Warum eine Trennung trotz Liebe manchmal sein muss

Trennung trotz Liebe – wann trotz Liebe eine Trennung besser ist

Trennung trotz Liebe – das ist es! Seit Wochen habe ich das Gefühl, so uninspiriert zu sein und nicht zu wissen, worüber ich schreiben soll. Dann kam diese Email heute von einer Frau – und plötzlich war es da. Dieses “Ja Ja Ja, dazu kann ich ganz viel sagen!”-Gefühl. Denn eine Trennung trotz Liebe hat den Grundstein für diese ganze Website, meine Praxis, meine Arbeit gesetzt. Yes, I can relate!

Du Liebe also, von Herzen Dank für deine Email. Und danke dass ich diese Zeilen hier verwenden darf:

Du willst deinen Liebeskummer endlich angehen? Dann hole dir hier den kostenlosen SOS-Liebeskummer-Kurs:


Jetzt habe ich so viel geschrieben..aber ich bin auch so hilflos. Wenn ich wüsste, dass er mich nicht will, dann könnte ich das irgendwann akzeptieren. Aber so kann ich einfach nicht die Hoffnung aufgeben, dass er sich doch umentscheidet…aber das ist unrealistisch…er ist ein sehr konsequenter Mensch.

Kannst du mir Tipps geben zu Trennung wegen Krankheit? Trennung trotz Liebe?


Eine Trennung trotz Liebe – wie unlogisch! Oder?

Trennung trotz Liebe – das klingt unglaublich romantisch und herzzerbrecherisch. Vielleicht ist es gerade deshalb ein Trugschluss. Es klingt als wäre die ganze Trennung unnötig – als wäre eine Trennung nur der richtige Schritt, wenn die Liebe verflossen ist. Und zwar am Besten bei beiden Partnern!

Dahinter steckt der Glaubenssatz, dass wenn 2 Menschen sich wirklich lieben, dann können sie alles schaffen.

Als würde die Liebe wirklich jedes Hindernis überwinden. Ich weiß – Hollywood und Disney gaukelt uns das seit unserer Kindheit vor, deswegen ist der Glaube an die Liebe auch so tief in uns verankert. Leider ist genau diese Idealvorstellung oft der Grund, warum schmerzlich lange an einer Beziehung festgehalten wird, die eigentlich längst keine mehr ist.

Wann eine Trennung trotz Liebe nämlich die bessere Wahl ist

Bei aller Liebe – manchmal ist die Trennung genau deshalb die richtige Entscheidung. Denn es gibt Hindernisse, die kann auch die größte Liebe nicht überwinden. Im Falle der Emailschreiberin zB:

  • Der Partner ist mit einer todbringenden Krankheit geschlagen und möchte auf keinem Fall dem anderen Partner zur Last fallen. Das klingt erstmal unlogisch, aber wenn jemand in Würde sterben möchte und ein Pflegefall zu sein DIE Horrorvorstellung ist, lässt man niemanden mehr an sich ran.
  • Ein Partner wünscht sich aus tiefstem Herzen Kinder, der andere nicht. Das war leider in meinem eigenen Fall so. Es gibt keinen Kompromiss, der einen unerfüllten Kinderwunsch aufheben könnte.
  • Ein Partner hat eine politisch nicht nachvollziehbare (und extreme) Einstellung.
  • Massiv abweichende Lebenseinstellungen. Ich bin zB mittlerweile ökologisch sehr engagiert und könnte nicht mehr mit jemanden zusammen sein, der den Klimawandel verneint und in Sachen Müllvermeidung etc völlig uneinsichtig vor sich hin konsumiert.
  • Bei strenger Ausübung auch unterschiedliche Religionsbekenntnisse.

Die Aufzählung muss nicht vollständig sein, ich freue mich auf eure Ergänzungen in den Kommentaren! All diese Probleme lassen sich ganz leicht zusammenfassen:

Eine Trennung trotz Liebe wird notwendig, wenn man auf Werteebene keine Einigung findet

Es gibt Abweichungen auf der Werteebene, die eine Passung unmöglich machen. Die gute Nachricht ist – wenn euer Problem NICHT auf Werteebene bestand, dann liegt der Grund für eure Trennung wo anders und ist im Normalfall mit Begleitung gut aufzuarbeiten. Erfahre hier mehr über die Themen Beziehung retten, Ex-zurück und ob er dich noch liebt! 

Für alle, die meinen Videotrainer gebucht haben – ihr wisst, warum es hier so schwer ist. Die 4. logische Ebene wirkt auf die gesamte Pyramide und ist massgeblich bestimmend für die gesamte Identität eines Menschens. Daher ist ein Problem auf dieser Ebene auch nur sehr schwer zu lösen. In meinem Fall hatte ich monatelang die Frage im Kopf:

Wie kann ich ihm in der Beziehung treu sein und gleichzeitig auch mir?

Damit habe ich nicht körperliche Treue gemeint, sondern die Frage, wie kann ich in dieser Beziehung bleiben, wie kann ich seiner Vorstellung einer (kinderlosen) Beziehung treu bleiben, und gleichzeitig meinem Herzenswunsch, ein Kind zu haben? Es lässt sich nicht vereinen. Auch wir haben es nicht geschafft – und mussten uns trotz Liebe trennen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Warum Trennung trotz Liebe für den Liebeskummer gar keinen Unterschied macht

Ich weiß – eine Trennung trotz Liebe scheint so unlogisch. Bitte glaub mir, ich habe monatelang nach Lösungen gesucht. Ich bin die Erste, die weiß wie UNNÖTIG sich eine solche Trennung anfühlt.

Aus heutiger Sicht – nach fast 10 Jahren Erfahrung in der Einzel- und Paarbegleitung – würde ich gern ein paar Gedanken mit dir teilen, die dir vielleicht helfen:

  1. Bitte glaub mir – dein Schmerz bei einer Trennung trotz Liebe ist nicht größer als bei jeder anderen Trennung. Das ist nur in deinem Kopf! Das sind deine Gedanken, deine Glaubenssätze, aber rein real gesehen tut diese Trennung nicht mehr weh als jede andere!
  2. Einer LIEBT immer noch! Zumindest einer, und zwar der, der verlassen wird! So gesehen ist jede Trennung eine Trennung trotz Liebe.
  3. Der Grund für eine Trennung ist fast immer, dass man sich ein gemeinsames Leben nicht mehr vorstellen kann. Das muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass man sich nicht mehr liebt.
  4. Fehlende Liebe ist gar nicht so oft der Grund für eine Trennung! Es ist erstaunlich, wie viele Menschen sich nämlich damit arrangieren können! Ich erlebe in meiner Praxis täglich Menschen, die sich von Grund auf sogar bemühen, die Liebe wieder zurück zu holen. Als Paar, als Teil eines Paares, als Verlassene/r.
  5. Fakt ist, niemand wird gern verlassen. Niemand niemand niemand. Egal was der Grund ist.

Ehrlich gesagt – ich führe diese Praxis jetzt seit 2011. Mit aller Liebe, von ganzem Herzen und auch ich brauche immer wieder viel Mut. Ich habe noch KEINE EINZIGE Trennung begleitet in all diesen Jahren, bei der der/die Verlassene die ausgesprochenen Trennungsgründe akzeptiert hat. Wenn man liebt, akzeptiert man im ersten Moment einfach GAR KEINEN Grund. Alles scheint überwindbar, jede Erklärung wird mit “aber daran hätten wir doch arbeiten können” vom Tisch gefegt.

Und vielleicht ist das die große Kunst bei einer Trennung trotz Liebe – anzuerkennen, dass manche Themen einfach nicht bearbeitet werden können. Weil sie so immanent und mit der Person verknüpft sind, dass einfach die einzige Lösung eine Trennung ist. Eine Trennung trotz Liebe. In Liebe.

Von Herzen alles Liebe!

Sabine

PS: Ich sage es immer wieder – hol dir Hilfe bei der Verarbeitung der Trennung! Schnapp dir den Videotrainer – mit nur wenigen Klicks kannst du schon loslegen! Oder arbeite direkt mit mir!

PPS: Hier noch weitere Artikel, die für dich interessant sein könnten:

Er will keine Beziehung

ON OFF Beziehung

Bitte fühl dich frei, hier weiter herumzustöbern! Und wenn DIR dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn gerne!

17 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Hallo liebe Sabine, vielen Dank für Deine Arbeit und Deine Hilfe. Aber auch für dieses Thema. Auch ich wuwmitrde mit den Worten verlassen, das er mich nachwievor sehr liebt, aber trotzdem unwiederbringlich geht. Der Schock saß tief. Die Begründung absolut absurd. Heute nach 3 Monaten weiß ich, dass er alkoholkrank ist und es sich nicht eingestehen kann. Das habe ich im Nachhinein von einer Verwandten erfahren. Seit vielen Jahren ist die Familie verzweifelt an ihm dran, dass er es erkennt und angeht. Ich wollte es unbedingt verstehen, aber wie? Jetzt hab ich angefangenbeibfach zu akzeptieren. Danke! Liebe Grüße Andrea

Antworten

Danke liebe Sabine ! Gut das du es nochmal so deutlich benannt hast – das bräuchte ich wohl gerade als letztes Mosaiksteinchen. In meinem Fall war sein Lebensziel (nach zwanzigjähriger klassischer Ehe): polyamor zu leben.

Antworten

Dem verlassenen Partner zu suggerieren, dass man ihn natürlich auch immer noch liebt, scheint ebenfalls ein gängiges und sehr perfides Mittel von Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstruktur zu sein. Damit hält er den anderen, im schlimmsten Fall lebenslang, an der Angel.

Antworten

Liebe. Sabine,

danke für Deinen Artikel! Ja, ich kenne die Trennung trotz und in Liebe.

In meinem Fall keimte nach acht Jahren Ehe der Kinderwunsch auf. Wir beide waren bisher verbunden und erfüllt von unserer gemeinsamen Arbeit in der eigenen Firma. Als die Schwangerschaft unerwartet schnell passierte, waren wir beide sichtlich geschockt und unvorbereitet. Kurz vor der Geburt ging ich zurück in die alte Heimat mehrere hundert Kilometer entfernt. Wir schafften es nicht in der kurzen Zeit ein Haus zu finden, denn wir wollten beide nicht, dass unser Kind in einer kleinen Wohnung über der Firma aufwuchs. Damit begann die Entfremdung oder vielmehr mein neuer Weg als Mutter und er verharrte in der Position des kinderlosen, denn er musste nun meinen Job in der Firma mit übernehmen und hat sich kaum Zeit mit seiner Familie genommen.

Nach drei Jahren räumlicher Trennung, einigen gescheiterten Versuchen meinerseits die Familie zusammen zu führen, entschied ich mich für die Trennung. Ich liebte ihn und bin mir sicher, dass ich ihn heute noch liebe, so wie er, der es mich auf seine Weise spüren lässt und es mir regelmäßig sagt.

Ein Gemeinsam gibt es nicht mehr, ich bin Mutter geworden mit allen Pflichten und mit jedem Zauber, der dieser wundervollen Aufgabe inne wohnt, er hat sich die Chance genommen, Vater zu sein. Es gibt keine regelmäßigen Treffen, keiner leidet darunter, vor allem nicht das Kind. Unsere Verbindung ist geprägt von Respekt und Wertschätzung. Die Scheidung, ich wollte sie, geht ihren Weg. Wir vertrauen einander, gerade weil wir uns lieben und kennen und sind uns nach wie vor sehr verbunden und kümmern uns umeinander. Es gibt keinen Streit, keinen Hass, keine Missgunst, nur zwei gebrochene Herzen, die trotz liebe eben nicht alles überwinden können.

Ich respektiere den Zweifel, der mich manchmal plagt, ob ich wirklich alles versucht habe, eine Trennung zu vermeiden, aber wie du schon geschrieben hast, manchmal ist trotz Liebe kein gemeinsamer Weg möglich. Liebe überwindet NICHT alles!!

Danke Sabine!

Antworten

    liebe viktoria,
    was für eine herzbewegende geschichte – danke dass du sie mit uns geteilt hast! das sind genau diese themen und geschichten, auf die ich hinaus wollte!

    Antworten

Hallo Sabine,
seit mehreren Wochen lese ich deine Texte zum Liebeskummer. so auch diesen Text. Deine Gründe für eine Trennung trotz Liebe lesen sich zumindest für mich, sehr pragmatisch. Das ist in diesen beschriebenen Konstellationen hilfreich, besonders wenn man ein gefestigter Mensch ist. Das war auch ich früher. Seit einigen Resignationen vor der Liebe, schwanke ich momentan sehr darin. Also in meiner Festigung, also in dem wie wichtig meine Bedürfnisse sind und ob sie nicht doch sehr überhöht und ungerecht dem geliebten Menschen gegenüber sind. Darum habe ich ein paar Ergänzungen zu der Trennung trotz Liebe zu machen. Wenn man jemanden liebt und trotzdem kindlich und unangemessen auf sein vermeintliches Fehlverhalten reagiert, kann dies diese Person auch sehr verletzen. Wenn das oft geschieht, kann man sich überlegen ob man diesen Menschen nicht lieber freilässt aus den eigenen Wünschen, die vielleicht nicht die seinen sind, da man sich sonst gegenseitig nur noch verletzt, bzw. auf die nächste Verletzung wartet. Das kann sehr wahnsinnig machen.
Eine andere Sache ist wieder die mit dem Kind. Eine Situation in der, trotz Verhütung eine Schwangerschaft entsteht und man wird nicht zu einem Abbruch gedrängt aber der Partner macht unmissverständlich klar, dass er keine Kinder will, obwohl man selbst gerne der Natur seinen Lauf lassen will, ist auch oft ihne Trennung nicht zu lösen. Wenn man um jeden Preis zusammenbleibt, leiden Partnerschaft und Kind, wenn man sich trennt, schwanger und allein hat der ehemalige Partner die Chance sich frei mit dem Thema zu beschäftigen, während man sich, trotz Liebe, befreit von negativen Kommentaren zum Kind, zur Person, zu den verschiedenen Verhütungsmethoden, zur Einschränkung.
Dies waren beides Beispiele aus unreifen Beziehungen bzw. aus teilweise zerstörerischen Mechanismen in Beziehungen. Ich denke nur, dass das häufiger vorkommt, obwohl man es sich nicht eingestehen will. Deswegen schrieb ich das hierher und hoffe, dass es zumindest für manche, den Rücken stärkt, sich nicht zu unterdrücken.
Danke für deine Texte Sabine!

Antworten

Hallo! Auch ich habe meinen Partner verlassen, obwohl ich ihn sehr liebte. Aus dem Gefühl heraus, dass er trotz Ende 30 noch sehr unreif war, ich das Gefühl hatte, dass er mich immer etwas verändern wollte und nicht 100% hinter der Beziehung stand. Ich hatte das Gefühl, dass er meine Bedürfnisse nicht ernst genug nahm. Hinzu kam fehlendes Interesse an Sex miteinander seit Jahren von seiner Seite. Viel sprechen und sogar eine Paartherapie änderten es nicht. Letztenendlich habe ich fremdgeknutscht (was mir in meinem ganzen Leben noch nicht vorher passiert war) und mich als Konsequenz daraus sofort getrennt. Es ist fast zwei jahr her, die Liebe ist auf beiden Seiten nach wie vor da und es ist ein täglicher Schmerz. Bis jetzt haben wir dennoch nicht wieder zusammengefunden, weil wir immer
noch nicht wissen, wie die Differenzen funktionieren sollten. Der Kopf hält bei beiden dagegen. Noch konnten wir beide endgültig loslassen. Es bedarf viel Arbeit, diese Gefühle entgültig zu verarbeiten. Ich selbst bin mittlerweile sogar wieder in einer Beziehung. Diese Trennung war die schlimmste, die ich je erlebt habe.

Antworten

Liebe Sabine, genau zum richtigen Zeitpunkt kam Dein Artikel in meinen Briefkasten geflattert. Danke! Ich durchlebe seit einigen Wochen einen unvergleichlichen Kummer wegen einer Trennung, bei der ich diejenige war, die gegangen ist. Eben wegen jener unüberwindbaren Differenzen in der Art, das Leben und die Menschen zu sehen. Der Gedanke kam mir noch nie, dass ja in uns allen der Glaubenssatz wirkt, dass Liebe alles überwindet. Und so ist es auch schwierig, Menschen zu finden, denen ich meinen Kummer mitteilen kann. Ich erlebe dann nur Kopfschütteln. Wenn ihr euch liebt, wieso trennst du dich dann? Es ist sehr einsam um mich herum. Die wenigsten verstehen wirklich, dass so unterschiedliche Weltanschauungen eine Beziehung unmöglich machen. Für mich ist es mit den Jahren essentiell wichtig geworden, dass mein Partner sich, genau wie ich auch, entwickeln möchte. Daß er bereit ist, in sein Inneres zu schauen und den steinigen Weg der Selbsterkenntnis zu gehen. Im Fall des Mannes, den ich verlassen habe, obwohl ich ihn liebe, hat sich in 3 Jahren nichts bewegt. Ich konnte und wollte die Hoffnung nicht aufgeben, dass er sich um seinetwillen und damit um unseretwillen auf den Weg macht, in die Tiefe zu gehen und diese auszuloten. Und ich muss sagen: von dieser Illusion Abschied zu nehmen, daß der Mensch sich am Ende doch noch geändert hätte, ist der schwerste Part. Und manchmal habe ich Angst, dass ich das Loslassen nicht schaffe. Denn, liebe Sabine, im Moment (nach ca 6 Wochen ) wird der Schmerz auf einmal unerträglich, vielleicht weil die Realität langsam in mein Hirn sickert. Es ist ist endgültig! Er wird sich nicht ändern. Und trotzdem suche ich ihn in der ganzen Stadt und widerstehe Stunde um Stunde dem Drang, ihn zu kontaktieren. Wenn es noch eine Chance für uns gibt, dann dadurch, dass wir beide gereift sind an den Trennungsschmerzen, wenn wir uns diesen stellen. Ich für meinen Teil versuche es so gut ich es vermag. Und das fordert alles an Kraft, Verstand, Mut und Vertrauen was noch in mir ist. Danke dir nochmals dafür, dass du so auf den Punkt gebracht hast, was wir alle eigentlich intuitiv wissen, aber bisher nicht greifen konnten. Anne

Antworten

    liebe anne,
    es ist genau so. wenn der zeitpunkt kommt, an dem die eigene entscheidung realität wird und man erkennt, dass auch der andere nicht mehr kämpft und keine entsprechenden schritte macht… das ist der übertritt in die trennungsphase 4, da bäumt sich noch einmal alles innerlich auf!

    Antworten

Liebe Sabine,
vielen Dank für deinen Beitrag. Ich trenne mich gerade von meinem Partner, obwohl ich ihn liebe und das ist unendlich schwer. Wir haben 2 Kinder und haben uns ein Unternehmen aufgebaut an dem ich auch sehr hänge. Das macht es doppelt schwer. ABER ich will nicht mehr diese Beziehung leben, Es fehlt Nähe, Zeit zusammen, gemeinsame Zukunftspläne. Er bezieht mich nicht ein und macht sein Ding, erwartet von mir zurückzustecken, damit er sich leben kann und das ohne Absprache. Ich mach mich jetzt unabhängig von ihm und beginne mein eigenes Leben zu leben. Es ist sehr schmerzhaft. Ich habe Angst, wenn er es realisiert, dass es mir wirklich ernst ist und die Papiere auf dem Tisch liegen, er das erste mal emotional wird und ich dann einknicke. Aber dann werde ich nicht mehr zurück können, weil ich einfach schon zu weit gegangen bin und das trotz Liebe. Ich habe meine Grenzen erkannt und gehe immer weiter, obwohl ich nicht weiß wohin.Es ist krass, beängstigend und es wäre sicherer zu bleiben. Aber da wäre ich unglücklich und deshalb tu ich es einfach, man lebt nur einmal… Und ich hoffe, es wird alles gut!

Liebe Grüße
Denise

Antworten

    liebe denise,

    das klingt, als wärst du bereits entschieden und das ist fast immer der wichtigste schritt. ich begleite immer wieder menschen dann trotzdem noch beim “durchhalten” – also falls das auch für dich ein thema ist … melde dich gern! ganz viel herzmut, sabine

    Antworten

Hallo liebe Sabine, auch ich habe eine Trennung hinter mir, ziemlich genau vor einem Jahr. Mein Partner ist spielsüchtig und als ich erkannt habe, dass all meine Versuche ihm zu helfen, nichts bei ihm bewirken, musste ich mich trotz großer Liebe so entscheiden. Denn die Spielsucht macht nicht nur den Spieler krank!

Antworten

    liebe mel,

    du hast so recht!! danke auch für dein beispiel, das ist ein paradefall für eine trennung trotz liebe!! und ja, es macht ganz viel, nämlich co-abhängig! vielleicht ist der artikel für dich interessant! alles liebe, sabine

    Antworten

Hallo liebe Sabine, ich finde Deine Arbeiten voll prima und menschlich sehr ausgereift, Was ich mit inzwischen 71 Jahren wohl sagen darf.. Das Video “Trennung trotz Liebe” habe ich mir gerade angesehen und ein großes zustimmendes Ja zu Deinen Hinweisen eben auch auf die Grenzen eines gelingenden Zusammenlebens. Das schützt vor jahrelangen quälenden Schuldgefühlen und entsprechendem unnötigem Schmerz bei der Selbstwahrnehmung zu einer souveränen ausgereiften Persönlichkeitsbildung. Für beide Beteiligten. Herzlichen Gruß, alles Gute und mach weiter so in Deiner direkten unprätentiösen und doch außerst empathischen Art,
Lieben Gruß, Hartmut aus Köln

Antworten

    lieber hartmut,
    vielen dank für deine worte!! darf ich dir noch den tipp geben, bitte lieber nicht mit nachnamen zu kommentieren – jeder der deinen namen mal googelt, wird dich dann finden. ich hab ihn jetzt schon gelöscht 😉 alles liebe!

    Antworten

Danke, Sabine, für dieses erfrischende Video ! Bei mir stimmt die Werte-Ebene, was meinen “Ex” betrifft… Und : ER liebt mich, – das lässt er mich noch immer spüren : ) und ICH liebe ihn auch noch immer… Aber es ist trotzdem der quälende Prozess einer Trennung trotz Liebe, weil ich ein ziemlich kompliziertes, sensibles Menschenkind bin und er ein sympathischer Narzisst.
Eine Zündstoff-reiche Kombination… die beide auslaugt !

Unsere Bemühung, als “gute Freunde” weiter in Kontakt zu bleiben, ist auch eine ziemlich anstrengende Achterbahnfahrt…
Ach, das Leben und die Liebe sind manchmal so verwirrend, dass es wunderbar ist, auf jemanden wie Dich zu treffen, um wieder auf den richtigen Kurs zu kommen, statt in den Wasserstrudeln unter zu gehen.

Mit lieben Grüßen
Susanne

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Du brauchst Hilfe?

Dann nimm hier an meinem kostenlosen Kurs SOS-Liebeskummer teil!

100% spamfrei und direkt in dein Mailpostfach

*: Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst. 

x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen