Vergiss mein nicht

Vor einiger Zeit habe ich den Film “Vergiss mein nicht” (eternal sunshine of the spotless mind) gesehen. In den Hauptrollen Jim Carrey und Kate Winslet. Der Trailer zu dem Film ist zwar leicht im Netz zu finden, stellt den Film aber als Komödie dar – und das ist er ganz und gar nicht. Solltet ihr übrigens den Film lieber ansehen (er ist wirklich sehr empfehlenswert!), dann rate ich euch, hier nicht weiter zu lesen, da ich die Handlung verrate …

Warum schreibe ich hier darüber? Weil mich der Film sehr nachdenklich gemacht hat. Es geht um ein Liebespaar, dass sich langsam immer mehr auseinanderlebt und gleichzeitig aneinander aufreibt. Das Ende der Beziehung gipfelt darin, dass sich Clementine (Kate Winslet) jede Erinnerung an Joel (Jim Carrey) löschen lässt. Mit Hilfe einer neuen Methode der Lacuna Inc werden dabei über Nacht in Form einer Art Brainwash sämtliche Erinnerungen an den früheren Partner ausgelöscht.

Als Joel Clementine wieder trifft, weiß sie nicht wer er ist – und er stürzt ins Bodenlose. Da erst erfährt er von der Möglichkeit, Erinnerungen löschen zu lassen und entscheidet sich, Clementine ebenfalls löschen zu lassen.

 

Du willst deinen Liebeskummer endlich angehen? Dann hole dir hier den kostenlosen SOS-Liebeskummer-Kurs:

Der Gedanke ist doch sehr verlockend oder? Schlechte Erinnerungen über Nacht löschen lassen, am morgen als neuer Mensch aufwachen und kein Kummer, kein Schmerz mehr.

Ich kann das verstehen, mit dem Löschen verschwindet der Schmerz – und das wollen immerhin die meisten meiner Klienten. Dennoch – wenn die Möglichkeit tatsächlich bestünde – würdest du es auch wirklich tun?

Wollen wir das? Zu welchem Preis würden wir da den Schmerz vermeiden? Es heißt doch immer, unsere Erfahrungen prägen uns – nur wie sollen sie uns prägen, wenn wir sie ausgerechnet löschen lassen? Den oder die Ex zu löschen heißt ja nicht nur, die traurigen Momente zu vergessen, sondern einfach alles. Würdest du gern gelöscht werden?

Andererseits – heißt es dann im Umkehrschluss, dass alle die sich nicht löschen lassen wollen, Masochisten sind? Einer meiner Kollegen meinte mal, er stellt allen seinen Klienten die Frage, ob sie wirklich wollen, dass der Schmerz mit einem Schnipp vorbei ist. Die wenigsten entscheiden sich dafür. Vielleicht weil wir tief drin wissen, dass der Schmerz uns heilt?

Der Film endet übrigens genauso spannend wie er begonnen hat. Die beiden treffen sich nämlich als völlig Unbekannte wieder. Und verlieben sich aufs Neue … Der Vorteil dabei – keinerlei Vorurteile, keine alten Muster, Gewohnheiten, Dinge die einen nerven. Völliges Neuentdecken der gleichen Person. Man kann sich als Zuschauer nun in der Annahme wiegen, dass sie es diesmal schaffen … oder?

Was die eigentliche Botschaft des Filmes ist (so es nur eine geben soll) ist offen. Vielleicht: Liebe überwindet alles? Als Romantikerin plädiere ich jedenfalls darauf. 🙂

11 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

liebe sabine,
danke für das beispiel mit dem bus. man vergisst nach kürzester zeit (weil man ihn ja auch gern wieder hätte….;-)), dass genau ER der fahrer des busses war, aus dem ich gnadenlos während der fahrt rausgeschmissen wurde…….
das meine heilung jetzt ansteht- das habe ich jetzt verstanden. ich bin wertvoll, auch wenn ER mich wie einen müllbeutel “entsorgt” hat. ohne ein wort. ohne eine erklärung und ohne eine träne……es sei eine “befreiung” für ihn gewesen…..puh ….das muss man erst mal verpacken! und auch wenn seine gründe für mich heute absolut nachvollziehbar sind, so muss ich mich doch fragen- warum will ich ihn eigentlich wieder? will ich das nochmal erleben…..nei n!!!!!! das ist die antwort. ich habe (mit 47jahren!) noch nie zuvor solchen liebeskummer gehabt. und woher will ich eigentlich wissen, dass er beim nächsten mal nicht wieder so gnadenlos die reissleine zöge…….stat t die probleme mit mir gemeinsam anzugehen und vielleicht auch mal bei sich zu gucken, statt sich nur von mir angegriffen zu fühlen……mir ist auf alle fälle bereits sehr bewußt, dass ich wahnsinnig viel aus dieser trennung gelernt habe. ich danke dir für diese seite, lieben gruß ivonne

Antworten
Sabine Weiss
30. Januar 2016 0:56

liebe ivonne,

meine antwort hat sich etwas verspätet – sorry!
ja warum ist das so… ich hab mich das auch schon oft gefragt. ich glaub wir haben alle irgendwann mal gelernt, dass nur der der uns verletzt auch den schmerz wieder nehmen kann.

vielleicht hilft ein wenig biochemie – tatsächlich springt bei liebeskummer das suchtzentrum im gehirn an und das bedeutet, dass du effektiv einen entzug erlebst. und klar ist dann natürlich auch, wer dein “dealer” ist 😉 und nachdem langsam trennen nur schwer möglich ist (ich persönlich halte gar nichts davon, schon gar nicht vom “freunde bleiben” – aber dazu vielleicht ein ander mal mehr …) ist es quasi wie ein kalter entzug und doppelt hart. .

halte durch – es wird besser, versprochen! dein körper stellt sich wieder um und wenn du konsequent auch dran bleibst und versuchst die lektionen aus dem liebeskummer-ku rs umzusetzen, müsste es umso rascher klappen!
alles liebe! sabine
PS: vielen dank auch für dein lob, das freut mich sehr 🙂

Antworten

Hallo, ich finde es sehr traurig, dass man einfach einen menschen so schnell vergessen oder aUS dem Gedächtnis löschen kann. Ich frage mich immer noch wieso er sich nicht meldet, warum ich ihm nicht fehle, immerhin haben wir eine zeit zusammen gelebt. Sind nur die nicht schönen Erinnerungen an mich übrig geblieben. Bei mir ist es so, dass obwohl er mich verletzt hat, vermisse ich ihn, habe immer noch Gefühle für ihn und ich denke leider nur an schöne Erinnerungen. Da es wohl so ist, würde ich auch gerne einfach ihn aus meinem Kopf löschen können 🙁

Antworten
Sabine Weiss
30. Januar 2016 0:56

hallo nicole,

das ist nur zu verständlich … beim verlieben und beim trennen gibts immer die rosa brille. in beiden fällen stimmt sie nicht ganz …
dass er nicht an dich denkt oder dich nicht vermisst kannst du nicht wissen, du weißt nur, dass er sich nicht meldet. das sind 2 verschiedene dinge!
alles liebe,
sabine

Antworten

Hallo, meine Beziehung, die gescheitert ist, passt nicht in das Schema einer “normalen” Beziehung. Er hatte eine konkrete Vorstellung, die ich erfüllen musste, ansonsten, und das hat er mir auch immer gesagt, würde er gehen. Ich habe mein bestes gegeben und bin gescheitert. Ich habe versucht es zu verheimlichen. denn ich wollte ihn nicht verlieren, aber er hat es herausgefunden und das Ende war sehr schlimm. Ich möchte
hier auch nicht schreiben was er gemacht hat, aber das werde ich noch lange verarbeiten müssen. Ich hoffe aber, dass ich hier Dinge für mich mitnehmen kann, die mir helfen und ich bin froh, dass es die Möglichkeit gibt. Danke!

Antworten

    liebe isabel,
    es ist vollkommen in ordnung hier nicht mehr zu schreiben, das wäre auch gar nicht der richtige platz dafür!
    ich wollte dir gerade vorschlagen mir zu mailen, habe aber gesehen, dass du das schon gemacht hast. dort mehr 🙂
    alles liebe! sabine

    Antworten

Ich würde niemals meinen Expartnrer, der mich 17 Jahre begleitet hat aus meinem Gedächtnis löschen. Es ist doch auch meine Zeit, Entwicklung und Erinnerungen, die mich prägen.
Es stimmt, es tut so sehr weh. Mein Körper schreit nach ihm auch wenn ich weiß, dass wir keine Chance mehr haben.
Danke für das Beispiel mit dem Busfahrer!

Antworten

Danke das es diese Möglichkeit gibt meine erste Nacht und ich fühle mich einsam weine und weine ein Bus sehr guter Vergleich mein Herz drückt
Vergessen möchte ich den Schmerz
Wut lag viel in ihr und Traurigkeit in mir
Werde wohl viel lernen und meinen Weg gehen bin noch sehr unter Chock

Antworten

Hallo Sabine. Ich arbeite seit fast 2 Jahren daran ” die Liebe meines Lebens ” zu verarbeiten.
Ich hatte auch noch nie so sehr Liebeskummer. Mir 52! Und ich arbeite auch als Heilpraktikerin für Psychotherapie. ….nützlich war das bisher nicht! Ich wusste mit ca 20 dass ich mal vor Jemand stehe und einfach WEISS DER ist es. Das ging mir mit ihm so. Er ist Verheiratet und hat nie falsche Versprechen gemacht. Et hat sich auch in mich verliebt. Nach 1 Jahr hab ich das beendet (wir hatten keinen “Verkehr “) ich sah ihn allerdings beim Tanzen regelmäßig. Danach gab es eine 2 kurze Beziehung mit einem anderen Mann….konnte nicht funktionieren…klar…ich bin FAST drüber weg. Wir stehen in losem Kontakt weil Kontakt Abbruch es bei beiden nur schlimmer gemacht hat.
Ich hab akzeptiert das es nicht geht.
DOCH WAS soll ich daraus lernen?
Die Erinnerung würde ich sehr gerne löschen!

Antworten

    liebe helga,
    selbst ist man meistens nicht im Stande, sich mit dem erlernten Wissen zu helfen. Auch ein Herzchirurg kann sich nicht selbst operieren! Zum Glück gibt es ja dann andere/außenstehende Spezialisten wie mich! 😉

    Antworten

Ich würde es sofort löschen lassen. Der Schmerz, die Wut, die Enttäuschung, sind größer als die positiven Erinnerungen.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Du brauchst Hilfe?

Dann nimm hier an meinem kostenlosen Kurs SOS-Liebeskummer teil!

100% spamfrei und direkt in dein Mailpostfach

*: Mit einem Klick auf den Button trägst du dich meinen Newsletter ein und startest mit dem 7tägigen Erste-Hilfe-Kurs bei Liebeskummer. Danach erhältst du weiterhin max. 2 monatliche Updates zu neuen Artikeln und Aktionen rund um Beziehungsthemen. Du kannst dich am Ende jeder Mail mit einem Klick abmelden. Weitere Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung, die du mit Klick auf den Button akzeptierst. 

x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier kommst du zu meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen