Liebt er mich noch – wie du unklare Signale nach der Trennung entschlüsselst

Mein Ex hat mich verlassen – schreibt mir aber noch. Wir haben auch wieder Sex gehabt und es hat sich wunderschön angefühlt. Ich weiß er hat noch Gefühle für mich, aber er sagt er will keine Beziehung. Wenn ich mich zurückziehe, passt es ihm aber auch nicht. Was bin ich jetzt für ihn ? Liebt er mich noch ? Oder nutzt er mich nur aus ? Und was soll ich jetzt machen ?

Könnte die obige Email von dir sein? Dann ist der heutige Text für dich. Finde heraus, was hinter seinem Verhalten steckt und warum du mit ziemlicher Sicherheit die falschen Fragen stellst!

Liebt er mich noch – was dafür und was dagegen spricht

Er liebt dich noch – weil er dich vorher schon geliebt hat

Allein die Frage Liebt er mich noch impliziert ja schon, dass er dich schon mal geliebt hat. Gemäß dem Sprichwort “Alte Liebe rostet nicht” würde ich mir mal ziemlich sicher sein, dass er noch Gefühle für dich hat. Aber warte mal – es geht dir vermutlich nicht um irgendwelche Gefühle, sondern nur um das Eine – oder? Wenn schon, dann soll er dich noch lieben. Und da liegt mal die erste Problematik: ihr seid ja aus irgendeinem Grund getrennt und üblicherweise hat das einen Grund. Jeder der sagt, dass Liebe alles überwindet, lügt aus meiner Sicht – oder hat eine zu idealistische Vorstellung von der Liebe. Ich persönlich glaube, dass man auch die Liebe überfordern kann. Ob er dich noch liebt wird daher auch damit zusammenhängen, wie er VOR der Trennung für dich empfunden hat und was der Grund für die Trennung war.

Woran hast du früher erkannt, dass er dich liebt? Woran könntest du jetzt erkennen, dass er dich noch liebt ?

Wenn er sagt, dass er dich nicht liebt

Achtung: ich bekomme immer wieder Mails mit “er hat gesagt, dass er nicht genug für mich empfindet, aber wir hatten doch so eine schöne Zeit, das habe ich mir doch nicht eingebildet”. Nein meine Liebe – das hast du dir nicht eingebildet. Aber ich kann beim besten Willen nicht verstehen, warum hier immer wieder geglaubt wird, dass er lügt. Wenn er sagt, er liebt dich nicht – oder nicht genug oder wie auch immer er es ausdrückt – dann sei dir versichert: er meint es so. Das ist kein fieser Trick von einem Mensch mit Bindungsangst, der dich eigentlich liebt und dann aber nein sagt, weil er Angst vor einer Beziehung hat. Er will keine Beziehung mit dir und dafür wird er seine Gründe haben.

Und genau so ist es auch nach einer Trennung. Wenn er schon ausdrücklich sagt, dass seine Gefühle nicht mehr für dich reichen, dann bitte bitte bitte – verrenne dich nicht in der Idee, dass er dich noch liebt aber es nicht zugeben will. Das wird auch die Zeit nicht richten.

Er liebt dich noch – aber er braucht noch Zeit

Was wirklich oft vorkommt aber auch nicht geglaubt wird, ist wenn er sagt, dass er noch Zeit braucht. Du musst verstehen, dass es nicht reicht, dass du ihm schwörst, dass ein bestimmtes Verhalten jetzt nicht mehr vorkommen wird. Er will erst davon überzeugt werden und das braucht Zeit. Komischerweise scheint das für jeden nachvollziehbar zu sein, wenn eine Frau das sagt, aber niemand glaubt es, wenn ein Mann das sagt. Wenn du also glaubst, dass er dich noch liebt und er aber sagt, dass er noch Zeit braucht – dann gib sie ihm! Und gleichzeitig beherzige ganz ganz dringend den folgenden Punkt! Mehr zum Thema Ex zurück kannst du übrigens hier nachlesen.

Liebt er mich noch – oder will er nur Sex

Das Problem bei der Frage Liebt er mich noch ist ja eigentlich, dass das nur einer wirklich beantworten kann. Und zwar er selbst. Blöd ist das, wenn er es selbst gerade nicht weiß, was durchaus vorkommen kann. Da liebt er dich einerseits noch und andererseits war da diese Trennung, die ihren Grund hatte. Und eigentlich will er ein Mann sein, der zu seinem Wort und seinen Entscheidungen steht, und andererseits zieht es ihn zu dir hin. Dann braucht er wieder ein wenig Abstand, weil sein Herz und sein Verstand unterschiedliche Dinge wollen. Und mal ganz ehrlich – das einzige Körperteil der hier klar kommuniziert, ist sein bestes Stück. Insofern ist es kein Wunder, dass ausgerechnet der das Steuer übernimmt, wenn sonst alle Klarheiten beseitigt sind.

Und manchmal glaube ich, dass es gar nicht so schlecht ist, sich mal auf körperlicher Ebene wieder zu begegnen. Männer verlieben sich anders als Frauen, sie versöhnen sich auch anders. Aber bitte vergiss nicht: es gibt diesen Spruch

Frauen haben Sex, um eine Beziehung zu bekommen. Männer haben eine Beziehung, um Sex zu haben.

Wobei ich glaube, der zweite Satz stimmt in Zeiten von Tinder & Co nicht mehr. Was mir aber sehr wohl bei meinen Klientinnen immer wieder auffällt: Sex zu haben ist fast immer schon ein Schritt in die Beziehung. Männer können das aber sehr gut und weitaus länger voneinander trennen.

Daher: wenn du Sex mit deinem Ex hast, dann überlege dir sehr genau, warum und was du dir davon erhoffst. Und bevor du meinen obigen Satz der Versöhnung als Freibrief nimmst:

wenn er dich noch liebt, findet er dich vielleicht zuerst auf körperlicher Ebene wieder. Dann sucht er dich aber auf jeder anderen Ebene auch wieder. Und zwar relativ bald. Dh er wird dir schreiben, dich einfach so fragen wie es dir geht, deine Meinung haben wollen usw. Vielleicht zögerlich, aber er wird.

Tut er das nicht und hast du dieses eigenartige Gefühl im Bauch, dass es nur um Sex geht, dann vertraue deiner inneren Stimme! Eine Nachricht alle zig Tage, dann schnell mal eine Nummer, zwischendurch keine Telefonate und nur zögernde Aussagen wenn du ihn fragst … Was würdest du deiner besten Freundin sagen, wenn es ihr Ex wäre? …

Liebt er mich noch – ist das die richtige Frage?

Wenn mich Frauen zu dem Thema buchen, dann wird ganz gern super ausführlich erzählt, was er so tut und wie er sich verhält und was man daraus dann wohl ableiten, interpretieren usw kann. Das kann manchmal zu einem regelrechten Mindfuck ausarten, der aber völlig sinnlos ist.

Die Wahrheit ist: er verhält sich gerade so, wie er kann. Jede/r von euch, der schon mal mit mir gearbeitet hat, weiß meine psychologische Grundhaltung:

Jeder Mensch tut zu jeder Zeit das Beste was er kann.

Du kannst ihn in seinem Verhalten nicht beschleunigen und nicht in eine bestimmte Richtung “coachen” oder mit Hilfe von Ex-Zurück-Büchern und vorgegebenen XYZ-Sätzen zurück in die Beziehung manipulieren. Sorry, aber eine muss dir das sagen.

Wenn wir also mal annehmen, dass wir an seinem Verhalten derzeit nichts ändern können – was und wer bleibt dann? Richtig – ich lande mal wieder bei der eigenen Verantwortung. Für deine Emotionen und auch für deinen Körper.

Schläfst du nur mit ihm, um ihn an dich zu binden? Um ihn zurück zu bekommen? Und stirbst du jedes Mal fast, wenn er wieder aufsteht und geht? Schwörst dir, dass du es nicht wieder machen wirst? Um dann bei der nächsten (Tage später kommenden) Nachricht sofort wieder umzufallen? Dann ist das Problem nicht er. Du bist es – weil du dir selbst nicht treu bist. Weil du Sex zu lässt (hops, fast hätte ich geschrieben “benutzt”) um ihn zu erreichen. Die Rechnung wird nicht aufgehen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Mein Fazit als Coach – liebt er mich noch ist fast immer die falsche Frage, aber wirklich eine leichte Falle

Manchmal weiß ich nicht, was schlimmer ist. Ein völliger Kontaktabbruch nach der Trennung – oder weiterhin Kontakt haben, aber unklare Signale zu erhalten. In meinen Coachings erlebe ich beides für die Betroffenen als sehr belastend, aber im Gegensatz zu einem Kontaktabbruch halten vage Aussagen den Heilungsprozess eher auf und wirken sich störend und verzögernd aus. Wie war das mit dem Ende mit Schrecken statt einem Schrecken ohne Ende?

Ich kann nur jedem und damit auch dir raten:

  1. Woran hast du früher erkannt, dass er dich liebt? Zeigt er davon noch etwas?
  2. Höre darauf, was ER sagt. Wenn er sagt, er hat nicht mehr genug Gefühle für dich, dann glaub ihm das, egal wie toll du den Sex findest und egal wie sehr du spürst, dass da noch was ist. Ja da ist noch was – aber es ist nicht genug für ihn.
  3. Höre darauf, was dein Gefühl, dein Bauch, deine Intution dir sagt. Sobald du vor allem das Gefühl hast, es geht hier nur um Sex – stimmt es meistens auch.
  4. Nimm aber auch mal die Sicht von Außen ein. Zähle alle Signale und Zeichen auf und tu mal so, als ob deine beste Freundin dir das erzählt. Was würdest du dann dazu sagen? Ich hab hier schon ein paar Mal Coachings gehabt, wo mich meine Klientinnen stundenlang versucht haben zu überzeugen, was für ein Arsch ihr Ex ist, wo ich einfach beim besten Willen nicht mal ansatzweise auf eine ähnliche Sichtweise kam.

Nicht vergessen: nur ein mutiges Herz kann etwas wagen. Und auch nein sagen.

Alles Liebe,

Sabine

64 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo Sabine ,
    Immoment weiß ich einfach nicht mehr weiter…Also vor 3 monaten habe ich einen kerl kennen gelernt. Es lief alles super wir hatten die selben hobbys, haben uns immer gut verstanden , haben ewigkeiten gelacht und geredet. Ich war im grunde seine erste freundin , sagen wir es so mit mir hat er alle ersten male erlebt. Vor etwa 2 wochen hatte ich ein merkwürdiges gefühl er kam so kalt rüber , seit meiner abiturzeit. Ich hab ihn daraufhin angeschrieben ( er ist student und wohnt weiter weg es war eine we. bez.) Er meinte es lege an der zeit und das er das besser könne. Er hatte mich zu sämtlichen seiner konzerte eingeladen, mich jedes we bei sich gehabt und immer mit zu seinen freunden genommen. Natürlich hab ich ihn manchmal geneckt aber das ist normal. Am letzten dienstag sagte er aber dann er hätte das we keine zeit er müsse für seine hausarbeit lernen wofür ich vollstes Verständnis hatte. Am sonntag kam er dann abends an meine arbeit und ich hab mich so gefreut ihn zu sehen , hab ihn geküsst und dann sagte er er sei mit seinen freunden da. Ich war dann leicht sauer weil es mir so vorkam als wolle er keine zeit mit mir verbringen. Ich konfrontierte ihn damit und er meinte es sei schwachsinn er wolle mich nur überraschen was wohl schiefging. Am abend gings auf whatsapp weiter und wr meinte : ich meine ernst was ich sage , ich liebe dich , lass uns doch nochmal treffen und drüber reden und hoffentlich ein positives gespräch. Gute nacht träum süß. Ich ließ mich drauf ein aber er schrieb mir den ganzen Montag nicht und antwortete am dienstag auch nicht. Am mittwoch kam dann die nachricht er wolle mich sehen und ehe ich was sagen könnte kam“ ich mache schluss weil wir zu unterschiedlich sind. Du bist respektlos und tust mir nicht gut.“ Er drückte mich sogar von ihm weg und ich verstand die welt nicht mehr ich wollte nochmal mit ihm reden aber keine chance er sagte sogar er hätte mich am donntag gar nicht sehen wollen obwohl er wusste das ich an dem tag arbeite und er zu mir kam. Dann schreib er mir gestern er hätte keine lust aif einen 2. Anlauf wir seien zu verschieden und das hätte er ja von Anfang an gewusst und es waren viele Kleinigkeiten die ihn aufgeregt hätten. Er hätte es ja nicht ernst gemeint. Danach blockte er mich auf whats app… ich verstehe die welt nicht ich hab immer alles respektiert , wir hatten einen streit in 3 monaten und auch nur deshalb weil ich mich vernachlässigt gefühlt habe und er mich angelogen hatte zumindest kam es mir sovor wenn er lernen muss aber zeit für kino und freunde hat. Es war alles so wiedersprüchlich und er hatte die argumente ais der luft gegriffen von wegen er müsse arbeiten und ich sei ja achso reich.. er hat mir nicht mal die chance gegeben mit ihm zu sprechen. Er will mir meine sachen über einen freund schicken statt es selbst zu tun. Ich glaube ihm nicht das er mich nur ausgenutzt haben soll aber er wird nicht mit mir reden. Ich verstehe das Verhalten nicht. Meint ihr ich kann ihn irgendwie zurück bekommen? Oder was ich jetzt tun soll? Am anfang war er noch so süß als ich dann aber anfinf ihn öfter schatz zu nennen hatte ich gemerkt das er sich distanziert. Als ich ihn dann das erste mal damit konfrontierte merkte ich das er sich wirklich zurück zog und dann schreibt er mir einen tag nach der trennung da seien Kleinigkeiten die ihn dchon von beginn an störten und er stellte direkt fest er will keinen 2. Anlauf starten und dann blockt er mich erzählt rum er hätte gemerkt es passe einfach nicht obwohl wir sehr sehr viel gemeinsam haben aber ich sei ja verwöhnt weil ich ein einzelkind sei , ich habe mich mit seiner familie sehr gut verstand und wir hatten immer zusammen Spaß. Und direkt wurde ich geblockt. Ich habe ihn versucht auf facebook anzusprechen wo er mich auch gelöscht hatte, wann ich ihm seine sachen zurück geben soll aber auch darauf erhielt ich keine antwort. Ich habe ihn jetzt auf fb gelöscht aber er hat bezüglich dem wiedergeben noch nichts in die wege geleitet. Gibt es überhaupt noch eine chance und wenn ja wie soll ich jetzt vorgehen? Auch seine freunde sagen das er sich merkwürdig benimmt. Ja er ist speziell und auch kein womanizer aber gebau dafür liebe ich ihn. Er ist besonders in meinen augen. Ich kann und will nicht glauben das ich ihn so egal bin das wir so verschieden seien. Er behauptet das letzte mal gatte er ein komisches gefühl im magen , das lege natürlich an mir. Auch das er mir an meiner arbeitsstelle wo ich sauer war hinterher lief um mir zu sagen wie sehr er mich doch lieben würde , und er mich nicht verärgern wollte , er mich nur überraschen wollte und dann ein paar tage später sagt er er hätte nich nie sehen wollen? Wenn er mich doch wirklich nicht mehr wollte würde er dich nicht so Widersprüchlich handeln. Ich würde keiner frau hinterher rennen wenn ich sie nicht sehen will. Hab ich überhaupt noch eine chance diese Beziehung zu retten? bitte bitte helfen sie mir.ich liebe ihn wirklich und es macht mich irre. er will sich in 2 wochen mit mir treffen und mit mir reden, er hatte mir binnen von sekunden geantwortet, und das obwohl er weder in fb noch in whatsapp geantwortet hat. er hat meine sachen einer bekannten gegeben,woraufhin ich jedoch sagte er solle sie mir persönlich geben, das gehe nur uns 2 was an, jedoch hatte er keine anstalten gemacht sich bei mir zu melden….das verwirrt mich derzeit total… denken sie es gibt eine chance ?

    Antworten
  • Hallo Sabine,
    ich bin auf diese Seite gestoßen und bin von deiner offenen etwas schonungslosen Art zu schreiben begeistert. Dies ist die erste Seite die ich gefunden habe, die ich ernst nehmen kann. Warum schreibe ich hier, ich komme einfach nicht über diesen einen Kerl hinweg. Ich habe ihn letzten November kennen gelernt. Er arbeitet in meiner Lieblingskneipe und bevor wir überhaupt je miteinander gesprochen haben, wusste ich da ist was. Es war diese wahnsinnige Anziehung, gesprochen haben wir aber erst einige Zeit später. Er sprach mich an und wollte direkt meine Handynummer haben. Ich hab sie ihm lange Zeit nicht gegeben , irgendwann hatte er mich doch überzeugt und so fing alles an. Ich gehöre nicht zu diesen naiven Mädchen die sich sofort verlieben, aber es passierte irgendwie diesmal doch. Wir trafen uns das erst mal, ich muss sagen bis heute war dies eines der schönsten Nächte die ich jemals hatte. Wir unterhielten uns Stundenlang, tranken viel Bier und es fühlte sich so an als würde uch ihn schon jahrelang kennen. Und da fing es an, wir telefonierten jeden Tag, schrieben den ganzen Tag mit einander und trafen uns für 3 Monate mindestens 2 Mal die Woche privat oder eben wenn er arbeiten war. Ich vertraute ihm viel an und er mir für seine Verhältnisse auch. Ich machte mein Ding er seins, aber trotzdem hatten wir unser gemeinsames Ding. Irgendwann benahm er sich komisch, vielleicht fing ich deshalb auch an zu klammern. Aber ich spürte das er sich distanzierte und mir entglitt alles. Ich wurde wahnsinnig emotional und irgendwann wurde es mir zu viel und ich fragte ihn was “WIR” eigentlich sind. Ich wollte wissen woran ich bin und ob er mich überhaupt noch mag. Ich hatte nie von Beziehung gesprochen, ich bin selbst jemand der für so etwas mehr Zeit braucht. Zurück kam dann nur von ihm : ” Für mich war eigentlich von Anfang an klar das ich keind Beziehung möchte, es liegt nicht an dir nur an mir. Ich bin was das angeht etwas komisch. Entschuldige”. Ja das saß ganz schön und hat unglaublich weh getan. Ich antwortete ihm das ich das akzeptiere, gerne eine Erklärung hätte und nicht so abgespeist werden möchte. Wir erwachsen sind und er mir ins Gesicht sagen soll wenn er mich einfach nicht genug mag. Und ich bat ihn um ein persönliches Treffen. Es ging mir vorallem darum zu klären, dass wir uns noch weiterhin sehen werden ob zufällig mal oder wenn ich mit Freunden seinen Arbeitdplatz besuche. Es kam nie eine Antwort. Als wir uns wieder sahen konnten wir uns nicht ansehen, er weigerte sich mich zu bedienen. Und das ganze tat so weh, ich wäre am liebsten in seine Arme gefallen wie sonst auch. Es verging lange Zeit so, bestimmt einen Monat. Eines abend stand ich an der Bar und er lief vorbei und plötzlich umarmte er nich und ging schnell weiter. Ich war wirklich durcheinander und dann wieder wochenlang alles angespannt. Zu ihm muss man allerdings auch noch ein Detail sagen, er ist mit 14 von Zuhause ausgezogen, im Heim groß geworden, hat keinen Kontakt zu Eltern und Bruder. Was das anging hat er sich mir nie wirklich geöffnet. Ich weiß das er es nicht leicht hatte im Leben und es tut mir heute boch Weh im Herzen wenn ich daran denke was er durchgemacht haben muss. Zudem ist er 7 Jahre ölter als ich. Er wird dieses Jahr 30. Das war nie ein Problem, ich sehe mich auch selbst nicht als unreif an und werde auch nicht so wahrgenommen. Es sind jetzt gut 6 Monate verstrichen, es hat sich einiges getan. Wir haben irgendwann wieder angefangen miteinander zu reden. Zwei Monate nach dem es vorbei war, haben wir uns zufällig auf einer Party betrunken getroffen und ja uns geküsst. Es kam aber trotzdem nichts mehr groß von ihm zurück. Ich bin 2 Tage später für einen Monat reisen gegangen. Habe viel nachgedacht. Kam zurück und mir ging es besser bis ich ihn wieder sah. Es war schön ihn zu sehen wir sind uns in die Arme gefallen. Das schlimme ist es gibt so Tage und so Tage. Er ist entweder wahnsinnig aufmerksam oder er ignoriert mich. Es tut immer noch weh. Ich weiß er hat mich gerne und ich ihn auch. Aber ich platze bald. Wenn ich ihm aus dem weg gehe vermisse ich ihn und wenn ich ihn treffe tut es auch weh. Ich möchte nur über ihn hinweg kommen. Ich treff mich auch mit anderen oder schlafe mit anderen aber es hört nicht auf. Ich wache auf und denke als erstes an ihn und gehe schlafen und denke an ihn. Meine freunde können das ganze Thema nicht mehr anhören. Also ich muss auch sagen es ging bei uns nie groß um 6 wir haben wirklich nur 2 mal miteinander geschlafen. Meine Freunde waren alle der Meinung er will was festes und vermutlich hab ich mich davon zu sehr beinflussen lassen. Es gab vor kurzem wieder eine Zeit da war es fast wie früher wir schrieben eine Woche durchgehend miteinander und dann plötzlich ignorierte er mich wieder. Nicht nur bein schreiben sogar persönlich. Ich weiß das ein Grund warum ich noch so an ihm hänge der ist, das ich nie eine vernünftige Erklärung von ihm bekommen habe. Aber immer wenn ich versuche zu reden, blockt er ab und ich bin wieder bei Null. Ich bin ein mensch der das für seinen Seelenfrieden braucht. Aber ich bekomme es einfach nicht. Das ist unglaublich schwer.
    Es ist viel Text geworden, aber Danke schon mal für die Hilfe.

    Viele Grüße Ellie

    Antworten
    • liebe ellie,
      was ist denn eine “vernünftige antwort” für dich?
      wie lang muss sie sein, dass sie für dich gültig ist?
      welche tragische geschichte muss sie haben, dass du sie nehmen kannst?

      ich finde, er hat dir eine klare aussage gegeben, die du offenbar ohne langwierige erklärung nicht akzeptieren möchtest. meine erfahrung ist – die wahrheit steckt oft genau in der kurzen aussage. alles längere gerede dient zwar “offiziell” dem verständnis, in wahrheit fangen die meisten dann immer nur an, diese erklärungen mit gegenargumenten zu bombardieren.
      schwer ist es übrigens nicht nur, weil du dich mit einer antwort nicht zufrieden geben möchtest, sondern weil du auch in deiner kommunikation nicht aufgibst und jede neue kommunikation wieder zu anlass nimmst, doch wieder “nachzubohren” (zumindest hab ich den letzten teil deines textes so verstanden). ein nein ist ein nein – ziehe deine konsequenz daraus und dann wird es auch besser.
      liebe grüße, sabine

      Antworten
    • Hallo , Mein ex und ich wir waren 14 Jahre zusammen und vor einen Monat hat er sich getrennt weil er Frei sein möchte und er sei kein Beziehung‘s Mensch , er sagt zwar das er mich lieb hat, ich der wichtigste Mensch in seinen Leben bin und er auch meine Nähe braucht , jedes Mal wenn wir uns treffen dann passiert immer das gleiche wir küssen uns und so weiter . Ich hab mich damit abgefunden das er die Trennung durchgezogen hat doch er schickt mir immer wieder diese komische Signale , so wie egal ob er zurück kommt oder nicht die Gefühle die wir für einander empfinden da darf sie nie einer dazwischen drängen oder ich brauch deine Nähe und wenn ich dich nur zwei Tage nicht sehe und dann treffen wir uns dann kommen diese Gefühle hoch und noch viele ander Sachen, er sagt selbst er will keine Beziehung und ich glaub im das auch doch immer wenn wir uns küssen geht das von ihm aus , er sagt selbst er weiß eigentlich nicht was er will , darum meine Frage wie soll ich mich verhalten ?

      Antworten
      • Hallo Sabine,
        meine Freundin hat sich vor 3 Monaten nach 7 Jahren Beziehung und 3 Jahren zusammen wohnen,getrennt. Sie sagte, sie empfinde nicht mehr das selbe für mich wie ich für sie. Alles an der Trennung war Merkwürdig. Zum einen bat sich mich, dass ich doch bitte Schluss machen würde, da sie Angst habe, dass es ein Fehler sei, zum anderen kam sie in den zwei Wochen die wir danach noch zusammen gewohnt haben einfach zu mir und sagte mir Sachen wie “Ich weiss du willst es nicht hören, aber ich liebe dich doch noch” und ” ich könnte mir dich schon als Ehemann vorstellen” usw. Das war für mich in der Situation immer sehr verwirrend und beschäftigt mich auch jetzt noch. Den Kontakt hab ich 2-3 Wochen nach dem Auszug eingestellt und hab jetzt auch erfahren das sie einen neuen hat. Sie ist seit einiger Zeit in einem Musikprojekt, in der ihr eingebläut wird, dass sie mit 30 noch ein großer Star wird. Ich habe sie nie aufgehalten obwohl wir nur 5 gemeinsame Wochenenden im Jahr hatten. Ich wollte eher eine Famiie gründen aber dachte “Wir schaffen das schon”.
        Jetzt hat sie schon nen neuen und ich steh hier mit jeder Menge Fragezeichen.
        Ist es von meiner Seite aus einfach Verdrängung der Tatsache, dass sie mich nicht mehr liebt?
        Ich hatte sie nach dem Auszug gefragt, ob ihre Aussagen ernst gemeint waren oder ob sie mir nur nicht weh tun wollte. Sie sagte, dass die Aussagen in dem Moment auch ihrem Gefühl entsprachen.
        Sie hatte Borderline und das wusste ich. Ich hab aber auch gemerkt, dass es in den letzten Jahren zunehmend besser wurde, dennoch wirft mich das alles bisschen aus der Bahn.
        Ich gehe mit einem Verwandten von ihr noch regelmäßig trainieren und von ihm weiss ich auch paar Sachen, wie beispielsweise von ihrem neuen. Sie hat den zumindest vor einer Woche kennen gelernt.
        Nichts desto trotz hat sie ihm gegenüber diverse Argumente gebracht, welche nicht wirklich plausibel waren und das “Keine Gefühle” Argument ganz am Schluss.
        Was ich mich frage ist, ob ich für mich jetzt einfach akzeptieren muss, dass sie nix mehr für mich über hat oder ob es die Umstände sind die uns auseinander gebracht haben.
        Letzteres ist gefühlt einen Tick einfacher zu verarbeiten.

        Gruß Peter

        Antworten
  • Hallo Sabine,
    ich möchte dir ganz knapp erzählen, warum ich so verwirrt bin.
    Mein Ex Freund hat sich nach 4 Jahren Trennung wieder bei mir gemeldet(er hat damals Schluss gemacht, weil er mit seinem eignen Leben unzufrieden war). Jetzt hat er sich gemeldet und wir haben uns darauf geeinigt mit einander zu schlafen. Ich meine warum auch nicht. Haben wir beide was davon. Jetzt allerdings erzählt er mir viel von sich, von seiner Situation nach der Trennung, wie er beruflich aufgestiegen ist etc. warum erzählt er mir so viel ? Was will er bezwecken?
    Danke vorab für deinen Ratschlag und Meinung

    Antworten
    • hallo patricia,
      ich bezweifle, dass das die richtigen fragen sind. warum soll er dir nicht viel erzählen, du warst immerhin mal sehr vertraut mit ihm. das muss nicht heißen, dass er dich noch liebt – kann es aber. ich würde mich eher fragen, warum es dich so verwirrt, dass es halt nicht “nur sex” ist? ist da auf einmal eine möglichkeit für dich im raum, die dich unsicher macht? liebst DU ihn noch? alles gute, sabine

      Antworten
  • Hallo Sabine,
    über 8 Jahre war ich mit meinem Freund zusammen. Er ist ein extremer Workaholik habe es aber immer akzeptiert und oft zurückgesteckt. Kinderplanung, Zusammenziehen, Heirat habe ich immer ihm zu liebe “verschoben”. Er hat sich selbstständig gemacht und seit dem noch mehr Zeit in die Firma investiert. Vor 2 Monaten hat er gemeint, dass er eine Pause braucht. Uff, ein harter Schlag. Dann habe ich erfahren, dass er eine Affäre hat. Darauf angesprochen hat er alles zugegeben. Er wisse nicht was er will. Einerseits sagt er, dass die Affäre unreif ist und er sich mit ihr keine Zukunft vorstellen kann, andererseits will er mich nicht verlieren. Auf die Frage ob er mich noch liebt kommt immer ein ja, ABER er braucht Zeit für sich… Er sagt,, dass eine Trennung jetzt besser ist. Ich sollte locker sein und genießen. Leichter gesagt als getan. Er möchte mich neu erobern und hat auch begonnen ein Haus für uns herzurichten. Ich glaube dennoch, dass mehr Gefühle bei der Affäre im Spiel sind als er zugeben möchte. Sie ist um einiges jünger und imponiert ihm und das Spiel mit dem Feuer gefällt ihm wahrscheinlich.Er trifft sich auch noch mit ihr. Jeden Tag schreibt er mir jedoch Nachrichten. Diese sind jedoch eher Smalltalk mäßig und nichts was mit Gefühl zu tun hat. Die beiden schreiben sich neckische Sachen und auch bereits Kosenamen. Konnte in sein Handy kurz mal reinschauen. Er glaubt, dass wir zwei wieder zusammenfinden aber momentan möchte er abschalten und Zeit für sich. Seine Sachen wollte er auch nicht packen. Was soll ich von dem halten? Ich bin in meiner Gefühlswelt hin und her gerissen. Trotz Betrug liebe ich ihn noch und habe ihm die Möglichkeit für einen Neuanfang gegeben, da wir jetzt wissen wo unser Beziehungsproblem lag. Wir haben einfach zu wenig gesprochen und aneinander hergelebt in letzter Zeit. Ich habe mich in letzter wirklich Mühe gegeben unsere Beziehung zu retten und er hat auch gesagt, dass er das gesehen hat. Er möchte das auch tun, braucht aber jetzt wie gesagt Zeit. Gibt es da noch einen funken Hoffnung oder soll ich abschließen? Benutzt er mich nur?

    Antworten
    • meine liebe,
      was soll ich dir dazu sagen? nicht jeder der sich trennt, liebt auch nicht mehr. und nicht jeder, der dich noch liebt, wird deswegen immer mit dir zusammen sein. er sagt ganz klar, er will keine beziehung jetzt. ich hab nicht den eindruck, dass du das erst mal akzeptiert hast?

      Antworten
      • Hallo Sabine,

        Ich lese hier nicht, dass er keine Beziehung möchte – im Gegenteil – er hält die Beziehung aufrecht (er packt seine Sachen nicht, Pause, ja – aber), während er zumindest den Eros, die romantische Form der Liebe, wo anders auszuleben scheint. Es können natürlich auch andere Formen zusätzlich eine Rolle spielen. Aber ich sehe keinen echten Bruch in der Beziehung – sicherlich auch nicht in der Liebe an sich (die ja vielschichtig ist). Der Eros ist eindeutig verlagert worden und vielleicht auch noch andere Formen oder Bedingungen, was man von außen schwer beurteilen kann.

        Wenn die FS sich nun auf sich selbst konzentrierte (also kein Druck in Richtung Beziehung), er offen bliebe, könnte es doch eventuell zu einer Rückführung/Hinführung in die gesellschaftlich anerkannte exklusive Form der Beziehung (inkl. Eros – das ist ja für die meisten der Maßstab) kommen, und das sogar auf höherem Niveau, wenn echte Selbstreflexion, und gegenseitiges Verzeihen und Öffnen einmal überstanden sind. Das sind, zugegeben, ordentliche Hürden.

        Konfrontation schiene mir in der Situation jetzt nicht angebracht (Eros ist mächtig). Nur: die allgemein zugetragenen Ratschläge zur eventuellen Rettung einer Beziehung auch in Richtung eines eventuell nur übergangsweise Verlassenen sind auch nicht brauchbar: konzentriere dich auf dich, mach was für dich – während der Betroffene im Idealfall sowieso schon verzweifelt versucht, die Tränensäcke zu verbergen, oder einfach nur schlaflose Nächte, weil das Kopfkino nicht aufhört, seiner Arbeit nachgehen muss, seinen Alltag plötzlich neu regeln muss, irgendwelche Kontakte und Arrangements wieder ins Leben ruft, die er vielleicht schon aufgegeben hatte, weil sie ihm wirklich nichts mehr bedeuteten – weil sich NEUES auch nicht einfach so auftreiben lässt, überhaupt erst reflektiert werden muss, zu einem Zeitpunkt, wo Neues eigentlich gar kein Thema gewesen wäre. Und das alles, damit der Anschein einer Selbstverwirklichung gegeben ist.

        Also mir scheint es in dem Fall eben schwierig, weil der Mann die Beziehung nicht gebrochen hat. Was macht man da? Wie oft geraten Zeitrahmen setzen? Klamotten in den Keller? Kontakt für eine begrenzte Zeit abbrechen? Überhaupt Schluss machen? Er hat ja eigentlich nicht Schluss gemacht. Und.. 8 Jahre Beziehung müssen doch einen Grund haben. Also gibt es irgendwas, das verbindet und das offensichtlich noch bindet.

        Müsste nun nicht die FS erst die Regeln für die noch bestehende Beziehung klar abstecken (eventuell mit Ultimatum) um sich auf sich konzentrieren zu können, aber auch um danach sehen zu können, ob das noch was werden könnte? Es gibt keine Garantie, aber hinschmeißen würde ich es in dem Fall nicht.

        Ich bin da eigentlich über diesen Austausch nur drübergestolpert. Ich habe ein anders gelagertes Problem, wobei mir die Reflexion über diese Geschichte hilft.. Ich hab mich beim Lesen an deiner geschlossenen Feststellung gestoßen, die ich angesichts der Darstellung der FS nicht nachvollziehen kann.

        Akzeptiert die FS nämlich, dass es keine Beziehung gibt, ist es einfach aus. Aus ist dann, wenn einer nicht mehr will und das ist hier nicht er. Wenn es aus ist, ist auch Lernpotential vergammelt, weil echte Beziehung nicht mehr möglich. Und beide fangen was vermeintlich Neues an… – alte Muster mit neuen Gesichtern. 8Jahre und die Möglichkeit zur Tiefe – zu echtem Tiefgang und echter Bindung wieder in den Wind geschossen.

        Antworten
        • hallo mena,
          da lesen wir offenbar unterschiedliche dinge raus. oben steht “Er sagt,, dass eine Trennung jetzt besser ist.”. und ich habe auch nirgends von einer endgültigen trennung gesprochen. sondern davon, diese entscheidung erstmal zu akzeptieren. das ist ein zwischenschritt. ich kann nicht ignorieren, was mein partner sich wünscht und gleichzeitig erwarten, dass er sich wirklich gesehen/angenommen/willkommen fühlt.

          alle weiteren fragen sind natürlich offen und wer diese klären möchte, kann dies gern gemeinsam mit mir tun. 🙂
          ich kann und will aber ganz sicher keine umfassende aufarbeitung und beratung über die kommentare abliefern. das wäre einfach unfair allen bezahlenden kunden und auch meiner leistung gegenüber.

          Antworten
  • Hallo Sabine,
    also meine traurige Heulkrampf Phase habe ich hinter mir. Somit akzeptiere ich seine Entscheidung aber warum redet er von einer gemeinsamen Zukunft mit Haus ect. Das verwirrt mich. Er schreibt mir auch fast jeden Tag. Ich antworte wenn gar nicht oder sehr reserviert. Warum holt er nicht seine Sachen? Ich bin ja die, die auf einen Neuanfang nicht glaubt, er jedoch schon! Es ist einfach zu kompliziert.

    Antworten
  • Liebe Sabine,
    mein letztes Jahr war ziemlich turbulent. Ich habe mich von meinem Partner getrennt, mit dem ich 5 1/2 Jahre zusammen war. WIr wollten heiraten und “unser” Haus bauen. Ich war jedoch unglücklich und unzufrieden mit meinem gesamten Leben. Ich dachte immer, dass der Grund seine Eltern wären, da sie im Haus gegenüber von uns gewohnt haben und es so immer schwierig war, dass wir uns entfalten und unser eigenes Leben führen konnten. Dieser Gedanke hat mich dann wirklich dazu gebracht die Beziehung zu beenden. Weil ich nicht wollte, dass er für mich sein Haus aufgibt. Ich wollt einfach nur weg und habe mir eine Wohnung genommen. Ich dachte die Trennung sei das Vernünftigste und am Anfang ging es mir auch total gut, weil diese Last und dieser Druck weg war. Er hat mich gehen lassen, da wir beide die Hoffnung verloren hatten. Kurze Zeit später hatte er eine neue Freundin. Natürlich ist für mich die Welt zusammengebrochen. Er hat plötzlich Dinge getan, die für unsere Beziehung ein Segen gewesen wäre. Er ist sogar zu ihr gezogen und nun steht das Haus leer. Ich war am Boden zerstört und habe begonnen zu kämpfen, wir hatten auch einen Abschiedsabend, obwohl er seine neue Beziehung bereits hatte. Ich habe dann aufgegeben, weil ich damit nichts erreicht habe. Im Sommer habe ich etwas großes geplant gehabt und er ist auch tatsächlich gekommen. Er hat mir offenbart, dass ich seine große Liebe bin und dass er in Tränen ausbrechen wird, wenn er jetzt geht. Er meinte, wenn es sie nicht geben würde, dann würde er sich nochmal darauf einlassen. Ich habe ihn umarmt und er meinte nur, warum ich diese Dinge nicht früher gemacht habe und dass er das Gefühl hat, als würde ich ihn jetzt noch viel mehr lieben als damals. Ich habe mich in diesem Jahr sehr weiterentwickelt. Aufgrund meiner Vergangenheit war ich einfach nur unglücklich und unsicher was meine Persönlichkeit betrifft. Ich war immer mit mir selbst beschäftigt, weil ich nur Fehler an mir gesucht habe. Er hätte es leider niemals geschafft mich glücklich zu machen, weil ich es selbst einfach nicht war. Ich habe mich bei ihm dafür entschuldigt. Ich liebe ihn wirklich so sehr und will einfach nur, dass er glücklich ist. Ich würde ihm auch niemals etwas kaputt machen. Ich habe ihn mit der Trennung sehr verletzt und das weiß ich. WIr haben gemeinsame Hunde und sie leben jetzt bei seinen Eltern. Die Situation ist für mich sehr schwierig, aber ich lerne immer mehr damit umzugehen. Andere Paare die verheiratet waren und Kinder haben schaffen es doch auch. Ich glaube nach wie vor, dass er Gefühle für mich hat. Sonst hätten wir uns nicht geküsst und sonst wäre das Ganze im Sommer nicht so emotional gewesen. Ich weiß auch garnicht was ich hier eigentlich hören will, denn wahrscheinlich würde jeder sagen: Du hast die Entscheidung getroffen und jetzt musst du damit leben. Er ist jetzt glücklich, also zerstöre ihm sein Glück nicht…und ja, genau das werde ich weiterhin tun

    Antworten
  • Hallo, mein Freund hat vor etwa 4 Wochen die Beziehung beendet. Für mich war wie ein Schlag ins Gesicht. Ich habe anfänglich jeden erdenklichen Fehler gemacht den man machen kann. Dann hab ich mich belesen und unsere Beziehung reflektiert. Ich habe den Kontakt abgebrochen nach paar Tagen funkstille meldete er sich wieder und kam mich sogar überraschend auf Arbeit besuchen. Wir verabredeten uns dann für heute um ein bissl Zeit zu verbringen anfangs lief es auch ganz gut. Dann fing er an das er momentan selber nicht mit sich zufrieden sei und er nur funktionieren würde. Das er nicht zu ruhe käme usw.. Ich hatte keine große Erwartungen an diesem Treffen heute nur in entspannter Umgebung nett unterhalten. Er weiß das ich noch große Gefühle für ihn habe und ich denke er auch ansonsten würde er sich nicht melden und treffen. Andererseits kam von ihm die Aussage er hat Angst das ich mir Hoffnungen mache und auf ihn warten würde. Ich spüre da ist noch was zwischen uns. Wir kamen uns näher aber auf einmal zog er sich zurück und meinte er hätte ein schlechtes Gewissen er könne es nicht. Obwohl die Fronten geklärt waren. Ich weiß nicht was ich jetzt von seinem Verhalten halten soll. Die Verabschiedung war dann auch nicht gut der abend ist dann leider in einer Katastrophe geendet so das ich weinend nach Hause fuhr. Und er um 14 Tage Kontaktsperre gebeten hat. Leider kann ich meine Gefühle auf Knopfdruck nicht abschalten und ich denke da ist auch noch was zwischen uns seine Körperreaktion hat es vorhin doch auch bewiesen. Es ist so verflixt ich erkenne ihn momentan nicht wieder.

    Antworten
    • vermutlich weil er sich selbst im moment nicht wieder erkennt?

      natürlich ist da noch was zwischen euch, wie soll er das so mir nichts dir nichts abschalten, vor allem wenn er dich vielleicht noch immer liebt. nur ist liebe manchmal einfach nicht genug. genausowenig wie körperliche anziehung. dass mit den geklärten fronten verstehe ich nicht so ganz. er hat angst, dass er dir hoffnung macht und will das nicht. das ist ein sehr verantwortungsvoller umgang mit dir, deinen emotionen und deinem körper. auch wenn es dir nicht gefällt, wofür das steht, du kannst ihm kaum vorwerfen, dass er nicht mit dir ins bett gegangen ist.

      Antworten
  • Hallo mein Freund hat sich vor einer Woche getrennt und er möchte mit mir noch befreundet sein er hat mir gesagt er hat mit mir abgeschlossen dann heißt es wohl er liebt mich nicht mehr aber er will für mich da sein und er macht auch alles noch für mich aber er möchte auch Sex Wir haben zweimal gemacht und seitdem nicht mehr aber er meldet sich immer mal wieder er sagt er kann das alles nicht mehr

    Antworten
    • Ich bin nur ein bisschen verzweifelt er sagt er fühlt sich nicht mehr wohl und weil ich Kinder habe und er kann mir das nicht mehr antun erste Zeit hat er noch gesagt er weiß es nicht wo er in der Türkei war hat er über alles nachgedacht und wo er wieder da war hat er mich ja nach geküsst dann hat er ich bin nur ein bisschen verzweifelt er sagt er fühlt sich nicht mehr wohl und weil ich Kinder habe und er kann mir das nicht mehr antun erste Zeit hat er noch gesagt er weiß es nicht wo er in der Türkei war hat er über alles nachgedacht und wo er wieder da war hat er mich ja nach geküsst dann hat er im teils da war da war er noch wie er warm und schwupp die Bob hat er mich zwei Wochen nicht mehr angefasst und war sehr komisch und hat immer nur an sein Handy gespielt also ständig und auf einmal wollte ich mit Ihnen immer reden aber mich ignoriert was soll ich sonst machen außer spielen ja und dann habe ich noch mal versucht mit ihm zu reden vernünftig und schwupp Dieburg hat er gesagt Er braucht Zeit er möchte mich nicht verletzen es war eine schöne Zeit zehn Jahre nur er kann es nicht mehr er weiß nicht ob er mich liebt er braucht Zeit dann hat er mir gesagt er möchte frei sein er möchte seinen Spaß haben mit anderen Frauen halt das was er wollte und sagen ich immer für dich da helfe dir wenn du was brauchst dies und das und dann hat er mich noch gefragt zwei Tage vorher gegangen als er möchte mein Freund sein aber er möchte auch mit mir Sex haben und jetzt weiß ich gar nichts mehr kannst du mir bitte helfen

      Antworten
      • hallo nina,
        sorry aber ich kann das kaum verstehen so ohne punkt und komma was du hier geschrieben hast. wenn du gerne unterstützung möchtest, komm doch zu mir in die begleitung und wir schauen uns das in ruhe an. lg sabine

        Antworten
  • Hallo Sabine
    ich habe aufmerksam die Texte gelesen. Zu meinem problem. ich war mit meinem freund 1jahr zusammen. Wir waren im dez16/jan17 zusammen in australien unterwegs und hatten meiner meinung nach eine tolle zeit. gegen ende der Reise, hatten wir eine diskussion und er sagte mir, er wisse nicht ob er mich liebt. ich war am ende, wollte gleich in den nächsten flieger nach hause. er ganz kalt, lass uns doch noch die letzten tage geniessen. vielleicht ist es einfach zu viel für mich. zur erkärung, wir haben nicht zusammen gewohnt und uns nur am wochenende gesehen. zudem war ich seine erste längere beziehung (wir beide 34 jahre alt). ich habe mich also die letzten tage in australien aufgerappelt und es waren dann auch super tage. er war total lieb, anhänglich (küsse etc). zu hause dann haben wir vereinbart, dass er sich zeit nimmt um über seine gefühle klar zu werden. ich habe ihn nicht kontaktier oder bedrängt. er hat sich dann nach 2 wochen gemeldet und wir haben geredet. Er sagte mir, ihm fehle DAS GEFÜHL. Sprich er liebt mich nicht. Er habe auch mit freunden gesprochen und an dem fehlenden gefühl könne man nicht arbeiten. Es wäre schad um uns, weil ich wäre ja schon eine GUTE. habe auch gefragt, als ich ihn umarmt habe, ob da nichts ist. Er sagte dann, DAS war nie ein problem, also das körperliche.
    habe dann gesagt, ich kann ja nichts machen, wenn seine gefühle fehlen und ihm gesagt, wenn er sich sicher ist und bei mir raus geht, es das war. Er ist gegangen. habe dann zu meinem geburtstag 3monate später eine knappe whatsapp nachricht bekommen. ohne hallo wie gehts oder liebe grüsse. ich habe nett zurückgeschrieben. nach einem weiteren monat ohne irgendein lebenszeichen kommt die nachricht: hallo, ich vermisse unsere gemeinsame zeit. sonst nichts. habe erstmal nicht reagiert und danach kam die frage nach einem treffen. Habe gesagt, dass seine aussage anfangs jahr ziemlich klar war und ich nicht weiss, was es zu reden gibt. er meinte dann, dass er nicht wusste was er will und schon ein merkwürdiges gefühl hatte als er bei mir ging und mich schon lange vermisst. Er habe sich aber nicht gemeldet, weil ich das gesagt hatte! schiebt er doch tatsächlich mir die schuld zu! er macht schluss und ich bin die doofe. habe dann geantwortet, dass man nicht 4monate braucht um sich bei einem menschen den man gerne hat zu melden und er mit seiner entscheidung leben soll. nach weitern 2 monaten (6monate nach trennung). kommt wieder eine nachricht, dass er nicht wusste was liebe ist und sie doch da war und auch noch ist. ob ich ihm nochmals eine chance gebe. habe hin und her überlegt. habe mir während der trennung auch gedanken gemacht. er hat mir in dem jahr beziehung nie gesagt, dass er mich liebt. und auch sonst ein paar sachen, die mich an seiner liebe zweifeln lassen (er ist ein sehr ruhiger mensch). habe dann eine sehr lange nachricht, ohne schuldzuweisung oder vorwürfe geschickt. wie sehr ich mir wünschte, es wäre wie damals,es jedoch nicht vergessen kann. und mein herz gebrochen war bei seiner aussage, dass er mich nicht liebt. ich kein vertrauen mehr habe und er nie über gefühle redet. ich angst habe, dass er sich bei der nächsten unssicherheit wieder trennt. und ihm alles gute gewünscht, aber dass ich nicht mehr möchte. er hat danach nochmals um ein gespräch gebeten, aber ich hab nicht mehr geantwortet.
    nun sind 4wochen vergangen und ich zweifle ob es so richtig war. Hätte ich mit ihm reden sollen? aber er hat mich so verletzt. kann man einfach nach 6monaten null kontakt sagen, oh ich liebe dich doch. habe auch erfahren, dass er auf tinder war schon gleich nach der trennung und mitlerweile auch auf parship. macht man das, wenn man jemanden zurück möchte. jemanden liebt? und man selber die trennung wollte.
    mein bauchgefühl sagt, er ist jetzt auch alleine. sehnt sich nach einer partnerin und ich war ja wie er sagte eine GUTE. aber liebt er mich jetzt auf einmal? habe angst, dass ich wieder verletzt werde. ich war nach der trennung sowas von am ende!
    was meinst du sabine? brauche einen ratschlag
    lg lady

    Antworten
  • Hi,
    dein Artikel ist wirklich interessant und macht einem viel bewusst.

    Mein Freund hat sich vor 3 Monaten urplötzlich getrennt – er meinte erst er Liebe mich noch und will kämpfen, Aber Abstand wäre gut.
    Leider war es am Ende eine Trennung, weil seine Gefühle nicht mehr reichen.
    Wir waren 7 Jahre zusammen und hatten eine sehr enge und intensive Beziehung. Er war immer offen, sensibel und lieb zu mir. Wir haben gemeinsam viel durchgestanden und zusammen geweint. Seit über einem Jahr hatten wir einen Kinderwunsch, der leider nicht erfüllt wurde bisher und dann die Trennung. Für mich ein Riesen Schock… Ich erkenne den Mann nicht wieder.
    Er hat sich in dieser Zeit auch nicht einmal gemeldet bei mir…. Freunde meinten er sei total fertig, hat sogar mal eine Träne vergossen.

    Wenn ich Ihn dann mal kontaktiert habe, dann haben wir stundenlang telefoniert und über alles mögliche geredet. Es war so schön…. es kam mir vor als sei er glücklich, dass er mir all die Dinge nach der langen Zeit erzählen kann. Zu meiner Freundin meinte er, dass die Gespräche so schön waren wie am Anfang unserer Beziehung und er es genossen hat. Gemeldet hat er sich trotzdem nie freiwillig.

    Er ist nun aus der WHG ausgezogen und laut meiner schwägerin, möchte er eigentlich nicht, dass ich weiss wo er wohnt. Ich verstehe dieses Versteckspiel nicht.

    Ich würde Ihn gern zurück und neu beginnen, Nicht mehr an der alten Beziehung anknüpfen… Aber ich weiss nicht mehr weiter.

    Wenn wir telefonieren, dann Rede ich auch nicht mehr über uns und unsere Beziehung, um Ihn nicht zu bedrängen.

    Aber was kann ich noch tun, damit er das gute an uns sieht und wie viel Zeit muss man geben? Oder soll ich aufgeben? 🙁

    Antworten
    • Hi Marie,
      ein Kinderwunsch bringt oft ein Paar auseinander. Oft verändert sich die Dynamik total. Erinnere dich doch mal daran, wie du am Anfang der Beziehung warst: wie hast du dich gefühlt, bewegt, gesprochen, gelacht? Und wie war das am Ende der Beziehung? Siehst du einen Unterschied, spürst du eine Veränderung? Wenn er das Gute sehen soll, dann muss es auch wirklich zu sehen sein. Wieviel Zeit du ihm geben musst hängt davon ab, wieviel Zeit du brauchst, um DICH zu ändern – weil es liegt sicher nicht nur an ihm! Schau doch mal hier nach bei Ex zurück gewinnen und bei den Trennungsphasen.

      Antworten
  • Hallo ,
    Mein Freund und ich waren 3 Jahren zueammen haben einen Sohn der nicht sein eigener ist aber er ihn wie seinen eigenen akzeptiert und liebt .
    Wir haben gemeinsam bei meinen Eltern im Haus in einer separaten Wohnung gelebt .
    2 Jahre der Beziehung gab es nur uns 3 , nach einem Jahr bin ich auf Abstand gegangen habe ihn viel alleine gelassen und war unterwegs .
    Zu guter letzt habe ich ihn betrogen und es ihm gesagt , er hatte es mir verziehen und 3 Tage später wollte ich nicht mebr weil ich mit meiner Tat nixjt zurecht kam .
    Ich habe mich eine Woche nixjt gemeldet , dann ging ich zu ihm nach Hause da er in der Zwischenzeit zu seiner Mutter gezogen ist , wir hatten sex was wir seid knapp einem Jahr nixjt mebr richtig hatten . Er sagte mir dass er mich liebt , einen Tag später sagte ich ihm dass ich schwanger bin und prompt wollte er nicht mebr , er sagte er liebt mich noch aber er kann nixjt mebr und will nixjt mebr und drängte mich zur Abtreibung .
    Wir hatten jetzt 2 Wochen keinen Kontakt mehr und zur Zeit schlafen wir nur miteinander , er sagt er liebt mich aber er stellt seine Gefühle hinten an , er will keine Beziehung aber er will mich auch nich. Kaputt machen in dem er mit mir schläft . Er sagt seine Gefühle stellt er ganz hinten an , allerdings stört es ihn wenn ich weg gehe und Verabredungen Absage , er sagt ich hätte Kontakt zu anderen und er möchte das nixjt .
    Seine Mutter möchte nixjt dass wir nochmal zusammen kommen ebenso wie seine Freunde . Er widmet seine Zeit unseren Hunden und auf meine Frage ob es nur Ablenkung sei antwortet er mit ja das kann sein .
    Meine Frage , ist das noch liebe ?

    Antworten
  • Hallo,
    Ich habe im Urlaub einen Spanier kennengelernt. Nach zwei Abenden, an denen wir uns sahen, aber auch andere dabei waren, sind wir mit unseren reisepartnern in unterschiedliche Richtungen losgezogen. Aber ich habe mit ihm die ganze Zeit auf what’s app Kontakt gehalten.
    Er wusste, wie unsere Reiseroute aussieht – die von ihm und seinem Freund sah hätte sich eigentlich nicht mit unserer kreuzen sollen.. trotzdem schrieb er mir, dass sie jetzt ihre Reise umgebucht haben und ihre letzten Urlaubstage in der selben Stadt verbringen würden..
    Nachdem wir uns an dem einem Abend ziemlich nahe gekommen schrieb er mir, dass er dass nicht mehr will, weil er zu Hause eine Freundin hat.
    Trotzdem suchte er daraufhin weiter den Kontakt zu mir. Und schrieb mir auch eine nette “abschiedsnachricht” bei der wir freundlich auseinander gingen und vereinbart hatten, uns wieder zuhören, wenn sich bei einem von uns die Beziehungssituation geändert hätte.
    Ich habe in der Zeit, nachdem ich wieder zu Hause war, viel an ihn gedacht und habe mich immer zurückgehalten im zu schreiben.
    Irgendwann schickte er mir nur einen smilie. Und antwortete dann eine Woche gar nicht mehr. Bis er mich fragte, warum ich ihm im Urlaub in mein Zimmer gebeten habe…
    nach dieser Nachricht hatten wir ab und zu Kontakt.. er hatte Zweifel wegen seiner Freundin. War aber mir gegenüber eher abweisend (obwohl er den Kontakt suchte).. gerade auch in Bezug auf seine Freundin ignorierte er die meisten Fragen.
    Er sagte, dass er mich gerne sehen würde und oft an mich denkt.
    Irgendwann hat es mich genervt, dass er nur so kurz angebunden ist und ich habe ihm einen langen Text geschrieben, dass es ok ist, wenn er keinen Kontakt will, aber ich viel an ihn denken muss etc.
    Er hat lange nicht geantwortet.. vor einigen Tagen kam dann doch noch eine Antwort, dass er auch oft an mich denkt und mich gerne sehen würde, wenn möglich auch über Skype etc.
    Danach hat er noch einige Fragen gestellt unter anderem mitten in der Nacht, ob ich noch wach wäre (was ich nicht war). Und als ich ihm antwortet, hatte er mich geblockt.. ich versteh nur nicht warum. Ich hatte ihm nie geschrieben, ohne dass er zuvor geschrieben hatte. Es war also immer er, der den Kontakt gesucht hat. Und er hatte auch mal geschrieben, dass er mir oft schreiben will, es manchmal macht und sich dann danach denkt, warum er das geschrieben hat… (wir sind über 2000 km von einander getrennt..)
    Das macht mich irgendwie total fertig 🙁

    Antworten
    • das versteh ich gut, ich finds interessant dass dein kommentar unter “liebt er mich noch” steht – denkst du denn, dass hier liebe im spiel war? er war und ist liiert, du warst verlockend und er hatte vermutlich troubles. als es ihm doch zu heiß wurde (und er vielleicht angst hatte, dass seine freundin eure nachrichten liest) hat er dich blockiert.
      vielleicht gelingt es dir es als das zu nehmen was es war- ein schöner urlaubsflirt 😉

      Antworten
  • Gabriele Waschnigg
    8. November 2017 15:46

    Liebe Sabine, was für eine tolle Seite, bin gleich hängen geblieben, ehrlich und mutmachend. Darf ich dir kurz etwas schreiben und vielleicht eine Expertenmeinung bekommen.
    Mein Ex hat sich vor drei Jahren von mir getrennt. Trennungsgrund waren seine zwei Kinder, wir sind im patchwork nicht gut zurecht gekommmen. Ich habe dann alleine eine Therapie gemacht, damit ich die Eifersucht auf die Kids verliere. Wir haben uns in den drei Jahren immer wieder getroffen und ich habe ihm signalisiert, dass ich an mir gearbeitet habe, ihn immer noch liebe und gerne mit ihm an den Start gehen möchte, zu zweit, zu viert. Sein Verhalten, nach Annäherungen folgten Rückzüge immer mit seinem Argument, er glaubt nicht dass ich das Verhalten den Kindern gegenüber geändert habe. Aber zeigen hat er es mich nicht lassen, keine Chance. Dann wieder von mir Kontaktsperre usw., dann wieder Annäherung und dann wieder der Kommentar von ihm, zu zweit ist alles super, aber wegen den Kids bin ich misstrauisch ob wir das schaffen. Vor einem Jahr hat er eine verheiratete Dame mit zwei Kindern kennengelernt, in dieser Zeit hat er sich aber auch mit mir gedatet. Er war sich unsicher, wie alles ausgeht, bzw. hat gemeint, er hat auch noch Gefühle für mich… Ich habe ihn mehrmals gebeten, aufgefordert, dieses Verhältnis mit ihr endlich zu beenden, anscheinend hat es jetzt im Sommer gekracht zwischen ihnen im gemeinsamen Kinderurlaub, aber er hat noch immer Kontakt und auch in meine Richtung weiß er nicht. Wir haben uns jetzt wieder angefangen zu treffen, mit reden und getrennt nach Hause gehen. Bis 11 November (sein Namenstag) habe ich ihm Zeit gegeben, ja zu sagen zu mir, zum Neustart und wenn nicht möchte ich die Tür für immer zu machen. Weil ich einer ewigen Warteposition bin. Das kränkende ist, dass ich wirklich hart an mir gearbeitet habe um Patchwork besser zu verstehen und dass er mir in den drei Jahren keine einzige wirkliche Chance gegeben hat, serwohl aber einer verheirateten Frau die nicht einmal frei ist und dass wahrscheinlich nur, weil er meint sie kann die Mutterrolle besser abdecken. Insofern konnte ich nicht mehr anders als ein Ultimatum stellen. Ist dies sinnvoll? Ich habe das Gefühl dass er mich nicht ernst nimmt, er meint er hat eh noch Zeit bis zum 11 November und wenn ich dann weg bin, wird er sich ärgern. Wäre dankbar für eine Expertenmeinung.

    Antworten
    • Liebe Gabriele,
      du hast an dir gearbeitet. du hast es 3 jahre lang probiert. du bist frei und da. er gibt dir keine chance es überhaupt zu zeigen. dafür geht er mit einer anderen frau eine beziehung ein – die aber selbst nicht frei ist. jemand der wirklich eine neue beziehung inklusive familie will, sucht sich eine freie partnerin und nicht eine verheiratete frau und fährt dann noch dazu 2gleisig. ich würde mich eher fragen – ist ER denn überhaupt bereit für eine beziehung bzw der richtige partner für dich?

      Antworten
  • Gabriele Waschnigg
    9. November 2017 9:01

    Hallo, tolle Plattform, ich versuche es mal. Mein Ex und ich sind seit drei Jahren getrennt, er ist gegangen, weil es mit seinen Kids und mir nicht gut geklappt hat bzw. nicht so gut wie seine Vorstellungen waren. In den Jahren der Trennung hat es Kontakt gegeben, Freundschaft+ nennt man das wohl, ich habe Anläufe unternommen, dass wir wieder frisch durchstarten, Rückzüge seinerseits waren die Folge aber auch wieder Annäherungen. Seit 1 Jahr hat er etwas mit einer verheirateten Frau angefangen, scheint nicht so zu laufen wie er es sich vorstellt. Habe ihn mehrmals gebeten, dass er es beendet, weil bei drei einer zuviel ist, er hat weiter gewurschtelt. Wenns schlecht ging, natürlich auch bei mir gemeldet. Gefühle für mich sind bestimmt da, aber ambivalent, nicht konstant und wenn er meint er ist im Beziehungsmodus, zieht er sich sofort wieder zurück. Mit 11 November werden es drei Jahre, ich bin müde von Anläufen und Rückzügen, bin 50 Jahre alt und wahrscheinlich bin ich ein wenig müde, was neues zu wagen. Ich habe ihm ein Ultimatum gestellt, es ist mehr ein Ulitmatum für mich, weil ich so keine Perspektive habe. Ist es sinnvoll ein Ultimatum zu stellen? Wie geht man damit um, wenn er auch danach sich meldet und so tut als wäre nichts? Wäre dankbar für eine kurze Nachricht

    Antworten
  • Gabriele Waschnigg
    9. November 2017 9:18

    sorry, dass ich jetzt soviel Platz verbraucht habe, mein Eintrag ist jetzt zweimal hier. weil ich ihm beim ersten Mal checken nicht gefunden habe, habe ich ihn nochmals geschrieben.

    Antworten
  • Hallo Sabine,

    um es kurz zu machen: Ich habe jdm. kennengelernt, der sich im Moment sehr stark zurückzieht (angebliche Erkältung etc.). An sich ist er ein sehr direkter Typ, ich habe ihn auch darauf angesprochen, ob er an einem weiteren Kennenlernen interessiert wäre, weil ich meine Zweifel an seiner Intention hätte. Er meinte, es wäre alles ok. Sein Handeln spricht aber anders.

    Daher meine Frage: Macht es Sinn, wenn ich ihm mitteile, dass ich denke, wir wollten es sein lassen, weil ich nicht genug Interesse seinerseits verspüre? Also sollte ICH es beenden oder lieber für mich selber abschließen, ohne es ihm mitzuteilen?

    Liebe Grüße, Hana

    Antworten
    • liebe hana,
      mich würde dein ansprechen vermutlich eher noch weiter zurückweichen lassen. warum der streß? ich verstehe dass du angst davor hast, dich zu öffnen und dann vielleicht nicht das gleiche bei ihm zu erleben. aber liebe ohne risiko gibts nicht. im moment zieht er sich zurück – aber du bist bereits so weit, es zu beenden.

      Antworten
      • Ja, weil ich den Eindruck habe, dass er es bald beendet wird…Das Ansprechen kann ich nicht mehr rückgängig machen.

        Das heißt, ich sollte ihm nicht mitteilen, dass ich es beenden will (weil ich denke, er hat kein Interesse mehr) sondern es “auslaufen” lassen? Meine Erfahrung: Wenn der Mann sich einmal zurückzieht, ist es in 99 % der Fällen auch das Ende.

        Antworten
        • ich weiß was du meinst. und ich frag mich manchmal, ob das nicht auch wegen genau dieser gegenseitigen reaktion ist, dass sich da eine negativ spirale entwickelt. weil ehrlich gesagt die meisten fangen ENTWEDER an zu klammern ODER sich noch weiter zurückzuziehen als er. selten bleibt mal wer (egal ob mann oder frau) entspannt bei sich und kann seine position “halten”. klar kannst du damit “einfahren” wie man in wien so schön sagt (auf die schnauze fallen), aber deine variante ist halt auf nummer sicher gehen. ist wohl geschmackssache, was einem liegt. 🙂

          Antworten
          • Hallo Sabine,

            aber wenn man sich in dem Schwebezustand nicht wohl fühlt und denkt, man ist in der Warteposition – wie soll man das für sich lösen? Selbst den Schlussstrich für sich “innerlich” ziehen?

          • bitte gerne ….
            na vielleicht in dem man das unwohlsein auch mal eine zeitlang aushält – immerhin geht es ja offenbar um einen tollen mann.

  • Ok, bei mir geht es zunächst um eine Kennenlernphase. Wir kannten uns etwa 3 Wochen, und dann begann der Rückzug. Von Liebe kann da wohl noch keine Rede sein…Trotzdem danke!

    Antworten
  • Hallo Sabine,

    ich war 8,5 Jahre in einer Beziehung. Vor einem Jahr ist er fremd gegangen, ich habe ihm verziehen und wir wollten es noch einmal versuchen. Zum selben Zeitpunkt hat er eine verheiratete Frau und ihren Mann kennengelernt. Diese hat ihm geschrieben “ich liebe dich”. Diese Nachricht habe ich gelesen, und ihr geantwortet, dass würde ihren Mann sicherlich freuen zu hören. Sie hat mir dann geschworen, diese Nachricht aus Versehen geschickt zu haben….. ich habe dies geglaubt und versucht eine Freundschaft aufzubauen, da sie meinem Ex so wichtig war. Immer wieder kamen Ungereimtheiten auf. Merkwürdige SMS usw. Allerdings ist er auch mit ihrem Mann befreundet. Im Mai diesen Jahres hat er sich sodann endgültig von mir getrennt. Er meinte er liebt mich nicht mehr genug, er möchte keine Verantwortung mehr übernehmen für Niemanden und sein Leben alleine leben. Erst haben wir es in Freundschaft versucht mit gewissen Vorzügen, dann habe ich es endlich mal geschafft den Kontakt für 2 Wochen abzubrechen. Bin dann aber wieder eingeknickt. Er sagt, er empfindet noch etwas für mich, und wäre hin und her gerissen, mal denkt er es wäre ein Fehler (unsere Trennung) und mal eben nicht. Er meint jedoch, dass er die richtige Entscheidung getroffen hat. Er findet mich immer noch toll und möchte, dass es mir gut geht. Dies betont er immer wieder, hierfür wird er alles tun auch die Kontaktsperre akzeptieren. Ich muss dazu sagen, dass ich ihn terrorisiert habe mit Anrufen, Nachrichten und ihm auch schon hinterher gefahren bin. Ich wollte einfach nur die Wahrheit herausfinden. Dies hatte ich ihm auch gesagt. Diese andere Frau spielt eine große Rolle in seinem Leben, sie machen gemeinsam Sport, er schaut sich ihre Handballspiele an und meint aber immer wieder, da wäre nichts. Zumal er auch mit ihrem Mann befreundet ist. Sie hat ihm nach der Trennung gesagt, sie hätte mich sowieso noch nie gemocht. Ich weiß einfach nicht weiter, denken Sie, dass hier noch eine Chance besteht?
    LG Johanne

    Antworten
  • Hallo,
    mein Mann und ich sind fast seit 22 Jahren verheiratet und haben 2 Kinder. Bis Anfang diesen Jahres verlief unserer Beziehung harmonisch und liebevoll. Wir haben viel für uns alleine unternommen, tolle Urlaube gemacht und uns an unseren Kindern erfreut. Im Januar hat mein Mann eine Führungsrolle im Unternehmen übernommen und stand von da an ständig unter enormen Druck. Im Februar habe ich dann festgestellt dass er mich mit einer Mitarbeiterin betrügt. Er hat alles zugegeben und versichert dass er die Beziehung zu ihr beenden möchte und bei mir und den Kindern bleiben möchte. Dies hat er wohl auch getan und ich habe ihm verziehen. Wir hatten danach, ( in meinen Augen ) tolle 9 Monate mit wunderschönen Unternehmungen, Urlauben und viel Zeit für Zweisamkeit. Nach unserem Herbsturlaub Anfang November hat er beim Abendessen einige für mich unklare Sätze gesagt wie ” du bist eine tolle Frau… dir wird es immer gut gehen…. du wirst bestimmt schnell einen neuen Partner finden ” Ich habe ihn daraufhin zur Frage gestellt was diese Äußerungen sollen und er hat abgewehrt ich solle doch nicht dramatisieren. Da mich dieses Thema aber massiv beschäftigt hat, habe ich weiter insistiert und letzendlich aus ihm herausgekitzelt dass er so nicht mehr leben möchte, dass wir uns nicht auf dem gleichen Level befinden und dass er überlegt sich zu trennen. Ich muss dazu noch sagen dass er die vorherigen 9 Monate immer wieder beteuert hat wie sehr er mich liebt und dass ich seine Traumfrau wäre. Ich habe ihn dann auf seine Gefühle und Äußerungen mir gegenüber angesprochen und die Antwort erhalten das wäre nicht echt gewesen. Kann es denn sein dass man dem Partner die Gefühle so vorgaukelt ? Mein Mann befindet sich momentan auch beruflich immer noch in einer absoluten Stresssituation und kommt auch auf dieser Ebene nicht zur Ruhe. Ich vermute jedoch dass seine Trennungswünsche daraus resultieren dass seine Affäre nicht vergessen kann und Gefühle für sie hegt. Wir haben uns jetzt darauf geeinigt uns erst mal räumlich zu trennen um uns alle nicht weiter dieser enormen Zerreißprobe auszusetzen. Meinst du das ist der richtige Weg um erst mal zur Ruhe zu kommen ? Vielen Dank vorab

    Antworten
    • hi lina,
      es tut mir leid – ich kann und will aus so einer kurzen beschreibung heraus keine ideen entwickeln. was ich glaube ist, dass DU unterstützung brauchen könntest und mehr als die frage, was eurer beziehung hilft, würde ich mich lieber darauf konzentrieren. vielleicht überlegst du, ob du dir in dieser zeit der “zerreißprobe” nicht unterstützung gönnen möchtest? die chance ist nämlich groß, dass es dich/euch zerreißt bevor ihr überhaupt zur ruhe kommt.
      alles liebe, sabine

      Antworten
  • Wir haben uns vor 8 Monaten getrennt was hart für mich war. Ex kommt mein ex auf die Idee Sex mit mir zu wollen🤔! Er sagt wenn es Stress gibt oder eine anderes Person ins Spiel kommt ist er weg/raus. Er mlachte momentan keine Beziehung sagt er. Was soll man denn dazu sagen oder sich verhalten? ??

    Antworten
  • Hallo

    Mein Freund und ich hatten 3 Jahre eine sehr harmonische und liebevolle Beziehung, trotz dass uns fast 300km trennen.
    Wir waren vorher jahrelang sehr gute Freunde und es war schon immer eine gewissen Spannung zwischen uns.
    Leider hatten wir in den letzten Monaten sehr viele (Außen)stressoren und es kam das erste mal überhaupt in unserer Beziehung zu mehrmaligen heftigen Streits.In der Zeit wurde er sehr kühl und distanziert, plötzlich war alles liebevolle weg.
    Er bat mich um eine Beziehungspause und für mich ist in dem Moment eine Welt zusammen gebrochen.Wochenlang habe ich unendlich unter der Situation gelitten, mich wenig gemeldet weil er meinte er braucht Zeit für sich.Vor ein paar Tagen haben wir uns getroffen und geredet.Er sagte mir dass ihm das grade sehr gut tut Zeit für sich zu haben, aber dass ich ihm sehr wichtig bin und er auch nicht die Beziehung beenden will.Wir haben uns darauf geeinigt es nochmal entspannter anzugehen, die Stressoren zu beseitigen und an uns zu arbeiten.
    Die Tage die ich jetzt bei ihm war waren sehr schön, wir haben wieder sehr viel zusammen gelacht und hatten schöne Momente im Bett.
    Trotzdem wirkt er auf mich ungewohnt kalt zwischendurch, möchte nicht mehr soviel kuscheln, dann wiederrum schon, hält sich mit dem Küssen mehr zurück als sonst, dann wieder nicht….
    Ich weiss dass in der jetzigen Situation kein Druck ausgeübt werden darf und ich halte mich ihm zuliebe stark zurück, aber ich habe eine Heidenangst dass plötzlich doch der große Knall kommt.Andererseits sagt mir mein Bauchgefühl dass ich mich entspannen soll und der Sache einfach Zeit geben muss.
    Seine Freunde sind guter Dinge.Sie sagen dass sie noch nie erlebt haben dass er sich so sehr für eine Frau interessiert wie für mich und dass ich mir keine Sorgen machen muss.Bin ich vllt einfach nur so emotional aufgewühlt weil die Zeit so wahnsinnig verletzend war?

    Antworten
  • Liebe Sabine,
    ich habe eben deinen Artikel “Liebt er mich noch…” gelesen und bin sehr angetan von deiner Sichtweise. Daher möchte ich dir gerne meine Geschichte erzählen:
    Ich (47) war knapp 2 Jahre mit dem Mann meines Lebens zusammen, als er mich vor einem halben Jahr von heute auf morgen verlassen hat. Er hat selbst 3 größere Töchter, die bei der Mutter leben, ich habe 4 Kinder, von denen noch 3 bei mir wohnen. Wir haben jeden Tag und jede Nacht zusammen verbracht – meist bei mir, aber auch oft bei ihm. Meine Kinder sind prima mit ihm ausgekommen, ich auch mit seinen. Wir hatten täglich Sex, waren dauerglücklich, haben viel zusammen unternommen, waren ein unschlagbares Team. Jeder hat sich gefreut, uns beide so glücklich zu sehen. Dann kam der Sommerurlaub – ich hatte furchtbar Stress im Büro und konnte im Urlaub (mit 5 unserer 7 Kinder) nicht abschalten, es gab kaum Zweisamkeit und wenn, hat es geknallt. Ich war unausstehlich, ein Pulverfass. Dennoch war er immer wieder unglaublich liebevoll. Ich habe zwar gemerkt, dass sich etwas verändert hatte – aber es war ja Urlaub. Eine Woche danach beendete er die Beziehung. Abends vorher war noch alles harmonisch und wie immer. Beim Frühstück und im Laufe des Tages auch noch. Abends ist dann die Bombe geplatzt. Begründung: ich möchte keine Beziehung mehr mit dir. Wir streiten zu oft. Wir passen nicht zusammen. Ich war am Boden zerstört. Es war das krasse Gegenteil zu dem, was er all die Monate zuvor gesagt und gelebt hat. Bis heute kann ich es nicht glauben. Wir haben seitdem durchgängig Kontakt. Wir schreiben und/oder telefonieren täglich, unternehmen ab und zu etwas zusammen, er ist immer für mich da. Und seit 3 Monaten hat er seine Distanz etwas aufgegeben (er wollte nur noch weg von mir) und seitdem haben wir auch regelmäßig wieder Sex. Seit 2 Wochen zieht er sich jetzt wieder zurück und möchte mich nicht so oft treffen. Er sagt, er fühlt sich unter Druck gesetzt. Und Zeit hat er auch nicht so viel, da er jetzt 100%ig für seine Kinder exklusiv dasein möchte. Aber irgendwie spüre ich, dass da mehr als nur Freundschaft+ zu sein scheint. Ich liebe ihn noch immer und wir sind auch sehr stark miteinander verbunden. Was heißt das aber für uns? Gibt es hier noch Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft? Ist rar machen die Lösung? Es fühlt sich falsch an… Ich freue mich über deine Einschätzung.

    Antworten
  • Hallo Sabine.
    Mein Freund hat vor ungefähr 2 Monate mit mir Schluss gemacht, er sagte zu mir er möchte alleine sein, nie wieder eine Freundin haben, mich nicht weiter verletzten und es sei nicht meine Schuld er hätte alle Fehler gemacht er ich sagte immer zu ihm es ist normal ist das man Fehler macht seine Worte: „nicht so oft wie ich es tu ich sollte dafür alleine sterben“ am Ende gab er zu das wir beide Fehler gemacht haben, es lief eig alles gut zwischen uns bis er sich irgendwann richtig ins negative verändert hat, er hat mich immer öfters verletzt. wir haben uns nur einmal in der Woche gesehen, jedes Mal als wir uns gesehen haben war er der perfekte Freund und sobald er wieder gegangen ist war er wieder richtig kalt und verletzend zu mir. er hat mir gesagt seine Gefühle zu mir kommen und gehen ich weis das er im Moment Probleme zuhause hat das er keine wahren Freunde hat und damals gemoppt wurde und sich selbs hasst sich nicht mit seiner Familie versteht und sowas er hat immer gesagt wir sehr ich sein Leben verbessert habe Was hat sich denn geändert ? seine Eltern geben mir die Schuld dafür das er sich so verändert hat. Ich habe Angst um ihn wie er im Moment drauf ist, das er scheise baut oder sich umbringt. Ich liebe ihn einfach überalles wir haben noch Kontakt zu einander weil ich es will ich denke er nicht aber schreibt mich trotzdem Manschmal zu ich will ihn einfach zurück haben da frage ich mich macht es einen Sinn auf ihn zu warten ? Soll ich zu ihm Kontakt halten ? Ihm Zeit geben? Oder ihn aufgeben? Kann ich irgendwie für ihn da sein? Was kann ich tun?

    Antworten
  • Hallo,
    Habe gestern durch zufall meinen ex mit seiner neuen freundin im auto gesehen.
    Wir haben uns vor einem halben Jahr getrennt. Ich bin auch wieder in einer neuen Beziehung. Wir hatten nun 6 Monate keine Kontakt mehr habe ihm darauf hin heute mal eine Nachricht geschrieben und gefragt wie es so bei ihm läuft. Daraufhin hat er mich zuerst blockiert, mich dann gefragt wo ich ihn gesehen hätte und mich dann wieder blockiert. Vorher war ich nie bei ihm blockiert. War er Einfach nur überrumpelt von meiner Nachricht?

    Antworten
  • Hallo Sabine,
    ich bin auf deinen Blog gestoßen, wie wahrscheinlich fast alle hier: Man Stöbert im Internet herum mit der Frage, was tun, gegen diesen schrecklich zerstörenden Liebeskummer.

    Ich habe viele Beiträge deines Blogs jetzt schon durchgelesen und finde mich selbst in vielen geschilderten Situationen wieder. Ich liebe dieses “mir mal alles von der Seele zu schreiben”. Daher mache ich das einfach Mal und entschuldige mich schon mal im Voraus für mein Gejammer :).

    Es hat alles angefangen vor 3 Wochen an einem Freitag. Ich und mein Partner haben uns gestritten. Eigentlich eher diskutiert. Es war eine Lapalie. Allerdings war er anders als sonst. Ist sofort an die Decke und gegangen. Da wir seit zwei Jahren den gleichen Freundeskreis haben und es Freitag war, haben wir uns abends natürlich wieder gesehen. Es war eine harte Ignoranz zwischen uns und ich habe ihn im Laufe des abends gebeten, mir 5 Minuten seine Aufmerksamkeit zu schenken. Ein Stückchen Abseits unserer Freunde habe ich ihn darum gebeten die Ignoranz abzulegen und den Abend zu genießen. Auch mit mir. Daraufhin (es war natürlich Alkohol im Spiel) hatte er mir minutenlang erklärt, ich seie ihm nichts mehr wert und er habe keine Lust mehr auf dieses Verhalten meinerseits.

    Gesagt muss sein, ich habe in vielen Situationen einen sturen Kopf und kann mich dann nicht mehr auf meinen Partner einlassen, auch bin ich wahrscheinlich eine Person, die gerne und viel Zeit in Anspruch nimmt vom Partner. Er hingegen ist ein vielbeschäftigter Mann, 3 Abende in der Woche hat er Programm und wir sehen uns nicht, auch jobmäßig sind wir beide sehr eingespannt. Seinem Hobby, die Musik, geht er dann Wochenends bei. Oft auf Konzerten etc. Allerdings würde ich nicht sagen, er nimmt sich keine Zeit für mich, denn er versucht mich so oft es geht zu sehen und überall mit hinzunehmen, wo es möglich ist. Aber ich muss auch sagen, dass er leider auch durch seine Kindheit, viele Probleme hat, mit sich selbst, seinen Gefühlen. Vorallem wenn er Alkohol zu sich nimmt, da baut er dann eine Mauer um sich herum. Ich durfte mir auch des Öfteren schon anhören, ich solle in meine heile Welt zurück gehen, zu meiner intakten Familie und ihn in seinem “Königreich aus Dreck” zurücklassen ,da sowieso niemand für ihn da sei. Allerdings gibt es auch das krasse Gegenteil. Da will er mich nicht mal aus dem Bett lassen, damit ich mir was zu trinken holen kann.

    Also zurück zum Ablauf. Gut, ich war an dem besagten Freitag natürlich gekränkt und er auch nicht mehr so gut drauf. Unsere Freunde haben das auch bemerkt. Als sich der Abend dann dem Ende zugeneigt hat, hatte er für mich beschlossen, ich schlafe, wie jeden Freitag, bei ihm und müsse nicht zu mir nach Hause. Ohne Widerworte bin ich dann mit. Nachts hat er sich komplett gewandelt. Daheim angekommen und er war der herzlichste Mann der Welt, wie jede Frau sich das wünscht. Viel Kuscheln, viel Liebe, so wie immer.
    Das Wochenende war allgemein sehr schön und ich habe ihn auf Freitagabend erstmal nicht mehr angesprochen.

    Die Woche darauf habe ich dann ihm geschrieben, dass ich gerne mit ihm sprechen möchte, da ich dieses “du bist mir nichts mehr wert”-Gerede nicht verkraften kann. Nicht von ihm. Er willigte ein und meinte, wenn wir beide Zeit haben. Also habe ich gewartet, es war wirklich eine stressige Woche und so fanden wir am Sonntag vor zwei Wochen erst die Zeit. Da waren wir zusammen, den ganzen Tag, ohne Pläne, nur er und ich. Ich hab ihn vorsichtig auf ein Gespräch angesprochen und er meinte, er bräuchte noch Zeit sich Gedanken zu machen, was er zu sagen hat. Diese Zeit gab ich ihm ebenso und habe gewartet. In der Zeit allerdings war er sehr zuvorkommend, wir haben mehr miteinander geschlafen, als sonst, ebenso kam das “erste Verliebtsein” wieder richtig zur Geltung, auch von ihm aus und wir hatten eine wunderbare Woche, ein Tag schöner als der andere, auch wenn wir uns nicht gesehen haben, hat er mich mit einer süßen Nachricht überrascht. Alles in allem wunderbar.

    So und nun wären wir da, vor vier Tagen waren wir auf einem Geburtstag. Ich bin gefahren, er durfte etwas trinken. Leider hat er das übertrieben und mit seinen Jungs zu viel geschnäpselt :). Wir sind dann von der Party abgehauen, weil er heim wollte, kuscheln, lieben, mich für sich. Wie zwei Teenager haben wir uns verdrückt und alle Gäste stehen lassen, hatten eine wunderbare Nacht. Er hat mich umschwärmt und versprochen zu reden, er hatte Sachen gesagt, wie: “dich lass ich nicht mehr gehen”. Wie frisch Verliebte, wobei wir dass eigentlich nicht mehr sind. Eher so die gefestigten Liebenden.

    Vor drei Tagen, Sonntag:
    Mittags gings genauso weiter, wie Samstag nacht. Wir waren spazieren an der Sonne, haben gelacht und gequatscht über die Arbeit, aber nicht über uns.
    Habe ich ihn dann gegen Abend gebeten mit mir zu sprechen. Über uns. Meine Stimmung war immer noch auf dem Höhepunkt und ich hätte nicht ahnen können was das auslöst. Er wollte nicht, er wollte gar nichts mehr. Er hat mal wieder einen krassen Wandel vorgenommen, er wollte nichts mehr wissen, hat mir gesagt, ich würde ihm keine Zeit lassen, ich wäre dumm und nichts wert, solle ihn in Ruhe lassen und hat die Beziehung kurzer Hand beendet. Ich war baff. Ich konnte nichts dazu sagen. Bin auch einfach gegangen und habe es sacken lassen.
    Montag war dann auch dementsprechend die Laune in der Arbeit gedrückt. Ich habe mich gegen Abend bei ihm gemeldet, ihm einfach alles geschrieben, was ich sprechen wollte, dass ich durch seine Stimmungsschwankungen psychisch belastet bin und ich teilweise auch schon krank davon geworden bin. Wenn ich von dem Mann, in den ich meine ganze Liebe stecke so abgewertet werde, dann rebelliert mein Körper. Schon viele Nächte habe ich deswegen vor der Schüssel verbracht und mir wort wörtlich “die Seele aus dem Leib gekotzt”. Ich hab ihm alles geschrieben und dass ich diese Psychonummer nicht mehr mitmachen kann. Aber dass ich ihm eben das auch so nicht abkaufe, weil die besagte Samstagnacht nicht gelogen war und alles was er zu mir gesagt hat, war echt.
    Als Antwort kam viel Verständnis (mal wieder), allerdings hatte er auch deutlich betont, dass zu viel kaputt sei, zu viel in ihm und er kann sich mir nicht öffnen, nicht weil ich schlecht bin, sondern weil er zu große Angst hat mich zu verletzen, schon wieder. Daher bleibt er bei der Meinung, es seie aus.
    Also gut. was jetzt, das Herz schmerzt und ich weiß nicht, wie ich mich fühlen soll. War Samstag doch nicht echt?
    Da kam ich auf deine Seite. Stichpunkt Kontaktsperre, sich Zeit nehmen, drüber nachdenken.

    Gut. Handy weg, abschalten.
    Das ging gut bis gestern Abend. Ich habe im Laufe des Tages doch recht schnell die Einsicht erlangt, dass er recht hat. Dass es mich krank macht. Und ich nicht länger auf ein Gespräch warten möchte. Ich liebe diesen Mann, ehrlich und aufrichtig, aber er hatte mir klar und deutlich geschildert, wir seien getrennt. Ich hab es nicht verstanden, aber hab mich in Akzeptanz geübt. Gestern abend habe ich mich allerdings bei ihm gemeldet. Nicht um etwas zu klären oder anzusprechen, ihm lediglich zukommen lassen, dass ich mich bedanke für die schöne Zeit, ihn vermissen werde, aber nach vorne blicken muss und ihn ab jetzt in Ruhe lassen werde, um mich wieder glücklich machen zu können.

    Lange kam nichts zurück. Und dann. Ein Seitenlanger Text, über seine Gefühle. Was die letzte Zeit alles schief gelaufen ist, was er sich von mir gewünscht hätte, aber es nicht sagen konnte, was in ihm drin passiert ist und was ihm alles klar geworden ist. Der Text war begleitet von Depression und Trauer, innerer Zerissenheit, aber keinerlei Anschuldigungen gegen mich. Er wollte sich mir mitteilen. Ich habe mich bedankt und ihm geantwortet. Ich bin auf die Punkte eingegangen. Seine letzten Sätze des Textes waren: “Ich wollte reden, ich wusste nur nicht wie und ich dachte mir, was kann ich verlieren? Am Ende verliert man alles was man hatte, weil man eben nicht geredet hat…”

    Ich habe ihm angeboten vorsichtig wieder zueinander zu finden und das “miteinander sprechen über uns” zu lernen. Wir können sonst auch über alles reden, es gibt absolut kein tabu Thema zwischen uns, außer uns selbst.
    Er kam aber von seiner depressiven Schiene nicht mehr runter.
    Als ich ihn vorsichtig fragte, ob wir es versuchen, ob wir die Arbeit auf uns nehmen, meinte er “du bist unglaublich toll wie du bist, bleib wie du bist, aber du bist besser darin ohne mich”.

    Er hat es gestern geschafft meine anfängliche Akzeptanz in Hilflosigkeit und unendlichen Schmerz zu wandeln.
    Ich habe ihm geschrieben, dass ich das nicht verstehe, er öffnet sich endlich, er redet, ich habe soviel Hoffnung nur allein darin gesehen, ich liebe ihn und ich weiß, dass er mich liebt. Und ich habe ihm geschrieben, wenn er aber mich nicht mehr an seiner Seite will, dann muss ich ihn bitten, mich nicht mehr zu kontaktieren, aus Eigenschutz, weil es mich sonst voll ganz zerstört. Ich habe ihn gebeten mit mir zu arbeiten, als Team, er und ich gegen den Rest, wie bisher, oder mir fairer Weise meine Zeit zum trauern und zum akzeptieren zu geben.
    Er meinte, wenn ein Kontakabbruch das sei, was ich will, wird er diesem nachkommen.

    Seit dem höre ich nichts mehr von ihm und schreibe ihm nicht mehr.
    Ich verstehe nichts mehr. Ihn nicht, mich nicht, nichts. Fühl mich leer.

    Ich kenne ihn und weiß eben auch, dass er mit Schmerz nicht umgehen kann. Natürlich habe ich Angst er bandelt jetzt mit der Nächsten an, hauptsache nicht alleine in Trauer.

    Was soll ich also tun? Ich möchte ihm nicht hinterher rennen, das würde es nur kaputter machen, als es ohnehin schon ist. Ich bin bereit zu arbeiten, weil ich so viel Potenzial in uns sehe. Wie aber soll ich ihn jemals wieder bekommen können? Ich weiß nicht mal, ob ich unsere Freunde sehen kann. Ich will mich nicht aufdrängen.
    Was mache ich, wenn das sein endgültiger Entschluss ist? Ich werde nicht am Boden zerstört nie wieder glücklich sein. Nein, aber das aufzugeben ist schwer, den Weg zu gehen und ihn loszulassen, fällt mir schwer. Ich würde nur gerne seine Handlungen verstehen und ihm zeigen, dass ich für ihn da bin. Aber vielleicht hat er auch längst eine Ablenkung gesucht, weil es ihm genauso wehtut….

    Antworten
  • Hallo Sabine
    Ich war mit meinem ex 10jahre zusammen, habe 1tochter. Letztes Jahr hat er mich mit meiner Freundin betrogen. Wir hatten es noch mal probiert, aber weil er nie wirklich gesprochen hat habe ich es beendet, und gemeint ich ziehe aus(gemeinsames haus)er darauf hin, du ziehst nicht aus wir bekommen das wieder hin.. habe mir eine Wohnung gesucht, bin aber noch nicht umgezogen, da ich uns nicht aufgeben möchte.. er meint er liebt mich noch aber denkt es reicht nicht mehr.. Und redet heute noch nicht wirklich.. verstehen uns so super, er macht such viel mit uns.. ins Bett geht er auch noch mit mir… Bin fertig mit der Welt und merke wie sehr ich ihn lieb. Ich hab auch immer gesagt er soll sagen wenn er sich nicht s mehr vorstellen ksnn so wäre es für mich einfacher zu gehen.. Und als ich ihn Bad mal eine ehrliche Antwort zubekommen , weil ich nicht mehr kann, kam nur er weiß es nicht, vielleicht braucht er gerade nir den Abstand… Hilfe weiß nicht mehr weiter.. lg

    Antworten
  • Hallo Sabine, mein Ex und ich waren 2 Jahre zusammen und vor 3 Monaten hat er nachdem er mit einer anderen (sie ist leider auch noch meine Nachbarin) über das Wochenende im Urlaub war Schluss gemacht. Bei uns lief es in dieser Zeit sowieso nicht mehr gut und er nutzte andere Gründe wieso er keine Beziehung mehr mit mir wollte. Unter anderem weil er erstmal mit sich selber klar kommen will und weil er mit seinem Job zu viel zu tun hat. Er hat aber gesagt und sagt auch noch heute, dass er den Kontakt zu mir nie in seinem Leben verlieren möchte. Ich beobachte die letzten Monate, dass sein Auto häufig bei ihr steht (weil sie ja in der Nachbarschaft wohnt). Wir haben uns nach 4 Wochen Kontaktabbruch der meinerseits aus war auch wieder getroffen. In der Zeit wo ich eigentlich kein Kontakt mehr mit ihm wollte hat er mir fast täglich geschrieben, wie es mir geht und ob wir uns sehen können. Außerdem hat er geschrieben wie schlimm es sich anfühlt die Bilder von uns anzuschauen. Jetzt haben wir uns wieder getroffen und nochmal geredet und ich habe ihm gesagt wie die Sache meinerseits aussieht. Dass ich noch was von ihm will. Und dabei habe ich heraus gefunden, nachdem was zwischen uns gelaufen ist und er gesagt hat dass sich es gut anfühlt mit mir zu kuscheln und auch mich zu küssen, dass er angeblich fast in einer Beziehung mit meiner Nachbarin sei. Er hat mich gefragt ob ich mir eine Freundschaft+ mit ihm vorstellen könnte, da es sich so gut anfühlt und da er mit mir in dem Moment glücklich sei. Ich bin hin und hergerissen, da ich erkenne, dass er nicht nur Sex von mir sondern auch Sachen mit mir unternehmen will. Er weiß im Moment selber nicht was er will aber ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich den Kontakt abbrechen sollte, da ich ihm bei einer F+ mit mir genau das geben würde was er will. Eine angebliche unehrlich und meiner Meinung nach unnötige Beziehung mit meiner Nachbarin aber gleichzeitig eine Freundschaft mit Vorzügen mit mir. Andererseits möchte ich ihn eigentlich nicht verlieren aber habe das Gefühl es macht mich auch leicht zu haben wenn ich diese F+ eingehe.

    Antworten
    • Willst du denn eine f+?
      Dir muss klar sein, dass du dich mit jedem Schritt weiter in diese Richtung selbst degradierst. Vorher warst du die Freundin und jetzt bist du schon die heimliche Geliebte. Willst du das wirklich?

      Antworten
      • Anonymous
        27. Mai 2018 19:29

        Ich möchte ihn zurück gewinnen und erreichen, dass er versteht was er an mir hat. Die Frage ist ob ich ihn am besten zurück Gewinne indem ich mich auf die f+ einlasse. Ich gebe ihm damit natürlich alles was er will und das sollte eigentlich nicht so sein weil er um mich kämpfen soll. Meine nachbarin zieht im august in ein anderes Land um zu studieren. Vielleicht wäre es die beste Lösung ich ziehe mich erstmal zurück und riskiere damit eben, dass ich ihn entweder ganz verliere oder ihn irgendwann zurück Gewinne.

        Antworten
        • Hallo Sabine, ich bin auf deine Seite gestoßen weil ich einfach sehr verzweifelt bin.
          Ich, w, 42 und verheiratet. Ich habe einen Sohn der 21 ist und gerade war alles noch in Ordnung. So schien es mir …
          mein Mann, 32 und ich sind seit 10 Jahren zusammen und 5 davon jetzt im August verheiratet.
          Wir haben gute Jobs und waren mit der einen oder anderen Ausnahme, immer glücklich und hatten Pläne für die Zukunft.
          Ab und an reist mein Mann einmal im Jahr für ein paar Tage ins Ausland. So auch letzte Woche. Natürlich finde ich sowas, auch nach Jahren noch, nicht wirklich toll aber es ist nicht mehr ganz so schlimm wie beim ersten Mal.
          Gestern kam er also wieder nach Hause, ich hab ihn voller Freude vom Flughafen abgeholt. Er war ziemlich fertig, Jetlag etc.
          Kurz und knapp. Mein Mann musste am selbigen Tag noch einmal ins Büro kam am Nachmittag nach Hause und hat dann geschlafen. Bis zum nächsten Tag! Da sagte er mir dann unter Tränen das er schon länger wüsste das er mich nicht mehr liebt. Er möchte die Scheidung und ausziehen….
          Ich war erstmal innerlich total von der Rolle…. er liebt mich nicht mehr wie seine Frau sondern eher wie eine sehr gute Freundin! Er möchte es aber noch niemandem sagen und ausziehen will er auch noch nicht sofort.
          Als ich ihn fragte, was wohl 85% Frauen fragen, ob er noch eine Chance sieht das seine Gefühle „zurückkommen“ erwiderte er nur das er im Moment gar nichts weiß!
          Auch auf meine Frage ob er es sich vorstellen kann ohne mich zu leben verneinte er dies! Er weiß im Moment gar nichts!
          Wir waren schon einmal vor unserer Ehe an diesem Punkt- auf der Arbeit Stress und dann wusste er nicht mehr ob er mich liebt! Klar das ich jetzt hoffe das es wieder so ist! Ich mein, wenn ich mir die ganzen Nachrichten die wir uns in den letzten Tagen/Wochen/Monaten geschrieben haben, wie sehr er mich liebt …. und jetzt liebt er mich schon lange nicht mehr?!
          Wir haben uns jetzt darauf geeinigt erstmal zusammen zu bleiben mit Abstand natürlich
          Auf die Frage ob wir weiterhin das Bett teilen, sagte er ja!
          Also lass ich ihm jetzt erstmal seine Ruhe in der Hoffnung das er sich beruhigt… werde natürlich nicht zu Hause versauern und mich wieder mehr mit meinen Freunden treffen
          Er ist halt eher der Zocker. Arbeit, nach Hause kommen ein bisschen am Familienleben teilhaben und dann zocken oder sich irgendwelche Zocker Videos anzusehen. Und Harmonie, am liebsten ganz viel davon!
          Und nein, es gibt keine andere Frau- wäre ja noch mehr Stress
          Jetzt meine Frage
          Meint er das so wie er es sagt? Will er wirklich die Trennung? Scheidung? Wohnung? Liebt er mich wirklich nicht mehr? Oder ist es sein kopf weil er so gestresst von der Reise war?
          Er will vorerst, niemanden davon erzählen!!!
          Nun frage ich mich, wenn er das alles wirklich so empfindet, warum bleibt er nun doch erstmal zu Hause?Kann mir bitte irgendwer helfen ihn zu verstehen? ist unsere Ehe zu retten wenn ich ihn nun einfach in Ruhe lasse?
          Vielen Dank fürs zuhören

          Antworten
  • Ich bin seit zwei Monaten nach einer fünfjährigen Beziehung mit meinem Ex Partner von ihm getrennt

    Er selbst sagt was er noch Gefühle für mich hat jedoch momentan nicht mehr genug und mit mir eine Beziehung zu führen, jedoch ist es, aus seiner Sicht, nicht abzuwägen, in Zukunft vielleicht noch mal zu versuchen, eine Beziehung zu führen.

    Meine Frage ist jetzt wie sie das in diesem Fall aus ???

    Irgendwo macht er mir schon Hoffnung, obwohl ich denke, dass er es nur so nebenher sagt, damit ich nicht in eine Loch falle und nicht mehr rauskomme. Ich gehe von einem kompletten Beziehungsende aus um nicht weiter verletzt und enttäuscht zu werden. Schließlich bin ich nicht auf dem Kopf gefallen und mir ist klar, das wenn man sich an Hoffnungen festhält, es nicht besser wird.
    Ich bin mir aber auch definitiv sicher dass er noch Gefühle für mich hat. Sein Verhalten zeigt mir, dass damit das er sich sorgt um mich und auch seine eifersucht, wenn ich unterwegs bin (er denkt immer, das ich bei anderen Männern bin oder mit anderen unterwegs bin) und auch wenn ich mit anderen maile … Zudem kommt wenn wir nicht zusammen sind fragt er immer wo ich bin und was ich mache und mit wem etc. …

    Antworten
  • Hallo mein Ex hat mit mir Schluss gemacht aber er kommt immer wieder und wir landen jedesmal im Bett hat er vielleicht doch noch Gefühle und will es nur nicht zu geben
    Ich muss sagen er hat auf andere Leute gehört daß er mit mir schluss machen soll und das hat er auch gemacht aber er kommt halt immer wieder zu mir kann da doch vielleicht noch was sein oder täusche ich mich nur

    Antworten
  • Hallo Sabine,
    eben bin ich zufälligerweise auf deine Seite gestoßen und ich bin von deinen Posts sehr beeindruckt. Da hier lange kein Kommentar mehr veröffentlicht wurde, versuche ich es mal mit meinem Kommentar. Nun…mein Ex hat mit mir im Mai Schluss gemacht. Seitdem sehen wir uns öfters und jedes Mal ist es schön. Im Juni kam es dazu, das wir wieder miteinander schlafen. Bis ich das komisch fand und ihn ansprach, was die Situation bei uns ist. Er weiß es nicht, er möchte keine Beziehung wegen den Verpflichtungen und hat Angst mich zu verletzten. Gefühle hat er jedoch. Er schreibt mich alle 2-3 Tage an, fragt wie es mir geht und zeigt total Interesse. Selbst seine Eltern und Freunde wissen, das wir Kontakt haben und richten uns gegenseitig Grüße aus. Wahrscheinlich ist er sich unsicher wegen Beziehung, weil er vor mir viele unverbindliche Beziehungen hatte. Ich dagegen möchte ihn gerne zurück, bin aber sehr entspannt und bleibe auch etwas auf Distanz. Gestern auf heute schlief ich bei ihm, er machte mir wie jedes Mal schöne Komplimente und findet es schön, dass ich da bin. Wir hatten Sex und währenddessen sagte er zu mir ‚Ich liebe dich‘. Wir haben uns beide erschrocken angeschaut und ich wusste nicht was ich sagen sollte, also ging ich nicht darauf ein. Was hat das zu bedeuten? Mich verwirrt die ganze Situation und ich weiß nicht was ich machen soll. Ich hoffe, du hast für mich einen kleinen Ratschlag.

    Liebe Grüße Anna

    Antworten
  • Hallo Sabine,
    Ich probiere es auch mal aus weil ich leider zu weit weg wohne für ein persönliches Gespräch. Besser gesagt im Ausland.
    Mein Freund hat sich vor 2 wochen getrennt weil wir uns viel wegen kleinen Sachen gestritten haben. Er hat immer gesagt er will nicht Schluss machen aber er will zufrieden sein. Nun hat er es letztendlich getan und gemeint er braucht Zeit weil er allgemein mit seinem Leben gerade nicht zufrieden ist. Ich bin wegen ihm nach Spanien gezogen und musste nach einem Jahr alles dort aufgeben. An dem Tag wo er ich meine Sachen abholen wollte hat er gesagt ich solle nicht gehen weil er es versuchen will. Nach einem Tag hat er wieder gesagt er braucht Zeit also bin ich gegangen. Nach einem Tag hat er mir wieder geschrieben es sei hart weil er nur am denken ist. Dann habe ich geantwortet und dann wieder ein Schlag ins Gesicht und er meinte dass es zu schlecht lief in letzter Zeit. Wir haben eigentlich erkannt was Falsch lief aber ich war immer diejenige die versucht hat was zu ändern und die last hab ich nicht mehr ausgehalten. Zudem er sehr gerne seine Gefühle versteckt und so tut als sei alles gut vor allem vor seinen freunden. Er póster Bilder wo er lacht etc. Klar verletzt mich das. An dem Tag wo ich gegangen bin hat er noch geweint und gesagt er liebe mich. Hat auch meiner Mutter geschrieben dass er Zeit Brauche aber mich nicht verlieren will. Wir haben noch ab und zu geschrieben und ich habe den Fehler gemacht ihn zu überreden. Jetzt will ich aber die Kontakt sperre einhalten aber mir gehts sehr schlecht.. Denke viel daran was wir alles schönes gemeinsam erlebt haben.. Und das er sich mit anderen Frauen ablenkt weil er wie gesagt seine Gefühle. Gerne unterdrückt. So habe ich ihn kennengelernt.. Ich bin leider sehr verzweifelt uns weiss nicht was ich machen soll.
    Und falls nochmal was von ihm. Kommt ob ich antworte etc.
    Bitte hilf mir. Ich kann hier leider wegen der Sprache kein coaching auffinden.

    Vielen dank

    Antworten
  • Hallo Sabine,
    nicht er hat schluss gemacht sondern ich habe ihn rausgeworfen…. Grund Alkohol… Er war 20 Jahre trocken zusammen waren wir 13 Jahre. Nach erneutem Entzug jetzt 3 Jahre her schreibt, ruft an Poster unsere Lieder etc. Waren auch schonmal essen nicht mehr. Er hat aber auch klar gesagt das er seine Wohnung behalten möchte. Hat sich in der Zeit wo wir getrennt sind auch mal mit 2 Frauen getroffen… Aber da ist nichts gelaufen… Glaube ihm… Nun hat er gestern gemeint ich sollte mal so über alles nachdenken… Mh
    Er hat mich früher sehr geliebt… Was mache ich richtig?
    Lg
    Danke

    Antworten
  • Hallo Sabine,

    Ich weiß einfach nicht weiter bzw wie ich das deuten soll..

    Er hat vor knapp 2 Wochen das Gespräch mit mir gesucht und gesagt das er selbst derzeit nicht weiß was er will und wie es jetzt weiter gehen soll… momentan fehlt ihm der letzte Funke ( wir hatten im November wirklich beide kaum Zeit für einander aufgrund Haupt – und Nebentätigkeiten). Wir haben uns 2 Stunden unterhalten und er hat auch nachgefragt wie der gestrige Tag etc war- also wir sind öfters vom Thema abgekommen…
    Er hat während dem Thema immer wieder Kontakt gesucht (blicke aber auch seine Hände lagen auf meinen Knien). Bei der Verabschiedung wollte er mich auch nochmal umarmen- hätte ich aber nicht ausgehalten…
    Ich weiß einfach nicht ob er sich jetzt unsicher ist über seine Gefühle etc oder ob es wirklich das Aus ist – er meinte er braucht etwas Zeit um es sich klar zu machen und seitdem haben wir keinen Kontakt…
    Für mich fällt es einfach schwer jetzt kurz vor Weihnachten und Silvester…

    Natürlich hab ich Angst ihn komplett zu verlieren und das er sich nicht mehr meldet.. will ihm natürlich nicht hinterher laufen 🙁

    Antworten
  • Hallo Sabine,
    meine Freundin hat sich vor 3 Monaten nach 7 Jahren Beziehung und 3 Jahren zusammen wohnen,getrennt. Sie sagte, sie empfinde nicht mehr das selbe für mich wie ich für sie. Alles an der Trennung war Merkwürdig. Zum einen bat sich mich, dass ich doch bitte Schluss machen würde, da sie Angst habe, dass es ein Fehler sei, zum anderen kam sie in den zwei Wochen die wir danach noch zusammen gewohnt haben einfach zu mir und sagte mir Sachen wie „Ich weiss du willst es nicht hören, aber ich liebe dich doch noch“ und “ ich könnte mir dich schon als Ehemann vorstellen“ usw. Das war für mich in der Situation immer sehr verwirrend und beschäftigt mich auch jetzt noch. Den Kontakt hab ich 2-3 Wochen nach dem Auszug eingestellt und hab jetzt auch erfahren das sie einen neuen hat. Sie ist seit einiger Zeit in einem Musikprojekt, in der ihr eingebläut wird, dass sie mit 30 noch ein großer Star wird. Ich habe sie nie aufgehalten obwohl wir nur 5 gemeinsame Wochenenden im Jahr hatten. Ich wollte eher eine Famiie gründen aber dachte „Wir schaffen das schon“.
    Jetzt hat sie schon nen neuen und ich steh hier mit jeder Menge Fragezeichen.
    Ist es von meiner Seite aus einfach Verdrängung der Tatsache, dass sie mich nicht mehr liebt?
    Ich hatte sie nach dem Auszug gefragt, ob ihre Aussagen ernst gemeint waren oder ob sie mir nur nicht weh tun wollte. Sie sagte, dass die Aussagen in dem Moment auch ihrem Gefühl entsprachen.
    Sie hatte Borderline und das wusste ich. Ich hab aber auch gemerkt, dass es in den letzten Jahren zunehmend besser wurde, dennoch wirft mich das alles bisschen aus der Bahn.
    Ich gehe mit einem Verwandten von ihr noch regelmäßig trainieren und von ihm weiss ich auch paar Sachen, wie beispielsweise von ihrem neuen. Sie hat den zumindest vor einer Woche kennen gelernt.
    Nichts desto trotz hat sie ihm gegenüber diverse Argumente gebracht, welche nicht wirklich plausibel waren und das „Keine Gefühle“ Argument ganz am Schluss.
    Was ich mich frage ist, ob ich für mich jetzt einfach akzeptieren muss, dass sie nix mehr für mich über hat oder ob es die Umstände sind die uns auseinander gebracht haben.
    Letzteres ist gefühlt einen Tick einfacher zu verarbeiten.

    Gruß Peter

    Antworten
  • Hallo Sabine
    Mein Ex hat vor 7 Wochen schluss gemacht wir waren über eim jahr zusammen und hatten ein einzigen grossen streit sonst ist alles super gelaufen er sagte weil ich nicht für die Zukunft bin aber das ich die richtige bin und alles zwischen uns passt wir sind nehmlich am anfang gut außeinander gegangen er hat mir aber vor paar monate gesagt das ich die liebe seines Lebens bin er wollte Familie mit mir und wir wollten schon anfangen ein Haus zu bauen ich habe dann auch Kontaktsperre gehalten 30 tage habe dann aber mit bekommen das er mit seiner ex ins Bett geht und an einem gemeinsamen geburtstag habe ich einmal Stress gemacht und ihm gemeinung gesagt dann habe ich nochmal fast 30 tage kontaktsperre eingehalten und wollte jetzt mal die Lage checken da er auf Montage ist habe ich gefragt wie es läuft und er hat mich voll blöd angemacht und mir die ganze schuld gegeben und er hätte mir bis zum Geburtstag eine Chance gegeben das hat er aber nie
    Ich liebe ihn und möchte ihn vom ganzen Herzen zurück was soll ich noch tun?

    Antworten
  • Hallo, ich bin fast 4 Jahren mit einem Mann zusammen mit vielen Höhen und Tiefen. Wir hatten sehr oft Streit, konnten nicht miteinander und ohne. Es gab auch öfter Trennungen allerdings nie länger als 3 Tage. Es gab oft Streit aufgrund der Eifersucht meines Freundes und seiner kontrollsucht und seinen plötzlichen provokationen und Streitsucht aus heiteren Himmel. Besonders die letzten 2 Jahre wollte er Karriere machen und wurde aufgrund von Mangel an Empathie gegenüber Mitarbeitern und fehlenden FührungsQualitäten bishin zu Alkoholproblemen gekündigt und in die Reha geschickt von Chef wegen burnout. Ich habe die letzten Monate bzw 1..5 Jahre sehr gelitten, da es 24 stunden immer nur um seinen Job ging und für meine sorgen kaum zeit war. Nach dem Job verlust hat er sich gleichzeit auvh von mir getrennt und einen Rehaplatz bekommen. Wir haben weiterhin Kontakt und vor der Reha waren wir weiterhin intim und ich war fast jeden tag bei ihm die letzte Woche vor der Kur.. Er sagt er hat noch starke Gefühle für mich und hat auch gerne Sex mit mir. Er hat mich weiterhin zum essen eingeladen. Jetzt habe ich von ihm seine Haustürschlüssel bekommen und kümmere mich um seine Wohnung und Post während er auf Reha ist. 1,5 Wochen später habe ich ihn dort besucht ohne Absprache. Er war zuerst sauer hat Streit mit mir gemacht das ich mich amüsierte wenn er Reha macht undSpaß habe, das er seine Ruhe will aber dann wendete sich das Blatt es tat ihm leid wollte zu mir und umarmte mich zärtlich innig am nächsten Tag und er rief mich dann jeden Tag an und verabredete sich mit mir nach seinen Sport Programm. Wir hatten Spaß sind jeden Tag mit meinem Hund Fahrtad gefahren, er hat mich zum essen eingeladen, Kleidung gekauft für mich, er hat bei mir im Hotel übernachtet mehrmals wir hatten Sex und gekuschelt, zusammen gefrühstückt usw es war fast wie Urlaub und hat uns beiden gut getan. Zwischenzetlich sagte er wir sind nicht zusammen er will mir ja nicht weh tun und brachte mich zum weinen und sagte beim vetabschieden “lass und morgen was machen”. Dann rief er mich wieder nächsten Tag an von alleine und wollte mit mir den Tag verbringen und bei mir übernachten usw. Als ich abreiste rief er jeden Tag an und schicke mit eine liebe Karte die ich dann Zuhause im Briefkasten seiner Wohnung geschickt bekam. Wir telefonieren jeden tag ca. 2-3 mal und wenn ich michh mal nicht melde ruft er von der Reha von alleine an letzte Nacht um 2 uhr und wünscht mir dann abends oft liebevoll gute Nacht und träume schön usw ich dachte das er dort was kennen lernen will und extra vorher mit mir Schluß gemacht hat er sag er hat kein Interesse da er eh nur an mich denken müsste . Was soll ich davon halten ? Bin ich jetzt wirklich getrennt ? Es fühlt sich für mich nicht so richtig an aber er sagt es manchmal. Gibt es noch eine Chance das er wieder eine Beziehung möchte ?warum handelt er anders als er redet? Wie soll ich mich verhalten ich will mit ihm zusammen bleiben. Ich bin eine attraktive unternehmungsl u stige berufstätige Frau und er ist 10 jahre jünger als ich. Derzeit beschädigt er sich mal wieder mit sich und seinen leben, wenn ich starke probleme hàtte war/wäre er auch für mich da. Derzeit ist er etwas ruhiger geworden und respektvoller mir gegenüber als vor der Reha aber er fühlt sich da nicht wohl. Was kann ich machen das er zu mir steht. Er hat seinen Freunden nichts erzählt von Trennung und noch BeziehungsFotos auf Facebook von uns. Wie soll ich mich verhalten?liebt er mich noch? Will er sich ernsthaft trennen oder sagt er das nur so aber meint es nicht ernst ? Wenn ich gehe vermisst er mich immer sagt er und er hat starke Gefühle für mich. Er ist sehr launisch emitional schwankend weiß im allgemeinen oft nicht was er will. Was soll ich nun von all dem halten und sind wir wirklich getrennt oder was bereudet das alles ich weiß es derzeit nicht ob er es alles ernst meint mit der Trennung?

    Antworten
  • Hallo 😊
    Mein Freund und ich waren über zwei Jahre zusammen und sind Mitte dreißig (er 40). Das erste halbe Jahr war gut, aber dann wollte ich Schritte voran gehen und dann gings leider stetig bergab. Noch im ersten Jahr zog er zu mir und oft gab es Streit. Auch hat er schon einige Male seinen Koffer gepackt und sich getrennt. Immer wieder ging es eine Zeit gut aber leider keine größeren Schritte voran. Letzte Woche sagte er mir, dass wir doch nicht zusammen passen und er die Trennung möchte. Ich war sehr traurig und wollte die giten Momente hervorheben. Er teilte mir mit, dass er nicht mehr viel für mich empfindet und ich alles kaputt gemacht hätte. Habe wirklich oft Fragen gestellt, war eifersüchtig und ihn öfter angerufen oder war bei Treffen mit Freunden nicht so sehr begeistert. Zudem habe ich ihn Druck gemacht und erfühlte sich eingesperrt. Er zog in einer Nacht/Nebelaktion aus und schrieb mir einen Abschiedsbrief. Ich vermute, dass er bei einem bekannten Pärchen wohnt, welche leider nicht gut über mich denken. Habe ihm nur noch an zwei Tagen Nachrichten geschrieben bzw. angerufen aber er meldete sich nicht. Seitdem hoffe ich, dass er sich doch noch meldet bzw. was für mich empfindet. Heute habe ich mich von seinen Eltern verabschiedet und herausgefunden, dass sein Vater fpr die Trennung war… seine Mutter stand auf seiner Seite. Ich weiß jetzt meine Fehler und habe jegliche Bestätigung vermisst.
    Besteht noch irgendwie Hoffnung, dass er mich doch noch will??

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Schluss mit Liebeskummer?

Du brauchst Hilfe?

Dann nimm hier an meinem kostenlosen Kurs SOS-Liebeskummer teil!

100% spamfrei und direkt in dein Mailpostfach

*: Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst. 

x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen