Spieglein Spieglein an der Wand

Ich habe einen Zauberspiegel! Jedes Mal wenn ich reinsehe, sagt er

„Schön, dich zu sehen!“

Gerade wenn es draußen nur noch grau in grau ist und sich das dazupassende Gefühl auch in uns einschleicht tut es wirklich gut, liebe Worte zu hören. Das Tolle daran ist noch dazu, dass dieser Zauberspiegel in meinem Badezimmer hängt und mich somit gleich in der Früh herzlich begrüßt. Das fühlt sich nicht nur super an, man steht mit der Zeit auch wirklich freudiger auf ;-)

Wie die Meisten bereits wissen, nutze ich gerne NLP-Techniken in meiner Arbeit und natürlich auch für mich selbst. Oft höre ich da Vorurteile wie „ist das nicht furchtbar manipulativ?“ und „na da kann ich ja nicht mehr reden wie ich will, da müsst ich ja jedes Mal vorher nachdenken“. ;-)Meine Antwort drauf ist immer „ja stimmt!“ – ich glaube, das bringt Manche endgültig zur Verzweiflung, dazu aber ein ander Mal mehr…

Du willst deinen Liebeskummer endlich angehen? Dann hole dir hier den kostenlosen SOS-Liebeskummer-Kurs:

Interessanterweise habe ich derartige Fragen noch nie zum Thema Autosuggestion gehört. Laut Wikipedia ist Autosuggestion ein Prozess, durch den eine Person ihr Unterbewusstsein trainiert, an etwas zu glauben. „Bei der Autosuggestion wird ein und derselbe formelhaft umrissene Gedanke über längere Zeit in Form mentaler Übungen wiederholt, bis er zum festen Bestandteil des unbewussten Denkprozesses geworden ist.“ Im Prinzip ist die Idee simpel: Welcher Gedanke fühlt sich für dich richtig gut an? Woran möchtest Du glauben? Worin möchtest Du bestärkt werden?

Unlängst hat eine Klientin von mir erzählt, dass sie die Heldin in ihr stärker hervorbringen möchte, aber sie (und auch ihr Umfeld) einfach immer wieder darauf vergisst. Hier wäre autogenes Training ja eine ganz feine Sache. Doch was, wenn man im Alltag einfach auch auf diese Übungen vergisst? Dann wär´s doch fein, wenn man auch so einen Zauberspiegel hätte, nicht wahr??

Meinen ersten Zauberspiegel habe ich heuer im Urlaub gesehen. Er sprach in schwarzen Blockbuchstaben zu mir. Ich war sofort fasziniert, super Idee, nur die Umsetzung noch etwas unfreundlich… Eine Freundin entwickelte den Ansatz sofort weiter: die Botschaft müsse doch in goldener Farbe am Spiegel stehen! Ich hab für mich meine eigene Lösung gefunden:

 

Lippenstift! Hat den Vorteil, dass man die Botschaften immer wieder wechseln und in neuen Farben gestalten kann. ;-) Es ist auch ein wunderschönes Gefühl, sich selbst so eine nette Botschaft zu schicken. Seit Wochen stehen hier liebe Worte für mich am Spiegel und ich freue mich noch immer jeden Tag wieder darüber. Das ist eine sehr nette Art, den Tag zu beginnen und ich erspare mir außerdem, an irgendwelche Suggestionen zu denken *g

Wenn auch Du dich öfters an Deine Heldin, Deine  Mission oder einfach an liebe Worte erinnern willst: mach aus Deinem  Spiegel auch einen Zauberspiegel!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Du brauchst Hilfe?

Dann nimm hier an meinem kostenlosen Kurs SOS-Liebeskummer teil!

100% spamfrei und direkt in dein Mailpostfach

*: Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst. 

x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen