mein guru <3

Auf den Hund gekommen

Vollkommen klar: ein freundliches, aufgewecktes Wesen. Einer der immer spielen will, aportiert, stundenlang laufen will (um mich beim Sport zu begleiten), eventuell für Agility zu haben ist, den man überall hin mitnehmen kann und der auch mal allein daheim bleibt. Und hübsch sollte er natürlich sein, keine kleine fette unsportliche Tölle sondern ein großer schlanker Hund, der vielleicht sogar ein bisschen etwas majestätisches hat. Gut, dafür müsste ich wohl das Vespa fahren aufgeben, aber ok.

 

Ich suche also t-a-g-e-l-a-n-g im Internet auf diversen Annoncen, weil ich natürlich einen Hund aus dem Heim möchte und keinen schicki-micki-Züchterhund. Immerhin ist das ja auch ein Statement. 😉 Bei Animalhope Nitra ziehe ich schließlich 2 Hunde in die engere Auswahl. Beim Gespräch mit der Betreuerin durch die Organisation wird mir erklärt, dass meine erste Wahl ein sehr temperamentvoller Hund ist, der für einen Hundeanfänger eher weniger geeignet ist, weswegen ich mich für die „zweite Wahl“ entscheide.

Als Balino schließlich ankommt ist mein erster Gedanke: der ist ja viel kleiner als er auf den Fotos ausgesehen hat. Hm. Nach den ersten Wochen stellt sich heraus, gar so aufgeweckt ist er auch nicht, zumindest nicht mir gegenüber, er spielt viel lieber mit anderen Hunden. In der Früh hat er wohl rasch verstanden, dass auch wenn ich aufstehe, Gassi gehen erst gute 1,5h später dran ist, weswegen er sich trollt und einfach weiterschläft. Laufen gehen – naja, geht so, solangs halt nicht heiß ist. Die schweißtreibenden Runden am Sonntag um 11h bei Sonnenschein kann ich entweder vorverlegen oder alleine machen. Mitnehmen am Naschmarkt ist auch anstrengend, weil soviele Gerüche und soviel Leben – da ist es doch viel zu langweilig angeleint unterm Tisch zu liegen. Pft, da bleibt er schon lieber abends allein daheim, ist ohnehin gemütlicher, weil er dann nicht ins Auto springen muss.

Also Wunschvorstellung und Realität sind nach einigen Wochen doch ziemlich weit auseinander. Und ich liebe meinen Hund. Weil ich mich damit abgefunden habe? Vielleicht. Vielleicht aber auch, weil ich ein absoluter Morgenmuffel bin und es einfach toll ist, dass mein Hund mich morgens in Ruhe lässt und nicht sofort raus muss oder spielen will. Weil 1 Stunde auf der Hundewiese für ihn mit anderen Hunden so beglückend und aufregend ist, dass er nicht nur auf mich fixiert ist und ich daher nicht ständig die Unterhalterin spielen muss. Und er sich dort so austobt, dass er dann gerne zu Hause bleibt und ich doch mit der Vespa rumdüsen kann. Weil er vorm Fernseher dann kuscheln kommt und doch sehr anhänglich ist. Kurz: die völlig andere Realität ist deutlich besser verträglich mit meinem Leben.

Und da komme ich dann doch nicht umhin mich zu fragen: Wenn es schon so schwer ist, bei einem Haustier die richtigen Kriterien festzulegen – wie ist das dann erst bei der Partnerwahl?

😉

Herzliche Grüße!

Sabine

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Sehr nett geschrieben, hat mich eben erfreut + erheitert, thx 🙂

Antworten

habe gute Erfahrungen in Partnerwahl -sowohl Hund auch als Mensch – gemacht, erst mal ein PROBEWOCHENENDE zu verbringen. Hat sich in ALLEN Fällen gelohnt 😉 – Sonntagsgruß aus Mainz

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Willst du endlich wissen, warum er sich nicht mehr meldet?

Dann nimm hier an meinem kostenlosen Kurs Er meldet sich nicht mehr teil!

100% spamfrei und direkt in dein Mailpostfach

*: Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem Erste-Hilfe-Kurs. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst. 

x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen