Fakt ist, er/sie meldet sich nicht. Dafür kann es zig Gründe geben, einer davon kann sein, dass er/sie nicht an dich denkt und auf dich vergessen hat. Viel wahrscheinlicher kurz nach der Trennung ist aber, dass jemand sich nicht meldet, weil es belastet. Das kann mehrere Gründe haben, fast immer ist aber dabei,

  1. weil es weh tut!! Auch derjenige, der Verlässt, hat Schmerzen. Nicht immer zeitgleich mit dem Verlassenen, aber irgendwann immer! Sonst käme es erst gar nicht zu dem Schritt des Schlussmachens – irgendwas tut weh und muss verändert werden und das Beziehungsaus ist zumindest in diesem Moment die Lösung. Nicht immer ist ja ein Schlussmachen mit verschwundener Liebe begründet, oft passen einfach ganz grundlegende Dinge nicht. Mit jedem Wiedersehen wird man daran erinnert, dass man Gefühle für dich hat, die man im Moment aber nicht haben will/kann – und das tut weh! Also meldet er/sie sich nicht!
  2. er oder sie auch instinktiv weiß, dass es eine Welle lostritt, WENN er/sie sich meldet. Er/sie kann sich nicht einfach locker und gelöst bei dir melden, weil klar ist, dass du noch hoffst und dann wieder Grenzen gezogen werden müssen. Glaub es oder nicht, aber es ist auch unangenehm, dich mehrfach abzuweisen!
  3. Unangenehm aber sehr oft wahr – er/sie meldet sich nicht, weil er in den Trennungsphasen einfach schon weiter ist als du. Schau dir dazu unbedingt dieses Video an:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und selbst hier gilt – die Gründe die ich dir aufzähle sind möglich, aber ob sie zutreffen weiß ich nicht. Und es gibt natürlich noch zig andere Möglichkeiten dabei! Worum geht es also: wenn du dich das nächste Mal mit deinen eigenen Gedankenkreisen quälst, ob er dich noch liebt oder an dich denkt, ob er dich vermisst usw – rufe dir in Erinnerung, dass du es einfach nicht weißt.

Wenn du lernen willst, deine Gedankenkreise abzuschalten, musst du dir vor Augen halten – alles was du weißt, sind die Fakten. Alle restlichen Gedanken drundherum sind von dir erfunden!

Und das Problem dabei ist , dass wenn wir verletzt und gekränkt sind, erst recht nur die schlimmsten Annahmen treffen.

Der dritte Schritt, wie du deine Gedankenkreise stoppen kannst, ist:

Akzeptiere, dass du deine Gedanken nie stoppen kannst. Aber du kannst sie umleiten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Richtig, du wirst immer wieder grübeln und dir Gedanken machen. Das lässt sich simpel nicht abschalten, schon gar nicht von heute auf morgen. Du kannst aber lernen, deine Gedankenkreise zu unterbrechen und dann umzulenken. Gute Möglichkeiten dafür sind:

  1. Sage laut oder zumindest in Gedanken laut „Stopp“ zu dir selbst.
  2. Viele Kollegen empfehlen ein Gummiringerl am Handgelenk, mit dem du dich selbst schnalzt und zurückholst. Ich empfehle diese Technik NICHT, sie ist für mich der erste Schritt in die körperliche Selbstverletzung.
  3. Stattdessen finde ich SUPER: in Bio-Zitronen zu beißen. Das spricht dich auf mehreren Sinnesebenen an, wird dich total rausreißen und sofort aus deinen Gedankenkreisen reißen. Alternativ kannst du auch Ingwer verwenden.
  4. Wichtig: NACH diesem Separator musst du unbedingt die folgende Frage stellen – UND WOMIT BESCHÄFTIGE ICH MICH JETZT?

Der letzte Schritt ist sehr wichtig – es nutzt dir nicht, wenn du deine Gedanken unterbrichst und ihnen dann keine Alternative anbietest! Biete deinen Gedanken etwas anderes spannendes um sich damit zu beschäftigen!

Die ganze Strategie um dein Gedankenkreisen zu stoppen

  1. Prüfe deine Fragen und unterscheide sie hinsichtlich Fragen, die DU beantworten kannst – und diesen Fragen widme dich auch wirklich. Die Fragen, die nur dein/e Ex beantworten kannst, liegen schlicht nicht bei dir. Antworte dir auf diese Fragen selbst mit zB „Ich weiß es nicht – und das geht auch.“
  2. Achte darauf, dass du nicht von Fakten (er/sie ruft nicht an) sofort in Interpretationen abrutscht. Es ist meistens nur geraten und fast immer falsch (wie ich in meinen Beratungen immer wieder feststelle).
  3. Stoppe deine Gedankenkreise indem du laut „Stopp“ sagst und dann noch zB in eine Bio-Zitrone beißt und dich damit völlig aus der Situation rausholst.
  4. Biete deinen Gedanken eine Alternative an, indem du dich danach fragst: Womit möchte ich mich jetzt bewusst beschäftigen?

Ob du nun gute oder schlechte Gedanken hast – es ist beides gleich viel Arbeit,
aber nur bei einer Strategie wirst du dich auch besser fühlen!

Ich wünsche dir viel Erfolg beim stoppen deiner Gedankenkreise! Und wenn ich dich zusätzlich unterstützen soll oder es allein doch zu schwer ist – nutze doch meine Kennenlernstunde und du wirst sehen, um wieviel du weiter kommen kannst!

Alles Liebe! Sabine

PS: Dieser Artikel ist bereits 2015 erschienen und wurde 02/2022 überarbeitet.

Verwandte Artikel, die dich auch interessieren könnten:

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü