herz braucht mut!

herz weit auf!

Jeder weiß, wir nutzen unser Gehirn nur zu einem gewissen Prozentsatz. Was wäre, wenn das auch für unser Herz zutrifft?

Gerade komme ich aus dem neuen Luc Besson- Film „Lucy“ mit Scarlett Johannson in der Hauptrolle. Der Plott ist rasch erzählt – es geht um eine junge Frau, die von ihrem neuen Lover reingelegt wird und plötzlich als Drogenkurier endet. Leider platzt das Päckchen in ihrem Bauch und sie kriegt die volle Dröhnung. Doch sie stirbt nicht daran, sondern kann statt dessen immer mehr Prozent ihres Gehirns nutzen. Zuletzt erreicht sie das Level von 100% – und wird Eins mit allem.

Ja, meine Beschreibung bleibt bewusst vage, für alle, die den Film noch sehen wollen.  Mir geht es hier um ein anderes Thema. Einerseits ist jedem bekannt, dass wir unser Gehirn nur zu einem gewissen Prozentsatz nutzen. Im Film werden 10% genannt, ich bezweifle allerdings, dass das auf alle Menschen zutrifft – manchen traue ich nicht mal die Hälfte davon zu. 😉 In dem Moment, wo sie auf 20% steigert und auch bei allen weiteren „Verbesserungen“ wird sie immer schlauer, immer kontrollierter … und immer kälter. Mit steigender Intelligenz nimmt also die Emotion ab.

Das bringt mich zu der Frage – mal angenommen, es wäre so – was daran wäre wirklich erstrebenswert? Unabhängig davon, dass wir ohnehin mit Hochdruck an der Entwicklung von immer mehr Technik arbeiten, die selbst die vorhandenen 10% überflüssig zu machen scheint. Denn mal ehrlich, wenn ich mich so umschaue in der Welt … Ich bin bei weitem nicht sicher, ob wir mehr Verstand, mehr Hirn, mehr Intelligenz brauchen.

Du willst deinen Liebeskummer endlich angehen? Dann hole dir hier den kostenlosen SOS-Liebeskummer-Kurs:

Gleichzeitig fällt mir der alte Song ein „100% pure love“ von Chrystal Waters – kennt ihr noch? Wie kommt es, dass wir gerade in Liebesdingen immer nach dem oder der Richtigen suchen, uns nur mit 100% zufrieden geben? Und da frage ich mich – wieviel Prozent unseres Herzens nutzen wir eigentlich?
Also was wäre, wenn wir unser Herz auch nur zu 10% nutzen? Kann das sein? Ich meine Zeichen dafür gäbs ja auch genug, wenn man sich so umschaut. Und wenn die These stimmt, was würde es bedeuten, wenn wir den Prozentsatz auf 20% steigern könnten?
Wie würde sich das in deinem Leben äußern?
In deinem Lieben?
Und wie könnten wir das schaffen?

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

interessante und spannende Frage! Dazu würde passen, dass in Zeiten der totalen Verliebheit (also wenn das Herz weit offen ist) der Verstand ein wenig zurückbleibt. 🙂

Antworten
Sabine Weiss
30. Januar 2016 0:36

hihihi, daran hab ich noch gar nicht gedacht, super kommentar! 😆 danke elisabeth!

Antworten

Meine Erfahrung ist, dass es immer gut tut auf sein Herz zu hören und die Herzen der Wesen rundherum zu achten und zu schätzen. Denn dein Herz ist mein Herz.
Klingt komisch, ist aber so. Ich bin keine Ameise oder sonstiges “Soziales Insekt”. Aber ich verstehe alle Wesen als gleichwertig – wenn ich in mich hineinlausche.. .. auf die zarte Stimme, die immer von einem Gefühl begeitet ist, das mir sagt ob ich bei mir bin oder “daneben”.

Ist es wichtig in % zu beziffern wieviel vom Hirn oder Herzen wir nutzen? Ich glaube da wird viel aus Studien zitiert und nachgeplappert – weit weg vom sinnvollen Zusammenhang. Aber wenn sich Hirn und Herz in meinem Körper gut unterhalten, dann hab ich auch was davon. Das macht gesund und glücklich.

Antworten

Ich habe immer mein Herz voll benutzt und ich habe mich nur ausnutzen und benutzen lassen. Immer 100 Prozent gegeben und jetzt sitze ich alleine da.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Du brauchst Hilfe?

Dann nimm hier an meinem kostenlosen Kurs SOS-Liebeskummer teil!

100% spamfrei und direkt in dein Mailpostfach

*: Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst. 

x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen