In den Falschen verliebt

Manchmal trifft man im Leben auf Menschen, mit denen einen wohl eine Art karmische Verbindung besteht. Und ich schreibe heute nicht von Menschen die man trifft, sich verliebt und einfach Schritt für Schritt in die Beziehung hineinwächst. Nein, ich schreibe heute von Menschen, die einen zutiefst durchrütteln und beuteln, mit denen man sich einerseits so nah fühlt wie noch nie jemanden zuvor und andererseits einfach ums Verrecken keine harmonische Beziehung aufbauen kann. Nein, statt dessen liebt man sich erst heiß, dann hasst man zutiefst, dann wieder liebt man und irgendwann weiß man einfach nicht mehr, worum es überhaupt geht? Ganz gern benutzt wird in letzter Zeit der Begriff “Seelenpartner” für solche Begegnungen. Weit gängiger ist aber oft der Satz: ich hab´ mich in den Falschen verliebt.

Also was tun, wenn das Herz so verwirrt ist und weder weiß woran es ist noch was es will? Wenn ein Mensch egal in welche Richtung und egal ob Beziehung oder nicht einfach permanent große Gefühle auslöst, die sich aber irgendwie nicht in eine positive Richtung auflösen lassen – was dann? Wenn auf magische Momente stundenlange Diskussionen folgen, die wieder gefolgt werden von Kontaktabbruch, um dann wieder in zufälligen Treffen mit magischen Momenten zu enden.

Es braucht nicht viel um zu erkennen, dass da ein Muster dahintersteckt. Wer sich gern in den Falschen verliebt, mag das zwar nicht gern, tut es aber doch. Denn es hat etwas Verführerisches an sich! Wir alle sind Fans von großen Gefühlen und Action, immerhin lebt ganz Hollywood davon.  Und wenn ein Mensch beides in uns auslöst, sind wir zuerst mal eine Zeitlang fasziniert – wir verstehen ihn nicht, wir verstehen uns nicht, das gibt eine Menge Stoff für das eigene Drehbuch her. Wen wundert es also wenn es so schwierig ist, aus diesen Mustern auszubrechen?

Die einfachste Art des Umgangs ist wohl den Kontakt zu diesen Menschen abzubrechen.  Den Auslöser ignorieren, umgehen, in irgendeiner Form jedenfalls zu vermeiden. Aber ganz ehrlich, ich kenne niemanden der sagt “ok bisher hab ich mich immer in den Falschen verliebt, jetzt such ich mir einfach den Richtigen.” und unterbricht dann ganz einfach das bisherige Beuteschema. Ja ich sage Beuteschema, denn ich glaube fest daran, dass man sich die Falschen unbewusst sucht.

Du willst deinen Liebeskummer endlich angehen? Dann hole dir hier den kostenlosen SOS-Liebeskummer-Kurs:

Und in letzter Zeit beschleicht mich deswegen so der Verdacht – was wenn es noch einen anderen Weg gäbe als den Kontaktabbruch?

Es heißt, jedes Problem ist in Wahrheit ein Kampf. Und ein Problem zwischen 2 Menschen ist ein Machtkampf. Und natürlich ist es eine Lösung, wenn einer am Schlachtfeld steht und der andere sein Schwert nimmt und es einfach wegwirft, sich umdreht und geht. Ich frag mich nur – gerade wenn es um Muster geht – ist das wirklich die Lösung? Oder hat es nur den Anschein und wiederholt sich die Geschichte Monate später einfach nur  mit denselben oder auch neuen Mitspielern? Und ich schätze mal, die Antwort kennst du. Also:

Wie löst man einen Kampf ohne zu kämpfen?

Darüber habe ich lang nachgedacht.  Wenn mein Umfeld ein Spiegel für mich ist, dann gehören auch solche Menschen dazu. Und sie spiegeln mir offenbar ein Thema, dass gerade dran ist und auf Lösung drängt.

Was also, wenn der Auslöser auch der Erlöser ist?

Dieser Gedanke hat mich schlichtweg hingerissen.

Wenn du heraus findest, welchen Teil in dir dieser “Erlöser” so an- und aufregt, dann kann Heilung entstehen.

Und  dann verliert das Muster seine Macht. Und so mancher vermeintliche Liebespartner entpuppt sich als Lernpartner. Und das kann durchaus auch ein Seelenpartner sein. Und dafür bin ich dann manchmal auch ganz dankbar. Weil es irgendwie die Bedeutung von in “in den Falschen verliebt” aufhebt. Letztlich war er dann nämlich doch der Richtige.

 

 

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Jaaa – genau!

Es gibt ein Paar dieser Exemplare in meinem Leben und ich denk mir dann immer: “Warte nur ab, wenn wir irgendwann wieder oben auf der Wolke sind, dann kriegst du mal eine ordentliche Watsch’n!”

Dann muss ich lachen und es ist halb so schlimm :-).

Robert Betz sagt: “Wenn dich etwas trifft, dann BE-trifft es dich auch.” Hinzuschauen, das Muster für sich selbst lösen und innerlich “danke” sagen ist eine gute Idee.

Toller Beitrag!

Busserl nach Wien
Melanie

PS. Das Puzzle nach einem Kommentar liebe ich!

Antworten
Sabine Weiss
30. Januar 2016 0:40

hey melanie,

sagt ihr in deutschland echt auch watschn? 🙂

mich hat so fasziniert, dass etwas das du bekämpfen willst in wahrheit die (er)lösung sein kann. robert betz hast du jetzt schon so oft auch in deinem blog erwähnt, den muss ich jetzt auch endlich lesen 😉
alles liebe und noch toitoitoi für dein neues hörbuch!
sabine

Antworten

Wie soll uch das denn herausfinden? 🙁 steh vor einer Wand;(
Alles Liebe Katrin

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Du brauchst Hilfe?

Dann nimm hier an meinem kostenlosen Kurs SOS-Liebeskummer teil!

100% spamfrei und direkt in dein Mailpostfach

*: Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst. 

x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen